Kontrollierbare Katastrophe?

Diskutiere Kontrollierbare Katastrophe? im Sanierungskonzept & Kostenschätzung Forum im Bereich Altbau; Hallo, sorry, dass der erste Beitrag gleich eine Frage ist, aber das liegt hier in der Natur der Sache - ich fuerchte, meine Kompetenz in...

  1. Norman

    Norman

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Pinneberg
    Hallo,

    sorry, dass der erste Beitrag gleich eine Frage ist, aber das liegt hier in der Natur der Sache - ich fuerchte, meine Kompetenz in Baufragen ist doch eher beschraenkt.

    Hintergrund: Wir wollen ein Haus kaufen und haben dabei auch etwas ins Auge gefasst. Baujahr 1900, Marsch. Die Gründung war offenbar nicht 100%, deshalb ist ein Gebäudeteil vor ca. 20 (? - bisher keine Garantie für diese Zahl) Jahren abgesackt. Daraufhin hat der Vorbesitzer mehrere zusätzliche Gründungspfähle eingebracht.

    Ich gehe jetzt erst einmal davon aus, dass damit _das_ Problem behoben ist.

    Was mich doch "etwas" beunruhigt, sind die zahlreichen alten und _neuen_ Risse im Mauerwerk - siehe angehängte Bilder.

    Mir ist völlig klar, dass ich hier keine endgültige Aussage bekommen kann, sondern da letztlich einen Sachverständigen durchhetzen muß, ich möchte nur wissen, ob die Ausgabe überhaupt Sinn macht oder ober jeder mit einem Funken Ahnung bei dem Anblick eh gleich schreiend wegrennt... :wow

    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JoSeb

    JoSeb

    Dabei seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Mein Tip...

    lasst die Finger davon und sucht Euch ein anderes, ordentliches Objekt!
    Auf allen drei Bildern ist zu sehen, dass bereits mehrfach, und das höchst unfachmännisch nachgearbeitet wurde, sozusagen verschlimmbessert, nach dem Motto "der Blinde stützt den Lahmen"
    Ich schätze mal, bei einer kräftigen Nord/West-Brise pfeift der Wind durch die Ritzen!
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 14. August 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Naja...

    Kömmt halt auf den Preis drauf an.
    Wenn nach dem grossen Kipp nur EIN PAAR Pfähle gesetzt/nachgesetzt wurden, würd ich erstmal fragen -Was ist mit dem Rest?????
    Sinnvolle Vorgehensweise bei massivem Interesse:
    Bodengutachten zu Gründungsverhältnissen.
    Prüfen der VORHANDENEN Gründung
    Konzept zur Gründungsertüchtigung aufstellen und in € überstzen
    Entscheiden
    ***
    Natürlich immer vorausgesetzt, der Besitzer spielt mit - woran ich zweifle, da er ja hinterher en detail im Bilde ist, was für eine Klabache er da feilbietet.
    Und DAS muss er jedem späteren Interessenten sagen, sonst macht er sich der Arglist schuldig.
    MfG
     
  5. Norman

    Norman

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Pinneberg
    @JoSeb: Nuja, das Verhältnis Preis-Grundstücksgröße/Wohnfläche ist hier in der Gegend fast unschlagbar. Als Bonus kommt dann noch die "Optik" (abgesehen von den Schäden) hinzu...

    @Ralf: Ok, danke. Aber im Prinzip das gleiche Problem. Fast kostet _der_ Spaß denn so ganz grob? Wenn ich das richtig herauslese, glaubst Du schon mit großer Wahrscheinlichkeit, daß das kein positives Ergebnis bringen würde, oder?
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 15. August 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ob sich...

    Aufwand + Kaufpreis "lohnen", kann nur der/die Betroffene entscheiden.
    Ich bin eher skeptisch in Sachen Erlaubnis durch den jetzigen Besitzer.
    MfG
     
  7. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Für eher im Süden der Republik angesiedelte wie mich:

    Kabache: "Haus" (norddt. Kabache "niedriges, schlechtes Haus", vgl. rotw. Klabache "verwahrlostes Haus, schäbiges Zimmer", Klappache "Stube")

    (aus Wikipedia)
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kontrollierbare Katastrophe?

Die Seite wird geladen...

Kontrollierbare Katastrophe? - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster sind eine Katastrophe...

    Neue Fenster sind eine Katastrophe...: Hallo, wir haben uns vor zwei Wochen neue Fenster einbauen lassen. Die Fenster und die Montage derer sind (in meinen Augen) eine...
  2. LVs eine Katastrophe

    LVs eine Katastrophe: Hallo, ich hab mit meinem Architekten (ja dem mit der Treppe :wow) einen Vertrag für die Leistungsphasen 5 - 8. Wir sind zwar inzwischen schon...