Kosten für Anbau

Diskutiere Kosten für Anbau im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Guten Tag zusammen! Wir beabsichtigen ein kleines (100 qm Wohnfläche/ 2 Wohnungen, voll unterkellert) altes (1905) Zechenhaus zu kaufen. Die...

  1. Penny

    Penny

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Herten
    Guten Tag zusammen!

    Wir beabsichtigen ein kleines (100 qm Wohnfläche/ 2 Wohnungen, voll unterkellert) altes (1905) Zechenhaus zu kaufen. Die Besichtigung des Hauses mit einem Architekten steht noch an. Der Kaufpreis 90.000€ (Grundstück 1050qm) scheint uns sehr günstig. Mittlerer Bodenrichtwert in Herten liegt bei ca 200€. Da die obere Wohnung Belegungsrecht RAG AG hat, das heißt acht Jahre nicht kündbar, möchten wir gerne an das Haus anbauen. Genehmigung dafür, eingeschossig ist kein Problem. Der Anbau sollte die komplette Rückseite des Hauses einnehmen und mit der Hauswand, die dann aufgebrochen werden muß abschließen. Wir würden gerne die alte Hauswand (Backstein) in den Anbau integrieren. Der Anbau soll die Maße 8m x 7m x 4m (Höhe) ist haben. Nicht unterkellert. Weiterhin möchten wir die Option, später eine Dachterrasse auf dem Anbau für die obere Wohnung errichten zu können. Meine Frage, mit welchen Kosten müssen wir für den Anbau kalkulieren. Eigenleistung wären verputzen, innen und außen, Elektroinstallation, Bodenbeläge. Der Raum soll als Wohn-/Esszimmer genutzt werden, drei bodentiefe Fenster 1X2 Meter, würden auch selbst eingebaut werden und eine Terrassentür 2x2 Meter enthalten. Ich hätte gerne eine grobe Schätzung, um dem Architekten nicht ganz jungfräulich entgegen zu treten. Weiterhin würde es mich interessieren, ob die Bodenplatte des Anbaus mit der Aussenwand des Altbaus abschliessen kann oder ob sie, "da irgendwie in die Mauer rein muß" smile.

    Ich hoffe, ich bekomme hier einige Information. Vorab schon mal vielen Dank.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    350 €
     
  4. Penny

    Penny

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Herten
    350 €! Schön, das ist ja gar nicht teuer. Das können wir ja mal locker über 15 Jahre finanzieren. Vielen Dank, für diese wirklich tolle Antwort.
     
  5. #4 Olaf (†), 11. April 2007
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Penny,

    was wunderst Du Dich? Das war die Antwort auf eine tolle Frage.
    Ich weiß ja nicht als was Du selbständig bist - aber ich setz mal voraus, dass Du weißt, dass man einen Preis nur bilden kann, wenn man alle Randbedingungen kennt - und soweit im Leben stehen wirste ja wohl, dass Dir bekannt ist, dass gerade Bauen da ein weites Feld ist.
     
  6. Penny

    Penny

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Herten
    Ich weiß, was das Bauen betrifft, gar nichts Olaf. Welche Parameter werden denn benötigt um eine ungefähre Range zu ermitteln? Ich dachte Bodenplatte, Fundament, Maurerarbeiten und Material sind mit den angegebenen Werten grob zu schätzen.
     
  7. #6 Olaf (†), 11. April 2007
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Aber das es ...

    ganz verschiedene Materialien gibt, weißte schon, oder? Und dass das vom vorhandenen Bestand abhängt kriegste sicher auch raus?
    Mein Gott! Was willst Du mit Preisen, wenn Du noch nicht mal annähernd weißt, was eigentlich passiert?
     
  8. Penny

    Penny

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Herten
    Schön, Du hast also auch keine Ahnung oder bist Du nur aufgeregt? Ich wollte mich vorab informieren. Mehr nicht. Ich dachte, das ist in diesem Forum möglich. Dass die Summe nach oben hin fast grenzenlos ist, ist mir auch klar.
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 11. April 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Seriöse Aussagen...

    können so nicht getroffen werden.
    Gerade bei Anbauten gibts so viele Möglichkeiten und Probleme, daß ohne nähere Angaben und Ortsbesichtigung genausogut gewürfelt werden kann.
    Frag einen (oder mehrere) Architekten des Vertrauens - und dann gibts Zahlen.
    Einen Architekten brauchts eh für den Bauantrag.
    Wenn mehrere, bitte ALLEN dies offen sagen und klar abstimmen, bis wohin kostenfrei geleistet wird und ab wo welche kostenpflichtigen Leistungen beginnen.
    MfG
     
  10. bemi

    bemi

    Dabei seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    NRW
    :think Ich schätze mal 1200 € pro qm Wohnfläche mit allem drum und dran.:confused:
    :winken Wenn du fertig bist sag hier mal Ehrlich nachher die Kosten mit architekt
    Baugenehmigung und allem.
    bemi
     
  11. Penny

    Penny

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Herten
    Schönen Dank für diese Info. Eine Ortsbesichtigung ist für kommende Woche geplant. Dass es ohne Besichtigung und da es bauen am Bestand ist, ein Würfelspiel ist, habe ich mir fast gedacht. Ich wollte nur nicht ganz uninformiert in das Gespräch mit dem Architekten gehen und dachte es gibt bei der geplanten Größe eine best- oder eben auch worstcase Summe, so in dem Rahmen: "je nachdem welches Matarial und ob es Schwierigkeiten gibt, kannst Du mindestens von 50.000 € ausgehen."
    Wie finde ich eigentlich am leichtesten heraus, welcher Architekt sich am besten für das Vorhaben eignet?
     
  12. Penny

    Penny

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Herten
    Ja, wenn das Haus soweit ok ist und der Anbau nicht den Rahmen sprengen sollte, werde gerne ich berichten.:28:
     
  13. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ich schätze mal lieber nicht...

    ...wie mein Vorredner!

    Zugegeben: Da kamen mal wieder etwas "unverständliche" Antworten (unverständlich für den unbedarften Fragesteller!). Hier im Forum komen immer wieder solche Fragen nach dem Preis und da die schon sooo oft kamen und weder damals noch heute seriös zu beantworten sind kommen dann ironische Antworten oder der Tip "gehen Sie zum fachmann Ihrer Wahl". Das gefällt oft nicht, da viele Fragesteller eben meinen diese Antworten von den Fachleuten gäbe es hier frank und frei. Ist aber eben (nicht immer) so.

    Bei einem Umbau/Anbau/Erweitereung mit Eingriff in bestehende Bausubstanz halte ich selbst Angaben wie "zw. 1.200 und 1700 EUR/m²" für höchst fragwürdig!

    Wie sieht's denn im Bestand aus??? Heizung umlegen? Kann ans alte System angeschlossen bzw. kann (!!!) dieses erweitert werden? Muß gar eine neue Heizung her? Kann man Strom an den Bestand anschließen? Wie haut's statisch hin? Fundamente bis Fundamentsohle Bestand => wie tief? Welcher Boden?...?...????

    Das kann man seriös nur nach eingehender Begutachtung vor Ort beurteilen. Alles andere ist Murks und gehört in die Rubrik Baupfusch.

    Also lieber Penny: Ab zum Architekten!

    Gruß

    Thomas
     
  14. Penny

    Penny

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Herten
    Danke für diese umfassende Antwort, Thomas. Ich kann jetzt nachvollziehen, warum eine Schätzung nicht möglich ist.

    Achja, falls ich mit meiner Unkenntnis hier jemandem auf den Keks gegangen bin- rechts oben ist so ein weißes Kreuz in einem roten Kästchen.
     
  15. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Nicht nur Ungewiss auch Arrogant und unverschämmt!
     
  16. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    ich geh zum anwalt und lasse mir aber vorher ein strafmaß für meine kriminelle aktivitäten in einem forum erzählen -
    damit mir der anwalt keinen müll über die höhe der zu erwarteten strafe erzählt!
     
  17. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Kapier' ich nicht...?

    ???????
     
  18. Penny

    Penny

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Herten
    Ich meinte damit die Kollegen mit den überaus netten Kommentaren. Ich war mir nicht bewußt, dass das hier ein reines Forum für Spezialisten ist und verstehe auch nicht, warum man auf meine Frage, wenn sie ja sooooo blöde ist, mit derartigen Kommentaren antwortet.
    Wie gesagt, Deine Erklärung war plausibel und zeigt, dass es ja auch anders geht.

    @Sepp, der Vergleich hinkt nicht nur, sonder ist schon fast gelähmt.

    @Yilmaz, einfach nicht ignorieren. :cry
     
  19. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @Penny, die menschen hier wollen dir helfen und du willst den für dumm verkaufen?

    Weder deine Frage war Blöd noch die Antworten!

    Mfg.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Jürgen Jung, 11. April 2007
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    das Problem bei dieser

    Art "Kommunikation" ist:

    Sarkasmus in schriftlicher Form kommt nicht gut.

    Wenn ein Laie eine solch laienhafte Frage stellt, dann antwortet man entweder gar nicht oder erklärt, warum eine Kostenbenennung nicht möglich ist. Damit sollte es dann für beide Seiten gut sein.

    Gruß aus Hannover
     
  22. JoSeb

    JoSeb

    Dabei seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    350€

    vielleicht hat ja der Sepp mit seiner kurzen und knackigen Antwort die Baukosten mit 350€/m³ Umbauten Raum angesetzt, wäre eigentlich schon mal ne Hausnummer. Allerdings sind da so viele Eckdaten, welche wichtig sind, wie zum Beispiel:
    - wie ist das Grundstück zugänglich, kommt man mit einem Bagger dorthin, oder müssen die Ausschachtungsarbeiten von Hand erfolgen, Materialtransport mit dem Schubkarren??
    - Sind Unterfangungsarbeiten erforderlich im Bereich des vorh. Hauses/Anbau
    - wie ist die Heizungsanlage des besteh. Hauses ausgelegt, schafft die den zusätzlichen Wohnraum!!??
     
Thema: Kosten für Anbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anbau an bestehendes haus kosten

    ,
  2. kubus hausanbau kosten

    ,
  3. kosten anbau

Die Seite wird geladen...

Kosten für Anbau - Ähnliche Themen

  1. Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal

    Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal: Hallo zusammen, wir haben nun ein Objekt gesichtet, bei welchem auf einer Fläche von über 3.600 m² 7 Häuser errichtet werden sollen, inkl. einer...
  2. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  3. Neuer Energieausweis bei Anbau?

    Neuer Energieausweis bei Anbau?: Hallo die Damen und Herren, die Baugenhemigung für unseren Anbau ist nun endlich durch. Ich kann euch sagen, das war eine Odysee. Als kleines...
  4. Anbau an Nachbargebäude

    Anbau an Nachbargebäude: Hallo, wir planen den Neubau eines Einfamilienhauses als Grenzbebauung mit Anbau an ein ca. 3 Meter hohes Nachbargebäude (Nebengebäude, massiv)....
  5. Anbau Dach

    Anbau Dach: Hallo, wir möchten einen Erker nachträglich anbauen.Er soll so ca 8m gross werden. Was für ein Dach ist am besten geeignet wenn man keine Ziegel...