Kosten Tragwerksplanung

Diskutiere Kosten Tragwerksplanung im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, für unseren Neubau steht aktuell die Statik/Tragwerksplanung an. Aktuell liegt mir ein Angebot eines Statikers über brutto...

  1. neo0711

    neo0711

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo zusammen,

    für unseren Neubau steht aktuell die Statik/Tragwerksplanung an.
    Aktuell liegt mir ein Angebot eines Statikers über brutto 5200 EUR (ohne Wärmeschutzberechnung, etc.) vor.
    Ich hatte nach Rücksprache mit dem Architekt mit ca. 1500 EUR weniger gerechnet.

    Ist das Angebot zu teuer?
    Oder war unsere Schätzung zu niedrig?
    Ein 2. Angebot wird aktuell eingeholt; es ist jedoch nicht einfach einen fähigen Planer für Holzrahmenbau zu finden und bei dem zuerst angefragten ist der Archi sicher, dass er fähig ist.

    Zum Haus:
    EFH mit Keller + Einzelgarage
    Keller (Beton)
    Haus + Garage (Holzrahmenbau)

    Das Haus hat eine einfache Geometrie (10,5*11,5m) und ein Satteldach.

    CBM umbauter Raum (Haus): 1150 cbm
    Garage: 150 cbm

    Baukosten inkl. NK: ca. 500.000 EUR

    Gruß, neo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    zu billig. jedenfalls dann, wenn man, wie du schreibst, die twp, d.h.
    alle lph der twp zugrundelegt.

    1150+150 m3 .. da passen die brutto-tutti-kosten nur dann, wenn
    die planerhonorare garnienicht passen ...
    ob es in rlp preisoasen gibt, die das eventuellvielleichtmontags
    ermöglichen, bezweifle ..
     
  4. #3 neo0711, 25. November 2013
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2013
    neo0711

    neo0711

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Mit günstigen (nicht billigen) Preisen kann ich gut leben ;-)

    Folgende Info habe ich im Angebot noch gefunden.
    Wurde wohl zw. Archi und TWP so vereinbart:

    twp2.jpg

    twp.jpg
     
  5. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Wer macht den Rest?
     
  6. Gast036816

    Gast036816 Gast

    das honorarangebot ist viel zu niedrig. da würde ich dann schon mal detailliert nachfragen, was in den leistungsphasen 4 und 5 alles weggelassen wird, um auf die prozentzahlen zu kommen. bist du dir über die folgen im klaren, wenn du die phasen 1 - 3 nicht beauftragst?
     
  7. neo0711

    neo0711

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Das Angebot wurde von unserem Architekten eingeholt.
    Er sollte doch eigentlich wissen, was er anfragen muss und was nicht. Ich weiß es nicht, aber dafür habe ich ja den Architekten.
    Möglicherweise macht er den Rest (was immer der Rest ist?) selbst oder ein Teil der TWP wird vom Häuslebauer gemacht.
     
  8. Gast036816

    Gast036816 Gast

    dann viel spass bei der schnittstellendefinition und der klärung der gesamthaftungsfrage.
     
  9. feelfree

    feelfree Gast

    Wenn ihr da Probleme seht, dann klärt den TE doch auf!
    Bzgl. Haftungsfrage hätte ich da eine klare Laienmeinung: Der Architekt holt Angebot ein, empfiehlt es dem Bauherren und dieser beauftragt. Der TE kann ja - wie jeder andere Laie - überhaupt nicht verstehen, was da wie und warum vereinbart wurde. Deshalb haftet der Architekt.
    Falls das falsch sein sollte, muss man wohl beim Bauen mit Architekt auch noch externen Sachverstand (Fachanwalt für Baurecht) einkaufen, der die Arbeit des Architekten überwacht... :wow
    Und wer überwacht in diesem Fall dann den Fachanwalt? :winken
     
  10. Gast036816

    Gast036816 Gast

    eben - der letzte zitierte satz ist der richtige. der architekt haftet wegen falscher oder unvollständiger beratung. alles was du danach geschrieben hast, ist unfug.

    was sollen wir denn dem TE raten, wenn niemand den leistungsinhalt des honorarangebots kennt.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. feelfree

    feelfree Gast

    Diesen Satz habe ich so verstanden, dass das eben nicht klar ist.
    Ist es aber wohl doch.
    Du solltest deinen Ironiedetektor mal neu justieren...
     
  13. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ich glaube nicht, dass der architekt haftet.
    für den bauherren gilt laienschutz, also muss
    der twp sehen, wie er aus der nummer rauskommt.
    40% der leistungen anbieten und 100% abrechnen,
    wird ohne weiteres nicht funktionieren. fallstricke
    zum nachteil des bauherren kann ich mir trotzdem
    vorstellen - das beginnt mit einem nachtragsangebot
    über das erforderliche honorar und endet mit einer
    anpassung der leistung an den preis.
    genauso wahrscheinlich ist einfaches honorardumping.
     
Thema:

Kosten Tragwerksplanung

Die Seite wird geladen...

Kosten Tragwerksplanung - Ähnliche Themen

  1. Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal

    Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal: Hallo zusammen, wir haben nun ein Objekt gesichtet, bei welchem auf einer Fläche von über 3.600 m² 7 Häuser errichtet werden sollen, inkl. einer...
  2. Kosten 50qm Flachdach

    Kosten 50qm Flachdach: Hallo, mich würde mal interessieren, was rein an Arbeitsleistung für ein 50qm Flachdach zu Veranschlagen ist... im einzelnen müsste folgendes...
  3. Maler Kosten

    Maler Kosten: Hallo, bei mir stehen ca. 1000 qm zum streichen an (Neubau). Mit welchen Kosten sollte ich kalkulieren? Material besorge ich (Farbe,...
  4. Kosten für den Statiker

    Kosten für den Statiker: Hallo Zusammen, also ich bin ganz neu hier Und hoffe das ich auf meine Frage eine Antwort bekommen werde Wir planen zur Zeit ein Umbau im Haus...
  5. Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau

    Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau: Hallo Ich bin gerade dabei ein Neubau zu planen, Vollunterkellert, EG und Dachgeschoß. Keller: Büro, Hobbyraum, Dusch WC, Abstellraum,...