Kinder und Kampfhunde

Diskutiere Kinder und Kampfhunde im Humor Forum im Bereich Sonstiges; Hi! Hier kann man in erschreckender Weise sehen was passiert wenn man die Bestien unbeaufsichtigt mit den Kleinen spielen lässt!!! Also...

  1. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Hi!

    Hier kann man in erschreckender Weise sehen was passiert wenn man die Bestien unbeaufsichtigt mit den Kleinen spielen lässt!!! Also Vorsicht bei Kinder/Kampfhund-Kombi!!!!!!!!


    Gruß,
    Rene'
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anfauglir, 7. April 2009
    Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Tja, wer abkackt, wird angemalt.:sleeping
     
  4. gast3

    gast3 Gast

    Gut ist nicht schlecht, nicht ohne Humor und soweit gefällt es mir dann auch

    bleibt dennoch ein heikles (wenn auch bekannterweise leider oft ohnesachverstandhysterischdiskutiertes) Thema
     
  5. #4 BinImKeller, 9. April 2009
    BinImKeller

    BinImKeller

    Dabei seit:
    8. Juli 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Aichtal
    Zum Nachdenken:
    Mein Opa hatte seinerzeit lange Jahre ein liebes und braves Hundchen. Leider hatte der kleine Wauzi, wie sich später herausstellte, am Ende seiner Tage einen Tumor im Kopf. Vorher hat er aber noch aus heiterem Himmel meinen Opa mitten in´s Gesicht gebissen...
     
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    bei dem ein oder anderen hund brauchts dafür kein tumor im kopf...
     
  7. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Bei dem einen oder anderen Menschen brauchts dafür nicht mal nen Hund.
     
  8. #7 VolkerKugel (†), 9. April 2009
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    ... :28:
     
  9. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ich hab mir, vor vielen Jahren, mal den Spaß gemacht.
    In Kühlungsborn kam ich jeden Abend am Grenzschutzobjekt vorbei. Dort gabs natürlich ne heftige Sicherung. Außen einen hohen Zaun und dahinter Schäferhunde an einem Laufdraht. Erst mochten mich die Hundies nicht und ich war durch das unsinnige Gekläff auch genervt. Was hab ich gemacht? Die hundische Wehrkraft zersetzt und den Waldis immer ein Leckerli mitgebracht. Die waren nach kurzer Zeit begeistert, wenn ich kam.
    Der Hund kann nichts dafür! Der Mensch ist das Arschloch!

    Gruß Lukas
     
  10. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    Das kenne ich von einem Kaukasen. Zum Glück war er rechtzeitig im Zwinger, bevor etwas passieren konnte. Lustig war es nicht...
     
  11. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ... der eine oder andere mensch dürfte auch keinen hund führen.
    der eine oder odere hund dürfte auch keinen mensch haben..

    wenn ich mit meinen kids einem hundehalter mit hund wie im foto oben
    begegnen, wechsle ich immer die straßenseite. (ich möchte diesen
    hundebesitzern auch ganz frech unterstellen, daß sie selbiges provozieren
    wollen.)

    ich hab ne fette narbe über einem auge, weil sich vor jahren ein
    deutscher drahthaar, besitzer ein guter freund, in meinem gesicht festgebissen hat.

    kein kampfhund, aber ausgebilderdert jagd- und wachhund....
    und wir kannten uns seit langen jahren.

    von daher "grusselt" mich so ein foto, mit kleinkind.

    natürlich meine subjektive meinung...:konfusius
     
  12. #11 Torsten Stodenb, 10. April 2009
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Ich denke auch so. Man dürfte ein Kind niemals mit einem solchen Tier allein lassen. Aber das sagt einem jeder Hundefachmann, und nachlesen kann man es auch. Trotzdem wollen es manche Leute nicht wahrhaben. Es gibt freilich eine Mehrzahl von Hunden, denen man in sofern vertrauen kann. Aber Kampfhunde und auch Dackel gehören für mich nicht dazu. All dies sind natürlich Produkte menschlicher Züchtungen, können also im strengen Sinne nichts dafür, dass sie so sind, wie sie sind, nämlich unberechenbar. Aber Kampfhunde gehören nach meiner Meinung nicht in diese unsere Welt. Da verliere ich glatt meinen Humor.
     
  13. Peter N

    Peter N

    Dabei seit:
    20. März 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkäufer
    Ort:
    Wien
    Wobei der Hund ja nicht unbeaufsichtigt mit dem Kind alleine gelassen wurde, immerhin hat wohl einer der Elternteile das Foto geschossen. Nur von der Hunderasse auf unbedingte Aggressivität zu schließen, finde ich ehrlich gesagt auch übertrieben.
     
  14. #13 wasweissich, 10. April 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich nicht
     
  15. #14 Torsten Stodenb, 10. April 2009
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Ich hatte es geschrieben: Manche wollen es nicht wahrhaben. Aber es geht nicht um Meinungen. Es ist schlicht Tatsache, dass diese possierlichen Tierchen auf extreme Aggressivität und bedingungslosen Kampf bis zum Tod hin gezüchtet worden sind. Sie sind ansonsten durchaus lieb, auch kinderlieb. Aber sie rasten ja nicht nur aus, wenn sie angegriffen werden, sondern immer mal wieder auch aus heiterem Himmel ohne erkennbare Ursache. Dann greifen sie u.U. sogar das eigene Herrchen an! Ist gerade neulich passiert. Und das liegt bei denen bereits in den Genen, da braucht es keine scharfe Dressur, die diese Eigenschaften allerdings noch fördert. Es ist auch wahr, dass auch andere Hunde schon mal unberechenbar agieren, aber das sind ganz seltene Ausnahmen. Bei Kampfhunden passiert es auffallend oft. Nochmal: Diese Rassen gehören abgeschafft. Und die Menschen, die sie züchten und scharfmachen, um ihre Minderwertigkeitskomplexe zu kompensieren, gehören bestraft und kontrolliert.
     
  16. #15 Shai Hulud, 10. April 2009
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Wenn ich meinen Sohn von Hunden fernhalte, sagen alle Hundebesitzer immer "Der ist lieb, der tut doch nichts."

    Man sollte mal eine eine Umfrage unter allen Hundehaltern machen, vielleicht ist es ja nur ein Irrtum, daß Hunde auch gefährlich sein können.
     
  17. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Nicht der Hund sollte beaufsichtigt werden, sondern das Kind.:konfusius

    Jedes Lebewesen wurde erst zu dem gemacht, was es später darstellt.
    Es gibt auch lammfromme, sogenannte Kampfhunde. Da sind die Elterntiere schon nicht aggressiv erzogen worden.

    Die Angst vieler Menschen vor den Hunden kann ich aber nachvollziehen, überhaupt wenn Sie einmal negative Erfahrung gemacht haben.

    Mir graut es da oft mehr vor zweibeinigen Individuen als vor den Vierbeinern.
    Und trotzdem suche ich immer noch das Gute im Menschen.
    Oder werden hier auch ganze Rassen verurteilt?
     
  18. gast3

    gast3 Gast

    unterm Strich ..

    ist es egal, ob der Hund zu dem gemacht wurde, was er ist: der gebissene Jogger, das verletzte oder auch tote Kind, sind das was zählt.


    Es gibt Rassen, die über ein enorm erhöhtes Aggressionspotential verfügen, und einer fachkundigen Führung bedürfen. Da diese oft nicht gegeben ist, gibt es bei den Rassen vermehrt agressionsbedingte "Schadensfälle" - können bei fast jeder Versicherung nachgelesen werden.

    Teilweise wurde bewusst von Züchtern gegengesteuert so dass heute, Rhodesian Richpaks oder auch Deutsche Doggen (die alledings schon lange) zu "Schissern" gezüchtet wurden (gut war nicht so geplant, die Aggression sollte rausgezüchtet werden).

    Und obwohl alle "Kampfhunde", die ich kenne, noch nie entsprechenden Ärger gemacht haben, ich gehen denen mit meinen Hunden generell aus dem Weg.

    Und so lange fast jeder züchten, halten, abrichten kann wie der will, wird sich daran nichts ändern, versauen kann man jeden Hund oder auch Menschen - es ist bei einigen nur einfacher (z.B. meine subjektive Empfindung Rottweiler und Schäferhunde)


    Gruß


    Helge
     
  19. #18 wasweissich, 10. April 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    vor allem machen mich hundehalter wütend , die an einem kinderspielplatz ihre nichthörenden tölen auf kinder loslassen , die auf augenhöhe mit auf sie zustürmenden viecher vor angst fast sterben , von dem ruf beruhigt werden sollen er will doch nur spielen.......:mauer
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    das beste beispiel einer resozialisierten rasse sind englische bulldoggen Den Anhang 18290 betrachten

    das deutsche doggen ,schisser sind habe ich selbst gesehen ,ich wollte es nicht glauben
     
  22. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    letztens im Urlaub hatte ne Deutsche Dogge sogar Angst vor meinem Bassett! - und der sieht nun wirklich nicht grad angriffslustig aus.

    Zu einem Hundebissunfall gehören eigentlich immer 2 von folgenden 3 Faktoren:
    - Agressive Rasse
    - Unkonsequente Erziehung (keine Hundeschule, etc...)
    - unglaubliche Dummheit des "Opfers" (Hund von hinten antatschen, grundlos mit Stock schlagen weil er "zu nahe ist", im Hundekampf an den Kopf eines Hundes gefasst, usw)

    Nebenbei aus persönlicher Statistik: Nr 1 ist selten, 2 und 3 fast immer vorhanden. Aber trotzdem sag auch ich als Hundebestizer: 2 und 3 würde sich vermeiden lassen - aber Hunde einer Rasse, welche auf Agressivität getrimmt wurde haben immer ein gewisses Potential, und niemand(!) kann das "wegerziehen"...
     
Thema:

Kinder und Kampfhunde

Die Seite wird geladen...

Kinder und Kampfhunde - Ähnliche Themen

  1. Risse in der Lehmputzdecke durch rennende Kinder??

    Risse in der Lehmputzdecke durch rennende Kinder??: Hallo Forumsgemeinde, ich hoffe, es ist ok, dass ich hier als Mieterin eine Frage stelle, weil ich hier geballte Kompetenz zum Thema erwarte......
  2. Wie die Jungfrau zum Kinde (2 Altbauten noch zu retten?)

    Wie die Jungfrau zum Kinde (2 Altbauten noch zu retten?): Hallo in die Runde! Ich fürchte ich muss ein bisschen ausholen um mein Anliegen zu erklären.. :yikes Vor einigen Wochen ergab sich im...
  3. Baumhaus / Stelzenhaus für Kinder im Garten

    Baumhaus / Stelzenhaus für Kinder im Garten: Hallo Leute, ich bin am überlegen ein kleines Baumhaus/Stelzenhaus im Garten zu errichten. Baum ist vorhanden, dennoch will ich noch ein paar...
  4. Bestimmung Jahres-Primärenergiebedarf mit/ohne Kinder?

    Bestimmung Jahres-Primärenergiebedarf mit/ohne Kinder?: Wir werden voraussichtlich noch kinderlos (geplant: 2 Kinder) mit einem Bauvorhaben in einem Neubaugebiet starten, in dem KfW 55 Standard...
  5. Schutzbereiche im Badezimmer - Kinder starben durch Stromschlag

    Schutzbereiche im Badezimmer - Kinder starben durch Stromschlag: Der folgende Artikel fährt einem irgendwie in Mark und Knochen, wenn man das mit den Kindern liest:...