Kleine Flecken an frisch verputzter Wand

Diskutiere Kleine Flecken an frisch verputzter Wand im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallihallo, ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Seit Einzug im November 2013 roch es im Kinderzimmer (Haus Baujahr 1950) muffig. Genauer...

  1. mailea

    mailea

    Dabei seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Hannover
    Hallihallo, ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

    Seit Einzug im November 2013 roch es im Kinderzimmer (Haus Baujahr 1950) muffig. Genauer beschreiben kann ich den Geruch nicht.
    Eine wand und die Decke waren mit Holzpaneele ausgekleidet. Diese haben wir entfernt. Nach Entfernen fiel sofort der Putz von der Wand.
    Maurer her. Die Wand wurde neu verputzt. 2 Tage später bildeten sich vereinzelt kleine Flecken mit einem schwarzen Punkt in der Mitte.
    Was kann das sein?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stolzenberg, 26. März 2014
    Stolzenberg

    Stolzenberg Gast

    Kann alles mögliche sein! Foto?

    Entweder kommt es aus dem Untergrund, oder es hat sich neu gebildet!
     
  4. mailea

    mailea

    Dabei seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Hannover
    20140323_194701.jpg
     
  5. #4 Stolzenberg, 26. März 2014
    Stolzenberg

    Stolzenberg Gast

    Gut! Auf dem Foto sieht man eine einzelne Stelle und mir scheint die Wand ein bisschen schattig zu sein, was ein Anzeichen für eine höhere Tiefenfeuchte in diesem Bereich sein könnte.
    Hattet ihr irgendwelche Auffälligkeiten in diesem oder anderen Bereichen (bevor der Putz draufkam)? Klar ist: Wenn Putz von der Wand fällt, dann hatte das in der Regel irgendeinen Grund...

    Mehr noch als in den 20er Jahren waren die 50er Jahre geprägt durch Sparsamkeit und Materialknappheit. Dies zeigt sich in vielen Gebäuden und kann bereits bei geringen baulichen Änderungen offensichtlich werden.
    Wurde dort irgendetwas verändert? Anderes Fenster als in allen anderen Räumen, ...? - Kind schläft aktuell vermutlich bei Euch!

    Wenn Ihr zuvor kein Feuchtigkeits- / Schimmelproblem in diesem Bereich hattet, dann würde ich jetzt erst einmal vermehrt auf richtiges Heizen und Lüften achten. Auf keinen Fall über längere Zeit mehr als 60% Luftfeuchtigkeit im Raum. Ansonsten vermehrtes Lüften bei normalem Heizverhalten. Die Baufeuchte muss erst einmal raus.

    Wenn es früher kein Problem mit Schimmel gab, dann würde ich die Stelle erst einmal mit einem Schwamm und alkoholhaltigem Reinigungsmittel (80% Ethanol) reinigen und weiter beobachten.

    @ alle DIY'ler: Sowas geht echt nur bei Neubefall und wird inzwischen unter anderem auch von den Verbraucherzentralen empfohlen, bevor Anti-Schimmel-Mittel empfohlen werden. Massiver oder alter Befall ist dagegen nichts für "Do-it-yourself"! Bei Altbefall also nicht selber basteln sondern Hilfe holen... - Dann geht es um Ursachensuche und danach erst um die Beseitigung!

    Über die Wirkung von Alkoholdämpfen muss ich Dich nicht aufklären, oder?!?
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und immer wieder die entscheidende Grundlagenfrage:

    Mieter oder Eigentümer???
    Und EFH oder MFH?
     
  7. mailea

    mailea

    Dabei seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Hannover
    Alleiniger Mieter eines MFH. Die Wohnung unten haben wir gemietet. Die über uns gehört den Vermietern. Diese wohnen aber nicht drin und sind en nur selten hier zu Besuch.
     
  8. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    .... und alkoholgetränkten Lappen etc.....

    Die schnellsten Schimmelpilze in Punkto sichtbaren Fruchtkörper mit Sporenausbildung brauchen 5 - 6 Tage.

    Daher kann ich mir diese Version nicht so ganz vorstellen.

    Vielleicht war u. U. der Putz ein bisschen verunreinigt. Wenn (woher auch immer) ein paar Rußbätzchen oder etwas anderes wasserlösliches reingekommen ist,
    die sich dann anlösen, kann das genauso aussehen.
     
  9. mailea

    mailea

    Dabei seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Hannover
    Wenn ich den kleinen schwarzen Klecks aus der wand "rauspule", habe ich ein kleines Sandkörnchen in der Hand. Kann das verunreinigter Putz sein?
     
  10. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Wenn es ausschließlich "Sand" ist, eher nicht.
    Aber wenn da schwarzes Zeug anhaftet oder sich beim zerreiben ergibt, kann das gut sein.

    Schlimm ist das nicht.
     
  11. #10 Stolzenberg, 27. März 2014
    Stolzenberg

    Stolzenberg Gast

    Entscheidend ist der Wassergehalt, aber unter anderem auch ph-Wert und ausreichend Futter (Organik) sind wesentliche Einflussfaktoren. Häufig sind "Verunreinigungen" in Form von rezepturbedingten Additiven bereits vorhanden (z.B. Methylcellulose bei Gipsputzen). Es muss also nicht unbedingt an einem verunreinigten Eimer gelegen haben!

    @sarkas: Bevor ich das Foto gesehen hatte war meine Vermutung auch unter anderem in Richtung "Kohlenteer"...

    Zwischenzeitlich habe ich mit "mailea" telefoniert. Eigentumsverhältnisse waren natürlich die erste Frage!
    Auf Anweisung wurde das Fenster permanent gekippt. Geheizt wurde auf Anweisung gar nicht! Diese Verhältnisse ermöglichen bei der aktuellen Wetterlage durchaus ein derart schnelles Wachstum!
    Sie wird erst einmal mit Alkohol behandeln und ein eventuelles Wachstum weiter beobachten. Vermieter ist informiert und Handwerker wird sich das Problem auch noch einmal ansehen...
    Auf weitere Nährstoffe in Form von Kleister oder Tapete wird erst einmal verzichtet!
     
  12. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Das ist fatal für die Trocknungszeit, aber für die Schimmelbildung eher weniger förderlich. Der hätte es ganz gern etwas wärmer.
    Ja, er wächst auch bei niedrigeren Temperaturen (natürlich auch abhängig vom Typ), dann aber eher noch langsamer.


    Gipsputze sind anorganisch, was wachstumhemmend wäre, wenn nicht wie schon geschrieben Additive wie Methylcellulose, Fruchtsäuren etc. eine gewisse Nahrungsgrundlage ergäben.

    Trotzdem ist bei einem potentiellen Neubefall innerhalb 2 Tagen ein so deutlich sichtbar ausgebildeter Fleck durch Schimmelneubildung praktisch nicht möglich.
    Dies würde nur unter Laborbedingungen auf entsprechenden Extrakten wie MEA oder DG18 etc. möglich sein.

    Daher tippe ich nach wie vor auf Kohlenteer und Konsorten.
     
  13. mailea

    mailea

    Dabei seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Hannover
    Wie lange sollte die Wand denn trocknen bevor wir tapezieren?
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Stolzenberg, 28. März 2014
    Stolzenberg

    Stolzenberg Gast

    @sarkas: Wir hatten hier im Harz bereits 20°C und saßen im T-Shirt auf der Terrasse. Und Hannover hat meist besseres Wetter als wir! Eine neu verputzte Wand einfach so zu hinterlassen - und das mit dem Hinweis "nur Lüften" - finde ich jetzt auch ein bisschen verwunderlich.

    Die Tapete stört es nicht, wenn die Wand noch ein bisschen feucht ist (sie bremst nur die Feuchtigkeitsabgabe an die Raumluft). Der Hinweis mit der Tapete zielte eher darauf ab die Stelle weiter beobachten zu können. Wenn sich nichts verändert, dann könnt Ihr sicher tapezieren. Ich würde aber vorher noch einmal den Eigentümer draufgucken lassen. Wenn auch er keine Veränderung sieht, dann los...

    Alles unter dem Wissen: Kleister und Tapete sind Futter!
     
  16. mailea

    mailea

    Dabei seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    Hannover
    Vielen Dank für Eure Hilfe.
    Besonders an "Stolzenberg" für die umfangreichen telefonischen Hinweise.
     
Thema:

Kleine Flecken an frisch verputzter Wand

Die Seite wird geladen...

Kleine Flecken an frisch verputzter Wand - Ähnliche Themen

  1. 11,5cm Wand entfernen mit "Balken"?

    11,5cm Wand entfernen mit "Balken"?: Hallo liebe Community, ich würde gerne in einem Altbau Bj.1960 eine Wand entfernen. Jetzt ist mir im Grundrissplan - der liegt nur vor - ein...
  2. Die wand riecht sehr unangenehm

    Die wand riecht sehr unangenehm: Hallo, ich hoffe, mir kann hier jemand ein paar Ratschläge geben. Ich habe letzten sommer in einem zimmer zwei halbe Wände hellblau gestrichen....
  3. Nische in Wand mauern

    Nische in Wand mauern: Tag zusammen. Ich plane in unserem Bad eine Nische im Bereich der Dusche und oberhalb des Waschbeckens in die Wand zu mauern, als abläge für...
  4. Flecken Rigipswände

    Flecken Rigipswände: Hallo an alle, kurze Frage an die Spezialisten. Wir haben in unserer Wohnung Rigipswände, leider sind diese sehr empfindlich. Wir wohnen erst...
  5. Riegips unter Holzdekor direkt auf die Wand?

    Riegips unter Holzdekor direkt auf die Wand?: Ich plane eine Vorsatzschale mit einer größeren Nische im Wohnzimmer. Es sind keine Außenwände betroffen. Die Nische soll mit einem Holzdekor...