Kosten für Drainage

Diskutiere Kosten für Drainage im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; hallo und guten morgen an alle, wir haben vor kurzem ein grundstück in einem teichgebiet gekauft. ein drittel davon soll mit einem...

  1. #1 masinchen, 20. April 2008
    masinchen

    masinchen

    Dabei seit:
    20. April 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeichnerin
    Ort:
    Radebeul
    hallo und guten morgen an alle,

    wir haben vor kurzem ein grundstück in einem teichgebiet gekauft.
    ein drittel davon soll mit einem einfamilienhaus (ohne keller natürlich) bebaut werden und der rest wird als gartenland genutzt.
    wie ich schon erwähnt habe, liegt es in einem teichgebiet, wo es im algemeinen sehr nass ist und das grundwasser relativ hoch steht.

    damit unser gartenland nicht zu einem einzigen riesigen teich wird, müssen wir dort drainage verlegen, damit das regenwasser ordentlich abgeführt werden kann, da es ja durch den hohen grundwasserstand wenig möglichkeit hat zu versickern.

    nun aber endlich mal zu meiner frage.
    welche drainage wäre in unserem fall zu empfehlen und was würde uns das bei einer grundstücksfläche von ca. 1000qm in etwa kosten?
    wir müssen allerdings die bedingungen erfüllen, dass das regenwasser auf unserem grundstück verbleibt und haben keine möglichkeit es in irgendeinen kleinen bach einzuleiten.

    welche möglichkeiten hätten wir eventuell noch, das regenwasser abzuführen oder zu verwenden?
    bietet es sich hier vielleicht an, einen kleinen gartenteich auf dem grundstück anzulegen, der mit der drainage irgendwie verbunden wird, oder ist davon eher abzuraten, da der teich ja irgendwann überlaufen würde, oder!?
    wir freuen uns also über jeden konstruktiven und wenn möglich kostengünstigen vorschlag.

    ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn uns jemand in der hinsicht weiterhelfen könnte, damit wir dort die richtigen maßnahmen treffen können,
    und das grundstück optimal nutzen können (allerdings wollen wir die fläche lediglich für rasen und spielplatz (schaukel/rutsche/sandkasten) nutzen, also wir wollen keinen schrebergarten mit beeten und bäumen anlegen.).

    vielen herzlichen dank schon mal vorab.
    vg, brita.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Das wäre keine Dränanlage sondern ein Regenwasserversickerung. Hierzu würde dann zum Beispiele eine Kiesrigole zum tragen kommen.
     
  4. #3 masinchen, 20. April 2008
    masinchen

    masinchen

    Dabei seit:
    20. April 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeichnerin
    Ort:
    Radebeul
    hallo,

    danke für die schnelle antwort.

    eine rigole ist meines wissens nach eine art graben, in dem das wasser abgeleitet werden kann, oder habe ich mich da geirrt?

    nun müssten wir ja das regenwasser, das sich ja auf dem gesamten grundstück sammelt irgendwie in diese eventuelle rigole einleiten.
    wie soll das denn dann geschehen?

    denn momentan ist es ja so auf dem grundstück, dass man sich darauf lediglich mit gummistiefeln eineigermaßen bewegen kann, da man eben auf ziehmlich sumpfigen untergrund umherpatscht.

    danke schonmal für weitere hilfreiche infos.
    vg.
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ja sowas ist das, ein Teich zum einleiten müsste ja einiges tiefer liegen als die Regenrohranschlüsse sonst läufts ja rückwärts. Was sagt denn der Planer?
     
  6. #5 masinchen, 20. April 2008
    masinchen

    masinchen

    Dabei seit:
    20. April 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeichnerin
    Ort:
    Radebeul
    tja, das ist ja der grund für meine fragen:
    wir müssen selbst planen und abwägen, was die optimalste lösung für unsere situation ist.

    klingt also eher so, als ob der teich unser problem eher vergrößern als aus der welt schaffen würde...!???

    wenn wir also eine solche rigole vorsehen, so müsste ja auch diese am tiefsten punkt liegen, da ja sonst kein regenwasser da hineinläuft.

    man müsste doch dann also auf dem gesamten grundstück gleichmäßig verteilt kleine kanäle anlegen, die dann das anfallende regenwasser auffangen und gleichzeitig in diese rigole einleiten.

    wäre das nicht auch in etwa das prinzip einer drainage?
    oder habe ich das alles falsch interpretiert?

    danke.
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    eine Dränung baulicher Anlagen dient zur ableitung aufstauenden Wassers am Gebäude.

    Der Teich würde nur gehen wenn diese tiefer liegt als die Regenleitungen. Ebenso wüsste ja an ein Überlaufen des Teiches gedacht werden.

    Eine Rigole kann auch unterirdisch also nicht sichtbar sein.

    Wieso kein Planer? Wer unterschreibt die Anträge, Planung usw?
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Vor irgendwelchen Planungen muss ersteinmal geklärt werden:

    In welcher Tiefe unter Gelände schwankt das Grundwasser ?
    Welche Bodenart steht an ? Bodenprofil ?
    Wie groß ist die befestigte, beregnete Fläche und wie groß ist die zur oberflächlichen Versickerung anstehende Fläche ?


    Ich glaube nicht, dass eine Drainage oder Rigole hier irgend etwas bringen wird.
     
  10. #8 masinchen, 21. April 2008
    masinchen

    masinchen

    Dabei seit:
    20. April 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeichnerin
    Ort:
    Radebeul
    guten abend,

    danke auch für ihre tips.

    heute haben sich nun wieder neue tatsachen gezeigt, die eher gegen uns arbeiten.
    nun sieht es also folgendermaßen aus:
    der grundwasserspiegel liegt etwa bei oberkante gelände.
    allerdings müssen wir das tatsächliche gelände noch aufschütten lassen.
    darin muss eine drainage verlegt werden (drainagerohre etwa aller 3m).
    diese einzelnen leitungen würden wir dann in eine rechtwinklig dazu verlegte "hauptdrainageleitung" führen.
    wir haben dann doch die möglichkeit diese hauptdrainageleitung in einen kleinen naheliegenden bach (ca. 50cm breit) zuführen und das angesammelte regenwasser dort einzuleiten.
    allerdings wurde uns von den anliegenden nachbarn mitgeteilt, dass das wasser dort sehr eisenhaltig ist.
    könnten sich denn dann auch die drainagerohre zusetzen und dann somit ihre funktion nicht mehr erfüllen?

    wir müssen nun irgendwie weiterverfahren und bestmöglichst handeln, dass wir unser grundstück trocken bekommen (und es auch trocken bleibt) und als rasengrundstück nutzen können.

    für weitere tips würde ich mich sehr freuen.
    vg.
     
Thema: Kosten für Drainage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was kostet eine drainage

    ,
  2. grundstück drainage kosten

    ,
  3. materialkosten drainage

    ,
  4. regenwasser drainage verlegen
Die Seite wird geladen...

Kosten für Drainage - Ähnliche Themen

  1. Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal

    Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal: Hallo zusammen, wir haben nun ein Objekt gesichtet, bei welchem auf einer Fläche von über 3.600 m² 7 Häuser errichtet werden sollen, inkl. einer...
  2. Kosten 50qm Flachdach

    Kosten 50qm Flachdach: Hallo, mich würde mal interessieren, was rein an Arbeitsleistung für ein 50qm Flachdach zu Veranschlagen ist... im einzelnen müsste folgendes...
  3. Maler Kosten

    Maler Kosten: Hallo, bei mir stehen ca. 1000 qm zum streichen an (Neubau). Mit welchen Kosten sollte ich kalkulieren? Material besorge ich (Farbe,...
  4. Kosten für den Statiker

    Kosten für den Statiker: Hallo Zusammen, also ich bin ganz neu hier Und hoffe das ich auf meine Frage eine Antwort bekommen werde Wir planen zur Zeit ein Umbau im Haus...
  5. Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau

    Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau: Hallo Ich bin gerade dabei ein Neubau zu planen, Vollunterkellert, EG und Dachgeschoß. Keller: Büro, Hobbyraum, Dusch WC, Abstellraum,...