Kletterwand bauen

Diskutiere Kletterwand bauen im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hi! Ich weiss das DIY hier nicht gern gesehen ist, aber vielleicht gibt es hier mal eine Ausnahme :-D Meine Tochter klettert sehr gern - wir...

  1. #1 ultra79, 08.07.2014
    ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Hi! Ich weiss das DIY hier nicht gern gesehen ist, aber vielleicht gibt es hier mal eine Ausnahme :-D

    Meine Tochter klettert sehr gern - wir wollen ihr nun eine Kletterwand bauen - so 2 oder 2,5m hoch. Bestehen soll die Wand aus einer Platte an der dann solche Griffstücke festgeschraubt sind (Klettersteine). Welches Material würde man für die Platte nehmen, damit das Ganze so 10 Jahre hält? Einfach Holzbretter in entsprechender Stärke?
     
  2. #2 Rudolf Rakete, 08.07.2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Außen oder Innen?

    Innen werden soweit ich weiß Multiplex Platten genommen. Frag doch mal in einer Kletterhalle wo die Ihre Platten herbekommen, die gibt es nämlich schon fertig vorgebohrt.

    Nachtrag: diese Kletterwandpaneelen sind ziemlich teuer (ca. 340€). Also wahrscheinlich doch besser selber machen. eine 16er Multiplexplatte sollte da reichen.
     
  3. #3 Ralf Dühlmeyer, 08.07.2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn es wirklich 10 Jahre halten soll, dann würde ich auf Zementgebundene Spanplatten gehen.

    Aber entweder hat die Tochter Spass dran, dann lacht sie in zwei Jahren über eine Boulderwand (bis 3 m Höhe) oder sie verliert die Lust, dann ......

    Von daher .......

    An den Fallschutz denken. Ab 3 m (oberster Griff) brauchts Seilsicherung.

    In den Systemplatten werden von hinten Einschlagmuttern gesetzt.
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    vergiss die Seilsicherung, Gummi-Fallschutz unten drunter und deine Tochter soll fallen lernen.

    im Aussenbereich nehme ich für sowas Siebdruckplatten, Gebohrt und dann mit Rampa-Muffen für die Griffe versehen. 16mm reicht bei vernünftiger UK völlig aus, gibt es im LKW-Zubehör günstiger zu kaufen als im Baumarkt...

    Mit einer Platte kommst du da aus, wunder dich aber nicht über das Gewicht von dem Zeug *g*
     
  5. #5 ultra79, 08.07.2014
    ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Vielen Dank für die Tipps! Unterkonstruktion ist natürlich das A&O und es kommt noch eine kleine Schwester nach (also die fängt sicher irgendwann an mit klettern - auf der Welt ist sie schon), die das Ding dann vielleicht auch noch nutzen kann ;-)

    Aber gut - 10 Jahre ist vermutlich zu optimistisch - nehmen wir mal 5.

    Fallschutz: meine Frau meinte man könnte doch als Fallschutz auch Rindenmulch dick unten hinpacken - wäre eher "Gartenlook" und dämpft den Fall auch gut - Meinungen?
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    sinngemäss aus DIN EN 12572-1 bis 3, mit eig. ergänzungen:

    stossprüfung der beplankung mit ca 22 kg-fallgewicht aus 1,5m
    höhe (dm ca 100mm, spitze "etwas" weich und rund)

    auslegung der griffbefestigung für 5kN (1 min. lang) > prüfung
    (s. a. herstellerangaben - "gscheid" sind flanschmuttern)

    fixpunkte (o.ä.) .. 10 kN
    (miniwand für minikletterer ohne oberen fixpunkt .. naja)

    aufpralldämpfung ist afair nicht reglementiert (eu sei dank);
    empfohlen werden indiv. crashpads.

    holzkonstruktion outdoor: nicht geregelt (aus gutem grund).
     
  7. #7 Rudolf Rakete, 08.07.2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Als Fallschutz beim bouldern bis in 3m Höhe nur die üblichen 30 bis 40cm dicken Spezialmatten nehmen. Aus 2m in Rückenlage dort drauf zu fallen tut schon genug weh..(ich spreche aus eigener Erfahrung, nicht immer hat man die Zeit richtig zu fallen und nicht immer steht jemand daneben und stuppst einen in die richtige Fallage)
     
  8. #8 Rudolf Rakete, 08.07.2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Noch was es empfiehlt sich auch bei Kindern die Wand etwas überhängend zu bauen, damit man von der Wand wegfällt.
     
  9. #9 meisterLars, 09.07.2014
    meisterLars

    meisterLars

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Kreis Soest
    Mal was zum Thema Fallschutz, ich bin Moment in dem Thema drin:

    Holzhackschnitzel als Fallschutz nach DIN EN 1176


    Rindenmulch hatte ich auch erst probiert, ist aber wegen der Feinanteile mehr als suboptimal.
     
  10. #10 Anda2012, 09.07.2014
    Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Kies gilt auch als Fallschutz, aber ich weiß nicht mehr bis zu welcher Höhe. Habs mal selbst ausprobiert, den Vergleich Kies-Sand bzgl. Fallen. Auf Kies fällt es sich deutlich angenehmer.
     
  11. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Die in #6 und #9 genannten Normen gelten nur für den öffentlichen Bereich (also für Kindergärten, gemeindliche Spielplätze, etc.) und für gewerbliche Einrichtungen.
    Auf Privatgelände kann man die Kinder so weich bzw. hart fallen lassen wie man will.
     
  12. #12 Ralf Dühlmeyer, 09.07.2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ja genau, für die eigenen Kinder betoniert man die Fallfläche am besten. :mauer

    Ortwin, haben Deine Eltern das gemacht? Würde einige Deiner Antworten erklären. Socleh Sprüche sind doch schon menschenverachtend!
     
  13. #13 Baggerbedrieb, 09.07.2014
    Baggerbedrieb

    Baggerbedrieb

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Baggerfahrer
    Ort:
    Heidenheim
    Wir haben unsere Outdoorwände aus 22mm Multiplex (Kanten unbedingt ordentlich brechen oder mit der Fräse 45° anfasen) gebaut, dahinter im 20x20 cm Raster Einschlagmuttern eingebaut und das ganze mit einem hellgrauen 2K Pur Antirutschlack beschichtet. Der Antirutschlack ist extrem wichtig, da man beim klettern nicht nur mit den Griffen arbeitet und sich auch oft mal an der Wand abdrückt.

    Die Unterkonstruktionen bestehen alle aus Layher Allround EV100 welche die grobe Form definieren an welche dann eine Aluminiumkonstruktion angebracht wurde auf welcher die Platten sitzen.
     
  14. #14 Rudolf Rakete, 09.07.2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Scheint so, sonst würde er nicht son Mist schreiben.
     
  15. #15 Rudolf Rakete, 10.07.2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Mir ist noch was eingefallen, such mal nach Bouldermatten, das sind zusammenklappbare Matten, welche Kletterer beim Bouldern nutzen. Die kann man wenn keiner klettert dann wieder wegräumen.
     
  16. Muppet

    Muppet

    Dabei seit:
    24.03.2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Biologin
    Ort:
    Frankenberg
    Da sollte dann aber dennoch aus Sicherheitsgründen zusätzlich die Fallflächen entsprechend gestaltet sein. Denn man kann nicht davon ausgehen dass Kinder nur dann klettern wenn vorher wer die Matte da hin gelegt hat.
     
  17. #17 ultra79, 10.07.2014
    ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Vielen Dank für die vielen Hinweise! Ich werde das Projekt jetzt nochmal bei meiner besseren Hälfte vor und seh mal wie sie so reagiert ;-)

    Tochter ist grad 6 - kleine Schwester ist 2. Da sollte 2m hoch und 3m breit doch erstmal genug Raum zum klettern geben, oder?

    Und wie sieht das mit dem Baurecht aus? Solange ich nicht in Abstandsflächen reinbaue kein Problem, oder? ;-)
     
  18. #18 klettermaxe, 07.06.2018
    klettermaxe

    klettermaxe

    Dabei seit:
    07.06.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hi, der Beitrag ist ja schon etwas älter und die Kinder dürften inzwischen aus dem Haus sein (wahrscheinlich noch nicht ganz ;)).
    Bin auch gerade eine Kletterwand am planen, allerdings für den Indoor-Bereich.
    Habe festgestellt, dass diese Multiplexplatten doch ganz schön teuer sind. Im Internet findet man ja eigentlich auch günstige "Fertigmodule", die man für so ein Vorhaben nutzen kann. Beispielsweise auf Amazon mit 2,5m Höhe und 1,25m Breite "Kletterwand Indoor".
    Was haltet ihr von solchen Modulen? Nach euren Beiträgen oben würden 21mm ja schon sehr stabil sein und auch für einen Erwachsenen ausreichen, oder?
    Zum Thema Fallschutz beim Klettern habe ich auch etwas gefunden:
     

    Anhänge:

Thema: Kletterwand bauen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kletterwand beschichtung

    ,
  2. klettervolumen selber bauen

    ,
  3. kletterwand selber bauen draußen

    ,
  4. boulderwand selberbauen,
  5. kletgerwsnd aussen.multiplexplagte,
  6. klettervolumen bauen,
  7. boulderwand bauen fallschutz,
  8. kletterwand draussen selber bauen,
  9. bau kletterwand,
  10. darf ich einfach eine kletterwand for kinder bauern?,
  11. boulderwand selber bauen,
  12. kletterwand selber bauen unterkonstruktion,
  13. bouldern hannover baumarkt,
  14. holzbrett kletterwand,
  15. kletterwand siebdruckplatten günstig kaufen,
  16. kletter systemplatte,
  17. kletterwand selber bauen,
  18. klettervolumen beschichten
Die Seite wird geladen...

Kletterwand bauen - Ähnliche Themen

  1. Bau eines freistehenden Einfamilienhaus auf zwei Doppelhaushälften

    Bau eines freistehenden Einfamilienhaus auf zwei Doppelhaushälften: Guten Morgen. Wir haben zwei schöne aneinanderangrenzende Grundstücke gefunden. Von der Stadt (in NRW) wurde für diese Grundstücke ein...
  2. Statik bei Bau einer PV-Anlagen

    Statik bei Bau einer PV-Anlagen: Hallo allerseits, wir haben vor einigen Jahren ein Reihenaus BJ 2000 gekauft und ich habe bei dem ein oder anderen Projekt hier schön öfter Hilfe...
  3. Bau eines Gartenhauses auf "Zulagefläche"

    Bau eines Gartenhauses auf "Zulagefläche": Hallo zusammen, wir haben ein Grundstück mit einer Größe von 647qm, auf dem unser schönes Einfamilienhaus steht. Vor einigen Jahren haben wir das...
  4. Helpensteiner Bau GmbH

    Helpensteiner Bau GmbH: Hallo in die Runde, ich/wir sind neu hier und würden uns sehr freuen wenn jemand seine Erfahrungen mit der Helpensteiner Bau GmbH teilen könnte...
  5. Bau einer privaten Lagerhalle in Brandenburg, was ist zu beachten?

    Bau einer privaten Lagerhalle in Brandenburg, was ist zu beachten?: Hallo, ich habe vor, im südlichen Brandenburg, eine Stahlhalle/Fertighalle zu errichten welche als Lagerhalle und Unterstellplatz für meine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden