Kondensat am Abflussrohr im Keller

Diskutiere Kondensat am Abflussrohr im Keller im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, bei uns steht die Abnahme an. Bei einem Punkt hätte ich gerne Euren Rat (Ansonsten steht uns auch ein befreundeter Archtitekt...

  1. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hallo zusammen,
    bei uns steht die Abnahme an.
    Bei einem Punkt hätte ich gerne Euren Rat (Ansonsten steht uns auch ein befreundeter Archtitekt zur Seite, aber zusätzlicher Rat kann helfen).
    Im Keller verläuft das Hauptabflussrohr vom Installationsschacht ca. 3 m (fast) waagerecht zur Aussenwand mit Doyma-Dichtung.
    Jetzt ist das Rohr unten im Installationsschacht und vor der Aussenwanddurchführung klatschnass. Ich tippe mal auf Kondenswasser, da wir gerade "Heizen-Lüften-Heizen-Lüften-...", bevor wir mit dem Malern und Bodenbelägen beginnen, und der Kellerraum unbeheizt ist.
    Aber wieso ist das Rohr so kalt? Da läuft z.Zt. kaum Wasser durch. Kann es sein, dass da Aussenluft nach oben wie in einem Kamin durch die Belüftung zieht? Das würde erklären, warum v.a. die Krümmungen nass sind, oder?
    Darf das sein? Oder muss das Rohr eingepackt werden?
    Oder kann ich damit rechnen, dass das Problem nach der Bautrocknugsphase verschwindet?

    Grüße!

    Uli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gunther1948, 15. Dezember 2006
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    aus was ist das rohr
    raumtemperatur messen
    luftfeuchtigkeit messen
    rohroberflächentemperatur messen
    in taupunkttemperaturtabelle ( z.b. schneider bautabellen oder wendtehorst hat der befreundete archi ganz bestimmt) nachsehen
    und schon weis man ob kondensat oder nicht.
    ansonsten wenn die feuchtigkeit nur unten hängt liegt der verdacht einer undichtigkeit nahe. dann ist eine druckprobe erforderlich- sani mensch macht das.

    gruss aus de pfalz g.bl.
     
  4. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Ich habe es mir vorhin noch einmal angeschaut. Es ist ganz bestimmt Kondensat. Das graue Kunststoffrohr ist auffällig kalt und außenrum über einen größeren Bereich verteilt mit Wasser benetzt, mit vielen kleinen Tröpfchen.
    Nur: Darf das so sein? Oder ist da ein Fehler im System?
    Grüße!
    Uli
     
  5. #4 gunther1948, 15. Dezember 2006
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    kein fehler im system da sind die umgebungsbedingungen zu ungünstig.
    empfehlung etwas abwarten bis die sache heizen/lüften sich beruhigt wenn sich dann immer noch kondensat bildet hilft nur eine diffusionsdicht isolierung der rohre (z.b. mit armaflex isolierplatten.)

    gruss aus de pfalz g.bl.
     
  6. th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hallo !

    So ist es. Es muss noch isoliert werden.
     
  7. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    in einem kalten keller muss ein abflussrohr nicht isoliert werden. ich nehme an dass der keller derzeit recht warm ist, hohe luftfeuchtigkeit durch bautrocknung. auch an den kellerfenstern dürfte sich jetzt kondenswasser bilden.

    es ist aber auch richtig, dass über die fallleitung der kanal entlüftet wird und ca. 12 grad warme luft noch oben über das dach strömt. kamineffekt.
     
  8. th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Darf ich fragen, warum man die 12 ° annehmen kann?
     
  9. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    hallo th_viper, die abwasserkanäle liegen ja meist 2 - 5 meter unter der erde. dort hat man, je nach bodenwasserhaushalt und jahreszeit mehr oder weniger konstante temperaturen von 10 ° Celsius. (+/-2°C). grössere abweichungen sind natürlich möglich. entsprechend ist die atmosphäre im kanal temperiert.
     
  10. juwido

    juwido

    Dabei seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Dortmund
    Im Neubaubereich könnte die Lufttemperatur im Kanalanschluss aber unter Umständen auch noch sehr nah bei der Aussenlufttemperatur liegen....

    m.f.G. J.W.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Danke für deine Antwort.
    Ich denke jedoch, dass die Annahme in vielen Fällen zu optimistisch ist.
    Vom Haus bis zur Straße Mindestüberdeckung und der Kontrollschacht schließt sowieso die Leitung mit der kalten Außenluft kurz. Schließlich frieren auch die Kanaldeckel im Winter manchmal zu.

    Meine Vermutung ist eher, dass das Abflussrohr im Keller nicht isoliert werden muss, weil hier Kondensat entstehen darf. Oder lieg ich falsch?
     
  13. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Das Kondensat an dem Rohr stört mich eigentlich nicht. Ich rechne ohnehin damit, dass es mit der Zeit durch Trocknen des Neubaus verschwindet. Problem ist eher der Übergang in den Installationsschacht. Darin sind alle Leitungen, auch das Abflussrohr gedämmt. Da der Schacht unten offen ist, feuchtet die Dämmung richtig durch. Das kann auf Dauer nicht gut sein.
    Zur Zeit kann ich das nur durch Öffnen des Kellerfensters vermeiden.
    Ich schalte unsere Lüftungsanlage auf Abluft (Zuluft aus) und ziehe nun die Frischluft die meiste Zeit durch dieses Fenster. Da wir erst in 4 Wochen einziehen wollen, ist das kein Problem.
    Es scheint so ohnehin eine effektive Form der Bautrocknung zu sein.
    Grüße!
    Uli
     
Thema:

Kondensat am Abflussrohr im Keller

Die Seite wird geladen...

Kondensat am Abflussrohr im Keller - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Kondensat Rohr Frischluft

    Kondensat Rohr Frischluft: Hallo Zusammen, das Zuluftrohr für die Frischluft, welches durch die Wand/Mauerwerk (Höhe Giebel) verläuft, ist bei uns aus Kunststoff/PVC und...
  3. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  4. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...
  5. Ich verstehe meinen Keller nicht.

    Ich verstehe meinen Keller nicht.: Hallo zusammen, wir haben uns vor einigen Monaten ein Haus gekauft wobei man auf den ersten zweiten und dritten Besuch diesen Fehler nicht...