Klebekork Vorlackiert oder Endlackiert

Diskutiere Klebekork Vorlackiert oder Endlackiert im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo! Ich stehe jetzt vor der Entscheidung, ob ich Vor- oder Endlackierte Klebekork für das Kinderzimmer nehmen soll. Ich denke das mit dem...

  1. jörn v

    jörn v

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Thüringen
    Hallo!

    Ich stehe jetzt vor der Entscheidung, ob ich Vor- oder Endlackierte Klebekork für das Kinderzimmer nehmen soll.
    Ich denke das mit dem Vorlackiertem durch die letzte von mir aufgetragene Lackschicht die minimalen Fugen geschlossen sind und eventuelle umgeschüttete Flüssigkeit dann nicht eindringen kann. Was meinen die Experten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Primi

    Primi

    Dabei seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektotechniker
    Ort:
    Fürth
    Ich habe bei mir nicht lackierte genommen. Nach dem Kleben ist es sowieso günstig die Platten großflächig zu schleifen um eine einheitlichere Fläche zu bekommen. Die Lackschicht wäre dann natürlich überflüssig. Ich habe die Fläche damals auch nicht Lackiert sondern mit Wachsöl eingelassen. Dieses kann mann dann (nach Herstellerangaben) auch mal an kleineren Stellen neuschleifen und nachwachsen und muss nicht gleich die ganze Fläche wieder abschleifen. Bei lack soll das nicht so gut gehen. Allerdings ist die Fläche bei mir trotzdem nicht ganz einheitlich geworden. Wahrscheinlich wurde das Wachsöl nicht gutgenug eingerieben / zu viel aufgetragen. Es gab dann leicht glänzende Stellen. Außerdem ist der Boden insgesamt recht matt. Demnächst werde ich einen neuen Korkboden verlegen/kleben und diesen lackieren. Mal schauen wie das wird:).
    Problematisch fande ich beim Verkleben, dass die Platten an den Rändern sich leicht wölbten. Ich musste immer was flaches draufstellen, damit ich keine Kanten bekommen habe. Vielleicht waren die Platten noch nicht lange genug an das Raumklima angepasst gewesen, oder in sich schon nicht ganz eben, oder die Feuchtigkeit aus dem Kleber hat die Platten Verzogen !? Also viellecht dran denken dass man irgendwas hat, womit die Platten Plattgedrückt werden können.
    Bis dann
    Primi
     
  4. jörn v

    jörn v

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Thüringen
    Hallo!

    Vielen Dank für die Hinnweise.
    Anscheinend hat keiner Erfahrung mit dem lackieren dieser Platten gemacht?!
     
  5. #4 ReihenhausMax, 11. März 2010
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Ich kann Dir auch nur zu unlackierten Platten raten. Das Problem mit den Rändern
    hatten wir nicht. Wir hatten damals auch lackiert, aus den beschriebenen Gründen
    würde ich auch zu Öl raten. Für unser Haus haben wir uns jetzt letztlich doch
    für ein schwimmendes Bambusparkett entschieden, was aber mehr an den sonst
    nötigen Untergrundarbeiten liegt.
     
  6. #5 veehparkett, 25. März 2010
    veehparkett

    veehparkett

    Dabei seit:
    23. März 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Parkettlegermeister
    Ort:
    Würzburg
    Kork entweder als Kork-Fertigparkett oder Roh.

    alles andere ist Quatsch. Roh mit Kontaktkleber (auf Dispersionsbasis) verkleben, dann gibts auch keine "Ohren" :D. Anschließend mit einer geeigneten Schleifmaschine (wir machen es mit der TRIO)vsauber schleifen. Ergibt dann eine schöne Ebene Fläche welche dann Lackiert oder geölt/gewachst werden kann.

    Am besten den Kork lackieren. As macht Ihn Widerstandsfähiger, denn ohne einen Lack als "nutzschicht" hat der ohnehin "weiche" und wenig Strapazierfähige Kork, den alltäglich Strapazen ja überhaupt nichts entgegen zu setzen...

    Ich hoffe geholfen zu haben...:winken
     
  7. Primi

    Primi

    Dabei seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektotechniker
    Ort:
    Fürth
    Also ich hab jetzt ein Zimmer mit rohen Platten gemacht und anschließend lackiert.
    Alles was Veeparkett geschrieben hat war vollkommen richtig. Das Problem mit den Ohren war mit Kontaktkleber keins mehr. Man streicht Platten und den Boden ein, wartet bis der Kleber angetrocknet ist und setzt dann die Platten ein. Der Kleber klebt dann sofort. Das letzte mal habe ich einen anderen Kleber verwendet, der mit einer Zahnung aufgetragen wurde. Bis der getrocknet ist konnten sich die Platten Platten an den Rändern anheben. Mit Kontaktkleber kein Problem.
    Lackieren war auch kein Problem. Ist sogar einfacher und gleichmäßiger als mit dem Wachs/Öl und das anstrengede Polieren kann man sich sparen:)
     
  8. #7 Stromfresser, 31. Mai 2010
    Stromfresser

    Stromfresser

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Erfurt
    Wachs / Öl soll unempfindlicher gegen Kratzer sein als Lack. Stimmt das?
     
  9. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Nicht nur das. Es kann auch keine Schicht versagen, weil nicht vorhanden. :)

    Gruß Lukas
     
  10. #9 stefanSmi, 2. Juni 2010
    stefanSmi

    stefanSmi

    Dabei seit:
    6. Juli 2003
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PL IT
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    mit gefährlichem Halbwissen
    auch wir haben unbehandelten genommen und selber gewachst (ob das besser ist als lakieren weiß ich nicht) aber meine Tochter hat es in 5 Jahren nicht geschafft Ihren Fußboden irgendwie zu beschädigen (was man leider nicht von allen anderen Bauteilen in Ihrem Zimmer sagen kann)

    Gruß
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und ich hab den "Quatsch" (gemäß Veehparkett) gemacht, nämlich fertig lackierte Platten verklebt. Verarbeitet mit Kontaktkleber (wichtig) geht schnell und sauber.
    Bin bisher sehr zufrieden (ein Wohnraum, ein Flur).
     
  13. Primi

    Primi

    Dabei seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektotechniker
    Ort:
    Fürth
    @ Julius. Hast du dann (wie vorgesehen) nochmal nachlackiert? Hast Du nachgeschliffen?
     
Thema:

Klebekork Vorlackiert oder Endlackiert

Die Seite wird geladen...

Klebekork Vorlackiert oder Endlackiert - Ähnliche Themen

  1. Kork-Fertigparkett oder Klebekork für Fußbodenheizung (Neubau)?

    Kork-Fertigparkett oder Klebekork für Fußbodenheizung (Neubau)?: Hallo! Ich habe mich hier durch einige Artikel gelesen und fest gestellt, dass es darauf ankommt wie der Wärmedurchlasswiderstand bei dem...
  2. Klebekork auf FBH, 3,2 oder 4mm???

    Klebekork auf FBH, 3,2 oder 4mm???: Hallo an die Experten, wir möchten in unserem Neubau in den Kinderzimmern und im Schlafzimmer Klebekork verlegen. Über der Frage spachteln oder...
  3. Qualität Klebekork: Farbe, Toleranzen Längen...

    Qualität Klebekork: Farbe, Toleranzen Längen...: Hallo! Nach intensiver Beratung durch einen Fachhändler, Begutachtung mehrer speziell angefertigter Muster vom Vertreiber (Hersteller?), haben...
  4. Klebekork selbst verlegen?

    Klebekork selbst verlegen?: Hallo, seit 10 Jahren lebe ich in einem komplett gefliesten Mietshaus ohne Fußbodenheizung und habe mich so langsam zum Fliesenhasser entwickelt....