Kosten einer Heizung

Diskutiere Kosten einer Heizung im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo ich weiß, dass mir keiner von euch 100%-ige Werte sagen kann und ich möchte auch nur einen Richtwert haben weil ich gar keine Vorstellung...

  1. Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    Hallo

    ich weiß, dass mir keiner von euch 100%-ige Werte sagen kann und ich möchte auch nur einen Richtwert haben weil ich gar keine Vorstellung habe.

    Es ist so, dass wir im Moment in einer 70 qm Mietwohnung wohnen und dort Durchlauferhitzer für Warmwasser haben und einen normalen Kamin mit Holz für die Wärme. Damit heizen wir auch die ganze Wohnung. Jetzt wollen wir ein Haus aus den 60ern kaufen und da ist keine Heizungsanlage verbaut (Nachtspeicheröfen). Wir würden gerne weiter mit Holz heizen da wir da sehr günstig dran kommen (ca. 20 € pro RM und bisher haben wir im Winter immer um die 5-7 RM gebraucht, also den ganzen Winter für max 150,- geheizt!) Ich würde gerne eine moderne Heizungsanlage einbauen aber ich habe oft gelesen, dass diese Systeme deutlich teurer sind als z. B. eine normale Gasheizung. Das Haus hat aber ca. 140 qm und die kann man wohl kaum mit dem Kamin heizen ohne dass es in dem Raum wo der Kamin steht viel zu warm wird.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage: Was kostet eine Gasheizung, eine Luf-WP oder was gibt es sonst? So ungefähr! Wie gesagt, ich weiß, dass mir hier keiner genau sagen kann was ich dafür ausgeben werde aber ich hab wie gesagt überhaupt keine Vorstellung. Ich weiß nicht ob es 5000, 15000 oder 25000 sind! Ich meine nur die Heizung selbst, die Leitungen für die Fußbodenheizung sind ja für alle Systeme gleich oder nicht?

    Wäre toll, wenn mir jemand ne Info geben kann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Vorhin waren es doch...

    ... noch 120 qm?...:confused::konfusius
     
  4. Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    Plan wurde geändert....
     
  5. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Könnte es sein...

    ... daß bei Dir das blanke Chaos herrscht?:mauer

    Du willst ein 120qm Haus sanieren aus 1964 worauf auf wundersame Art und Weise mit Planänderung 140 qm werden???:mauer:confused:

    Also entweder kommst Du langsam mal mit der Wahrheit ans Tageslicht, oder wundere Dich nicht, wenn die Ratschläge hier völlig daneben sind, weil kein Mensch mehr weiß was Du nu so eigentlich vorhast.

    *Himmelarschundzwirnnocheinmal*
     
  6. JensDecker

    JensDecker

    Dabei seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bioinformatiker
    Ort:
    Bremen
    Fußbodenheizung ist bei der WP wegen der Vorlauftemperatur wohl Pflicht, bei Gas nicht.
    D.h. wenn Du nicht eh überall eine Fußbodenheizung willst, ist das mit zu vergleichen.
    Ggf. kann man ja eine duale Heizlösung realisieren, wenn Du nicht wirklich zu 100%
    auf Scheitholz setzen willst. Ein Haus aus den 60ern schreit normalerweise nach Dämmung, d.h. Du kommst um eine ganzheitliche Analyse mit einem Energieberater nicht drum rum und der/die kann Dir dann auch sicherlich qualifizierte Vorschläge zur Heizung machen
     
  7. Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    Sorry, aber ich muss mich hier von niemandem als Lügner hinstellen lassen!!! Anscheinend will und kann mir hier niemand von euch was dazu sagen, sowas habe ich noch in keinem Forum erlebt!!!

    Zu den qm: Schon mal was vom ANBAUEN gehört? Darum ging es hier auch nicht, sondern einzig und allein um die Möglichkeiten zu heizen. Aber egal, ich werde euch nicht weiter belästigen, denn anscheinend darf man hier nur fragen wenn man schon vorher alles weiß und sich zu 100% sicher ist wie was wird... Ideenfindung ist hier wohl ausgeschlossen!
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nein, ist sie nicht - im Gegenteil, hier werden häufig wertvolle Denkanstöße gegeben.
    Aber der Ton ist zugegebenermaßen teils arg rauh, momentan noch mehr als sonst.
    Dafür gibts die Tipps flott und gratis, also hab Dich mal nicht so!
    Wer (um)baut, darf generell nicht zimperlich sein - da ist das Forum ein guter Einstieg..

    Also, Du hast zwei Möglichkeiten, wenn Du das Haus zentral (was wohl geboten sein dürfte) mit Holz beheizen möchtest:

    1) Hütte so lassen, Heizleistung des Systems darauf auslegen, dann mit viel Holz heizen
    -Invest niedriger, dafür Betriebskosten höher

    2) Hütte dämmen, Heizleistung des Systems darauf auslegen (fällt dann deutlich niedriger aus, was vor allem die Heizkörper und Verrohrung billiger macht), dann mit weniger Holz heizen
    -Invest höher, dafür Betriebskosten niedriger

    Die dritte Möglichkeit, also erst ne "große" Anlage einzubauen und in ein paar Jahren erst das Haus zu dämmen, wäre wirtschaftlich ME unsinnig.

    Über den ganz groben Daumen dürftest Du bei Lösung 2) mit vielleicht 50.000€ dabei sein, Variante 1) mit etwa der Hälfte.
    Ist aber nur ganz grob, weil es z.B. davion abhängt, ob schon ein Schornstein vorhanden ist, wie ggf. dessen Zustand ist, wo man den Heizraum einlichten kann, wie das Holzlager etc.
    Also nur eine Größenordnung.

    Man sieht, für die Anschaffungskosten einer zentralen Stückholzheizanlage kann man viele Jahre die Nachtspeicher weiter betreiben.

    Das wäre mein Weg, wenn das Geld jetzt knapp ist:
    Erst die Außendämmung machen (sofort oder in einiger Zeit), danach in einigen Jahren die Holzzentralheizung einbauen.
    Bis dahin weiter die Nachtspeicher benutzen und vielleicht (wenn Schornstein vorhanden) mit einem Holz-Einzelofen (Dauerbrand-Kaminofen oder auch einen Grundofen) im Hauptraum zuheizen.

    Auf dem Gebiet der Stückholzheizung wird sich technisch (Abgaswerte!) in den nächsten Jahren wohl viel tun(müssen)...
    Insofern wäre das sicherlich ne geschickte Lösung.
     
  9. Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    Vor der Außendämmung würde ich - falls nicht geschehen - die Fenster tauschen.
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nein, wenn schon, dann IM RAHMEN der Außdämmung.

    Ich hatte das schon umfassend gemeint, die Fenster also eingeschlossen.
    Wir wissen ja noch gar nicht, ob dort fast 50 Jahre alte Holzfenster drin sind oder z.B. 5 Jahre junge Kunstoffenster...
    Das ist also konkret vor Ort zu prüfen und zu planen!
     
  11. Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    @ JensDecker, Julius u. Wolfgang

    Vielen Dank für die Infos. Wir wollen das Haus auf jeden Fall auch dämmen, wissen aber nicht, ob wir das jetzt sofort hin kriegen (finanziell) da erst mal alles so weit fertig sein muss dass man einziehen kann und wir keine doppelte Belastung haben. Die Fenster sind schon aus Kunststoff und doppelt verglast aus en 90ern. Wir wollen auch zu einem Engergieberater aber ich hätte halt gerne schon vorher Infos und Ideen von mehreren Leuten. Wenn ich zu einem Enrgieberater gehe, höre ich EINE Meinung, wenn ich hier frage, vielleicht auch 2 oder 3. Mir ist klar, dass das Forum keinen Architekten, Energieberater und Banker ersetzt aber wie gesagt, mir geht es erst mal um eine Ideenfindung und Pro und Kontra der einzelnen Möglichkeiten. Es sind insgesamt 2 Schornsteine mit 2 bzw. 3 Zügen vorhanden. Der Anschluss eines Kamins wäre also möglich. Wir wollen überall Fußbodenheizung.
     
  12. JensDecker

    JensDecker

    Dabei seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bioinformatiker
    Ort:
    Bremen
    Hallo Jessi75,

    unsere Energieberaterin hat durchaus verschiedene Varianten in ihrem Bericht und
    in der Diskussion sowieso angesprochen. Ich sehs auch so, daß man hier auchmal
    ins Unreine diskutieren können muß. Wir werden es auch zur Hälfte falsch
    rum machen und bei unserem Reihenhaus aus den 60ern erstmal Dach- und Keller
    dämmen und "vorzeitig" die Gasheizung auf Brennwert- und ggf. Solar bringen, damit
    dann auch das Wasser zentral gemacht wird und die Wand wieder zu ist. Die Außendämmung+Tür+Fenster+Lüftung die wir nach einer Außendämmung dann als Paket machen wollen, muß erstmal etwas warten. Mit Gas und bei einem RH ist das allerdings denke
    ich auch nicht so kritisch wie wenn man bei einem freistehenden Haus zu alternativen Energieträgern wechseln will.
     
  13. AnnaSchr

    AnnaSchr

    Dabei seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schneiderin
    Ort:
    Löhne
    Hallo Leute,

    zu dem Thema "Kosten" hätte ich auch eine Frage. Wisst ihr wieviel so eine Deckenstrahlungsheizung kostet? Hab da mal was von gehört und finde aber keine Preise dafür im Internet...

    Habt ihr da Erfahrungen bzw. Ideen wo ich da mal Preise bekomme?

    Liebe Grüße
    Anna

    P.S.: Ich bin hier neu und hab nicht so die Ahnung von Heizungen, also schon im Vorraus sorry, wenn ich ne dumme Frage gestellt habe :)
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bitte etwas genauer.
    Im EFH Bereich gibt es elektrische IR-Strahler die man an die Decke montieren kann (IR-Paneele), und im Gewerbebereich gibt es auch solche Strahler, die weden jedoch meist mit Gas betrieben werden.

    Die el. Paneele sind relativ teuer, und zwar sowohl in der Anschaffung, als auch im Verbrauch. Je nach Leistungsklasse und Hersteller kostet so ein Paneel zwischen 500,- € und mehr als 1.000,- €. Ich habe auch schon "kleine" Paneele gesehen die unter 500,- € lagen, aber mit deren Leistung (teilweise 300W und weniger) wird es verdammt schwer einen Raum zu heizen.

    Als Zusatzheizer im Badezimmer für die Übergangszeit könnte ich mir so etwas vorstellen. Als Vollheizung kann ich mich nicht damit anfreunden.

    Gruß
    Ralf
     
  16. AnnaSchr

    AnnaSchr

    Dabei seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schneiderin
    Ort:
    Löhne
    Sorry, dass ich erst jetzt antworte.

    Danke für die Übersicht... das reicht mir schon :) Wollte mit nur einen Überblick verschaffen, was es da so gibt und wie teuer das werden könnte.

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort.
     
Thema:

Kosten einer Heizung

Die Seite wird geladen...

Kosten einer Heizung - Ähnliche Themen

  1. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...
  2. Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal

    Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal: Hallo zusammen, wir haben nun ein Objekt gesichtet, bei welchem auf einer Fläche von über 3.600 m² 7 Häuser errichtet werden sollen, inkl. einer...
  3. Kosten 50qm Flachdach

    Kosten 50qm Flachdach: Hallo, mich würde mal interessieren, was rein an Arbeitsleistung für ein 50qm Flachdach zu Veranschlagen ist... im einzelnen müsste folgendes...
  4. Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen

    Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen: Liebe Forum-Teilnehmer, Vergangene Woche wurde bei mir eine neue Heizung mit Brennwert-Technik eingebaut. In diesem Zusammenhang war ich...
  5. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...