Kork anfasen

Diskutiere Kork anfasen im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Wir möchten in unserem Haus Korkboden verkleben und haben auch schon etwas sehr schönes im Auge. Besonders gut gefallen uns angefaste...

  1. #1 Gromit1976, 10. Juli 2011
    Gromit1976

    Gromit1976

    Dabei seit:
    22. Juli 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Köln
    Wir möchten in unserem Haus Korkboden verkleben und haben auch schon etwas sehr schönes im Auge. Besonders gut gefallen uns angefaste Korklamellen. Die sehen verlegt wie Holzdielen aus.
    Nun ja, jetzt möchte der Korkhändler aber nur für das Anfasen schon 7,50€ je qm haben. Das ist für die gesamte Wohnfläche ein stolzer Aufpreis. Nun haben wir uns gefragt, ob man das nicht auch selbst machen könnte. Hat jemand das schon einmal gemacht oder könnte uns zumindest einen Rat geben, mit welchem Werkzeug / mit welcher Maschine man Korkplatten anfasen kann?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hmm,

    Beamte kosten auch stolzes Geld. Ich würd mir trotzdem keinen selbst schnitzen.:)

    Gruß Lukas
     
  4. Wieland

    Wieland Gast

    Das wird ohne Spezielle Ausrüstung nichts.:hammer:
     
  5. #4 ReihenhausMax, 11. Juli 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Wenn Du das selber machst, werden die Fasen sicherlich nicht gleich
    tief werden und das ganze noch mehr eine Schmutzfalle.
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 11. Juli 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Eine saubere und gleichmäßige Ausführung der Fasen ist mit Handmaschinen und manuellen Werkzeugen für Profis so git wie nicht, für Laien gar nicht leistbar.
    Bleiben also stationäre Maschinen.
    Zum Umschauen und an die Preise gewöhnen
    http://www.felder-maschinen.de/de-de/produkte.html
    + Drehstromanschluß + Stromverbrauch + Verhau + Zeit + Aufstellraum + Absauganlage
     
  7. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    Oberfräse?
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 11. Juli 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Klar. Das sind ja - je nach Deckbreite - nur 10 - 20 m Fuge pro m².
     
  9. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ich würd mich nicht wundern, wenn sowas geschliffen und nicht gefräst wird.

    Gruß Lukas
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 11. Juli 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
  11. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    Das wäre halt das m.M.n. günstigste Werkzeug um eine reproduzierbare Fase
    zu erzeugen - das sich das lohnt, oder dem TE Spaß machen wird, kann
    ich mir auch nicht vorstellen...
     
  12. #11 ReihenhausMax, 11. Juli 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    @Gromit:
    Wenn es kein Neubau ist:
    Der Untergrund ist ausreichend eben und auch sonst zu gebrauchen, um Kork zu
    verlegen, bzw. habt Ihr Euch da schon mit angefreundet, daß da erstmal Ausgleichsmasse und drunter eine Haftbrücke drauf muß? Ist keine schöne Arbeit, aber da spart Ihr ggf. mehr als wenn Ihr die Platten selber anfasen wollt.
     
  13. #12 Gromit1976, 12. Juli 2011
    Gromit1976

    Gromit1976

    Dabei seit:
    22. Juli 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Köln
    Hm, hätte ja sein können, dass hier jemand eine gute Idee dazu hat...

    Beim Grundieren und Spachteln können wir leider nicht mehr sparen -das machen wir schon selbst...;)

    Aber was mich mal nebenbei interessieren würde -ich dachte immer, dass hier alles werbefrei sein muss. Wieso darf man denn dann Links zu Felder-Maschinen posten?
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Ralf Dühlmeyer, 12. Juli 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Weil ich nichts daran verdiene, wenn Felder eine Maschine verkauft.
    Und auch frei vom Verdacht bin, dass es so sein könnte.
     
  16. #14 ReihenhausMax, 12. Juli 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Vielleicht hat ja der Korkhändler noch ein paar gute Argumente, die gegen
    eine solche Fase sprechen und Euch den Verzicht leichter machen
    oder gibt Euch ein bischen Rabatt :bierchen:
    Die Korklamellen sind auch "massiv", d.h. ein paar Millimeter stark? Ich
    vermute es mal, da das Anfasen sonst ja nicht wirklich gut aussehen würde.
     
Thema:

Kork anfasen

Die Seite wird geladen...

Kork anfasen - Ähnliche Themen

  1. Wie erkennen, ob Kork-Fertigparkett gewachst, lackiert oder geölt wurde?

    Wie erkennen, ob Kork-Fertigparkett gewachst, lackiert oder geölt wurde?: Hallo Zusammen, es geht um ein Zimmer in dem Kork Fertigparkett schwimmend verlegt und anschließend endbehandelt wurde. Leider ist nicht...
  2. Innendämmung von Wänden mit Kork.

    Innendämmung von Wänden mit Kork.: Guten Tag. Ich habe mich heute hier angemeldet, und hoffe auf Hilfe zu Fragen bezüglich meiner Innenwanddämmung. Ich bewohne ein Haus welches...
  3. Dampfsperre unter Kork-Fertigparkett

    Dampfsperre unter Kork-Fertigparkett: Hallo, wir wollen in unserem Haus BJ 1991 im DG Kork-Fertigparkett verlegen (3mm Kork + 6mm HDF + 3mm Kork). Ich habe mir bei zwei Händlern...
  4. Dämmung Zwischendecke und obere Decke KORK

    Dämmung Zwischendecke und obere Decke KORK: Hallo Ihr Baumeister.... Meine Frau und ich haben uns in ein Haus verliebt und es vor kurzem gekauft. Das Haus ist Baujahr 1984 und nach...
  5. Haltbarkeit von WDVS (Kork, Holz, Mineralwolle) - lebenslänglich oder auf Bewährung?

    Haltbarkeit von WDVS (Kork, Holz, Mineralwolle) - lebenslänglich oder auf Bewährung?: Liebe Forum-Leser, unsere Architekten wollen KS und WDVS, die GU wollen Poroton mit Steinwolle und wir wollen es einfach nur wissen: Welche...