Kondenswasser an Gaubendeckel-Dampfsperre

Diskutiere Kondenswasser an Gaubendeckel-Dampfsperre im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Liebe Bauexpertengemeinde, wir haben einen Gaubendeckel mit Bitumenbahnen oben abgedichtet (also keine dampfdiffusion nach oben möglich),Giebel...

  1. #1 Lillibee, 2. Mai 2011
    Lillibee

    Lillibee

    Dabei seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    Buxtehude
    Liebe Bauexpertengemeinde,
    wir haben einen Gaubendeckel mit Bitumenbahnen oben abgedichtet (also keine dampfdiffusion nach oben möglich),Giebel ist mit WDVS versehen worden...nun hat sich gezeigt, das Kondenswasser an der Dampfsperre (blau) auftritt.

    Die Dachdämmung ist eine Zwischensparrendämmung,2-lagig insgesamt 22cm. Die Dämmung ist nur dort naß, wo sie die Folie berührt, wenn man die Hand weiter rein"gräbt" dann ist sie durchweg trocken.

    Ich denke das es sich hierbei um Restfeuchte aus dem Holz handelt. Wir haben die Dampfsperre geöffnet und lassen sie trocknen, wollen dann evtl eine Klimamembran einsetzen, die dann teilweise die blaue Dampssperre ersetzt und eine austrocknung nach innen ermöglichen soll...ist gegen dieses Vorgehen irgendetwas einzuwenden??

    Räume sind schon verputzt, Estrich ist drin, daher kann die Folie nicht mehr komplett ersetzt werden...Danke!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BK5153

    BK5153

    Dabei seit:
    2. Mai 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständiger Handwerksmeister
    Ort:
    Mechernich
    Normalerweise sollte in so einem Fall komplett mit Klimamembran gearbeitet werden. Ob das in Ihrem Fall mit nur einem kleinen Teil an Klimamembran ausreicht, wage ich zu bezweifeln. Auf jeden Fall nicht direkt mit GKP zumachen, sondern nach Einbau der Folie erst eine Weile beobachten.
     
  4. #3 bluecher, 3. Mai 2011
    bluecher

    bluecher Gast

    was meint dein bauphysiker zu so einer beschreibung?
     
  5. #4 Lillibee, 5. Mai 2011
    Lillibee

    Lillibee

    Dabei seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    Buxtehude
    welcher bauphysiker? es handelt sich nur um ein kleine EFH...wenig budget, wenig fachplaner :-)
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kondenswasser an Gaubendeckel-Dampfsperre

Die Seite wird geladen...

Kondenswasser an Gaubendeckel-Dampfsperre - Ähnliche Themen

  1. Fenster innen Kondenswasser

    Fenster innen Kondenswasser: Hallo zusammen, in einem kleinen WC wurde ein neues 2fach verglastes Fenster eingebaut. Rahmen sind außen überdämmt. Bereits ab ca. 3 Grad plus...
  2. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...
  3. Dampfsperre ja oder nein

    Dampfsperre ja oder nein: Hallo Experten Wir haben ein Haus bj 1950 mit außen Mauern von 50cm Stärke da die Wand sehr schief ist wollen wir eine trockenbauwand Vorsatz...
  4. Dampfbremse oder Dampfsperre bei Fußbodenheizung unter laminat

    Dampfbremse oder Dampfsperre bei Fußbodenheizung unter laminat: Hallo Leute! Vielleicht kann mir von euch jemand weiterhelfen. Ich bin am laminatboden verlegen. Der Aufbau des Bodens. Untergrund ist...
  5. Schimmel unter Dampfsperre?

    Schimmel unter Dampfsperre?: Hallo, unser Haus ist Baujahr 2014. Im EG haben wir folgenden Aufbau: Estrich, Dampfsperre (mehrlagige Folie), Kork als Trittschalldämmung,...