Knackende Fliesen

Diskutiere Knackende Fliesen im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo. Bei mir wurden vor ca. 2 Monaten überall im Haus Fliesen verlegt. Im Badezimmer OG, habe ich nun das Problem, dass einzelne Fliesen...

  1. Ratlos

    Ratlos

    Dabei seit:
    31. Januar 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamburg
    Hallo.

    Bei mir wurden vor ca. 2 Monaten überall im Haus Fliesen verlegt.

    Im Badezimmer OG, habe ich nun das Problem, dass einzelne Fliesen (3-4 Stück) morgens bzw. nach einiger belastungsfreier Zeit Knackgeräusche von sich geben wenn man drauftritt. Dieses Geräusch ist so laut, dass ich beim ersten Mal dachte, dass die Fliese gebrochen wäre. War aber nicht der Fall.
    Selbstverständlich sind die betroffenen Fliesen genau vor dem Waschtisch, so dass ich damit nicht unbedingt leben will.

    Was kann das sein?
    Drunter ist Anhydritestrich und eine FBH von Pedotherm.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. chaot

    chaot

    Dabei seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Unser neues Haus
    Hallo Ratlos,

    woran bei dir das Problem liegt, kann ich dir natürlich nicht mit 100% iger Sicherheit sagen.
    Aber bei mir war exakt das gleiche Phänomen.
    Ausgangssituation: sehr große Fliesen (60x40 cm)
    Diese großen Teile habe ich selbst verlegt. Leider mit einer verkehrten Zahnspachtel. Die Zahnspachtel, die ich damals verwendet habe, hatte nur vielleicht 5 mm tiefe "Rechtecke". Die waren für die großen Fliesen zu niedrig. Folge davon war, dass einige Fliesen nicht "satt" im Kleberbett auflagen und damit hohl auflagen. Das ergab dann das Knacken.
    Abhilfe: Ich hab die knackenden Fliesen rausgeschlagen, mir vorher die richtige Zahnspachtel gekauft und die Fliesen dann erneut "satt" verlegt. Die Folge davon war -> keine Knacken mehr beim drauftreten.


    Gruß
    Manfred
     
  4. #3 Florian Obst, 11. April 2006
    Florian Obst

    Florian Obst

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öD
    Ort:
    Bayern
    Tippe wieder mal

    auf nicht entfernten Fugenmörtel am Übergang von Wand- zu Bodenfliese bzw. zu geringe Fugenbreite dort. Bei Belastung bzw. Schwinden/Dehnen des Estrichs durch die FBH kommt es am Übergang Wand/Boden zu Berührungen, die das Knarzen verursachen; kann sogar zu gesprungenen Fliesen führen. Abhilfe durch Öffnen der Randfugen und Beseitigen des Mörtels/Drecks (Wegflexen, Fein Supercut/Multimaster).

    M. f. G.
     
  5. Tomeck

    Tomeck Gast

    Hallo,
    @ chaot,
    wenn ich die Fliesen mit geringem 5 mm Mörtelbett austausche gegen Fliesen mit 8mm oder 10mm Mörtelbett, was ist dann mit dem Höhenunterschied?!?
    Aber!!! Es knackt nicht mehr!!!
    Ich würde die Fliesen erst mal abklopfen. Dann hört jeder ob die Fliese hohl liegt.
    Vielleicht ist auch der Estrich gerissen. Das kann auch knacken. :)
     
  6. chaot

    chaot

    Dabei seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Unser neues Haus
    Trugschluß!

    Hallo Tomeck,
    Die Fliesen werden dadurch natürlich nicht höher, sondern liegen nur nicht mehr "hohl".
    Also, folgendes Szenario:
    Ich habe sehr große Fliesen (60x40), die logischerweise vom Brand auch nicht 100% ig plan sind, sondern an der ein oder anderen Stelle evt. leicht "aufschüsseln".
    Wenn beim Mörtelbett jetzt die "Raupen" zu klein sind, erhalte ich sehr schnell Bereiche, an denen der Mörtel die Fliesen nicht berührt. Ich habe also ein hohl liegende Fliese, die dann knacken kann.
    Wenn ich ein grösser gezahnte Spachtel nehme, die Raupen damit auch höher sind, erreiche ich beim Einklopfen der Fliese, das der Mörtel verläuft. Die Hohlräume also ausfüllt. Die Fliese selbst liegt dann keinen mm höher, nur die Hohlräume sind eben durchs einklopfen gefüllt worden.

    Allerdings hast du mit dem "Abklopfen" recht. Hier konnte auch ich damals den hohlen Klang erkennen. So bin ich damals auch auf die Ursache des Übels gestossen.


    Gruß
    Manfred
     
  7. Ratlos

    Ratlos

    Dabei seit:
    31. Januar 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamburg
    Okay, dann werde ich mich mal auf die Klopsuche begeben und hören, ob ich Hohlräume erklopfen kann.

    Habe es übrigens alles nicht selber gemacht, sondern von einer Fachfirma ausführen lassen.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Hundertwasser, 12. April 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Dann lass doch die Fachfirma kommen. Sieht ja ganz nach einem Mangel aus. Also mal anrufen und mit dem Meister einen Termin besprechen.
     
  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Fbh???

    Auf beheizten Fußbodenkonstruktionen ist GRUNDSÄTZLICH eine Hohlraumfreie Verlegung vorgeschrieben! Diese wird normalerweise duch Verwendung von Fließbett-Kleber oder Verlegung im kombinierten Verfahren (Buttering/Floating) mit flexibelem Klebemörtel erreicht! Ein 100% Kleberaufbruch auf der Fliesenrückseite soll erreicht werden (kpl. Benetzt!) Ich tippe darauf, das die Fliese Hohl klingt und nach dem entfernen der Kleber leicht und locker von Untergrund entfernt werden kann, sowie die Zahnung des Klebers noch eindeutig als Stege erkennbar ist!
     
Thema: Knackende Fliesen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fliesen knacken mangel

    ,
  2. fliesen knirschen feuchtigkeit

    ,
  3. fliesen knacken bei belastung

    ,
  4. Fliesen knacken,
  5. fliese knarrt trockenestrich
Die Seite wird geladen...

Knackende Fliesen - Ähnliche Themen

  1. Sockelleiste Fliesen

    Sockelleiste Fliesen: Hallo an alle, ich bin vor 2 Jahren in meine neue Wohnung gezogen. Jetzt habe ich bemerkt dass ein Spalt zwischen Silikon und Sockelleiste...
  2. Fliesen gerissen

    Fliesen gerissen: Guten Morgen, in unserem Badezimmer sind plötzlich zwei Wandfliesen gerissen, s. Bild anbei. Es handelt sich um Fliesen im Eckbereich. Die Seite,...
  3. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  4. Fliesen mit geringer Aufbauhöhe

    Fliesen mit geringer Aufbauhöhe: Hallo, dies ist mein erster Beitrag, nachdem ich schon einige Zeit hier mitlese und auch schon wertvolle Anregungen bekommen habe. Ich renoviere...
  5. Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH

    Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH: Hallo zusammen, da die kühleren Tage jetzt wieder da sind, ist bei uns wieder eine Frage aktuell geworden. Wir haben eine FBH, die im Abstand...