Knackgeräusche der Dampfsperre bei leichtem Wind

Diskutiere Knackgeräusche der Dampfsperre bei leichtem Wind im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, ich habe meinen Dachboden gedämmt. Aufbau wie folgt 210mm Sparren, 200mm Isover 0,35, Dampfsperre, Lattung (2,54x4,8),...

  1. #1 zweifingerjoe, 11. November 2008
    zweifingerjoe

    zweifingerjoe

    Dabei seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    Winsen (Luhe)
    Hallo Zusammen,

    ich habe meinen Dachboden gedämmt. Aufbau wie folgt 210mm Sparren, 200mm Isover 0,35, Dampfsperre, Lattung (2,54x4,8), Fermacell.

    Leider habe ich nun das Problem, dass bei leichtem Wind die Dampfsperre Geräusche von sich gibt. Darauf hin habe ich alle Platten wieder demontiert. Für mich sieht die Folie relativ stramm aus.

    Wie kann ich die Geräusche beseitigen? Ich dachte an eine Untersparrendämmung von 4cm, sodass die Folie wenig Raum hat sich zu bewegen.

    Für Ratschläge bin ich sehr dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Isolierglas, 11. November 2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Es gibt von Isover 2,54 starke Untersparrendämmung. Wurde hier im Forum vor kurzem diskutiert.

    Gruss, Dirk
     
  4. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    das ist so, als plane ich im Auto einen Bremsfallschirm oder Anker, weil die Bremsen nix taugen !

    Die Ursache könnte bei der Winddichtigkeit liegen. Wie ist der weitere Aufbau oberhalb der Sparren ?
    Was ist es denn für eine Dampfsperre ( bremse ) als Folie, die solche Geräusche macht ?

    nicht gut !


    Peeder
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 11. November 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Peeder - das mag schon passen. Du sollst (und kannst) die DS/DB ja nicht wie ein Trommelfell spannen.
    Und wenn DER Raum dann sehr dicht ist, irgendwo anders aber Luftundichtigkeiten da sind, bewegt sich die Folie wie ein killendes (flatterndes) Segel. Wer mal gehört hat, wie laut so ein Segel sein kann.....

    Eigentlich also ein Zeichen für gute Luftdichtheit in dem Bereich.

    Eine Untersparrendämmung 2,4 cm (:o) oder 4 cm mag da Abhilfe schaffen.

    MfG
     
  6. #5 zweifingerjoe, 11. November 2008
    zweifingerjoe

    zweifingerjoe

    Dabei seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    Winsen (Luhe)
    @Peeder: Die DS hat die die Bezeichnung OWLEN, DIN 4102-B2

    @Isolierglas: Ich frage mich, ob 2,54cm ausreichend sind, da die Latten ja genau dem Maß entsprechen.
     
  7. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    aha , ein Segler :biggthumpup:

    ich meine mehr die Windichtigkeit z.B. Unterspannbahn oder fehlende Stellbretter ( oder wie man die nennt ) die bei Wind erst mal dafür sorgen, das die richtigen Sog und Druckverhältnisse auf die Dampfbremse übertragen werden. Bei so einen kleinen Orkänken können dann schnell mal die Fetzen fliegen, oder Tackernadeln.

    Eine zusätzlich Untersparrendämmung ist ( fast ) nie unnütz !

    da reicht zum "klemmen " der Folie auch die billige TP1 40/040

    Peeder

    da hat nix geflattert
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Knackgeräusche der Dampfsperre bei leichtem Wind

Die Seite wird geladen...

Knackgeräusche der Dampfsperre bei leichtem Wind - Ähnliche Themen

  1. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...
  2. Dampfsperre ja oder nein

    Dampfsperre ja oder nein: Hallo Experten Wir haben ein Haus bj 1950 mit außen Mauern von 50cm Stärke da die Wand sehr schief ist wollen wir eine trockenbauwand Vorsatz...
  3. Dampfbremse oder Dampfsperre bei Fußbodenheizung unter laminat

    Dampfbremse oder Dampfsperre bei Fußbodenheizung unter laminat: Hallo Leute! Vielleicht kann mir von euch jemand weiterhelfen. Ich bin am laminatboden verlegen. Der Aufbau des Bodens. Untergrund ist...
  4. Schimmel unter Dampfsperre?

    Schimmel unter Dampfsperre?: Hallo, unser Haus ist Baujahr 2014. Im EG haben wir folgenden Aufbau: Estrich, Dampfsperre (mehrlagige Folie), Kork als Trittschalldämmung,...
  5. Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?

    Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?: Tag zusammen. Habe jetzt ein paar Stunden in das Thema gesteckt und trotzdem nichts dazu gefunden: Man liest ja überall, dass eine Dampfsperre...