Klassische Dämmung, aber wo kommt die OSB-Platte hin

Diskutiere Klassische Dämmung, aber wo kommt die OSB-Platte hin im Dach Forum im Bereich Neubau; Liebe Experten, im Prinzip wollen wir unser Dach klassisch ausbauen: Dachziegel, diffusionsoffene Folie Delta Maxx (sd 0,15 m),...

  1. craabe

    craabe

    Dabei seit:
    15. April 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Höchst
    Liebe Experten,

    im Prinzip wollen wir unser Dach klassisch ausbauen:

    Dachziegel, diffusionsoffene Folie Delta Maxx (sd 0,15 m), Rockwool-Keile (16cm volle Sparrendämmung), Dampfbremse Rockwoll Climate (sd >10 m im Winter, ca. 0,25m im Sommer), Konterlattung mit Untersparrendämmung (3 cm) und dann Holzpanele.

    Nun wollen wir aber einige Dachfenster einbauen und dabei müssen die Wrispenbänder weitgehend durchtrennt werden. Der Zimmermann und auch der Statiker sehen als Lösung eine Scheibenbildung mit OSB-Platten. Aber keiner weiß, wo diese Platten in dem Aufbau am Besten plaziert werden.

    Da die OSB-Platten einen sd-Wert von ca. 5-10 m haben werden, möchte ich sie direkt nach der Sparrendämmung an die Sparren schrauben. Da scheint mir auch statisch am sichersten zu sein. Die danach nach innen kommende Dampfbremse hat zwar fast den gleichen sd-Wert, könnte aber im Sommer doch eventuell eingetretene Feuchtigkeit zwischen OSB-Platte und Dampfbreme nach innen austreten lassen.

    Alternativ könnte man die OSB-Platten auch in den Raum setzen, aber dies erscheint mir statisch 'wackeliger' zu sein und die Klimafunktion der Dampfbremse dürfte dann wirkungslos sein.

    Da mir Statiker und Zimmermann nicht helfen können, hoffe ich hier auf eine Bestätigung und Kritik meiner Theorien.

    Vielen herzlichen Dank

    Christian Raabe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    warum weiss das der "statiker" nicht?
    die osb kommt unter die sparren.
    dabei sind die üblichen regeln zu beachten -
    das wird wohl in diesem fall schwierig...
     
  4. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Wenn die Lage dann klar ist, wissen die beiden dann hoffentlich wie eine Scheibe auszubilden ist.
    Dampfbremse kann dann wohl auch entfallen.
     
  5. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    wenn man für einen Moment wieder vergessen würde, dass Klima durch Baumaterialien "gemacht" werden soll, dann ergibt sich die Lage der OSB wie mls geschrieben hat, zudem sich der Einsatz einer zusätzlichen Dampfbremse dann von selbst erübrigt.
    (Ich kaufe mir ja auch nicht erst Schuhe mit Klettverschluss und fädele dann noch Schnürsenkel ein.)

    In gewisser Weise machen die Baustoffe ja schon Klima, allerdings viel, viel früher als erst in der Konstruktion verbaut.
     
  6. craabe

    craabe

    Dabei seit:
    15. April 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Höchst
    Herzlichen Dank ! Ich hatte mal im Internet gelesen, dass eine OSB-Verschalung nicht unbedingt die Dampfbremse ersetzt. Aber dabei kommt es wohl auf die Dichtigkeit der Nähte und Anschlüsse an. Die vielen Warnungen zum Thema 'Scheibenausbildung' habe ich ehrlicherweise nicht verstanden. Der Zimmermann sagte nur, wenn die Wrispenbänder wegfallen, soll ich OSB-Platten verschrauben. Der Statiker sagte dann etwas von einer Art Scheibe, die entsteht. Ich werde mal einfach die Platten Reihe für Reihe versetzt anschrauben. Durch Nut und Feder müßte dies doch eine ausreichende Festigkeit geben, oder ? Soll ja nur ein Ersatz für die durchtrennten Wrispenbänder sein.

    Auf jeden Fall vielen Dank für die vielen Kommentare

    :lock :lock :lock :lock

    Christian Raabe
     
  7. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Das macht noch lange keine Scheibe. Und mit den baumarktüblichen, handlichen Abmessungen wird auch so schnell keine daraus.
    Was heißt denn da nur? Entweder du brauchst eine oder du brauchst keine.
    Macht denn dein Statiker keine konkreten Angaben, bezahlst du den denn nicht?
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Klassische Dämmung, aber wo kommt die OSB-Platte hin

Die Seite wird geladen...

Klassische Dämmung, aber wo kommt die OSB-Platte hin - Ähnliche Themen

  1. Türsturzhöhe mit Trocknbau Platten verringern

    Türsturzhöhe mit Trocknbau Platten verringern: Hallo, wenn man die Höhe gemauerter Türenöffnungen mit Gipsplatten verringert, auf was muss man achten? Türöffnungen sind über 250 hoch und...
  2. Bohrloch in Dämmung

    Bohrloch in Dämmung: Hallo! Ich habe eine Frage, über die ich bisher viele unterschiedliche Tipps gehört habe, so dass ich mir einmal Klarheit verschaffen möchte....
  3. XPS Perimeterdämmung - Platten wackeln/wippen

    XPS Perimeterdämmung - Platten wackeln/wippen: Tag zusammen. Hab mal ne schnelle Frage. Bei uns wurden die XPS Platten der Perimeterdämmung in die Schalung gelegt. Da drunter kam natürlich...
  4. Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten

    Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten: Hat sich erledigt, die Außenwände werden nun alle geöffnet und die Balken werden aufgedoppelt.
  5. Folienflachdach mit Dämmung wie lange sollte Betondecke drocknen

    Folienflachdach mit Dämmung wie lange sollte Betondecke drocknen: Hallo, wie Lange sollte eine Betondecke aus WU-Beton C25/30 vor trocknen, bis sie mit Flachdachfolien und Dämmung (EPS oder PUR) gedämmt wird?