Klassische Nullung ?

Diskutiere Klassische Nullung ? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Gemeinde, erst mal bin ich neu hier und grüße alle recht freundlich. Mein Prob. ist die Elekroinstallation im Haus welches ich gekauft...

  1. Bayer132

    Bayer132

    Dabei seit:
    8. August 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Wester-Ohrstedt
    Hallo Gemeinde,

    erst mal bin ich neu hier und grüße alle recht freundlich.

    Mein Prob. ist die Elekroinstallation im Haus welches ich gekauft habe.

    Wie auf dem Bild zu erkennen gibt es kein PE in der Verteilung.
    Es gibt nur dieses graue Kabel welches an der oberen Schiene angebracht wurde. Auf dieser Scheine gehen verschiedene Farben ab. Also neue Kabel mit Gelb/grün und andere.

    In den Steckdosen gibt es meist nur 2 Adern. Eine mit Strom und die andere ist einmal auf N und zugleich auf Erdung (PE ?) angeschlossen.

    Jetzt mal meine Frage:

    Kann und darf dort ein Elektriker eine 2 Schiene anbringen für Erdung mit einen Erdungsstab im Garten.
    Kann man dann erst mal die obere Etage nach neu Verkabeln ?

    Weil eine komplette neuinstallation ist momentan nicht drin.
    Wollte für den Herd in der Küche dann neu ziehen lassen.

    Danke erst mal.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    warum?
    Ist ein TT_Netz gefordert?

    sicherlich kann man die UV mit 3-/5-poliger Installation erweitern, ob hierzu ein Erder errichtet werden muss und in welcher Netzform diese Erweiterung/Umbau erfolgen muss sollte ein Elektriker vor Ort feststellen!

    Grüsse
    Jonny
     
  4. NeoZ

    NeoZ

    Dabei seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    NRW
    Halli Hallo:winken

    Was willst du jetzt genau machen? Ist das die UV für die obere Etage?
    Willst du also nur die obere Etage neu verkabeln?

    Staberder im Garten? Brauchst du nicht! Musst in deiner UV von TN-C auf TN-S umrüsten. Danach kannst du die obere Etage neu verkabeln!!!

    Bitte nen 30mA RCD für die Steckdosen nicht vergessen:D

    Gibt es einen Erder bei euch im Haus? Nähe HAK mal suchen!

    LG
    NeoZ:winken
     
  5. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    also bei uns legt die Netzform immer noch das EVU fest!

    Das soll sich ein Kollege vor Ort anschauen, mit Basteltips ist es hier nicht getan!

    Grüsse
    Jonny
     
  6. #5 Bayer132, 21. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2010
    Bayer132

    Bayer132

    Dabei seit:
    8. August 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Wester-Ohrstedt
    Hallo,

    danke erst mal für die Antworten.

    nein das ist nicht die Verteilung für das Obergeschoss.
    Es ist leider die Verteilung für das ganze Haus.

    Einen Erder im Haus habe ich nicht gefunden.
    Dafür habe ich 2 weitere 500V Dosen im Keller gefunden. Warum auch immer 2 weitere. Eine ist ja beim Drehstromzähler und die anderen 2 sind in der anderen ecke des Kellers.

    Bei den Sicherungen bin ich auch total entzückt.
    Nehme ich die 3 Schraubsicherungen raus, dann geht der Herd noch. Mache ich eine 16A Sicherung (die erste von links) raus, dann geht der Herd nicht mehr.
    Bei den 3 Schraubsicherungen passiert auch nichts im Haus :irre
    Heizung ist extra auf 20A

    Ich wollte erst mal nur oben neu Verkabeln, und dann mich nach unten durcharbeiten.

    Bilder vom Hauptanschluss, und von den 2 weiteren 500V Anschlüssen sind angefügt.

    Danke erst mal



    P.S. der 2. Zähler ist für die PV auf dem Dach.
     
  7. NeoZ

    NeoZ

    Dabei seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    NRW
    Gebe ich dir Recht! Aber er soll ja auch nicht basteln:D
    Ein Elektriker muss auf jeden Fall vorbeischauen:o


    Lg
     
  8. Bayer132

    Bayer132

    Dabei seit:
    8. August 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Wester-Ohrstedt
    @ Jonny

    Danke, aber basteln möchte ich wirklich nicht. Möchte ja noch meine Rente erleben.

    Es geht mir nur darum, ob es so machbar wäre.
    Es gibt ja Firmen, die erst mal sagen " Das muss alles neu " , und wenn ich in etwa weiß, dass es machbar ist, um es nach und nach umbauen zu lassen, dann wäre ich schon froh.

    Gruß von der Küste
     
  9. NeoZ

    NeoZ

    Dabei seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    NRW
    Also das sieht mir schon alles sehr sehr knauserig aus:yikes Die Hauptverteilung für´s ganze Haus meine ich!

    Lass einen Elektriker kommen. Dieser soll sich alles genau anschauen und nach deinen Wünschen mit der Arbeit anfangen! Er wird auch später die VDE Messung durchführen und somit die Verantwortung übernehmen!

    :o
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Naja, eigentlich muß da wirklich alles neu!

    Allerdings kann man das durchaus Zug um Zug machen.
    Erst die obere Etage (und Keller sowie Außenanlagen!), später das EG - das ist im Prinzip ein brauchbarer Vorschlag.
    Ob es wirklich machbar ist, hängt davon ab, in welchem Zustand die vorhandenen Endstromkreise im EG sind.

    Die drei Neozed (kleinen Schraubsicherungen) waren vermutlich für die Pumpe der Eigenwasserversorgungs- oder Druckerhöhungsanlage, welche nun außer Betrieb ist.

    Für den Herd ist eine neue Drehstromzuleitung zu ziehen.

    Außerdem ist ein Hauptpotentialausgleich nachzurüsten, vorzugsweise mit Erder. Dies hätte eigentlich schon beim Einbau der PV-Anlage erfolgen müssen...
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Manche Kollegen verstehe ich nicht:
    Der Hinweis auf den verpflichtenden Fehlerstromschutzschalter ist gut und richtig.
    Der Rest ist Käse.
    Und das nicht nur, weil NeoZ gar nicht weiß, was der Fragesteller kann und was nicht...
    Umgerüstet muß da nämlich erstmal gar nichts werden!
    Entweder der vorhandene PEN hat mindestens 10mm²Cu (auf dem mäßigen Foto kann ich das nicht genau genug erkennen), dann dürfen auch TN-S-Endstromkreise mit an die PEN-Schiene gehängt werden.
    Oder er ist schwächer, dann darf er auch nicht aufgeteilt werden (man könnte aber z.B. einen separaten PE von der HV, der - einzurichtenden - HES oder dem HAK nachziehen).


    Immerhin hat der Fragesteller einiges Glück:
    Die HV ist ziemlich neu, von der UV ist zumindest der reine Verteiler ziemlich neu und besitzt ausreichend Platz für alle nötigen Ersetzungen und Erweiterungen. Alles Teure also schon gemacht.
    Es geht nun "nur noch" um Endstromkreise, Leitungsschutzschalter und Fehlerstromschutzschalter. Außerdem um den Potentialausgleich (ggf. mit Erder).
    Das ist ein überschauberer Aufwand. Und wenn er das Aufwendige (also die Leitungsverlegungen und das Dosensetzen) selbst macht, braucht der Eli für die Anschluß- und Meßarbeiten dann nicht lange.
     
  12. NeoZ

    NeoZ

    Dabei seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    NRW
    Das stimmt! Deswegen schrieb ich, das sich ein Elektriker vor Ort das anschauen soll!!!

    Und wenn er RCD einbauen will, muss er nicht auf TN-S umbauen, wenn er TN-C vorher hat?! Zumindest nach dem Verteiler!
     
  13. NeoZ

    NeoZ

    Dabei seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    NRW
    Ok! Nachtrag!!! Da es sich ja um die Hauptverteilung handelt, kann man natürlich wenn es sich um 10mm² PEN handelt, auf die PEN-Schiene mit TN-S weitergehen! Hatte immer noch gedacht, das es sich um eine UV im oberen Geschoß handelte!
     
  14. Bayer132

    Bayer132

    Dabei seit:
    8. August 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Wester-Ohrstedt
    Hallo Gemeinde,

    also der erste Elektriker war heute mal im Haus, und hat sich alles angesehen.

    Seine Aussage war :yikes wo ist der Ausgang?
    Ne jetzt nicht wirklich.
    Aber auf die Bestehende Anlage dürfte er nichts mehr machen. Also kein Herd usw. anschliessen.
    Es müsste alles auf den heutigen "Stand" gebracht werden.

    Also erst mal grob gefragt, was das Kosten würde.

    So ca. 7000.-€.
    Wenn ich selber schlitzen würde, und die Kabel selber an die Stellen lege die mir gesagt werden, dann wird es deutlich günstiger.

    Der 2. Mann von der Firma macht die Heizung.
    Also wirst mal schnell bei so einen Besuch 14000.-€ los. :mauer

    Aber die Tage kommen immer wieder Firmen die ein Angebot abgeben wollen.
    Bin ja mal gespannt.
    Habe mich aber schon mal drauf eingestellt, dass ich um eine neue Installation nicht herrum komme.

    Gruß
    Bayer132
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das sehe ich anders.
    An diese bestehende UV können jederzeit neue Endstromkreise gehängt werden!
    Ggf. (bei zu kleinem PEN-Querschnitt) braucht sie - wie gesagt - eine frische Zuleitung (entweder komplett oder nur nen separaten Haupt-PE). Aber das sind wenige Meter dicker NYM von der Hauptverteilung aus. Also ein Hunni...

    Natürlich muß im Endeffekt alles neu (das sagte ich ja schon), wobei das eben nicht das häufige (und teure) "wirklich alles" ist, sondern "nur" die Endstromkreise und die Bestückung des UV.
    Wenn Du die Leitungsverlegung nach Absprache selbst machst, ist das deutlich billiger und trotzdem fachgerecht machbar.

    Aber alles auf einmal muß nicht zwingend.
    Ob man die bestehenden TN-C-Endstromkreise im EG tatsächlich nicht noch ne Weile in Betrieb belassen kann, hängt von deren Zustand ab. Sind sie in korrektem Zustand (erfüllen also die Anforderungen, welche zum Zeitpunkt der Errichtung gegolten haben), steht dem nichts entgegen.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Bayer132

    Bayer132

    Dabei seit:
    8. August 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Wester-Ohrstedt
    Danke Julius ,

    es ist halt so,dass im EG Hauptsächlich 2 Adern verlegt worden sind.
    Und ob das nach den Umbauten, die mal der Besitzer noch selbst durchgeführt hat, so alles OK ist ?
    Da hat der Elektriker seine Zweifel dran.
    Er hat mir noch erklärt, dass wenn an einen Strang eine Dose nicht mehr OK ist, dann kann mir im Wohnzimmer die Stehlampe, oder das Computergehäuse unter Strom stehen.

    Als nächstes hat er angeführt, das es günstiger ist jetzt alles zu machen, wie wenn ich mit dem EG durch bin, dann alles wieder aufzumachen und neue Leitungen zu verlegen.

    Jetzt lasse ich mir noch 2-3 Firmen kommen um weitere Angebote zu bekommen.

    Ich finde es auch nicht so schlimm das ich neue Kabel einziehe, da im ganzen Haus Holzverkleidungen sind. Also habe ich an den Aussenmauern, und an den Decken genügend Platz um Leitungen zu legen.

    Gruß
    Bayer132
     
  18. NeoZ

    NeoZ

    Dabei seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    NRW
    Moin:winken

    Das liegt an deinem PEN im Endstromkreis! Wenn dieser unterbrochen ist ( z.B Adernbruch ) hast du das Gehäuse unter Spannung stehen. Packst du nun an dieses Gehäuse, fließt ein gewisser Strom über deinen Körper ins Erdreich.

    Mit nem RCD, welcher bei einem Fehlerstrom von 30mA in 0,4s glaube ich, auslösen muss, passiert dir sowas nicht! Aber nen RCD kannste halt nur einbauen, wenn deine Endstromkreise 3-Adrig ausgeführt werden!

    Also lass dir noch ein paar Angebote zuschicken, vergleiche, und dann würde ich es machen lassen, oder selber machen ( wenn Kenntnisse vorhanden ) und dann vom Fachbetrieb inkl. Messung nach DIN VDE 0100-600 abnehmen lassen!

    Aber das kannst dann letzlich nur du entscheiden!

    Lg
    NeoZ
     
Thema:

Klassische Nullung ?

Die Seite wird geladen...

Klassische Nullung ? - Ähnliche Themen

  1. Eure Meinung klassischer Grundriss

    Eure Meinung klassischer Grundriss: Huhu, wir wollen nächstes Jahr bauen und haben uns folgenden Vorentwurf zusammengedacht. Das Carport grenzt an den HWR. Unsere Bedenken: Wirkt...
  2. klassisches Drama > Erdkabel defekt > wie Fehlerstelle auffinden ?

    klassisches Drama > Erdkabel defekt > wie Fehlerstelle auffinden ?: Hallo guten Tag als " Nicht - Stromer " bereitet mit unser erst vor ca 2 Jahren verlegtes Erdkabel "unbehagen" ... es hat´nen Kurz/Erdschluß...
  3. Klassischer Ringanker - Alternativen??

    Klassischer Ringanker - Alternativen??: Hallo zusammen, habe in den anderen Beiträgen zwar viel zum Thema gelesen, jedoch möchte ich bei meinem Vorhaben einen klassischen Ringanker...
  4. Abstützungen für klassischen Ziegelschornstein?

    Abstützungen für klassischen Ziegelschornstein?: Hallo, von dem neuen dreischaligen Schornstein in meinem Heizhaus kenne ich, daß der Schornstein mit Dachsparrenhaltern oben noch mal...
  5. Gefahr der "Klassischen Nullung"

    Gefahr der "Klassischen Nullung": Hallo, heute ist mir was sehr skuriles widerfahren: Ein Freund rief mich an, ob ich bei ihm in seinem Haus mal was nachsehen könne, irgend etwas...