Kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung was darf sowas kosten.

Diskutiere Kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung was darf sowas kosten. im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Wir haben nun unser Angebot für die kontrolierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung bekommen. 12100 Euro mit Einbau finde ich schon recht...

  1. #1 walzerprinzessi, 6. Februar 2013
    walzerprinzessi

    walzerprinzessi

    Dabei seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamtin
    Ort:
    Fürth
    Wir haben nun unser Angebot für die kontrolierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung bekommen.
    12100 Euro mit Einbau finde ich schon recht happig.

    Im Internet findet man mehrere Berichte wo sie schreiben so zwischen 5000 und 8000 Euro mehr darf es nicht kosten. Allerdings sind die schon von 2008 also nicht mehr wirklich aktuell. Nur sind die Preise in 5 Jahren wirklich um 50 % gestiegen.

    Geplant ist ist für ein 120 qm² Reihenmittelhaus mit drei Vollgeschossen.

    Die Anlage wird im Keller installiert, deshalb brauchen wir ein Rohr das die Luft durch das Erdreich in den Keller saugt.

    Als Gerät hat der Lüftungsbauer dieses Gerät von Zehnder vorgeschlagen Komfort-Lüftungsgerät ComfoAir 350 V Luxe. Hat jemand Erfahrung mit dem Gerät, hört sich eigentlich vernünftig an.

    Die Herstellerlistenpreise hab ich im Internet gefunden. Der Heizungsbauer will Netto 2442 Euro für das Gerät, gelistet ist es mit 2370 Euro beim Hersteller. Ist das normal, dass der Heizungsbauer da mehr verlangt? Ich denke er will auch noch was verdienen, aber bekommt er nicht Rabatt. Keine Ahnung wie das ist.

    Ansonsten liegen die angegebenen Materialpreise auch minimal über den vom Hersteller angegebenen Listenpreisen.

    Für den Einbau will er pauschal 2850 Euro, dazu kämen noch die Arbeiten für den Elektriker die noch nicht im Angebot enthalten sind.

    Was würde für den Elektriker noch auf uns zukommen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bitte keine Produktbesprechung.

    Was den Preis betrifft, so sind die Kosten weniger durch das Gerät selbst bestimmt, als vielmehr durch den Aufwand, Kanäle für die Luftverteilung usw. Da macht es beispielsweise schon einen Unterschied, ob man das über 3 Etagen verteilen muss, oder ob man einfach ein paar Räume auf einer Etage versorgen muss.

    Ich würde einfach noch Vergleichsangebote einholen. Es ist nicht üblich, dass der Preis über dem empfohlenen VK des Herstellers liegt, aber vielleicht gibt es dafür einen Grund. Um einen Preis vergleichen zu können müssen auch die Leistungen gleich sein. Vielleicht ist im Angebot Deines Lüftungsbauers noch etwas enthalten, was der Hersteller nicht standardmäßig in seinem Preis hat.

    Die Preise sind in den letzten 5 Jahren sicherlich gestiegen, aber nicht um 50%. Bei irgendwelchen Berichten im Internet muss man immer vorsichtig sein, denn keine Anlage ist gleich.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 walzerprinzessi, 6. Februar 2013
    walzerprinzessi

    walzerprinzessi

    Dabei seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamtin
    Ort:
    Fürth
    Okay,

    Leider findet man wenig bis gar keine Testberichte über solche Geräte. Ein Vergleich ist deshalb schwer. Aber Okay ich möchte auch keine Werbung oder sowas machen.

    Bei dem von mir angegebenen Preis handelt es sich nur um das Gerät an sich. Preis vom Lüftungsbauer müsste demnach mit dem vom Hersteller angegebenen Listenpreis identisch sein, oder muss der Lüftungsbauer das Gerät erst zum Listenpreis kaufen um es dann weiter zu verkaufen?

    Wobei ich grad gesehen hab die Preisliste ist von 2011. Das könnte natürlich aus sein, dass der Listenpreis seitdem gestiegen ist.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn Dein Handwerker das Teil zum Listenpreis (empf. VK) einkauft, dann macht er etwas falsch und sollte sich nach einem anderen Job umschauen. Vielleicht hat er auch nur in BWL geschlafen.

    Es geht doch um eine Neuplanung. Habt Ihr da keinen Architekten der Euch mit ein paar Adressen versorgen kann? Irgendwer muss doch die KWL planen. Man baut ja nicht einfach eine Kiste in den Keller und legt ein paar Luftkanäle.

    Das Problem ist, wenn Du an einen Betrieb kommst der nur alle Schaltjahre mal eine KWL verbaut, dann ist es gut möglich, dass der ganz anders kalkuliert, einfach weil ihm die Erfahrungswerte fehlen. Hat er dann noch schlechte Einkaufskonditionen, dann müsste er umsonst arbeiten um noch konkurrenzfähig anbieten zu können.

    Suche mal in der Umgebung ob Du weitere Betriebe findest. Du musst aber darauf achten, dass alle die gleichen Angebotsgrundlage haben, sonst vergleichst Du später Äpfel mit Birnen.

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 Achim Kaiser, 6. Februar 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wie hat er denn die Montage ausgewiesen ?
    Sind irgendwelche Zubehörteile zur Montage im Gerätepreis beinhaltet ?

    Mich interessiert der Listenpreis eines Herstellers nicht die Bohne ....
    und es passiert durchaus öfters dass der Einheitspreis deutlich über einem Listenpreis liegt.
    Das ist nicht unbedingt ein Indikator für irgendwas.

    Allerdings sollte man einen *Einheitspreis* (mit Montage und ggf. anderen zusätzlichen Leistungen) nicht mit einem Materialpreis vergleichen .... das geht daneben.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  7. #6 walzerprinzessi, 6. Februar 2013
    walzerprinzessi

    walzerprinzessi

    Dabei seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamtin
    Ort:
    Fürth
    Okay ich kenn mich da nicht aus zu welchen Konditionen der Handwerker das Zeug einkauft. Aber er wird es nicht billiger wie den Listenpreis hergeben denke ich mal. Das Reihenhaus ist vom Bauträger geplant. Das ist nun zunächst er Heizungsbauer der auch vom Bauträger den Zuschlag für Heizung und Sanitär bekommen hat. Wir dürfen uns aber andere Angebote einholen.
     
  8. #7 walzerprinzessi, 6. Februar 2013
    walzerprinzessi

    walzerprinzessi

    Dabei seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamtin
    Ort:
    Fürth
    Nein es ist auf dem Angebot alles extra ausgewiesen, Gerät, Rohre, Bedieneinheit, Lüftungsgitter etc...... Für den Einbau will er nochmal 2850 Euro ohne Märchensteuer.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    und dann?

    Wenn das so eine BT Kiste ist, dann wäre gut möglich, dass der Handwerker hier seinen Schnitt machen möchte, auf den er beim Rest verzichten musste.

    Gruß
    Ralf
     
  10. #9 walzerprinzessi, 6. Februar 2013
    walzerprinzessi

    walzerprinzessi

    Dabei seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamtin
    Ort:
    Fürth
    Kann schon sein. Aber als er den Zuschlag bekommen hat wusste er noch nicht, dass er auch eine Lüftungsanlage einbauen soll. Was ist wenn wir einen anderen Lüftungsbauer nehmen. Dann hat er Pech gehabt.

    Wenn er so plant ist er schön blöd. Eh welches Reihenhaus ist nicht vom Bauträger?
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wer sagt, dass Ihr auch einen anderen Handwerker nehmen könnt? Nur weil der Bauträger zustimmt, dass ihr Euch Angebote einholen könnt, bedeutet das noch nicht, dass er den Handwerker auch beauftragt.

    Da gibt es Viele. Es ist ja nicht so, dass nur Bauträger die Grundstücke kaufen können. Mein Bruder hat beispielsweise ein Grundstück für sein RMH gekauft, von einem Architekten planen lassen, und dann wurden die Gewerke frei vergeben.

    Gruß
    Ralf
     
  12. #11 walzerprinzessi, 6. Februar 2013
    walzerprinzessi

    walzerprinzessi

    Dabei seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamtin
    Ort:
    Fürth
    Weil der Bauträger das uns so gesagt hat. Das wir uns selbst um die Lüftungsanlage kümmern können wenn wir eine wollen. Wer die einbaut ist im prinzipiell egal. Er hat für uns nur mal beim Heizungsbauer angefragt an den er den Auftrag für Heizung und Sanitär vergeben hat. Ich mein prinzipiell ist es immer einfacher wenn alles aus einer Hand kommt.

    Okay hier im nähern Städtischen Umkreis ist es schon schwer ein Grundstück für ein EFH zu bekommen ohne, dass ein Bauträger seine Hand drauf hat, geschweige denn ein frei geplantes Reihenhaus. Wir haben uns in mehreren Baugebieten um Grundstücke bemüht keine Chance außer man geht absolut in die Pampa und das wollen wir nicht.
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn das so vertraglich vereinbart war, dann sollte es kein Problem geben.

    Interessant wird jetzt nur noch, wer für die Planung verantwortlich ist. Das Haus gehört ja dem Bauträger, zumindest bis zur Übergabe.

    Gruß
    Ralf
     
  14. #13 walzerprinzessi, 6. Februar 2013
    walzerprinzessi

    walzerprinzessi

    Dabei seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamtin
    Ort:
    Fürth
    Macht die Planung der Architekt oder der Lüftungsbauer selbst? Die 10 Häuser wurden von einem Architekten speziell geplant, also nix von der Stange.
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Kommt darauf an wer damit beauftragt wird. Architekten sind nicht unbedingt geniale Haustechnikplaner. Meist werden dann solche Sachen delegiert.

    Gruß
    Ralf
     
  16. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    HLS-Planung ist nicht im Leistungsbild des Architekten enthalten. Dafür gibt es HLS-Planer. Das selbe gilt für die Elektroplanung, die Statik, den Brandschutz und Schallschutz ....

    Einiges kann der Architekt gegen zusätzliche Honorierung allerdings mit übernehmen, wenn er die dafür notwendigen Kompetenzen erworben hat.
     
  17. #16 walzerprinzessi, 6. Februar 2013
    walzerprinzessi

    walzerprinzessi

    Dabei seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamtin
    Ort:
    Fürth
    Okay dann ist es eigentlich egal, welcher Lüftungsbauer uns das Ding ins Haus einplant. Ich denke wir werden uns noch ein zwei Refferenzangebote einholen und dann sehen wir weiter.

    Prinzipiell wäre es mir schon lieber wenn ein Handwerkbetrieb die ganzen Installationen macht also Heizung/Bad und Lüftung.

    Ich bin auch mal gespannt wie das alles so läuft.
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich würde (da BT-Objekt) KEINESFALLS einen anderen Betrieb direkt damit beauftragen!
    Das gibt nur unnötigen Ärger und erhöhten Abstimmungsbedarf.
     
  19. #18 walzerprinzessi, 7. Februar 2013
    walzerprinzessi

    walzerprinzessi

    Dabei seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamtin
    Ort:
    Fürth
    Ist schon klar möchte ich auch nicht unbedingt, wenn der aber nun Mondpreise verlangen möchte, hätte dann doch gerne noch ein Vergleichsangebot, wenn mir die Möglichkeit schon geboten wird. Ansonsten wäre es mir natürlich auch lieber wenn alles aus einer Hand geht. Aber wenn der Preisunterschied bei gleichem Produkt und Leistung exorbitant wäre würde ich mich wehren. Ansonsten werde ich da auch nicht rumtun wenn es in Ordnung ist. Scheint aber auf den ersten blick so zu sein. Ich mein im Internet wird oft geschrieben, dass eine Kontrolierte Wohnraumlüfung mit Wärmerückgewinnung für ein EFH um die 8000 Euro kostet. Aber ich sehe hier schon auch den Punkt, dass die Lüftung im Keller zu installieren teuerer ist, allein das Zuluftrohr durch den Boden, kostet glaub ich 550 Euro und eben die Tatsache, dass wir drei Stockwerke haben auch noch zu Buche schlägt. Dann kommt es sicherlich auf das Gerät an usw. Aber am Gerät möchte ich auch nicht sparen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ReihenhausMax, 7. Februar 2013
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Wie werden die Lüftungsrohre eigentlich verlegt? Direkte sternförmige Verteilung oder Unterverteiler in den einzelnen Etagen?
     
  22. #20 walzerprinzessi, 7. Februar 2013
    walzerprinzessi

    walzerprinzessi

    Dabei seit:
    19. November 2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamtin
    Ort:
    Fürth
    Ich habe bisher nur das Angebot, aber da irgendwelche Verteilungsboxen für die einzelnen Geschosse draufstehen, denke ich sie werden Unterverteilt. Wird auch so in der Produktberschreibung auf der HP des Herstellers beschrieben, zumindest habe ich es so verstanden. Ansonsten werden die Rohre im Estrich verlegt.
     
Thema:

Kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung was darf sowas kosten.

Die Seite wird geladen...

Kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung was darf sowas kosten. - Ähnliche Themen

  1. Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal

    Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal: Hallo zusammen, wir haben nun ein Objekt gesichtet, bei welchem auf einer Fläche von über 3.600 m² 7 Häuser errichtet werden sollen, inkl. einer...
  2. Kosten 50qm Flachdach

    Kosten 50qm Flachdach: Hallo, mich würde mal interessieren, was rein an Arbeitsleistung für ein 50qm Flachdach zu Veranschlagen ist... im einzelnen müsste folgendes...
  3. Maler Kosten

    Maler Kosten: Hallo, bei mir stehen ca. 1000 qm zum streichen an (Neubau). Mit welchen Kosten sollte ich kalkulieren? Material besorge ich (Farbe,...
  4. Kosten für den Statiker

    Kosten für den Statiker: Hallo Zusammen, also ich bin ganz neu hier Und hoffe das ich auf meine Frage eine Antwort bekommen werde Wir planen zur Zeit ein Umbau im Haus...
  5. Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau

    Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau: Hallo Ich bin gerade dabei ein Neubau zu planen, Vollunterkellert, EG und Dachgeschoß. Keller: Büro, Hobbyraum, Dusch WC, Abstellraum,...