Korrekter Dachaufbau?

Diskutiere Korrekter Dachaufbau? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, was haltet ihr von folgendem Dachaufbau: * Dachziegel * Konterlattung und Lattung * 35mm Holzweichfaserplatte * Sparren...

  1. ToRo80

    ToRo80

    Dabei seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftler
    Ort:
    München
    Hallo zusammen,
    was haltet ihr von folgendem Dachaufbau:

    * Dachziegel
    * Konterlattung und Lattung
    * 35mm Holzweichfaserplatte
    * Sparren

    Geplant für ein Satteldach als Kaltdach.

    Ist das so in Ordnung?

    Gruß
    Thorsten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Kann sein, das das passt... Kann aber auch falsch sein. Warum willste überhaupt ein Kaltdach machen? Dafür gibts günstigere Lösungen...


    Die Frage kann ohne weitere Rahmenbedingungen nicht beantwortet werden.
     
  4. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Und warum 35 mm Weichfaser?
    Der Rest des Daches ist an sich nicht neu und eigentlich so üblich
     
  5. ToRo80

    ToRo80

    Dabei seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftler
    Ort:
    München
    Vielen Dank für eure Antworten.

    Es ist vorgesehen, dass die OG Decke gedämmt wird.

    35mm Weichfaser wurden vom Bauunternehmer so geplant wegen sommerlichem Wärmeschutz.

    Eine Folie auf die Weichfaserplatte ist also nicht erforderlich?
     
  6. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Kommt auf die frei bewitterte Zeit und die Dachneigung an
     
  7. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Im Normalfall aber nein.
     
  8. ToRo80

    ToRo80

    Dabei seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftler
    Ort:
    München
    was ist die frei bewitterte Zeit? Bevor die Ziegel drauf sind?

    Dachneigung: asymetrisches Satteldach: Süd 50°; Nord 25°
     
  9. ToRo80

    ToRo80

    Dabei seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftler
    Ort:
    München
    Warum ich wegen der Folie gefragt hatte, hat folgenden Grund:

    Wenn jetzt ein Dachziegel bricht (vielleicht aufgrund von Hagel) würde die Feuchtigkeit ja direkt in die Weichfaserplatte gehen. Oder sehe ich das falsch?
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    da läuft dann das Wasser unter der Rinne raus und du kannst das unten sehen... SOOO schnell löst sich die Platte nicht auf...
     
  11. ToRo80

    ToRo80

    Dabei seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftler
    Ort:
    München
    Aber wäre es dann nicht grundsätzlich sinnvoller, eine Folie drüber zu machen? Dann kann doch nichts passieren. Oder gibt es da relevante Gründe dagegen?
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Und was ist mit der UV-Strahlung, die auf die Folie trifft?

    Die löst die Folie auf...

    Ich halte das für kein Problem, die Platten sind für genau DEN Zweck gemacht worden. (Wenn du Unterdeckplatten nimmst...)

    Du trägst ja auch nur Gürtel und nicht noch Hosenträger dazu
     
  14. #12 funkylisa, 15. Juli 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Juli 2013
    funkylisa

    funkylisa

    Dabei seit:
    8. Mai 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmerin
    Ort:
    Berlin
    Schau doch mal auf Youtube @ ToRo80 z.B hier
    xxxxxxxxxxxxxxxxxx
     
Thema:

Korrekter Dachaufbau?

Die Seite wird geladen...

Korrekter Dachaufbau? - Ähnliche Themen

  1. Korrekte Ausführung der Flachdachabdichtung am Mauerwerksabschluss

    Korrekte Ausführung der Flachdachabdichtung am Mauerwerksabschluss: Hallo, mein erster Beitrag in diesem Forum obwohl ich schon lange darin lese. Oft verlieren die Themen völlig ihren Zusammenhang daher versuche...
  2. Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz

    Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz: Hallo leibe Bauexpertenforum-Gemeinde :winken, erstmal vielen Dank für das existierende Forum. Mit eurer Hilfe konnte ich als bislang stiller...
  3. Neue Stützen korrekt einziehen

    Neue Stützen korrekt einziehen: Hallo, ich habe folgende Situation: Im Rahmen von statischen Ausbesserungen müssen neue Stützen für mein Dach eingezogen werden und anschließend...
  4. Neue Fenster. Ist der einbau korrekt?

    Neue Fenster. Ist der einbau korrekt?: Hallo zusammen, hoffe das mir hier jemand helfen kann. Wir haben in unserer Wohnung neue Fenster eingebaut bekommen. Da es Eigentum ist...
  5. Auslegung der Fußbodenheizung korrekt?

    Auslegung der Fußbodenheizung korrekt?: Ich frage mich, ob die Auslegung meiner Fußbodenheizung korrekt erfolgt ist. Folgendes ist passiert: In meinem Niedrigenergiehaus KfW40/55 wurde...