KfW70 Hausangebot - passt diese Heizzung?

Diskutiere KfW70 Hausangebot - passt diese Heizzung? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir haben vor uns ein Haus bauen zu lassen und sind mit mehreren Anbietern (GÜ) in Kontakt. Ich werde diesen Bericht hier in mehreren...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. 79Alex23

    79Alex23

    Dabei seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    66***
    Hallo, wir haben vor uns ein Haus bauen zu lassen und sind mit mehreren Anbietern (GÜ) in Kontakt. Ich werde diesen Bericht hier in mehreren Unterforen posten, da es sich um das große ganze, aber um Wand, Heizung, Fenster, Dachsolierung dreht – halt all das was gut ausgeführt werden soll um möglichst teure Folgekosten zu sparen / vermeiden.
    Das Haus wird größtenteils von Subunternehmern des GÜ erstellt und wir können bei gewissen Gewerken mitarbeiten (Eigenleistung)

    Also, um was geht es:

    Haus ca. 190m² groß, zwei Stockwerke, versetztes Pultdach mit angegliederter Doppelgarage!
    Zimmer: Eingangsflur, Bad EG, Technikraum, Waschraum, großer offener Wahn-Ess-Küchenbereich, Gästezimmer, OG = Bad, Kind, Arbeiten, Schlafzimmer und 2 Ankleiden, mit Flur (Galerie)

    Ich schreibe hier mal, was in dem Angebot drinstand mit der Bitte um sachliche Auskunft ob es hie r möglich ist den kfW-70 Wert zu erreichen, OHNE teuer den Heizstab zu beanspruchen.
    Und die Frage ALLER Fragen – wieviel darf / SOLL so etwas kosten!?

    Beginn Text:


    Erstellung des Energiebedarfsnachweises nach Energieeinsparverordnung 2009 als KFW Effizienzhaus 70 und Ausführung eines Blower Door Test.
    Außenwand: Pumix HW 0.10 W/mK 36,5er Wandstärke

    Innenwände: Tragend = 24er Pumix; Nicht tragende Wände: 11,5er Pumix

    Decke über EG und Garage: Filigrandeckenelemente schalungsglatt; Wärmedämmende Deckenrandschalung

    Flachdachgarage: Stahlbetondecke; Dampfsperre auf einer Grundierung; Wärmedämmung nach Energiebedarfsnachweis; Flachdachabdichtung; Kiesschüttung, Dachrandabdeckung und Wandanschlussprofile

    Fenster: Ideal 6000; Dreischeibenverglasung Ug 0.64 W/m²K; 6-Kammerausbildung und Bautiefe 80mm; Farbe innen = weiß/ außen RAL7016, Beschalg Winkhaus mit zwei Pilzköpfen; Montage nach Energiesparverordnung 2009; Anzahl Fenster: 14 und 2xEckfenster!

    Rolladen: Kunststoff Aufsatzkasten Raumseitig geschlossen (Revisionsschat außen) mit elektrischem Antrieb roka therm; Rolläden aber nur 7 Stück!

    Haustür: Aluminium Haustüranlage 2,01 x 2,25 RAL 7016; gedämmtes Aluminium, Wärmegedämmte Dreikammer Konstruktion mit 91mm Bautiefe und mittlere Kammer aus Thermoblockschaum, 3 Fach Sicherheitsverriegeleung.

    Garagentor: Normstahl; Decken Sektionaltor 5,01 x 2,125m inkl. Antried und 2 Handsendern (42mm isoliert)

    Wärmepumpe: Luftwasserwärmepumpe Buderus Logafix Luft – Wassser – Wärmepumpeneinheit wpl80 arr mit Pufferspeicher und Warmwasserspeicher

    Fußbodenheizung: Komplett EG und OG (außer Garage) mit elektrischen Stellantrieben

    Kontrollierte Wohnraumlüftung: vallox


    Innenputz: Maschinengipsputz, Bäder = Kalkzementputz

    Estrich: EG und Garage = Bitumenschweißbahn S4 G200 60mm Fließestrich; OG = 60mm Fließestrich

    10 Innentüren; 2 Feuerhemmende Türen

    Dachdämmung: Mineralfaserdämmung 180mm WLG 035 entsprechend des Energiebedarfsnachweises, mit dampfdiffusionsoffener Folie (winddicht verklebt) und Gipskartonplatten auf einer Traglattung; zusätzlich = Isover Integra UKF1 in 50mm WLG 035 (Unterspann Klemmfilz)

    Wärmegedämmte Bodeneinstiegsluke 60 x 120

    Stahlbetontreppe

    Dach: Pfettendachkonstruktion mit Kehlbalkenlage als versetzte Pultdächer, Kammergetrocknetes Konstruktionsvollholz; Untersicht der Dachüberstände mit gehobelten Fichtenholzbrettern, Einlattung bestehend aus: Traglattung, Konterlattung und diffussionsoffener Dachunterspannbahn mit Stoßüberlappung

    Dacheindeckung: Braas Ziegel auf Doppellattung inkl. Aller Formteile für Ortgang, First, Grat und Belüftung

    Regenrinne: Zink, inkl. Formteile und Befestigungsmaterial.

    Kamin: Isolierschornstein mit unglasierten Rohren, ink. Erforderlicher Formteile

    Außenputz: mineralischer Unterputz

    Elektro: Busch-Jaeger Reflex SI alpinweiss

    Steckdosen = 61; Leuchtenauslaß = 23; Antennenstecker = 3; Telefon = 3; Außensteckdose = 1; Sprechanlage = 1.

    Sanitärvorinstallation: Waschmaschinenanschluß, Kaltwasserzapfstelle Garten & Garage; Badanschluss im EG, Küchenanschluss, Unterputzspülkästen für Hänge-WC

    Fensnterbänke: Steinfesnterbank: Innen = 2cm, außen = 3cm

    Vom Bauherren zu erbringen / NACH vorheriger Anleitung:
    setzten Fensterbänke, Ausführung Deckenverrohrung, Ausführung Stemmarbeiten, Monatge und klemmen der Abzweigdosen, Montage Schalter und Steckdosen, Verlegen der Trägerplatten Fußbodenheizung sowie Wärmedemmung darunter und Schlauchsystem verlegen (Nach Abdrücken durch Fachbetrieb word auch hier 5 Jahre Gewährleistung übernommen!), Verlegung Lüftungsverrohrung kontrollierte Wohnraumlüftung, Innentüren setzen, Dämmung Deckenverkleidung OG.

    Ende Text:

    Zusatzfrage: Was macht es kostenmäßig für einen Unterschied, zw. Der angebotenen Buderus WPL80 ARR und z.B. Novelan LA 9RX.!? Würde die hier überhaupt ins Konzept passen?

    Und die Frage ALLER Fragen – wieviel darf / SOLL so etwas kosten!?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Wo ist die Gründung???
    Was ist mit den Nebenkosten???
    Was ist mit dem Außenputz, und zwar der Endputz???
    Wer macht die Sanitärinstallationen fertig, wo sind die Keramiken?

    Ansonsten viele Unklarheiten, da die Gewerke nicht vollständig beschrieben und außerdem die Qualität der einzubauenden/zu verbauenden Materialien nicht genannt und hier auch nicht bewertet wird.

    Im Saarland kannste mal mit rund 1400€ pro Quadratmeter rechnen, zuzüglich Nebenkosten-Hausanschlusskosten.

    Übrigens werden hier auch keine Produktbesprechungen zugelassen. Also wird niemand etwas zum Vergleich der Wärmepumpen sagen.

    Wo soll denn der Bau stattfinden?
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und wieder mal:
    Das Eine (KfW/EnEV) hat NICHTS mit dem Anderen (tatsächliche Heizlast) zu tun!!!
    Die Frage ist daher nicht sinnig. Oder ist es bei Euch nachts auch kälter als draußen...?

    Außerdem:
    Die Steckdosen werden nicht reichen!
     
  5. leany

    leany

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    würde ich ein zweites Mal :-) anfangen können, würde ich mit einem Architekten bauen! Ist bestimmt nicht teurer!!!
     
  6. 79Alex23

    79Alex23

    Dabei seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    66***
    Was ist die Gründung?
    Endputz lassen wir sep. machen!
    Sanitärinstallation und Keramiken waren nicht Bestanfteil des Angebotes (unser Wunsch). - diese werden evtl. sep. gemacht!

    Gewerk nicht vollständig beschrieben -was fehlt?

    Nebenkosten & Hausanschlußkosten werden klar von uns übernommen und haben nichts mit dem Anbieter zu tun!
     
  7. 79Alex23

    79Alex23

    Dabei seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    66***
    Sorry, wenn ich mich nicht sinnig ausgedrückt habe. Ich bin kein BAUEXPERTE und suche hier hilfe und keine besserwisserigen Antworten, wie: Ist es nachts bei euch kälter wie draußen.

    Ich habe versucht das Gebäude ein wenig zu beschreiben 190m² / 3 Fach Fenster, und die beschriebene Wärmepumpe. Ich habe gelesen, dass es nämlich auch möglich ist diese Berechnungen, die notwendig sind um den Antrag für kfw70 zu stellen über die Wärmepumpe (die Heizanlage) so zu "pimpen", dass es "schöngerechnet" ist, wir aber sehr hohe Folgekosten haben werden, weil die Anlage andauernd anspringt! Darum geht es mir - ob dazu jemand eine Aussage machen kann!? Wenn dazu diese Angaben nicht reichen, dann brauche ich in meinem Namen die Hilfe von euch um zu bekommen/wissen was relevant ist (vom GÜ) - darum geht es mir!
     
  8. 79Alex23

    79Alex23

    Dabei seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    66***
    "Unser" GÜ ist Architekt!
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Ralf Dühlmeyer, 23. Dezember 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich werfe mal 234.567,89 € in den Ring. Toleranzbreite -50+75%

    Alleine die "Beschreibung"
    Reicht von 20 € / m (chinesischer "Granit" vom Baumarkt) bis 70 € / m (Virginia Black)
    Noch teurer geht natürlich auch.
     
  11. Baufuchs

    Baufuchs Gast

Thema:

KfW70 Hausangebot - passt diese Heizzung?

Die Seite wird geladen...

KfW70 Hausangebot - passt diese Heizzung? - Ähnliche Themen

  1. Einstellung FBH mit WRLA, Solarthermie im KFW70... Es wird nicht warm

    Einstellung FBH mit WRLA, Solarthermie im KFW70... Es wird nicht warm: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe ein paar Fragen zu unserer Heizung. Wir haben in diesem Jahr unser EFH nach KWF70 gebaut, ca. 140qm,...
  2. Dusche passt nicht auf die Wanne

    Dusche passt nicht auf die Wanne: Hallo, ich habe mich hier registriert da ich leider nicht weiterweis und evtl noch auf den ein oder anderen Tip hoffe. Ich habe letzte Woche...
  3. Überspannungsschutzschalter passt nicht in ein hager Wandschrank???

    Überspannungsschutzschalter passt nicht in ein hager Wandschrank???: Hallo, wir lassen gerade ein EFH bauen und laut der ausführenden Elektroinstallationsfirma, kann der von uns zur Verfügung gestellte...
  4. Vor dem Grundstückskauf - passt das Grundstück zu uns?

    Vor dem Grundstückskauf - passt das Grundstück zu uns?: Hallo Zusammen, ich bin noch neu hier im Forum und auch gleichzeitig absoluter Laie beim Thema Bau. Es könnte also sein, dass ihr mich mal...
  5. Wohnraumlüftung im KfW70-Mehrfamilienhaus mit WDVS

    Wohnraumlüftung im KfW70-Mehrfamilienhaus mit WDVS: Wir haben eine Eigentumswohnung (BJ2015/2016) in einem KfW70-Mehrfamilienhaus mit Wärmedämmverbundsystem erworben. Zum Feuchteschutz werden in...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.