Korrosion in der Heizung

Diskutiere Korrosion in der Heizung im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Wie schon in dem anderen Thread geschrieben, gibt es bei uns ein akutes Problem mit Korrosion im Heizwasserkreislauf (Sole-WP mit Kombispeicher...

  1. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15.09.2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    Wie schon in dem anderen Thread geschrieben, gibt es bei uns ein akutes Problem mit Korrosion im Heizwasserkreislauf (Sole-WP mit Kombispeicher und FBH). Weil das Gericht im laufenden Verfahren (Klage des GÜ auf Restwerklohnzahlung) dazu keinen Beweis mehr erheben möchte, haben wir unseren GÜ jetzt unter Fristsetzung zur Nachbesserung aufgefordert.Nun hat der Heizungsbauer inzwischen angerufen und möchte nächste Woche kommen, um das System zu spülen und einen Magnetitfilter einzubauen.

    Wie wir inzwischen erfahren haben, wäre bei der Erstbefüllung unserer Heizung die VDI 2035 anzuwenden gewesen. Damit verbunden sind umfangreiche Dokumentationspflichten, die sowohl den Planer als auch den Installateur betreffen. U.a. ist ein Anlagenbuch zu erstellen und dem Bauherrn nach Inbetriebnahme der Heizung auszuhändigen. Das Vorgehen gilt als a.a.R.d.T. Ein Anlagenbuch haben wir aber nie erhalten.
    Außerdem hat sich herausgestellt, dass der Heizungsbauer, der die Anlage bei uns eingebaut hat, die VDI 2035 gar nicht kennt und auch nicht weiß, was ein Anlagenbuch ist. Also auch kein Wunder, dass es mit der Heizung zu Problemen gekommen ist. Wir haben ihm deshalb den folgenden Artikel zukommen lassen: http://www.haustechnikdialog.de/News/10556/Wasseraufbereitung-fuer-Heizungsanlagen-nach-VDI-2035-Blatt-1-und-2. Danach ist eine mängelfreie Herstellung der Heizung nachträglich aber gar nicht mehr möglich. Und wenn der Heizungsbauer gar nicht weiß was er tut, frage ich mich, was die Nachbesserung wohl bringen wird.

    Die Heizung (die noch keine zwei Jahre alt ist) ist vermutlich jetzt vorgeschädigt und damit weniger wert. Evtl. lässt sich der Grad der Schädigung einschätzen, wenn wir nächste Woche das Ergebnis der Wasseranalyse bekommen.
    Auch die Herstellergarantie (die wir auf unsere Kosten sogar verlängern haben lassen) ist bei Nichtbeachtung der VDI 2035 hinfällig.

    Haben wir einen Anspruch auf Einbau einer neuen Heizung oder müssen wir uns mit Schadenersatz wegen dem Minderwert zufrieden geben? Wie oft müssen wir uns eine Nachbesserung gefallen lassen, wenn nach dem Spülen des Systems kein Erfolg eintritt?
     
  2. #2 Mycraft, 24.05.2015
    Mycraft

    Mycraft

    Dabei seit:
    29.11.2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Berlin
    Inwieweit ist denn das Problem vorhanden? Bilder der Schäden vorhanden? Wenn ja, bitte zeigen.
     
  3. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15.09.2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    Meine Frage ist im Moment noch hypothetisch - die Wasseranalyse kommt erst in den nächsten Tagen. Aber die Menge an Rost und Magnetit in den Leitungen war nicht ganz ohne und die neu eingebauten Volumenstromsensoren sind sofort nach dem Einbau auf Störung gegangen.

    Fotos gibt es hier: https://plus.google.com/u/0/100208794874901156477/posts/LwdE6gmqB33?gpinv=AMIXal_1OkQ2y0SGZfjPm0TgdzylpUpaMIleG1Y_ETqKOPUbCZPgKRBtZzefFyVGqOC5MGXHx2dmtRIwCWxknh9lz9yOXhxX5ngwlnNfvBYGmy6qJGzCfUQ&cfem=1 und hier: https://plus.google.com/100208794874901156477/posts/bendWdF6hDW?gpinv=AMIXal8dR5EovnaQ1ztuzubMe8ztUCTXN4Dx1zjlfwaK-fSHgfyinxQPPNU6BSkClLucIOeLWcHg-Cy2jzRf_034jUv254oYKUx1-ujfOJEDJLise1rZNaE&cfem=1.

    Den anderen Thread findest Du hier: http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?90788-Problem-mit-gerichtlich-angeordneter-Begutachtung.
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    warum?
    den unterschied mangel ./. schaden kennst du?
    dann ist auch klar, was geschuldet ist?
     
  5. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15.09.2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    So, jetzt hole ich das Thema noch einmal heraus.
    Leider scheint es ja zu meinen Fragen niemanden zu geben, der helfen kann. Ich bin selbst ziemlich ratlos.

    Heute war der Heizungsbauer da und hat die Anlage (inkl. Fußbodenheizkreise) gespült. Das Spülen wurde mittels Schlauch durchgeführt, also ohne spezielle Spüleinrichtung und nicht mit Hochdruck. Zum Schluss wurde noch ein Magnetitfilter eingebaut. Da die Leute des Heizungsbauers die Wärmepumpe nicht in Gang gebracht haben, ist ein Rest Dreck vermutlich im System geblieben. Zum Schluss kam jedenfalls jede Menge Rost, Magnetit und braune Brühe zum Vorschein. Proben haben wir einbehalten. Mit was für Wasser die Heizung jetzt aufgefüllt wurde, ist uns nicht gesagt worden. Überhaupt fehlt die gesamte Planung und Dokumentation nach VDI 2035.
    Der Heizungsbauer meinte, dass wohl der Kessel schon von Haus aus verrostet gewesen sein muss und möchte mit der Lieferfirma, von der auch die Wärmepumpe stammt, verhandeln. Allein mir fehlt der Glaube. Eine fachgerechte Reinigung der Heizung sieht m.E. anders aus und ich fürchte, dass die Wasserprobe in ein paar Wochen das zeigen wird. Wenigstens verfügen wir über eigenen Messgeräte für pH-Wert, Leitwert und gelöstes Eisen und können das dann selbst feststellen.

    Wie es jetzt weitergeht? Keine Ahnung. Ich bin ratlos und frustriert. Bei unserem GÜ scheinen sich die Probleme jetzt auch zu potenzieren. Er führt mehrere Rechtsstreits und hat offenbar eine Reihe Handwerker nicht vollständig bezahlt. Sein junger Hiwi (Dipl.-Ing. Holzbau) hat das sinkende Schiff auch verlassen und prozessiert angeblich gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber. Die Aussicht, aus der Firma noch irgendwelche Gelder zu bekommen dürfte gegen Null tendieren und wir müssen sehen, dass wir nicht zum Schluss von dem wenigen einbehaltenen Geld auch noch etwas an den GÜ zahlen müssen - denn vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand.

    Fortsetzung folgt...
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    da kann man nur die Daumen drücken.
     
  7. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15.09.2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    Danke Ralf, auch wenn es erst einmal nicht weiterhilft...
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Daran glaube ich nicht. ;)

    Aber soll er mal verhandeln.
     
  9. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15.09.2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    Ich glaube da auch nicht dran. :mauer
     
  10. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15.09.2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    update:
    offenbar wurde die Heizung wieder mit Leitungswasser befüllt. :yikes

    Zumindest sprechen die folgenden Werte hierfür: pH 7,09, Leitwert 791 µS.
    In ein paar Wochen lässt der Heizungsbauer eine neue Analyse machen - da bin ich ja mal gespannt auf das Ergebnis...
     
  11. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15.09.2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ähem, ich lege mir doch keinen account dort zu nur um das Photo anzuschauen. :D
     
  13. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15.09.2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    Oh - sorry. Ich dachte das ist allgemein verfügbar.
    Hier nochmal das Bild:

    SAM_4389.jpg
     
Thema: Korrosion in der Heizung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wärmemengenzähler korrosion

Die Seite wird geladen...

Korrosion in der Heizung - Ähnliche Themen

  1. Korrosion Stahlträger und Dämmung

    Korrosion Stahlträger und Dämmung: Liebe Experten, ich habe ein Frage: Wie Ihr sehen könnt, hat der Erbauer unseres Hauses einen Stahlträger benutzt, der im Freien liegt und nur...
  2. Korrosion -> Ausbildung Patina?

    Korrosion -> Ausbildung Patina?: Hallo Zusammen, wir brauchen dringend eure Hilfe. Es geht um unsere Attika und Regenrohre aus Titanzink. Diese gefallen uns optisch nicht...
  3. Wie Baustahl vor Korrosion schützen

    Wie Baustahl vor Korrosion schützen: Baustahl gammelt in Küstenregionen der Tropen schneller weg wie man zuschauen kann, gut etwas übertrieben aber nach ein paar Jahren ( so 5-6 ) ist...
  4. Verzinkte Gewindestange in Beton? Probleme mit Korrosion?

    Verzinkte Gewindestange in Beton? Probleme mit Korrosion?: Zwecks Befestigung von Dachbalken in Beton möchte ich Gewindestangen in den Beton einarbeiten. Kann man dazu die üblichen galvanisch verzinkten...
  5. Korrosion - Mangel vor der Abnahme vorhanden?

    Korrosion - Mangel vor der Abnahme vorhanden?: Hallo zusammen, ich habe in meiner Heizung ein Problem. Die Rohrverbindung zum Warmwasserspeicher korrodiert. Ich bin davon ausgegangen dass...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden