Klopfen in der Heizung

Diskutiere Klopfen in der Heizung im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, an unserer Junkers Therme ZSB 16-3 A21 kommt es seit längerer Zeit ab und an zu lauten Klopfgeräuschen an den Heizkörpern, die ich mir...

  1. bernoo

    bernoo

    Dabei seit:
    24. November 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Barsinghausen
    Hallo,
    an unserer Junkers Therme ZSB 16-3 A21 kommt es seit längerer Zeit ab und an zu lauten Klopfgeräuschen an den Heizkörpern, die ich mir nicht erklären kann. Ich bin lange davon ausgegangen das diese vom Umschaltventil kommen, da es immer während der Warmwasserbereitung passiert, aber heute habe ich die grüne Schmutzschutzkappe am Umschaltventil entfernt, und eher zufällig festgestellt, das die Klopfgeräusche gekommen sind, als das Ventil noch in Richtung Speicherladebetrieb gestanden hat. Zu diesem Zeitpunkt sollte doch eigentlich gar kein Durchfluss auf der Heizseite sein, oder? Da die Geräusche früh morgens selten zu hören sind, vermute ich, das bei geöffneten Ventilen (Heizlast groß) alles funktioniert. Wenn am Wochenende meist erst um 10Uhr geduscht wird, und die Ventile nur wenig geöffnet sind hört man das Klopfen immer.Wenn die Klopferei los geht, kann man irgendeinen Heizkörper aufdrehen, und danach hört das Klopfen auf. Manchmal, wenn man die Heizkörper wieder zurückstellt kommt das Klopfen auch ein 2tes mal.

    Hat jemand einen Tip, woher das klopfen kommen kann?
    Wenn der Heizungsbauer da ist, ist sie natürlich ganz brav und leise.

    Achso: Vorlauf und Rücklauf sind nicht vertauscht, die Ventile(Heimeier) sind im Vorlauf eingebaut und die Pfeile zeigen in Flussrichtung. Im Sommerbetrieb (Heizung aus) habe ich das Klopfen noch nie gehört. Die Hocheffizienzpumpe steht auf der kleinsten Stufe (Konstantdruck).

    Gruß
    Bernoo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich tippe auf Ausdehnung von Rohren. Wird der Heizbetrieb unterbrochen, dann kühlen die Rohre aus, deren Länge ändert sich, und dann kann es zu solchem Klopfen kommen. So einen Effekt hatte ich auch mal an Heizkörpern selbst, die verspannt eingebaut waren.

    Wenn es nach dem Aufdrehen eines Heizkörpers sofort aufhört, dann würde ich mir mal die Verrohrung im "Keller" genauer anschauen.

    Denkbar wäre auch, dass die Pumpe gegen die geschlossenen Ventile arbeitet. Dazu müsste man jetzt die Hydraulik mal genauer anschauen.

    Gruß
    Ralf
     
  4. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    Weil du von der Aufheizphase sprichst: Was auch sein kann, ist kurzzeitige Verdampfung des WW ein kleinen Punkten im Kessel und kurz darauf Zusammenfallen/Kondensation dieser Dampfblasen. Nennt sich Kavitation und macht ziemlichen Krach. Kann verschiedene Ursachen haben, Verkalkung zum Beispiel.
     
  5. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Klopfgeräusche können auch entstehen, wenn Vorlauf und Rücklauf vertauscht wurden. Zum testen einfach Heizkörper abdrehen und etwas auskühlen lassen, dann voll aufdrehen und kontrollieren wo die Wärme ankommt. Zuerst sollte die Seite mit dem Thermostat warm werden. Ist es andersrum muß der Installateur nacharbeiten oder andere Venttile verbauen.
     
  6. bernoo

    bernoo

    Dabei seit:
    24. November 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Barsinghausen
    Hallo, und erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten!
    Also Rohrausdehnung kann eindeutig ausgeschlossen werden, aber das die Pumpe gegen das Ventil arbeitet, oder ein Magnetventil schaltet, kommt der Sache schon näher, nur wie schon gesagt, bei meiner zufälligen Beobachtung stand das Umschaltventil still auf Speicherladebetrieb. Meines Wissens ist kein weiteres Ventil verbaut. Oder?

    Kavitation könnte ich mir auch vorstellen, aber wie genau sollte es dazu kommen? Vermutest Du eine Verkalkung im Warmwasserwärmetauscher ? Dort herrscht zumindest die höchste Temperatur, da im Heizbetrieb eher 60 Grad max. Temp. ist.

    Aber seltsam ist doch, das dieses Geräusch nur auftritt wenn Speicherladebetrieb beginnt, oder endet.

    Die Dauer des Klopfens ist etwa 5 bis 20 Sekunden.

    wie ich oben schon geschrieben habe Vor und Rücklauf sind nicht vertauscht.

    Gruß
    Bernoo
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hydraulikplan? Es könnte beispielsweise eine Schwerkraftbremse verbaut sein. Die klopft zwar normalerweise nicht, aber wer weiß, wie Deine Anlage verschaltet ist.

    Aber das alles passt nicht zu Deiner Aussage, dass durch Öffnen eines Heizkörperventils das Klopfen sofort aufhört. Steht ein 3 Wege Ventil auf Speicherladung, dann ist der Heizkreis abgeklemmt.

    Wieso kannst Du Rohrausdehnung ausschließen? Was ist mit der Verrohrung zum Speicher?
     
  8. bernoo

    bernoo

    Dabei seit:
    24. November 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Barsinghausen
    Also Geräusche durch Rohrausdehnung kenne ich aus zahlreichen Altbauten, und habe ich auch im Bagezimmer. Rohrausdehnung findet aber nicht statt bei gleichmäßiger Temperatur im Haus (und Heizkreis), und schon garnicht in dieser intensität. Ich habe das Geräusch mal aufgezeichnet und werde es morgen mal hochladen.

    Für mich deutet alles darauf hin, daß das Umschaltventil nicht richtig den Heizkreis schließt, und das Wasser Stoßweise durch die Membran drückt. Aber warum tut es das nur am Anfang der Speicherladung und am Ende verflixt?

    So weit ich weiß ist keine Schwerkraftbremse verbaut, aber ich werde morgen noch mal nachschauen.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was für ein Ventil ist da verbaut? Kugelventil oder ein einfaches 3 Wege Ventil? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Pumpe es schafft dieses Ventil zum Flattern zu bringen. Den dafür notwendigen Druck kann sie gar nicht aufbauen, höchstens das Ventil wäre völlig hinüber, Rückholfeder defekt oder was weiß ich. Aber das lässt sich ja leicht feststellen.
    Beobachte mal ob das Klopfen während des Umschaltens des Ventils passiert.

    Aber auf gut Glück raten hilft hier auch nicht weiter. Deswegen ja meine Frage nach einem Hydraulikplan, damit man zumindest mal sieht was da wie verschaltet ist.
     
  10. bernoo

    bernoo

    Dabei seit:
    24. November 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Barsinghausen
    Den Anhang tam868.WAV betrachten Hier ist mal eine kleine Hörprobe zu meinem Problem.

    Also trotz aller bemühungen habe ich keine Hydraulikzeichnung zu dieser Therme gefunden.
    Im Schaltplan ist allerdings nur die Pumpe und das Umschaltventil zu finden. Letzteres wird mit einem Motor auf und zu gefahren. Dabei drückt eine Lasche das jeweilig nicht benötigte Rohr zu.
    Ein Querschnitt des Ventils kann man sehen, wenn man bei einer Grootbekannten Suchmaschiene
    "CSW Mischventil" eingibt. Dort sollte dann (in der Bildersuche) das erste Bild einen gelben Balken im oberen Rand zeigen.
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bei mir klappt das Abspielen nicht. Liegt vielleicht an dem notebook an dem ich gerade sitze. Vielleicht klappt´s morgen an einem anderen Rechner.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Stoni

    Stoni

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Ort:
    Berlin
    Hört sich für mich wie ein flatterndes Thermostatventil am Heizkörper an.
    Das verursacht ähnliche Geräusche.

    Gruß Stoni
     
  14. bernoo

    bernoo

    Dabei seit:
    24. November 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Barsinghausen
    Ja, ein defektes Thermostatventil als Verursacher haben schon einige vermutet, aber das Geräusch tritt auf, wenn die Therme auf Speicherladebetrieb steht.

    Ich habe mich schon gefragt, ob da irgendwo kein Durchfluss ist, aber der Speicher erreicht ja seine Temperatur.
     
Thema: Klopfen in der Heizung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warum klopft meine therme beim tuntrrdrehen

    ,
  2. junkers therme klopft

Die Seite wird geladen...

Klopfen in der Heizung - Ähnliche Themen

  1. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...
  2. Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen

    Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen: Liebe Forum-Teilnehmer, Vergangene Woche wurde bei mir eine neue Heizung mit Brennwert-Technik eingebaut. In diesem Zusammenhang war ich...
  3. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  4. Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe

    Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe: Hallo, wir sind ein 4 Personen Haushalt in einem Einfamilienhaus. Das Haus hat ca. 130 m³ Wohnfläche und ist Baujahr 1998. Unsere aktuelle...
  5. Centra 4 Wege Mischer mit Brötje Heizung

    Centra 4 Wege Mischer mit Brötje Heizung: Hallo Liebe Leute, dies ist mein erster Eintrag in diesem Forum, daher möchte ich mich kurz vorstellen. Ich heiße Sascha, bin 35 Jahre jung, und...