Komplettsan. EFH -> Niedrigenergiehaus?

Diskutiere Komplettsan. EFH -> Niedrigenergiehaus? im Sanierungskonzept & Kostenschätzung Forum im Bereich Altbau; Hallo, ich hoffe, man kann mir hier aufgrund der spärlichen Daten die ich liefern kann, doch ein wenig weiterhelfen. Ich hätte sehr gerne eine...

  1. HelMar

    HelMar

    Dabei seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    B'feld
    Hallo,
    ich hoffe, man kann mir hier aufgrund der spärlichen Daten die ich liefern kann, doch ein wenig weiterhelfen. Ich hätte sehr gerne eine ungefähre Kosteneinschätzung. Also, wirklich ganz grob. Da ich nämlich völliger Laie bin, kann ich so gar nicht abschätzen, in welchen Dimensionen man sich bei der Sanierung bewegt. Also, so was wie „um die 100.000 Euro“ oder zwischen 100.000 und 200.000 Euro würde mir da völlig ausreichen.

    Es geht um mein Elternhaus, d.h. Anschaffungskosten würden schon mal wegfallen.
    Randdaten:
    Alter: etwa 40 Jahre (Ende der 60er)
    Klinkerbau
    1,5 geschossig
    voll unterkellert
    Ölheizung
    EG hat ca. 90 qm
    OG ca. 40-50 qm

    Ich überlege, das OG in einigen Jahren auszubauen und somit ein 2-FH draus zu machen. So lassen wie es jetzt ist und einfach nur das OG auszubauen, ist meiner Meinung nach eher schlecht.
    Seit der Erbauung ist, was Modernisierung/Sanierung angeht, nämlich nichts mehr passiert. Es wird immer nur das Nötigste gemacht. Deswegen würde ich gerne das komplette Haus auf den neuesten Stand bringen. Gerne würde ich daraus ein Niedrig- oder Nullenergiehaus machen. Aber, das ist vermutlich eher Spinnerei. Problem ist auch, dass wir keine Handwerker, außer einem Elektriker, in der Familie haben, deswegen könnten durch uns schon keine Facharbeiten ausgeführt werden.
    Ich hab mich schon ein bisschen informiert und mir schwebt da folgendes vor:

    - neue Dachdämmung + Dachneudeckung
    - Wände + Keller neu dämmen
    - neue Fenster (3-fach Verglasung?) und Türen
    - alle Leitungen, Kabel neu verlegen
    - Ölheizung raus, aber was dafür? Sollte natürlich in Richtung erneuerbare Energien gehen
    - Photovoltaik-/Solaranlage? Da bin ich mir unschlüssig.

    Wer übernimmt so was von Planung bis Durchführung und auf was muss man achten, damit man als Laie nicht übers Ohr gehauen wird? Sind die Vorhaben sinnvoll? Hab ich etwas vergessen? Ich kann mir gut vorstellen, dass irgendwo neu zubauen günstiger ist, aber da es sich wie gesagt um mein Elternhaus handelt, hänge ich sehr daran. Kann mir aber einen Ausbau in dem jetzigen Zustand nicht vorstellen.

    Ich bedanke mich schon mal im Voraus für jede Anregung.

    Liebe Grüße
    HelMar
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ReihenhausMax, 28. Januar 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Ich würde Dir als Einstieg ein paar Bücher empfehlen:

    Ingo Gabriel, Heinz Ladener:
    Vom Altbau zum Niedrigenergie- und Passivhaus: Gebäudesanierung, neue Energiestandards, Planung und Baupraxis

    Gottfried Haefele et.al.:
    Hauserneuerung: Instandsetzen, Modernisieren, Renovieren

    Beate Bühl:
    start! Wir modernisieren unser Haus: Substanz erhalten, Raum gewinnen, Energie sparen
     
  4. HelMar

    HelMar

    Dabei seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    B'feld
    Dankeschön! Das sind doch schonmal Anhaltspunkte, wenn jemand, der Ahnung hat einem Empfehlungen geben kann.
     
  5. #4 ReihenhausMax, 28. Januar 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Bin selber auch nur Laie, aber die Bücher haben mir und Kollegen zumindest
    geholfen, Dinge zu hinterfragen und die eigenen Vorstellungen/Wünsche zu
    präzisieren.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Komplettsan. EFH -> Niedrigenergiehaus?

Die Seite wird geladen...

Komplettsan. EFH -> Niedrigenergiehaus? - Ähnliche Themen

  1. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...
  2. Neubau EFH: Attikaentwässerung vs innenliegender Entwässerung

    Neubau EFH: Attikaentwässerung vs innenliegender Entwässerung: Hallo und guten Tag, dies wird mein erster Post hier im Forum und ich freue mich auf eure Antworten. Meine Frau und ich befinden uns zurzeit...
  3. Grundriss EFH Stadtvilla Etagenweise trennbar

    Grundriss EFH Stadtvilla Etagenweise trennbar: Hallo Zusammen, wir sind gerade Dabei mit einer Zeichnerin eine Stadtvilla zu planen, wobei ich aktuell für jeden Gedankenanstoß dankbar bin,...
  4. Grundrissdebatte - EFH für 6-köpfige Familie, behindertengeeignet

    Grundrissdebatte - EFH für 6-köpfige Familie, behindertengeeignet: Hallo in die Runde, wir planen den Neubau eines freistehenden Einfamilienhauses für unsere 6-köpfige Familie. Die Kinder sind zur geplanten...
  5. Grundriss, längliches EFH, integrierte Garage ja/nein, kein Keller

    Grundriss, längliches EFH, integrierte Garage ja/nein, kein Keller: Hallo zusammen, bei uns stehen derzeit die Grundrissplanungen an. Mit folgenden Vorgaben sind wir an einen GU herangetreten: Außenmaße ca....