Konstruktionsfrage für Einblasdämmung

Diskutiere Konstruktionsfrage für Einblasdämmung im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Guten Abend, kurz zur Situation. Altbau, EG zweischalig, OG Fachwerk. Meine Frage bezieht sich auf das Obergeschoss. Derzeit entferne wir...

  1. #1 NordOstBau, 17. Januar 2016
    NordOstBau

    NordOstBau

    Dabei seit:
    16. Januar 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Wernigerode
    Guten Abend,

    kurz zur Situation. Altbau, EG zweischalig, OG Fachwerk.
    Meine Frage bezieht sich auf das Obergeschoss.

    Derzeit entferne wir die Klinker aus dem Fachwerk. Der Zimmermann schaut drüber und repariert wenn notwendig.
    Später wird das Vorhandene Fachwerk mit KVH aufgedoppelt. Beim Innenausbau soll später bis zur Putzträgerplatte die gesamte Gefachtiefe mit Zellulose gefüllt werden, durch die Installationsebene kommen noch ein paar cm nach innen hinzu.

    Jetzt zur Frage. Beim Einblasen der Dämmung wird ja sicherlich nicht wenig Druck aufgebaut und unser Vorhaben für die Befestigung der Putzträgerplatte sieht wie folgt aus.
    In die neuen Fächer (aufgedoppelt) wird umlaufend eine Leiste angeschraubt, z.B. Dachlatte, und auf diese Leiste wird dann die Putzträgerplatte geschraubt.
    Der Favorit ist für mich eine verwindungssteife Platte wie z.B. das PowerPanel. Als Abschluss werden Klinkerriemchen geklebt.

    Ist diese Konstruktion realistisch oder haut es mir beim Einblasen die Platte aus dem Fach?

    Vielen Dank fürs Lesen und Antworten,
    Harald Konstruktion.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 NordOstBau, 18. Januar 2016
    NordOstBau

    NordOstBau

    Dabei seit:
    16. Januar 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Wernigerode
    Guten Abend,

    habe mir den Aufbau heute von einer Firma die Einblasdämmung anbietet absegnen lassen.

    Kann also geschlossen werden.
     
Thema:

Konstruktionsfrage für Einblasdämmung

Die Seite wird geladen...

Konstruktionsfrage für Einblasdämmung - Ähnliche Themen

  1. Zwischendecke dämmen via Einblasdämmung?

    Zwischendecke dämmen via Einblasdämmung?: Hallo, wir wohnen nun knapp 1 Jahr in unserem Haus und so langsam findet man die ein oder andere Schwachstelle. Die Zwischendecken zwischen dem...
  2. Einblasdaemmung sinnvoll?

    Einblasdaemmung sinnvoll?: Hallo, Wir haben es uns angetan, ein Reihenhaus von 1950 zu kaufen. Die wandstaerke auf der Rückseite ist einschalig gemauerter kalkvollziegel...
  3. Firma für Einblasdämmung in der Mitte zwischen HH und Berlin?

    Firma für Einblasdämmung in der Mitte zwischen HH und Berlin?: Hallo, kann mir jemand per PN einen Tipp geben für Firmen, die Einblasdämmung für zweischaliges Mauerwerk anbieten, im Bereich Parchim /...
  4. Einblasdämmung 10cm + neue Fenster Problem mit Wärmebrücken um die Fenster drum zu.

    Einblasdämmung 10cm + neue Fenster Problem mit Wärmebrücken um die Fenster drum zu.: Hallo Experten, wir wollen ein Altbau Sanieren BJ 1917 Es ist eine Hohlschicht von 10 cm vorhanden die wir mit WLG 035 ausblasen lassen...
  5. Innenwanddämmung + Einblasdämmung anstatt WDVS von aussen

    Innenwanddämmung + Einblasdämmung anstatt WDVS von aussen: Wie schon in einemanderen Thread geschrieben, steht die Dämmung des Hauses an. Eckdaten: baujahr 1922 / 2 schaliges ungedämmtes Mauerwerk mit ca....