Knackende Trockenbauwände

Diskutiere Knackende Trockenbauwände im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, bei der Renovierung meines Wonzimmers wurden Vorsatzschalen an allen Wänden gestellt und einfach beplankt. Die...

  1. alex12

    alex12

    Dabei seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo zusammen,

    bei der Renovierung meines Wonzimmers wurden Vorsatzschalen an allen Wänden gestellt und einfach beplankt. Die Fußboden-Befestigungsschiene wurde nicht auf dem Rohfussboden befestigt, sondern auf dem neuen Betonestrich(Fußbodenheizung) befestigt! Nach Trockenheizen und Malerarbeiten stellten wir fest das die Wände ständig knacken und sich zwei Risse gebildet haben. Meine Frage ist es, ob dies eine fachgerechte Ausführung des Trockenbaus ist und das Knacken damit zusammen hängt, weil die Befestigungsschiene auf dem Estrich(beweglich) befestigt wurden ist und nicht auf dem Rohfussboden. Auf der Unterseite der Befestigungsschiene wird doch normalerweise auch ein Schallschutzstreifen angebracht oder?

    alex
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast943916, 30. Januar 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    muss man nicht auf den RFB stellen, sind die Risse in den Längs- oder den Querfugen? Knackende Wände hab ich noch gehört, könnte es ein, dass die GK Platten zu straff eingepasst wurden, an den Decken evtl. press anliegen und nun durch Bauwerksbewegung das knacken entsteht? Versuch mal ein Foto einzustellen, vielleicht hilft das weiter


    Gipser
     
  4. alex12

    alex12

    Dabei seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Frankfurt
    Die Risse sind längs und beim beplanken wurde extra darauf geachtet das keine Spannungen an den Platten entstehen. Meine Vermutung liegt ehrlich gesagt darin das durch die Temperaturunterschiede im Fussboden mehr Bewegung ist und somit die UK-Schiene keine Verbindung zum Fertigfussboden haben sollte, zwecks des arbeitenden Fussbodens. Beim Estrich verwendet man doch auch einen Randdämmstreifen um eine Verbindung mit der Wand zu verhindern, weil der Fussboden ja am arbeiten ist.

    alex
     
  5. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Bedeutet "längs" senkrecht?
    Durch welche Maßnahmen sollte diese Spannungsfreiheit erreicht werden?

    KPS.EF
     
  6. #5 Gast943916, 31. Januar 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    das mit dem Estrich kann ich mir nicht vorstellen, denn Wände werden oft auf neuen Estrich gestellt.
    Kannst du die Frage von KPS.EF beantworten?


    Gipser
     
  7. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    was ist damit gemeint ?

    du sitzt still in der Ecke, und es macht " Knack, Knack ,Knack " ????

    oder beim Laufen, oder mal spoadisch , wenn die Heizung läuft ??

    Vorsatzwand mit Metallprofilen , mit was am Boden befestigt. Dämmung eingelegt ?
    CW Profile oben etwas kürzer?

    Die Risse sind nichtssagend, da tippe ich auf Schwundrisse.
    Da gibbes noch mehr ursachen, angefangen von falscher Untergrundbehandlung, Spachtel ect.
    Interessant ist , das du auf ein Fehlen des Trennbandes hinweisst, dies und eventuell die Verbindungselemente können mal unangenehme Geräusche verursachen, selbst bei geringen längstausdehnungen des Estriches.
    auch, aber mehr Schallschutz.


    Foto einstellen bringt nix, Video, mit Knack :respekt oder Foto von offener Vs.

    Grösstes Augenmerk auf die Profile am Boden und Befestigung.


    Peeder
     
  8. alex12

    alex12

    Dabei seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Frankfurt
    In der Senkrechten haben sich durchgehende Risse gebildet!
     
  9. alex12

    alex12

    Dabei seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Frankfurt
    Es geht manchmal den ganzen Tag so alle zehn Minuten knack knack, aber auch mal weniger! Aber am schlimmsten ist es nachdem man die Temperatur(Nachtabsenkung) und frühs dann wieder mit Raumtmperatur heizen tut. Wie gesagt aber den ganzen Tag über verschwindet es aber nicht wirklich.
    Die Schienen wurden am Boden mit Schlagdübeln 6x40 oder 6x60 befestigt, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe. Es wurde keine Dämmung eingelegt und die CW Profile könnten vielleicht an der oberen Schiene anliegen. Sollten diese tatsächlich zu press eingeführt worden sein, könnte dies ja vielleicht eine Erklärung dafür sein oder? Dieses Moosgummi zur Schalldämmung ist also auch nicht ausschlaggebend für diese Ursache was hier auch nicht verwendet worden ist! Hätte man allgemein diesem problem(Knacken) nicht entgehen können, wenn man die CW-Profile nur an den Wänden befestigt hätte, umgehen können. Keine Verbindung zum Fußboden keine Übertragung möglich! Meiner Meinung nach ist das ein klassischer Baufehler der bei einer Fußboden- heizung beachtet hätte werden müssen.
     
  10. #9 Gast943916, 31. Januar 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    könnte sein, ja
    aber das zu kontrollieren ist schwierig, da bereits alle fertiggestellt


    Gipser
     
  11. alex12

    alex12

    Dabei seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Frankfurt
    Ich bin ehrlich gesagt immer noch davon überzeugt das die Wand nicht auf den Fertigfußboden gestellt hätte werden dürfen.
     
  12. Gast943916

    Gast943916 Gast

    ich nicht...


    Gipser
     
  13. Holznagel

    Holznagel

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IM/P
    Ort:
    sachsen
    wie sind die cw`s befestigt?
     
  14. Gast943916

    Gast943916 Gast

    die Frage wäre nicht wie?, sondern ob.....


    Gipser
     
  15. Holznagel

    Holznagel

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IM/P
    Ort:
    sachsen
    :28:

    und wenn ja unten und oben???
     
  16. alex12

    alex12

    Dabei seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Frankfurt
    Die CW-Profile wurden nur beim Anschrauben der GKP fixiert sozusagen befestigt und noch mit den Deckenabhängern von der Wand abgefangen.
     
  17. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Der relativ geringe Abstand der Unterkonstruktion der Vorsatzschale zur Massivwand spricht im Prinzip gegen eine Ablastung von Deckenkräften auf diese Profile. Die Ursasche für die Risse ist gewiss eher in den nach dem Verspachteln veränderten Rahmenbedingungen (Raumtemperatur/relative Luftfeuchtigkeit) zu suchen.

    Auch ich tippe also auf dadurch entstehende Spannungen in der Wandscheibe.

    KPS.EF
     
  18. Holznagel

    Holznagel

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IM/P
    Ort:
    sachsen

    Ja In dem Moment wo es eine Bewegung gibt stoßen die cws an,und sie verdrücken sich nach außen das gibt das Geräusch, und die Risse in der Wand, da ja die Platten mit nach außen drücken und so Spannung drauf kommt
     
  19. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    CD, nein das knackelt nicht.

    tippe ich auch, und sehr warscheinlich ist eine Schraube schuld. ( oder mehrere )

    CD-Direktabhänger, oft werden diese mit normalen SBS verschraubt, hält zwar, aber die noddeln da so rum. Bei geringsten längenausdehnungen reibt das Gewinde an die Konstruktion, und wird durch den Hohlraum verstärkt , ähnl. einer Gitarre .

    Eine Dämmung hätte dies etwas unterdrückt.

    Ähnlich kann es sich auch bei der Bodenverschraubung handeln, da aber Nageldübel verwendet wurden, scheidet dies aus.
    Auch ist denkbar, das eine ( oder mehrere ) Verschraubungen, die durch das UD und CD Profil geschraubt wurden , was man ja tunlichst vermeiden sollte, eine Ursache sein können.

    99 % passiert dabei folgendes, die SBS durchdringt das UD, das CD wird nur weggedückt.
    Das CD steht also auf der Spitze der Schraube, unter Spannung , was bei geringsten Längstausdehnungen auch zu diesen Geräuschen führen kann.

    einlagige Beplankung ? wenn zweilagig, schmeiss dich mal ein paar mal vor die Wand, mit etwas glück iss ruhe im Karton. Iss zwar nicht r.d.T, wenn die Verschraubungen aber so sind, wie ich vermute, die auch nicht.


    Peeder
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Holznagel

    Holznagel

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IM/P
    Ort:
    sachsen

    Jap! meinte auch nicht das anschlagen, sondern das daraus Resultierende biegen und spannen :)
     
  22. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    nun, das knackt nur einmal, und ein Riss ist da. Selbst wenn die CD sitzpress in die UD sitzen, reichen die längsdehnungen nicht aus, um die Wand so zu verformen , das die beschriebenen Geräusche bei Temperaturänderungen hervorgerufen werden.
    Betrachte mal die ( teils überflüssigen ) befestigungen an der Massivwand.
    Bei einer Vorsatzschale kommt häufig es zu den Bi-Metall Effekt, längstausdehnung Metall / GK. Wärend GK vernachlässigbar ist wirkt sich das bei Sitzpress Profil schon aus. ( höhere längstausdehnung )
    Aber solange durchbiegungen der Decke nicht vorhanden sind, habe ich selten den Fall gehabt, das es zu einer ständigen Geräuschentwickelung kommt. Risse sind in diesen Fall die Hauptschäden. Eine einzige Schraube, kann die Ursache sein.

    Schnipp mal mit den Fingernägeln, ein unerträgliches Geräusch, wie meine Frau meint .
    Dazu reichen kleine Bewegungen.

    Schwierig wir es sein, die Stelle zu lokaliesieren, dann könnte man geziel öffnen.
    Druckversuche mit der flachen Hand, Ohrlauscher an der Wand !
    Oder mit einen Holzstab , ( ich nehme immer ein Kochlöffel ) das ende ans Ohrzäpfchen, das andere an die Wand. ( So wurden früher immer Motorgeräusche lokalisiert ) Ein Fall für @ Pauline :28:

    Peeder
     
Thema: Knackende Trockenbauwände
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trockenbauwand geräusche

    ,
  2. gipskartonwand knackt

    ,
  3. trockenbauwand gibt geräusche von sich

    ,
  4. knacken decke fertighaus
Die Seite wird geladen...

Knackende Trockenbauwände - Ähnliche Themen

  1. Trockenbauwand vor Außenwand

    Trockenbauwand vor Außenwand: Hallo liebes Forum. Ich habe schon ein paar Sachen dazu gelesen und bin mir absolut unsicher. Aus diesem Grund schildere ich hier mal meinen Fall...
  2. Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?

    Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?: Im neuen Bad will ich einen Duschbereich in Trockenbau machen, doppelt beplant. Es gibt ja Abdichtsets. Diese werden ja eigentlich erst...
  3. Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand

    Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand: Hallo liebes Forum, das nächste Projekt läuft an - unser Kleiner braucht ein Kinderzimmer. Dafür trenne ich ein Zimmer ab und muss zuerst bei...
  4. Dachausbau Trockenbauwand befestigen

    Dachausbau Trockenbauwand befestigen: Hallo liebe Forenmitglieder, Ich habe eine Frage zur Befestigung meiner Trockenbauwände. Ich baue derzeit meinen Dachboden aus und bin jetzt...
  5. Trockenbauwand direkt an Rohbauwand verschrauben?

    Trockenbauwand direkt an Rohbauwand verschrauben?: Hallo zusammen, wir beginnen mit dem Innenausbau in einem neugebauten Mittelreihenhaus. Kann man die Trockenbauwände (Ständerwerk aus Metall)...