Kosten und Ablauf EFH & Gewerbebau

Diskutiere Kosten und Ablauf EFH & Gewerbebau im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo an alle ! tolles Forum hier mit vielen interessanten Geschichten. Nachdem ich einige Zeit gelesen habe und in der Suche keine - für mich...

  1. #1 SchaffDuWas, 31. August 2010
    SchaffDuWas

    SchaffDuWas

    Dabei seit:
    25. August 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.(FH)
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Hallo an alle !

    tolles Forum hier mit vielen interessanten Geschichten. Nachdem ich einige Zeit gelesen habe und in der Suche keine - für mich passende - Story gefunden habe hier meine Situation und anschliessend die Frage(n):

    Ich möchte auf einem Grundstück ein EfH und ein Gewerbebau erstellen. Also zwei Häuser nebeneinander. Beides Massivbau mit gemeinsamer Heizung / Elektro & Sanitärversorgung. Flüssiggasheizung mit Solarthermie. Standard Enev Ausführung.

    Das EfH kommt auf 2 Geschosse 170 m2 Wohnfläche + 90 m2 Keller. Wenn ich mich nicht irre waren es etwa 1000 m3 umbauter Raum.

    Der Gewerbebau soll ebenfalls zweigeschossig werden. Grundfläche etwas größer aber ohne Keller. EG mit 3,20 m Höhe für Lager/Werkstatt/Garage(n)/etwas Sanitär, Zugang zum Gebäude und Treppe ins OG - im Grunde einfache Ausführung mit ein Paar Trennwänden. Das 1.OG Büroräume mit WCs, Teeküche,... Fläche je Stock ca. 120 m2.

    Da ich das EG für die Zukunft recht flexibel gestalten möchte, bleibt mir hinsichtlich der Beheizung eigentlich keine Wahl als den gesamten Baukörper beheizbar und isoliert zu gestalten. Da ich das EG aber erstmals weitgehend unbeheizt als Garage nutzen möchte (auch im Winter), muß wohl das EG zum OG wärmetechnisch abisoliert werden. Hier ist mir noch nichts anderes eingefallen. Dies aber nur am Rande zur besseren Einschätzung der Nutzung.

    Aufgrund der doch etwas von der Norm abweichenden Bauweise tendiere ich zur Abwicklung über Architekt und Eigenvergabe. Ich erhoffe mir natürlich von der gemeinsamen - weitgehend gleichzeitigen - Ausführung der beiden Häuser Preisvorteile.
    Das EfH soll im 3. Quartal 2011 bezugsfertig sein. Die Hülle des Gewerbebaus soll parallel laufen und der Innenausbau muß aber erst 2. Quartal 2012 fertig sein.
    Über die Kosten eines EfH erwachsen einem beim Lesen im Forum ja Gefühle. Auch gibt es m2 bzw. m3 Faktoren. Aber mit welchen Kosten muß ich für den Gewerbebau rechnen?

    und

    Wie sollte der Zeitplan (Entwurf - Baugesuch - Pläne - LV - Vergabe...) aussehen?

    Gruß und vorab Dank für Eure Einschätzungen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ingo Nielson, 31. August 2010
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    gute entscheidung. die erste frage im forum sollte dann aber eher lauten: wie finde ich einen guten architekten?
    dieser berät dich dann zu den gestellten fragen.
    vor einer planung erhälst du hier im forum zu den angefragten themen nur allgemeines rauschen.
    nicht zielführend.
     
  4. #3 SchaffDuWas, 1. September 2010
    SchaffDuWas

    SchaffDuWas

    Dabei seit:
    25. August 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.(FH)
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Ja - schon klar. Ich hatte bereits zwei längere Gespräche mit (m)einem Architekten. Der nannte mir auch Zahlen.

    Die wollte ich hier vorab aber nicht hier einstellen :o - sondern wollte eigentlich eine unvoreingenommene - natürlich extragrobe Kosteneinschätzung.

    Die ganze Baugeschichte ist ja etwas iterativ. Um einen genaue Kalkulation zu erhalten brauchst du Pläne und musst das ganze Ding eigentlich schon anschieben bevor du überhaupt finanzielle Klarheit hast. Die Katze beist sich hier in den Schwanz.

    Daher mein Bedarf an einer groben Kosteneinschätzung

    Gruß
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wie soll eine auch grobe kostenschätzung ohne parameter funktionieren?
    in der grössenordnung wie wohnbau? toll ;)
    minimum 80,-/m3?
    maximum: unlimited?
    wenn ingo was vom rauschen schreibt, hat er recht.
     
  6. #5 Ingo Nielson, 1. September 2010
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    genau.
    und es ist egal, ob sie sich dabei links- oder rechtsrum dreht... ;)
     
  7. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Nö, alles im normalen Wahnsinn des Baualltags - nix Besonderes. Das funktioniert mit allen Wegen.

    Ablauf Bauen mit Architekt: Archi mit Erfahrung im Gewerbebau suchen. Und die ersten Themen klären: Bebaubarkeit, Kostenrahmen. Archi kann auch stufenweise beauftragt werden.
    Jetzt loslegen - die Phase Baugenehmigung braucht etwas Zeit. Dann muss der Bau nicht wieder Hals über Kopf durchgezogen werden.
     
  8. #7 SchaffDuWas, 1. September 2010
    SchaffDuWas

    SchaffDuWas

    Dabei seit:
    25. August 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.(FH)
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Hallo PeMu,

    mit abweichender Bauweise meinte ich, daß wohl wegen des Gewerbebaues der Weg über Fertighaus wegfällt. Wäre mir hinsichtlich Kostenrahmen und Terminablauf nämlich lieber, da für einen "Erstbauenden" wesentlich überschaubarer.
    EfH als Fertighaus und Gewerbebereich Massiv macht ja wohl wegen mehrere Anbieter und Überschneidungen keinen Sinn...

    Gruß
    Gruß
     
  9. planfix

    planfix Gast

    wenn du 2 getrennte baukörper haben willst, kannst du auch unterschiedliche bauweisen praktizieren.
    ich würde aus einer hand für die baugenehmigung planen lassen. es geht ja nicht nur um räume, abstandsflächen und versorgung, sondern auch um die schnittstellen zwischen beiden gebäuden, vorschriften, brandschutz... .
    wenn das konzept genehmigt wird, gets es um die ausführung. aber auch hier wird dich ein architekt oder bauing besser beraten als ein hersteller oder irgend eine hausbaufirma.
    wo letztlich der preisunterschied zwischen schlüsselfertig und einzelvergabe her kommt, liegt meist im verborgenen (es soll ja auch immer noch häuser ohne installationsebene geben). bei der einzelvergabe muß sich ein bauherr mehr interessieren und auch den willen haben sich mit entscheidungen über ausführung oder haustechnik auseinander zu setzen. wenn es hingegen um ein stück haus, schlüsselfertig in standard geht, und kein interesse an weiteren steckdosen, anderen beleuchtungsvarianten, ein bisschen mehr wohnkomfort oder haustechnik geht, ist ein fertighaus, wenn es zu deiner planung passt, sicherlich auch nicht falsch.
     
  10. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Das ist dann eher was für GÜ mit beiden Maßnahmen oder Planung + GU.

    Ferttighausanbieter bieten eh nur einen Teil an, dann haste 3: Fertighausanbieter, Rest EFH, Gewerbebau.

    Wo soll das gebaut werden?
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. SchaffDuWas

    SchaffDuWas

    Dabei seit:
    25. August 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.(FH)
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Danke Planfix für deine Hinweise:

    Sicher - was anderes kommt nicht in Frage


    gibt es da üblicherweise große Unterschiede? Planungskosten entstehen ja bei beiden Varianten. Oder werden die bei schlüsselfertig verdrückt?


    Bestimmt kein Problem für mich - in Gegenteil eher ein Wunsch. Allein der zeitliche und verfahrenstechnische Ablauf bereitet mir Kopfzerbrechen. Aber ich denke da muß ich mich auf meinen Architekten verlassen.


    Getrennte Ausführungsfirmen versuche ich zu vermeiden. Die trampeln sich ja sonst auf den Füßen rum. Ich erwarte wie gesagt ausserdem einen gewissen "Mengenrabatt".

    Gruß
     
  13. SchaffDuWas

    SchaffDuWas

    Dabei seit:
    25. August 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.(FH)
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Danke auch dir für die Stellungnahmen.

    Fertighaus kommt denke ich nicht in Frage. GÜ sehe ich eher kritisch. Dann schon eher GU mit eigener Planung und Bauüberwachung.


    Wie im Profil angegeben Großraum Stuttgart. Kornwestheim kommt da ziemlich gut hin.

    Gruß
     
Thema:

Kosten und Ablauf EFH & Gewerbebau

Die Seite wird geladen...

Kosten und Ablauf EFH & Gewerbebau - Ähnliche Themen

  1. Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal

    Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal: Hallo zusammen, wir haben nun ein Objekt gesichtet, bei welchem auf einer Fläche von über 3.600 m² 7 Häuser errichtet werden sollen, inkl. einer...
  2. Kosten 50qm Flachdach

    Kosten 50qm Flachdach: Hallo, mich würde mal interessieren, was rein an Arbeitsleistung für ein 50qm Flachdach zu Veranschlagen ist... im einzelnen müsste folgendes...
  3. Maler Kosten

    Maler Kosten: Hallo, bei mir stehen ca. 1000 qm zum streichen an (Neubau). Mit welchen Kosten sollte ich kalkulieren? Material besorge ich (Farbe,...
  4. Kosten für den Statiker

    Kosten für den Statiker: Hallo Zusammen, also ich bin ganz neu hier Und hoffe das ich auf meine Frage eine Antwort bekommen werde Wir planen zur Zeit ein Umbau im Haus...
  5. Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau

    Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau: Hallo Ich bin gerade dabei ein Neubau zu planen, Vollunterkellert, EG und Dachgeschoß. Keller: Büro, Hobbyraum, Dusch WC, Abstellraum,...