Konzentriertes Fungizid auf Innenwand aufgetragen - Raum nicht mehr betretbar.

Diskutiere Konzentriertes Fungizid auf Innenwand aufgetragen - Raum nicht mehr betretbar. im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Jungs!:winken Ich habe ein ganz großes Problem und benötige dringend Eure Hilfe: Ich hatte vor 2 Monaten an einer Innenwand ein kleines...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Fungizidperle, 18. März 2014
    Fungizidperle

    Fungizidperle

    Dabei seit:
    18. März 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chefsekretärin
    Ort:
    Baunatal
    Hallo Jungs!:winken

    Ich habe ein ganz großes Problem und benötige dringend Eure Hilfe: Ich hatte vor 2 Monaten an einer Innenwand ein kleines Schimmelproblem. Auf Anraten eines Freundes habe ich die Wand dann großflächig (ca. 3x3 Meter) mit einem Fungizid eingerieben. Was er mir dummerweise nicht gesagt hat, war, dass ich das Fungizid hätte 1:1000 verdünnen müssen. Seit ich das Fungizid (Paraben K) vor 2 Monaten auf die Wand aufgetragen habe, ist der Raum nicht mehr betretbar. Ich habe vor einem Monat auch schon die Tapete abgerissen, so dass nun der Putz offen liegt. Dadurch ist der Fungizid-Gestank zwar etwas besser geworden, aber trotzdem nicht verschwunden. Da das Zeug hochkonzentriert auch ziemlich ungesund ist, kann und möchte ich mich nicht mehr in dem Raum aufhalten.

    Meine Frage ist nun, was ich tun kann? Gibt es irgendeine diffussionsgeschlossene Farbe/Lack oder ähnliches, die ich auf den Putz auftragen kann? Kann man Wände überhaupt komplett versiegeln (wegen des Schimmels, wobei der wohl eh für alle Ewigkeit verschwunden sein dürfte:e_smiley_brille02:)

    Falls eine Versiegelung nicht möglich sein sollte, gibt es Alternativen, die mein Zimmer wieder bewohnbar machen? Kann man Paraben K neutralisieren oder gibt es andere Dinge, die ich noch ausprobieren könnte?

    Ich danke Euch schon jetzt allen für Eure Antworten!

    Ganz liebe Grüße
    Eure Fungizidperle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Friedl1953, 18. März 2014
    Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Nicht als Antwort zu verstehen.:motz
    Was es alles gibt, vor allen Dingen wenn man zu diesem Produkt Herrn Google fragt.
     
  4. #3 Hundertwasser, 18. März 2014
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Letztendlich dringen Flüssigkeiten nicht so tief in den Putz ein. Möglich wäre es eventuell, mit einer Putzfräse ca. 5 mm der Putzoberfläche abzutragen. Die Putzfräse sollte dazu eine Staubabsaugung haben um die gesundheitliche Belastung möglichst gering zu halten.
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Und der Fräser sollte Atemschutz tragen...
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Bist Du denn überhaupt Eigentümerin des Gebäudes oder zumindest jener Wohnung?

    Daß darüberhinaus das Mittel für diesen Zweck völlig ungeeignet war, hast Du inzwischen verstanden?


    Und machst Du auch sonst einfach alles, was man Dir rät...?
     
  7. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    war es wirklich Paraben K?

    Das wird doch als Konservierungsmittel für Kosmetika benutzt!? Das kann man sich sogar ins Gesicht schmieren. Mal von einem Fachmann klären lassen, ob das wirklich so gefährlich ist. Scheint aber auch nciht gut gegen Schimmel geeignet zu sein...
     
  8. #7 Friedl1953, 19. März 2014
    Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Na ja, kommt halt, wie bei allem, auf die Konzentration an.:mega_lol:
    Schimmelbeseitigung scheint zumindest nicht der gedachte Einsatzzweck zu sein.
     
  9. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Wenn man nach Paraben K googelt bekommt man auf den ersten Seiten überhaupt keine Treffer für irgend ein Mittel zur Schimmelbekämpfung in Wohnräumen. Nun stellt sich natürlich die Frage wie man an solch ein konzentrat rankommt. Kauft man es in einer Apotheke, so bekommt man auf jeden Fall immer einen Hinweis. Ebenso im Fachhandel.
    Da dieses Mittel, oder zumindest der Wirkstoff nicht ganz ungefählich ist, kann ich nur zu einer professionellen Reinigung raten. Jeder weitere Selbstversuch kann hier die Gesundheit stark gefährden.
    Sollten sie sich mit dem Thema Schimmel überhaupt einmal beschäftigt haben, so hätten sie sicherlich auch gelesen, das bei Befall dieser Größenordnung von selbermachen abgeraten wird. Ohne Wissen über den Pilz kann man keine Bekämpfung durchführen. Sie gefährden mit Ihrem Handeln nicht nur sich selbst, sondern auch andere.
    Holen Sie sich jetzt professionelle Unternehmen zur Seite und lassen Ihren Pfusch fachgerecht beseitigen. Das wird sicherlich etwas kosten, sollte aber erstmal als Lehrgeld reichen.
    Hoffen wir mal, das sie durch Ihr handeln keine gesundheitlichen Schäden behalten.
     
  10. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    DAS dürfte aber letztendlich die einzige Möglichkeit sein!
     
  11. #10 Fungizidperle, 24. März 2014
    Fungizidperle

    Fungizidperle

    Dabei seit:
    18. März 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chefsekretärin
    Ort:
    Baunatal
    Hey Leute
    erstmal danke für Eure netten Antworten:respekt!!!
    Die einzige Lösung die ihr mir angeraten habt ist denn Putz von der Wand zu schleifen. Aber da ich nicht alles mache wozu man mir rät und ich die Wohnung nur gemietet habe und ich glaube das es keine so gute Idee ist den Putz abzuschleifen hoffe ich das es vielleicht möglich ist die Wand irgendwie zu versiegeln!!!!!!!
    Könnt ihr mir vielleicht Tipps bezüglich Wandversiegelungen geben die man direkt auf den Putz auftragen kann ??
    Ich würde dann die Versiegelung vielleicht ein paar mal auftragen und dann darüber tapezieren.
    Ich weiß nur nicht was die effektivste Versiegelung ist.:think
    Liebe Grüße
    Eure FungiPerle:winken
     
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Vergiss es... Du hast Scheiße gebaut und es gehört jetzt gefälligst auch vernünftig saniert. Alles Andere ist eine große Schweinerei...
     
  13. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Ich dachte ein Griff ins Klo reicht. Jetzt aber mit halbgaren Methoden eine DIY Sanierung durchführen ist der Hammer. Der Nachmieter verwendet dieses Zimmer wahrscheinlich als Kinderzimmer und wundert sich über merkwürdige Krankheiten beim Kind.
    Wer solch einen Bockmist verzapft, der sollte auch dafür gerade stehen und nicht noch andere gefährden
     
  14. #13 wasweissich, 24. März 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    zumal akute dämlichkeit durch viele haftpflichtversicherungen abgedeckt ist .

    könnte also durchaus ein haftpflichtschaden sein .
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Mag man ja in gewissen Chefetagen anders sehen.
    Aber im Allgemeinen würde man solch ein Verhalten (wie es die Fragestellerin vorhat) schlichtweg als Betrug bezeichnen!

    Da Mietwohnung:
    Einzig korrektes Vorgehen ist, den Vermieter vollumfänglich in Kenntnis zu setzen.
    Er hat dann zu entscheiden, wie saniert wird.
    Und die Verursacherin trägt die Kosten.
    Ein Recht auf Eigenleistung sieht das Gesetz dabei nicht vor!
     
  16. #15 Fungizidperle, 24. März 2014
    Fungizidperle

    Fungizidperle

    Dabei seit:
    18. März 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chefsekretärin
    Ort:
    Baunatal
    @Julius: Bitte nicht meinen Thread zuspammen.:mauer

    @all: zurück zum Thema - welche Versiegelung soll ich nehmen?
     
  17. #16 wasweissich, 24. März 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    merkst du eigentlich noch was ??



    irgendwie nicht.......
    zu viel von dem zeug inhaliert ??
     
  18. #17 evilthommy, 24. März 2014
    evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    lass dich doch von deinem bekannten weiter beraten, vielleicht hat er was zum versiegeln in der garage? :mauer
     
  19. Bauking

    Bauking

    Dabei seit:
    28. August 2013
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    Als erstes solltest du hier nicht "rummaulen", sondern einfach mal "Lesen" und "Verstehen" - Das scheint bei dir ja nicht immer der Fall zu sein, sonst hättest du dein Fungizid nicht unverdünnt und so großflächig appliziert.

    Als erstes ist zu klären, um welches Fungizid es sich genau handelt und es muss die Strukturformel geklärt werden, ich persönlich tippe auf 4-Hydroxybenzoesäureethylester (C9H10O3).

    Du hast entweder die Möglichkeit den gesamten Putz wie bereits angeraten abzufrässen und zu ersetzen - Das ist nur mit professionellen Vollkörperschutz und Atemschutz möglich und nur vom Fachmann auszuführen.

    Wenn du sehr viel Glück hast, lässt sich das Paraben "neutralisieren" bzw. in Reaktion versetzen - Hierfür geh in ein Chemieforum und frag dort näher nach. (eine Möglichkeit, wovon ich Chemie-Laien eigentlich abrate ;))
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Nein, Bauking. Die einzig saubere Lösung ist die von Julius.

    Die Threaderöffnerin hat einen Bockmist gebaut durch ihr Verhalten. Sie hat den Beipackzettel nicht gelesen. Und jetzt versucht sie ihren Mist zu vertuschen. Ich empfinde es als eine riesengroße Sauerei. Es bleibt nur übrig, den Vermieter zu informieren und dann mit ihm abzusprechen, wie der Schaden beseitigt wird. Und das dann zu bezahlen...

    Hier ist ein Raum nicht betretbar. Muß man da noch lang drüber nachdenken was man zu machen hat? Ich fass es manchmal echt nicht... Zu feige zu seinen Fehlern zu stehen...
     
  22. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    der nächste Gang wird zum Rechtsanwalt sein:

    Mietminderung da Wohnung nicht bewohnbar :mauer
     
Thema: Konzentriertes Fungizid auf Innenwand aufgetragen - Raum nicht mehr betretbar.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fungizid wand

Die Seite wird geladen...

Konzentriertes Fungizid auf Innenwand aufgetragen - Raum nicht mehr betretbar. - Ähnliche Themen

  1. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  2. Keine Statik mehr vorhanden

    Keine Statik mehr vorhanden: Hallo, nachdem wir ein Haus aus 1954 übernommen haben und in der Kernsanierung stecken, kam der Wunsch nach Veränderung der Räumlichkeiten auf....
  3. Frontaler Arbeitsabstand oder -raum Gastherme

    Frontaler Arbeitsabstand oder -raum Gastherme: Hallo zusammen, wir möchten um unsere Gastherme einen Raum (so klein wie möglich, so groß wie nötig :-)) mit seitlicher Tür (vorgeschriebene Zu-...
  4. Innenwand nur mit Gipsfaserplatten

    Innenwand nur mit Gipsfaserplatten: Hallo zusammen, wir planen demnächst ein Fertighaus bauen zu lassen. Ein für uns interessanter Fertighausanbieter beschreibt seine Innenwände wie...
  5. Traglast von Innenwänden

    Traglast von Innenwänden: Hallo liebe Fachleute, unsere neuen Badmöbel sind eingetroffen und ich mache mir Sorgen über das hohe Gewicht, was ich so nicht erwartet habe....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.