Klinker-Außenfensterbänke mit Alu-Fensterbänken abdichten?

Diskutiere Klinker-Außenfensterbänke mit Alu-Fensterbänken abdichten? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Kurz zur Erklärung: Leider wurde bei unserem (letztes Jahr gekauften) Haus ein sehr saugstarker Klinker verbaut, auch die Außenfensterbänke...

  1. bipop1000

    bipop1000

    Dabei seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schadenreguliererin
    Ort:
    Hannover
    Kurz zur Erklärung:

    Leider wurde bei unserem (letztes Jahr gekauften) Haus ein sehr saugstarker Klinker verbaut, auch die Außenfensterbänke sind geklinkert. Nun saugt sich bei starkem Regen jede Fensterbank mit Nässe voll und gibt die Feuchtigkeit auch ins darunterliegende Mauerwerk ab. Ergebnis. Feuchte Flecken an der Außenmauer unterhalb der Fensterbänke.

    Wir würden dies gerne fortan verhindern bzw. eindämmen und haben überlegt, ob es möglich ist, auf die Klinkerfensterbänke eine "zusätzliche" Alufensterbank anzubringen? Oder gibt es eine andere Möglichkeit, die Fensterbank dauerhaft abzudichten?

    Danke für euren Rat!

    B.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo,
    mit einem zusätzlichen Alubank abzudecken wäre eine möglichkeit. Optisch muß es ihnen auch gefallen. Handelt es sich um eine Neubau? Wieso fehlt unter der bänke die abdichtung?
    Kommt eine komplett entfernung der bänke in frage?
    Mfg.
     
  4. bipop1000

    bipop1000

    Dabei seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schadenreguliererin
    Ort:
    Hannover
    Hallo,
    das Haus ist Baujahr 2004. Wie es unter den Fensterbänken aussieht, wissen wir nicht, können ja nicht reinschauen ;) Komplette Entfernung steht derzeit ehrlich gesagt nicht zu Debatte, da eine derartige große Baumaßnahme finanziell nicht in Frage kommt. Mir ist auch klar, dass eine Alubank oben drauf nicht traumschön aussehen wird, aber was nützt ´ne schöne Fensterbank, die Wasser saugt...
     
  5. #4 Carden. Mark, 12. Januar 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Rollschichten als Solbänke sind sicherlich "unglücklich".
    Aber bei Ihnen scheint zudem die notwendige - geschuldete Abdichtung unter der Fensterbank zu fehlen.
    Eine solche ist aRdT und wir auch von der Normung gefordert.
     
  6. bipop1000

    bipop1000

    Dabei seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schadenreguliererin
    Ort:
    Hannover
    Das wird sich natürlich nur endgültig feststellen lassen, wenn man die Fensterbänke rausreißt. Aber das kommt wie gesagt aus finanziellen Gründen in nächster Zeit nicht in Frage. Diese Feuchteproblematik tritt auch nur an einer Hausseite auf, eben an der Wetterseite, wo immer schön der Schlageregen auf die Fensterbänke trifft.
     
  7. #6 Carden. Mark, 12. Januar 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Das bekommt man gaaaanz einfach raus.
    Kleinen Meißel und nen Hammer - ein bisschen Fuge raus und schon weiß man Bescheid.
    Ich denke aber - die Gewährleistung ist abgelaufen - oder?
     
  8. stoschi

    stoschi

    Dabei seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    norden
  9. #8 Carden. Mark, 12. Januar 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Toll - typische Antwort eines Malers :)

    Damit machste aber keine Stein-Mörtelflankenabrisse zu.
    Das Wasser was dann über diese Feinrisse eindringt kommt dann wenigstens per Verdunstung kaum noch raus.
     
  10. stoschi

    stoschi

    Dabei seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    norden
    Von Rissen stand da nichts Herr Schlaumeier.Wir haben schon mal ein weiss verklinkertes Haus versiegelt weil sich bei Regen der Klinker immer vollgesaugt hat und ziemlich dunkel wurde (fast grau).Danach Super wo ist das Problem?
     
  11. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @Stoschi, er heißt Herr Carden;) ist aber schön das du schon gemerkt hast das er ein vollschlaumeier ist.
    Verblendfassaden (gerade weiße Kalksand?) kann man wohl versiegeln und das hilft sehr was regenabweisung angeht, aber auf ein fensterbank aus Verblendsteine (was eigentlich nicht fachgerecht ist) kann man die versiegelung sich an den hintern schmieren. Dort ist es am effektivsten als auf eine Verblendfensterbank. Ich hoffe es war eindeutig genug.
    Grüße.
     
  12. #11 Carden. Mark, 13. Januar 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Das Problem ist, dass jeder meint etwas von der Materie zu kennen, nur weil er in der Lage ist, irgendwie geartet das Hydrozeugt auf die Wand zu kriegen.
    Die Wassertransportmechanismen von Verblendermauerwerk ist aber vielschichtiger. Was ihr schon einmal gemacht habt ist eh als Problemlösung uninteressant. Es gibt auch Fassaden die wurden durch sonen Zeug kaputtfrisiert.
     
  13. #12 wasweissich, 13. Januar 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    tja mark , so bist du dann halt ein zwei jahre später vor ort .....:D
     
  14. THEO

    THEO

    Dabei seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Ich erlaube mir mal, etwas "quer" zu denken:
    Nun, dieser Schlagregen trifft sicher auch direkt auf die Klinker der Fassade.

    Kann man die Möglichkeit ausschließen, daß sich der Klinker an der Fassade unterhalb der Fensterbänke selbst mit Regenwasser vollsaugt und eine Abdichtung unter den Fensterbänken tatsächlich vorhanden ist?

    Um das heraus zu finden würde ich folgendes machen:

    1.) Den Klinker der Fassade bei trockenem Wetter mal mit Wasser besprühen und prüfen, ob das Wasser aufgesogen wird oder abläuft.

    2.) Vor dem nächsten Regen die betroffenen Fensterbänke mit einer Bauplane so abdecken, dass kein Regenwasser in die Fensterbank eindringen kann und den Zustand des Klinkers nach dem Regen überprüfen.

    Wenn der Klinker auch mit abgedeckter Fensterbank nass wird, evtl. über eine Imprägnierung (mit aller Vorsicht) der Fassade nachdenken.

    Ach ja, befindet sich an der Fensterbank eine funktionierende Tropfkante, oder läuft das ablaufende Wasser der Fensterbank direkt am Fassadenklinker herunter?

    Gibt es durch den geschilderten "Mißstand" weitere sichtbare Schäden am bzw. im Haus, oder wird nur die äußerliche "Verfärbung" durch Regenwasser bemängelt?

    Auch in diesem Falle gilt: Ein oder mehrere Bilder der Schadenstelle wären nicht schlecht ;)
     
  15. #14 Carden. Mark, 13. Januar 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ihr schreibt alle immer "Klinker".
    Der Fragesteller schreibt "saugstark".
    Das eine schließt das andere aus.

    Ferner schreibt er, dass die Fensterbank mit eben diesen Steinen erstellt wurde.
    Dieses wiederum schließt die vorbeschriebene "Tropfkante" aus.

    PS:
    Keine Verblenderschale ist Schlagwasserdicht.
    Braucht die auch nicht.
    Das Abdichtungsprinzip funktioniert anders - es soll nur nicht an das Hintermauerwerk gelangen. Bzw. die Dämmung soll nicht durchnässen.

    Eine gesunde Veblendung braucht kein Hydromist.

    Der vom Fragesteller beschriebene Zustand läßt auf das von mir vermutete (stark) schließen.
     
  16. bipop1000

    bipop1000

    Dabei seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schadenreguliererin
    Ort:
    Hannover
    Ihr schreibt alle immer "Klinker".
    Der Fragesteller schreibt "saugstark".
    Das eine schließt das andere aus.

    Ferner schreibt er, dass die Fensterbank mit eben diesen Steinen erstellt wurde.
    Dieses wiederum schließt die vorbeschriebene "Tropfkante" aus.

    Ich melde mich dann auch nochmal zu Wort, bin übrigens eine Fragestellerin.
    Die Fensterbänke sind tatsächlich Klinker, genau derselbe Stein wie die Fassade. Leider eben ein Holland-Klinker, der -wie uns ein Bausachverständiger seinerzeit erklärte- einen hohen Sandanteil hat und daher -leider- viel Feuchtigkeit aufnimmt.

    Die Gewährleistung ist in der Tat abgelaufen, insofern geht also jegliche Sanierung aus der eigenen Tasche. Und die ist ein Jahr nach dem Hauskauf nebst aller Renovierung etc.pp. alles andere als prall gefüllt..
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Carden. Mark, 13. Januar 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wenn Sie Klinker hätten, werte Fragestellerin, dann würden eher die Fugen, kaum aber der Stein unter der gemauerten Fensterbank dunkler werden. Sie schreiben aber
    Sofern gehe ich von einem Vormauerstein, wahrscheinlich ein Ziegel aus.
    Ziegel deshalb, das Sie schreiben Holland-Klinker.
    Ein Holländer ist idR ein weicher, stark saugender Stein.
    Ein Klinker wiederum ein harter, kaum saugender Stein.
    Verblender sind wiederum beides.

    Hilft Ihnen aber wohl nicht weiter.
    Fakt ist, ohne Abdichtungslage drunter, lassen Verblendungen aus beiden Materialien Wasser durch.
    Das eine vermehrt über die Fugen (Klinker neigt eher zu Fugenabrissen) der andere über die Fläche.
     
  19. #17 Carden. Mark, 13. Januar 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ach ja
    Der Sanierungsgedanke mit der Alubank ist auch so eine Sache.
    Die seitlichen Einschlüsse dicht zu bekommen und insbesondere (dauerhaft) dicht zu halten ist unter der hier beschriebenen Konstellation kaum realisierbar.
    Die seitlichen U-Kappen müssen in die Leibungen reingeschnitten werden.
    Das ist sehr aufwendig - da die Fenster schon drin sind.

    Daher sind viele schnell mit den zuschmieren der Fassaden mit Hydrophobierungsmittel.
    Langzeitwirkung - je nach UV Lichtbelastung - aber eine überschaubare Zeitspanne.
    Schadensgefahr - je nach Geometrie des Steines (z.B. Narbungsart) kann es zu Frostabsprengungen kommen.
    usw.

    Evtl. ist die sicherste Möglichkeit die gemauerten FB gegen wasserdichte Materialoen, oder Natursteinbänke, dann mit der beschriebenen Abdichtung drunter auszutauschen.
    Stellen Sie mal ein Bild ein.
    Dann kjönnen evtl. Tipps gegeben werden was am besten geeignet erscheint.
     
Thema: Klinker-Außenfensterbänke mit Alu-Fensterbänken abdichten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rollschicht undicht

    ,
  2. abdichtung unter fensterbank aussen

    ,
  3. abdichtung unter alu außenfensterbank

    ,
  4. abdichtung under gemauerter Fensterbank,
  5. fensterbretter außen abdichten,
  6. fensterbank abdichten,
  7. alu fensterbank verblender
Die Seite wird geladen...

Klinker-Außenfensterbänke mit Alu-Fensterbänken abdichten? - Ähnliche Themen

  1. Naturstein Fensterbänke Innen

    Naturstein Fensterbänke Innen: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zu Natursteinfensterbänken im Innenbereich. Ich habe für die inneren Fensterbänke den Granit Nero Assoluto in...
  2. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  3. Unterhalb der Fensterbank auffüllen?

    Unterhalb der Fensterbank auffüllen?: Hallo zusammen, in meinem Altbau habe ich die Fenster ausgetauscht und hatte vorher außen Granitfensterbänke. Stattdessen habe ich nun...
  4. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  5. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...