Kondenswasser?

Diskutiere Kondenswasser? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo an alle!!!!! Hab da mal eine Frage bzw. ein kleineres Problem. vor ca. einem Monat haben wir unsere Fassade dämmen lassen durch eine...

  1. kedas1

    kedas1

    Dabei seit:
    24. November 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    verkauf
    Ort:
    beeliz
    Hallo an alle!!!!! Hab da mal eine Frage bzw. ein kleineres Problem. vor ca. einem Monat haben wir unsere Fassade dämmen lassen durch eine Einmannfirma(Steinlamellen, Brillux Komplettsystem). Der Ausführende erlag einer Krankheit, sodass einige Arbeiten bis jetzt noch nicht beendet werden konnten. Eigentlich ist alles gedämmt und armiert bis auf eine Laibung unter einem Torsturz (unbeheizte Durchfahrt). Dieser Torsturz besteht aus zwei Stahlträgern. Die Dämmwolle ist dort noch offen und sichtbar in ihrer Breite.Nun haben wir an dieser Stelle entdeckt, dass die Dämmwolle dort an einigen Stellen mit Wasser durchtränkt ist. Es handelt sich um kleinere Stellen von 5-10cm Breite. Diese sind nur Oberflächlich feucht, ca 1-2 cm tief. Wie könnten diese feuchten Stellen entstanden sein? Was ist zu tun? Gruß, etc...!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gunther1948, 24. November 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    stahlträger schwitzt. d.h kalte luft kommt an den stahlträger, dämmebene nicht komplett geschlossen.

    gruss aus de pfalz
     
  4. Mark

    Mark

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    NRW
    Stell mal bitte Fotos rein. Dann ist es einfacher.
     
  5. Inkognito

    Inkognito Gast

    Braucht der Träger einen Brandschutz?
     
  6. kedas1

    kedas1

    Dabei seit:
    24. November 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    verkauf
    Ort:
    beeliz
    hallo!! Danke für die Antworten, hier mal ein paar bilder!
     
  7. kedas1

    kedas1

    Dabei seit:
    24. November 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    verkauf
    Ort:
    beeliz
    031.jpg 030.jpg Ein Hinterlaufen durch Regen ist auszuschließen. Wie behandelt man die ganze Sache jetzt am Besten? Der Vorschlag eines Freundes sah wie folgt aus, nasse Stellen rausschneiden, mit Bauschaum ausfüllen und zu machen!? Eigentlich ist kein Platz mehr da um von unten eine laibungsplatte( Dämmplatte) anzubringen. Würde nur der Auftrag von Kleber und Putz reichen?
    Gruß, etc...!!!
     
  8. Mark

    Mark

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    NRW
    Kondens- bzw. Tauwasser halte ich für weniger wahrscheinlich. Das würde bedeuten, dass warme, feuchte Luft vom Gebäudeinneren dort nach außen strömt.

    Wieso sollte Regenwasser ausgeschlossen sein? Aufgrund der fehlenden Abtropfkante ist es nicht ausgeschlossen, dass es von der Fassade unter den Sturz läuft.
     
  9. kedas1

    kedas1

    Dabei seit:
    24. November 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    verkauf
    Ort:
    beeliz
    Die Fassade ist bis zur Höhe des Sturzes mit einer Bauplane abgedeckt, von daher denke ich, ist es unwahrscheinlich das Regenwasser der Grund ist...
     
  10. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Siet wann ist es dort feucht bzw war das ursrprünglich alles trocken?


    Tauwasser am kalten Gegenständen ist um diese Jahreszeit nichts ungewöhnliches. Da du den Stahlträger-Sturz nicht dämmen kannst wäre es sehr interessant zu wissen wie diese Stelle in z.B. 5 Jahren ausehen wird, da wird bei entsprechender Witterung immer kondensieren, dunkelgrüne/schwarzer Pilt- bzw Algenbewuchs?
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. kedas1

    kedas1

    Dabei seit:
    24. November 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    verkauf
    Ort:
    beeliz
    Juhu, sind ja rosige Aussichten! Vorher war optisch alles trocken. Wir haben selbst soviel Arbeit da rein gesteckt, das Mauerwerk bis 1 m hoch komplett getauscht ( war durch), einen Dachüberstand von 80 cm errichtet, alles um möglichst viel Feuchtigkeit vom Haus fern zu halten. Was nun tun?! Die Stahlträger komplett einpacken in Dämmung? 10cm Stärke hat die Mineralwolle. Verliert man zwar an Durchfahrtshöhe und nen Stück vom Tor müßte ab, aber naja. Oder wieder komplett frei legen die Träger und kreativ zu Werke gehn. :) Gruß!
     
  13. #11 Alfons Fischer, 27. November 2012
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    unter Umständen kann man die Sturzunterseite auch wenige dämmen. Dass man dort zwingend 10cm braucht, halte ich für unwahrscheinlich.
    Das müsste man aber vor Ort prüfen und ggf. unter Berücksichtigung der tatsächlichen Raumklimaverhältnisse eine Wärmebrückenuntersuchung durchführen.
     
Thema:

Kondenswasser?

Die Seite wird geladen...

Kondenswasser? - Ähnliche Themen

  1. Fenster innen Kondenswasser

    Fenster innen Kondenswasser: Hallo zusammen, in einem kleinen WC wurde ein neues 2fach verglastes Fenster eingebaut. Rahmen sind außen überdämmt. Bereits ab ca. 3 Grad plus...
  2. Lüftungsrohre Kondenswasser

    Lüftungsrohre Kondenswasser: Moin, unser Haus ist nun schon über 6 Jahre alt. Heute nacht plätscherte (ja, es plätscherte) aus dem Lüftungsrohr im Schlafzimmer. :yikes...
  3. Ständiges Kondenswasser hinter Aufsatzrolladen und Fensterrahmen unter DG Terrasse

    Ständiges Kondenswasser hinter Aufsatzrolladen und Fensterrahmen unter DG Terrasse: Wir haben seit dem Einzug im November 2016 in einen Neubau eines Bauträgers folgendes ständiges Problem: Zwischen der Rückseite des Alu...
  4. Hilfe gegen Kondenswasser am Dachflächenfenster: 3-fach-Verglasung VS. Rolläden?

    Hilfe gegen Kondenswasser am Dachflächenfenster: 3-fach-Verglasung VS. Rolläden?: Hallo Experten, wir haben folgendes Problem. Unser Reihenmittelhaus, Bj. 1994, besitzt einen ausgebauten Dachboden. In diesem Raum befinden...
  5. Extrem viel Kondenswasser an Dachfenstern

    Extrem viel Kondenswasser an Dachfenstern: Hallo, wir haben dieses Jahr zur Vermietgung gebaut (Reihenhaus mit drei Parteien). In zwei Häuser sind die Mieter sind nun eingezogen und...