Kondensat oder Wasser von Außen???

Diskutiere Kondensat oder Wasser von Außen??? im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo liebe Bauphysiker und Rechenfreaks! Mein StaufixFKA hat sich letztens mit einer lautstarken Störungsmeldung bemerkbar gemacht. Nachdem...

  1. #1 Spacetherm, 20.05.2009
    Spacetherm

    Spacetherm

    Dabei seit:
    02.01.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Insulator
    Ort:
    Space
    Hallo liebe Bauphysiker und Rechenfreaks!

    Mein StaufixFKA hat sich letztens mit einer lautstarken Störungsmeldung bemerkbar gemacht. Nachdem ich am Bedienteil das Problem nicht lösen konnte habe ich dann mal den Deckel vom Schacht aufgemacht um nach dem Staufix zu schauen. Dabei fand ich etwas das mir große Sorge bereitet.

    Der Staufix ist im Heizungsraum. Der Heizungsraum ist unbeheizt. Es findet sich eine Lüftungswärmepumpe darin. Der Raum ist ca. 9m² groß und hat 2,25cm Deckenhöhe. Im Winter haben wir dort ca. 15°C drin.

    Der Staufix befindet sich in einem DN500 Kunststoffschacht und wird mit dem Deckel ziemlich (Luft)dicht abgeschlossen. Einzig geht neben dem Deckel noch ein DN50 Rohr ca. 20cm tief und kommt seitlich in den Kunststoffschacht. Durch dieses DN50 Rohr werden die Kabel für Motor und Sensorsteuerung des Staufix geführt. Das Rohr ist offen und somit wird es mit der Kellerluft beaufschlagt. Es kann also über das DN50 Rohr Kellerluft in den Schacht.

    Der Schacht an sich ist ca. 50cm tief, reicht also durch die Bodenplatte durch. Die Bodenplatte müßte so ca. 28cm dick sein. Der Keller hat eine schwarze Wanne. Ich kann mich noch erinnern, daß der Staufix mit einer eigenen Dichtmanschette eingebaut und an die Bahnen unter der Bodenplatte verschweißt wurde. Um den Staufix rum sieht die Bodenplatte trocken aus (ist kein Estrich im Heizraum).

    Das letzte Mal das ich den Deckel aufgemacht hab war vor ca. 1,5 Jahren.

    Aber im Staufixschacht waren ca. 5-7 Liter ziemlich sauberes Wasser. Aus dem Abfluß kam es nicht, der Deckel voom Staufix war dicht.

    Also bleiben nur 2 Möglichkeiten wie das Wasser dort reingekommen ist:

    1) Durch das DN50-Rohr kommt Kellerluft, kühlt ab und das Wasser kondensiert. Aber soviel? In dieser Zeit?

    2) Das Wasser kommt von außen (was echt schiet wäre). Wie kann man sowas feststellen? Und falls ja, wat dann?
     
  2. #2 Ralf Dühlmeyer, 20.05.2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wie ist denn das DN 50 Rohr in die Schwarze Kunst eingebunden worden??
     
  3. #3 Spacetherm, 20.05.2009
    Spacetherm

    Spacetherm

    Dabei seit:
    02.01.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Insulator
    Ort:
    Space
    Schwarze Kunst...

    Gar nicht. Das DN50 Rohr liegt oberhalb der Dichtebene des Schachtes. Wenn die das Teil ordentlich - so wie von Kessel vorgesehen - befestigt haben dann kann das eigentlich nicht das Problem sein. Da das DN50 Rohr auch über dem Wasser war (ca. 1cm) und auch trocken möchte ich das DN50 Rohr als Wassertransporteur fast ausschließen.
     
Thema:

Kondensat oder Wasser von Außen???

Die Seite wird geladen...

Kondensat oder Wasser von Außen??? - Ähnliche Themen

  1. Kondensat Ölheizung einleiten - Problem mit Gußrohren? Neutralisieren?

    Kondensat Ölheizung einleiten - Problem mit Gußrohren? Neutralisieren?: Hallo, wir haben letztes Jahr ein Haus Bj. 1968 gekauft. Die aktuelle Heizung wurde 2005 installiert (Buderus G115, Raketenbrenner Bj. 1999). In...
  2. Kondensat im Beton-Flachdach

    Kondensat im Beton-Flachdach: Moin Zusammen, Bin bauphysikalisch nicht ganz unbewandert, muss aber jetzt doch mal meine Sorgen Posten und hoffe auf euren Rat. Ich habe eine 3er...
  3. Kleinraumlüfter Kondensat

    Kleinraumlüfter Kondensat: Hallo Freunde des Bauens, leider habe ich in der Suchfunktion nichts passendes gefunden. Wir sind derzeit in den nächsten Schritten unseres...
  4. Kondensat unter Estrich?

    Kondensat unter Estrich?: Hallo liebe Experten, bei einem Bekannten wurde mit einem 10er Bohrer mehrfach tiefe Löcher in den Fußboden eingebracht (sollte der Befestigung...
  5. Kondensat am Fenster

    Kondensat am Fenster: Hallo! Wir sind gerade in der Aufheizphase des Estrich, haben also sowohl Temperatur als auch Feuchtigkeitsmäßig extreme Bedingungen. Beim Lüften...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden