Kosten Notar - Wer kennt sich aus?

Diskutiere Kosten Notar - Wer kennt sich aus? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo wir haben jetzt die Rechnung vom Notar bekommen. Ich hab keine Ahnung davon und wollt euch mal fragen, ob das so ok ist was er uns...

  1. #1 Jessi75, 08.10.2009
    Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    Hallo

    wir haben jetzt die Rechnung vom Notar bekommen.

    Ich hab keine Ahnung davon und wollt euch mal fragen, ob das so ok ist was er uns berechnet hat.

    Kaufvertrag 384,-
    Grundschuld 297,-
    Mitteilung Fälligkeit 60,-
    Überwachung 60,-
    Vollzugsgebühr 96,-
    Grundbuchabrufkosten 5,-
    Dokumentenpauschale 58,65
    Post und Telekom. 42,-

    Gesamt 1002,65 netto


    Wofür sind die Positionen 3-5? Damit kann ich gar nichts anfangen. Auch für Dokumente und Post über 100,- find ich recht happig. Sind das Pauschalen die da abgerechnet werden?
     
  2. #2 rainydays, 10.10.2009
    rainydays

    rainydays

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Dortmund
    Position 3 bedeutet, dass dich der Notar über die Fälligkeit des Kaufpreises formell in Kenntnis gesetzt hat nachdem sämtliche rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

    Position 4 bedeutet, dass der Zahlung notariell überwacht wurde - also für beide Parteien klargestellt ist, dass zum Stichtag die Zahlung auch tatsächlich erfolgt ist.

    Die Vollzugsgebühr ist im Regelfall für einen Negativtest der Gemeinde - kann jedoch auch abweichen, falls andere Tätigkeiten auf Verlangen ausführt wurden.

    Je Seite dürfen 0,50 Euro abgerechnet werden - soweit ich mich entsinne aber der 100. dann nur noch 0,15. Der Preis liegt insgesamt aber noch gut im Rahmen bei Kauf mit Grundbuchschuld. Ich gehe mal davon aus, dass das Objekt 90.000 Euro gekostet hat?
     
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ansonsten einfach mal den Notar fragen. Der wird ja seine Rechung noch erläutern können. Manchmal lohnt auch ein Blick in die Kostenordnung. ;)
    Dann entfällt das Ratespiel.

    http://www.bnotk.de/Berufsrecht/KostO/Kostenordnung.Inhaltsverzeichnis.html

    http://www.bnotk.de/Notar/Notarkosten/Notarkosten.html

    Ganz nebenbei bemerkt, ich habe in den letzten 20 Jahren noch nie erlebt dass ein Notar bei uns etwas falsch abgerechnet hätte. Mir ist auch kein Fall im Bekanntenkreis bekannt (und darunter befinden sich auch kritische Zeitgenossen).

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Kosten Notar - Wer kennt sich aus?

Die Seite wird geladen...

Kosten Notar - Wer kennt sich aus? - Ähnliche Themen

  1. Bauplatz Kosten für Grund bei zwei Bauabschnitten

    Bauplatz Kosten für Grund bei zwei Bauabschnitten: Hallo, ich habe in der Gemeinde XY Anfang 2019 einen Bauplatz gekauft. Das Baugebiet besteht aus 2 Bauabschnitten. Die Gemeinde hat irgendwann um...
  2. Stromkabel, Erdkabel im Keller, wie fachgerecht ausführen im Altbau, wer trägt die Kosten?

    Stromkabel, Erdkabel im Keller, wie fachgerecht ausführen im Altbau, wer trägt die Kosten?: Guten Morgen, ich war mir nicht sicher, wonach ich genau im Forum suchen sollte, daher vielleicht ein Doppelpost. Wir haben einen Altbau gekauft,...
  3. Notar nötig für Grundschuld / Kosten für Grundschuld?

    Notar nötig für Grundschuld / Kosten für Grundschuld?: Hallo zusammen, wir haben uns ein wenig Zeit gelassen mit der Finanzierung, weil das EK fürs erste mal ausreicht. Jetzt wollte ich mal unser...
  4. Kosten Notar - Hauskauf usw.

    Kosten Notar - Hauskauf usw.: Hallo, meine Tante möchte uns ihr Haus überlassen. Nun ist die Frage, wie können wir dies möglichst "kostengünstig" machen? Einen niedrigen...
  5. Mit welchen Notar-Kosten ist zu rechnen?

    Mit welchen Notar-Kosten ist zu rechnen?: Hallo, wir kaufen ein Grundstück im Wert von 62.465 Euro und müssen uns eine Grundschuld von 240.000 Euro ins Grundbuch eintragen lassen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden