Kosten bei Hausumbau

Diskutiere Kosten bei Hausumbau im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, Ich habe die Möglichkeit eine Haushälfte eines etwa 100-150 Jahre alten Hauses zu bekommen. Diese müsste allerdings mehr oder weniger...

  1. Pip123

    Pip123 Gast

    Hallo,

    Ich habe die Möglichkeit eine Haushälfte eines etwa 100-150 Jahre alten Hauses zu bekommen.
    Diese müsste allerdings mehr oder weniger komplett umgebaut werden.
    Nun bin ich etwas am überlegen was da so für kosten auf mich zukommen würden. Könnte da jemand grob ein paar Angaben machen.
    Vielleicht aufgeteil pro Raum.

    Wohnzimmer:
    20m², kompletter Boden neu, ein Fenster neu, Elektrik neu, evtl. Trockenbau vor den Wänden um gerade wände zu kriegen.

    Küche:
    15m², Boden, Elektrik, Trockenbau wie WZ.

    Bad:
    15m², wie WZ + Sanitär (Dusche, WC, etc.)

    Schlafzimmer:
    Dachgeschoss, 20-30m², kompletter Boden neu, Dachschrägen>Dämmung und Verkleidung (sind jetzt nur die planken Sparren sichtbar), Heizung (1Heizkörper), Dachfenster über 3 Sparren (1 Sparren rausnehmen)

    Das wäre erstmal das wichtigste. Könnte da jemand was zu den ungefären kosten sagen? Muss jetzt nicht auf den hunderter genau sein. Nur z.b. zwischen 3000 und 5000€ pro Raum oder so.
    Arbeiten würde ich bzw. zusammen mit Bekannten komplett selbst machen. Bis auf sowas wie Heizung vielleicht. Die ist aber bis auf das Dachgeschoss in allen Räumen vorhanden.
     
  2. #2 Kalle88, 27.12.2013
    Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16.08.2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Tue dir und deiner Brieftasche einen Gefallen und lass es bleiben. Dein Beitrag lässt schon erahnen, dass nötiges und fehlendes Fachwissen nicht über den Preis reinzuholen ist. Auser du möchtest demnächst die Sanierung der Sanierung machen.
     
  3. Pip123

    Pip123 Gast

    Ich habe Bekannte die auf dem Bau arbeiten. Auch wenn ich vielleicht nicht so das Fachwissen habe ist das das kleinste Problem.
     
  4. #4 Kalle88, 27.12.2013
    Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16.08.2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Jo, weil man auf dem Bau arbeitet ist man gleichlautent Planer, mit entsprechend fachlicher Expertise. Wenn du willst das es klappt, dann hol dir einen Planer der weiß was er tut. Das Geld MUSS übrig sein, ansonst lass es gleich bleiben.

    Deine Raumwerte sind, für mich zumindestens, sehr sehr niedrig gehalten... Selbst mit EL wird das kaum möglich sein, wenn man Reserven grundsätzlich mit einrechnet.
     
  5. Pip123

    Pip123 Gast

    Mir gehts doch erstmal nur um die ungefären Kosten. (Material)
    Oder anders gesagt, komme ich da mit 20-25k € hin?
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Na dann:
    Nein, man kann mit diesen unzureichenden Angaben die Kosten nicht einmal grob beziffern.

    Bevor man solch ein Gebäude kauft, schickt man sowieso einen eigenen (= von Dir bezahlten) Fachmann durch.
    Der ermittelt den Zustand (wichtig für die Preisverhandlung) und kann dann auch eine handfeste Abschätzung der Sanierungskosten abgeben. Der gewünschte Endzustand geht dabei natürlich auch ein.
     
  7. #7 Kalle88, 27.12.2013
    Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16.08.2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Nimm dir den Richtwert für Neubau in deiner Gegend und rechne Ihn auf dein m², dann hast ne Schätzung mit Luft nach oben. Allein die Dachsanierung dürfte dich locker 20 Scheinchen kosten und das ist schon mega günstig...
     
  8. #8 Gast036816, 27.12.2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    kalle - wenn der TE 12.000 bis 15.000 € insgesamt nur ausgeben möchte, dann lohnt das diskutieren nicht. das scheitern wird sich schon frühzeitig einstellen. die grenze wird er schon beim materialeinkauf erkennen.
     
  9. Pip123

    Pip123 Gast

    Ich kaufe das Gebäude nicht. Es ist schon in Familienbesitz und wurde bis vor kurzem bewohnt.
    Nun würde ich lediglich dort einziehn sofern ich es Saniere.
     
  10. Pip123

    Pip123 Gast

    Warum nicht gleich so?
    Das wäre doch schonmal ein anhaltspunkt.
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Warum nicht?
    Weil es Dir nichts bringt!
    Wiegt Dich höchstens in falscher Sicherheit.
    Denn was, wenn das Dach doch 40.000€ kostet?

    Du hast ja noch nicht einmal klargestellt, was Du mit "Diese müsste allerdings mehr oder weniger komplett umgebaut werden." meinst.
    Besteht ein Sanierungsstau?
    Paßt der Grundriß nicht?
    Oder gehte es nur um Deinen Traum vom Wohnzimmer-Laminat mit ölbefeuerter Fußbodenheizung...?
     
  12. #12 saarplaner, 27.12.2013
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    07.10.2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Neu hier und gleich frech werden, toller Einstand! :irre
     
  13. Pip123

    Pip123 Gast

    Was ich meine habe ich doch oben aufgelistet.
    Es geht erstmal nur um diese 4 Räume. Mehr will ich doch erstmal garnicht.
    Wenn die Infos nicht reichen um ungefäre Kosten nennen zu können dann sagt was noch für Infos nötig sind.

    Frech? Was war daran frech?
    Tja sorry wenn du das so siehst. War nicht meine absicht.
    Aber Neulingen gegenüber sofort "dumm" zu kommen und zu sagen "lass es wird eh nichts" ist auch nicht grade toll.
     
  14. #14 Kalle88, 28.12.2013
    Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16.08.2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Weil mein Beitrag keinesfalls ernst gemeint war... Ohne irgendwelche Daten zum Objekt und vorallem Größenordnung und Wünsche kann man das nicht mal ansatzweise spekulieren. Ich kann dir sagen, dass dein DFF Einbau wohl irgendwo bei 2500-3000 Euro brutto liegen könnte. Wie Julius schon schrieb, die Dachsanierung kann auch 40.000 kosten oder noch mehr. Daher den Tipp mit Werten eines Neubaus zu rechnen, da kannst maximal den Rohbau rausrechnen und dann hast zumindestens ein sehr sehr waages Kapital was du brauchst.


    Ist auch egal ob du jetzt nur das und das machen willst, das ist Blödsinn. Gibst du das Geld erst später aus, musst du es dennoch ausgeben. Wenn das Budget also von vornerein nicht passt, dann muss man garnicht erst Anfangen. Außer man steht drauf sich zu Überschulden...
     
  15. #15 Gast943916, 28.12.2013
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Teppichboden, Fliesen, Parkett, oder doch den Estrich erneuern????

    sag uns wann du den Schimmel bemerkst.....

    stimmt aber
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Frage ist, wie weit kommst Du mit diesem Kapital?

    Die Tatsache, dass das Haus bisher bewohnt war, sagt noch nichts über dessen Zustand aus. Wenn das Haus im Familienbesitz ist, dann stellt sich die Frage, wer kommt für die Kosten auf die Du bisher vergessen hast? Du denkst verständlicherweise nur an ein paar Räume, aber was ist mit dem ganzen Rest? Wer zahlt wenn in 2 Jahren das Dach zusammenfällt? oder beim nächsten Regen das Wasser 1m hoch im Keller steht? Wer zahlt für Fenster, Fassade, Türen, usw. usw. usw.?

    Solltest Du der zukünftige Eigentümer werden, (Du schreibst ja nur, dass Du das Haus bekommen könntest) dann werden auch all diese Kosten an Dir hängen bleiben. Dann ist es mit ein bisschen Tapete für 2,50€ /m2 nicht mehr getan, dann geht´s richtig in´s Geld.
    Möchtest Du nur in dem Haus wohnen, sprich Du "bekommst" das Haus im Sinne von "es wird Dir zur Verfügung gestellt", und kannst zur Not über Nacht ausziehen, dann schreibst Du maximal das investierte Kapital ab. In dem Fall ist der Schaden überschaubar und es genügt wenn Du die Räume isoliert vom Ganzen betrachtest.

    d.h. Die erste Frage wäre, soll hier ein Eigentumsübergang von der Familie an Dich stattfinden?

    Wenn ja, dann investierst Du das Geld in Dein Eigentum, was erst einmal ein Vorteil wäre. Es heißt aber auch, Eigentum verpflichtet, sprich Dich treffen dann auch alle Pflichten und die Verantwortung für das Gebäude und allem was damit zusammenhängt. Alles was Du heute übersiehst rächt sich und kostet in absehbarer Zeit richtig Geld.
     
  17. #17 Bauking, 29.12.2013
    Bauking

    Bauking

    Dabei seit:
    28.08.2013
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    Gerade die Kleinteile gehen massiv ins Budget - Für das Projekt von dir würde ich mit mind. 40.000 Euro nur an Material ausgehen, ich glaube auch kaum, dass deine Helfer dir sehr lange beiseite stehen werden, denn so ein Ausbau geht über Monate hinweg.

    Alleine für die Elektrik kannst du ein paar Tausender veranschlagen, Putz muss ab, neue Leitungen, Sicherungskasten neu - Anschließend alles neu verputzen etc.
    Rechne dir mal nur die Kosten für die Steckdosen, Lichtschalter, UP-Dosen, Kabel, Wagos, Sicherungskasten, Putz etc. aus - Da wirst du geschockt sein, was son Kleinkram an Kosten verursacht.

    PS: Ein 100 Jahre altes Dach sollte man vorab auch erstmal vom Dachdecker prüfen lassen, bevor man da mit dem Trockenbau anfängt, Sparren noch tragfähig, Dacheindeckung noch regendicht etc.? Ebenso die Fundamente und Abdichtungen prüfen, was bringt es dir, wenn du das Haus von Innen ausbaust und paar Jahre später von oben reinregnet oder das Mauerwerk völlig marode und durchfeuchtet ist.
     
  18. #18 Bauking, 29.12.2013
    Bauking

    Bauking

    Dabei seit:
    28.08.2013
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    Selbst sowas geht massiv ins Geld, für einen 35m² Raum hat mich eine etwas bessere Vliestapete inkl. Vormaterial (Spachtel, Tiefgrund, Tapetengrund etc.) mal eben 500 Euro an Material gekostet und das sind bei einer Sanierung die absoluten Peanuts. :D
     
  19. #19 theoretiker, 05.01.2014
    theoretiker

    theoretiker

    Dabei seit:
    28.01.2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Aussendienst
    Ort:
    Oberfranken
    Hat bei uns gekostet 3.452 EUR... Ein Freundschaftspreis von einem Kindergartenkollegen mit eigenem Elektrobetrieb.
    Die Summe war nur der Wechsel Holzkasten/Drehsicherungen gegen Metallkasten mit heutigen Standard. Dabei mussten die natürlich erst mal rausfinden, welche Leitungen von wo kommen und welche noch leben. Alten Holzkasten locker geklopft und neuen Kasten rundherum verputzt haben wir selber.
     
  20. #20 Mecklenburger, 05.01.2014
    Mecklenburger

    Mecklenburger

    Dabei seit:
    29.07.2011
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Mecklenburg
    Ganz genau. Saniere gerade ein Altbau (Bauernhaus von 1887). Habe die Hütte total entkernt. Es kommt immer anderes als in der Planung angenommen und es gibt genug Überraschungen. Rechne mit den Werten für einen Neubau. Mich kostet die ganze Nummer so ca. 140.000 Euro, ob dann allerdings auch das Badezimmer fertig ist wird sich zeigen.

    Und bedenke: Mache es jetzt lieber richtig und dann die nächsten 30 Jahre nicht nochmal. Vermutlich wurde an einem so alten Haus immer mal wieder was gemacht, jedoch selten richtig und gut.

    Viele Glück
     
Thema:

Kosten bei Hausumbau

Die Seite wird geladen...

Kosten bei Hausumbau - Ähnliche Themen

  1. Wasserschaden am Bungalow - welche Kosten?

    Wasserschaden am Bungalow - welche Kosten?: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bezüglich des Sanierungsbedarfs bei einem Bungalow. Es geht um Folgendes: Meine Lebensgefährtin und ich sind...
  2. Garagendachbegrünung sinnvoll? kosten?

    Garagendachbegrünung sinnvoll? kosten?: An einem Wohnhaus steht eine unterkellerte Doppelgarage, an die sich die Garage des Nachbarn anschließt. Die Hälfte der Doppelgarage wird aktuell...
  3. Kosten Betonplatten

    Kosten Betonplatten: Hallo zusammen, Nachdem wir letztes Jahr unser Haus renoviert haben ist dieses Jahr der Garten dran. Da wir eine große Terrasse und drei...
  4. Schlüsselfertig Bauen Kosten pro QM

    Schlüsselfertig Bauen Kosten pro QM: Hallo an alle (ehemaligen) Bauherren, wie viel Euro habt ihr für eurer schlüsselfertiges Haus pro Wohnfläche bezahlt ? Habt ihr Massiv gebaut...
  5. Kosten neuer Dachstuhl mit Dachterrasse

    Kosten neuer Dachstuhl mit Dachterrasse: Hallo Community, wir führen derzeit Vorgespräche mit einem Architekten, weil wir ihn gerne beauftragen würden, unser etwa 120 Jahre altes...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden