Kostenabschätzung Wanddurchbruch Garagentor

Diskutiere Kostenabschätzung Wanddurchbruch Garagentor im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Guten Tag. Ich bräuchte eine ganz grobe Kostenabschätzung für einen Wanddurchbruch einer Garage. Es geht nur um den Durchbruch nicht um das...

  1. Blitzer86

    Blitzer86

    Dabei seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Hannover
    Guten Tag.
    Ich bräuchte eine ganz grobe Kostenabschätzung für einen Wanddurchbruch einer Garage.
    Es geht nur um den Durchbruch nicht um das Garagentor.
    Ich weiß, dass solche Abschätzungen aus der Ferne immer schwierig sind aber ich wüsste gern ob die Ausführung 2tsd oder 10tsd kosten würde.
    Maße: 2,5m x 2,3m einschaliger Wandaufbau ca. 17cm
    Hab mal ein Bild angehängt, zu den 2 vorhandenen Toren soll ein 3.

    Besten Dank

    Timo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Du musst die Statik des Gebäudes haben, damit zum Statiker gehen, der wird dann festlegen, was an zusätzlicher Abstützung und für den Sturz notwendg ist. Ohne das geht es nicht, sorry. :(
     
  4. 1056xl

    1056xl

    Dabei seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Hessen
    muhahaha, mach doch aus keiner Fliege einen Elefanten.

    Frag einen erfahrenen Maurer und die Sache läuft.
     
  5. Baukram

    Baukram Gast

    die Arbeiten mit einem "erfahrenen" Maurer würde ich nun nicht so unbedingt
    empfehlen.
    So etwas sollte schon ein Maurermeister in Auftrag gegeben werden, denn der kann das sicher besser beurteilen was und wie so etwas fachgerecht gemacht werden muß.
    Statiker ? den sollte man für schwierigere Aufgaben bestellen.
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Diese Antwort ist definitiv FALSCH!!!

    Mag sein das das so gehen könnte aber die einzig richtige Antwort ist: Frag deinen Statiker der das dann für dich planen wird...

    Kostet Geld, bringt aber eine saubere Planung und HAFTUNG
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 26. Dezember 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wie das Abstützen der Trümmer während der Personenrettung nach dem Einsturz - meinst Du so etwas??
     
  8. stoschi

    stoschi

    Dabei seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    norden
    Ich möchte mir eine neue Hundehütte bauen kann mir mal jemand einen Statiker empfehlen. :bierchen: Die Maurer geben einen aus.
    Achso Archi brauch ich auch noch!!!!!!!!!!!
     
  9. #8 Weisenburger, 27. Dezember 2011
    Weisenburger

    Weisenburger

    Dabei seit:
    9. Dezember 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    Karlsruhe
    Um die 1.975,00 Euro...

    könnte beinhalten:

    -Abstützen/Abfangen der freien Lasten
    -Einschneiden der Laibungen, maschinell
    -Wandöffnung ausstemmen
    -Ortbetonsturz 3,00x0,25x0,175m einschalen, bewehren, betonieren und ausschalen Bewehrung 5x d=12mm (2oben +3unten) und eine Bügelmatte Q257A als Schubbewehrung, C25/30
    -beiputzen der Laibungen mit Zementputz und setzen von 4 Eckschienen V2A
    -incl. Schuttentsorgung, Material, Maschineneinsatz

    Dies soll aber keine Anleitung sein! Ich sage nur so könnte das aussehn!

    Einstürzen wird Dir die Garage sicherlich nicht, aber aus Haftungsgründen empfiehlt sich ein Statiker schon. Preisannahmen beziehen sich auf Rheinland-Pfalz und Teile Baden-Württembergs.

    Mfg
     
  10. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Grüße aus dem Saarland.
     
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    toi, toi, toi ..
     
  12. #11 Weisenburger, 27. Dezember 2011
    Weisenburger

    Weisenburger

    Dabei seit:
    9. Dezember 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    Karlsruhe
    1. Der TS meint die Wand ist ca 17cm stark.
    2. Steht da kein Hochhaus drauf. Ich kenne Statiker, die wären mit weniger zufrieden! Und für die Spannweite reichts allemal. Er ist ja uch entsprechend hoch!
    3. Nochmal: das soll keine Anleitung sein! Nicht dass da jemand was baut ohne einen Studierten Herren um Erlaubnis zu fragen... nein Spaß bei Seite, der TS wollt einen Preis wissen. Den hat er jetzt und ganz egal ob da jetzt 12er oder 16er Eisen reinkommen würden, da gehts max. um 20 Euro Unterschied!

    Also lieber TS: Geh zum Statiker!!!:28:
     
  13. JaquesTati

    JaquesTati

    Dabei seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    beratend tätig
    Ort:
    50354
    Wie schon mls indirekt formulierte – toi, toi, toi – alle guten Dinge sind drei.

    - Statiker
    - Umsetzung durch eine Fachfirma
    und
    - ein Besuch beim örtlichen BAUAMT vorab. So sind auf alle Fälle meine Erfahrungen mit zwei unterschiedlichen benachbarten Bauämtern. Die einen sind zwar auch korrekt, aber relativ locker, flexibel und menschlich. Sie möchten halt vorab einfach einmal über die geplanten Veränderungen der Gebäudehülle informiert werden, weisen auf die Verantwortung des Bauherren hin und behalten sich einen Vor-Ort Termin vor.
    Das krasse Gegenteil ist das andere Amt, dorthin wurde Deutschlands vermutlich größter Lala abkommandiert. Der Übereifer in Person, selbst in seiner Freizeit fährt er die ihm zugeteilten Orte ab und notiert sich alle Anlieferungen von Sand und anderen vermutlichen Baumaterialen, um dann erst einmal prinzipiell eine nicht genehmigte Umbau-/Baumaßnahme zu unterstellen und den Fortgang der Arbeiten zu untersagen. Selbst das Wort „Hausfriedensbruch“ kann der nicht buchstabieren – dafür sein Dienstherr umso mehr, da kann man ihm teilweise nur mit (Androhung) einer Anzeige beikommen kann.

    Kurzum, ich würde empfehlen, einfach einmal ganz unverbindlich beim zuständigen Bauamt anzufragen, ob irgendwelche Bedenken bestünden.

    mfG

    JaquesTati
     
  14. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Also bei mir kostet das

    2160 für die Mauerertruppe nebst Material
    730 für den Statikus inkl. angucken vor Ort und
    110 für irgendwelchen Gebührenscheiß.
    Inkl. Märchensteuer, versteht sich.

    Noch Fragen, ols kloar ?
     
  15. 1056xl

    1056xl

    Dabei seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Hessen
    spar dir das geld fürn statiker.
     
  16. Blitzer86

    Blitzer86

    Dabei seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Hannover
    Danke für die Einschätzungen.
    Nun weiss ich was es ungefähr kostet.

    Grüße

    Timo
     
  17. Baukram

    Baukram Gast

    was das nun wirklich kostet wird sich erst an Hand von 2 bis 3 Angeboten
    von Baufirmen ergeben.

    @Ralf Dühlmeyer
    "Mit dem Fachmann baut man besser",
    na sag ich doch schon immer
    deswegen weiß ein Fachmann auch was zu Tun ist.

    zum "Haus" wäre noch zusagen :
    wie es ausschaut ist das Gebäude schon etwas älter und ich denke
    mal das Mauerwerk sind Ziegelsteine und es sind 24cm Wände.
    Das Dach ist ein Pfettendach(Sparrenköpfe sind zu sehen).
    also sollte folglich auch eine Fußpfette vorhanden sein.
    wenn ein Betonrähm vorhanden wäre, wäre es einfacher, ich denk
    mal eher nicht vorhanden.
    eigentlich eine einfache Aufgabe (natürlich für eine Fachfirma)
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Ralf Dühlmeyer, 28. Dezember 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ah ja - wer lesen kann....
    Der TE schreibt selber 17 cm!!!

    Ich kenne genug Sparrendächer mit sichtbaren Sparrenköpfen. :p

    Ausserdem spielt das Dachsystem hier eine untergeordnete Rolle, weil die Deckenebene ja gar nicht angefasst werden soll.

    So viel zu "ganz einfach" :D
     
  20. Baukram

    Baukram Gast

    @Ralf
    lassen wir es,
    da sind zu wenig Infos und Bilder um das zu beurteilen.
    Schätzeisen hab ich verschenkt an andere.
    die Vorderwand 17cm?? naja dann müßte die mal irgendwann neu gemacht worden sein.
    früher war zwar mehr Lametta, aber keine 17er Wände!!
    irgendwo müßte noch eine Zwischendecke sein, (der Luke im Giebel wegen)

    ich werde mal den TE fragen wie die anderen Tore eingebaut wurden.
    ich bleib mal dabei:einfache Aufgabe wenn ich alles gesehen hätte.

    in dem Sinne, Überarbeite Dich mal nicht zum Jahresende, und Aufregung ist für ältere Leute im allgemeinen auch nicht gut
    Guten Rutsch ins 2012,
    überarbeite mal Deine HP, da ist nix neues mehr.
     
Thema:

Kostenabschätzung Wanddurchbruch Garagentor

Die Seite wird geladen...

Kostenabschätzung Wanddurchbruch Garagentor - Ähnliche Themen

  1. Ausdehnung Garagentor anthrazit

    Ausdehnung Garagentor anthrazit: Hallo, ich habe hier im Forum bereits gesucht und nur ältere Beiträge gefunden. Daher von mir die Frage, ob jemand "aktuelle" Erfahrungnen eines...
  2. Garage Bodenplatte im Bereich des Garagentors aussparen?

    Garage Bodenplatte im Bereich des Garagentors aussparen?: Hallo, ich würde gerne die Bodenplatte im Bereich des Garagentores aussparen lassen damit das Pflaster später direkt bis an das Tor geht. Möchte...
  3. RC2-zertifiziertes Garagentor

    RC2-zertifiziertes Garagentor: Hallo! Ich suche vergeblich ein RC2-zertifiziertes Garagentor. Gibt es so etwas nicht? Alle Anbieter faseln etwas von "hoher Sicherheit", aber...
  4. Wanddurchbruch

    Wanddurchbruch: Guten Tag Profis :-) ich hoffe Ihr verurteilt mich nicht gleich und Teert und Feder mich nicht.-( Ich weis sehr wohl das viele , viele...
  5. U-Wert 24er Porenbeton für Garage vs. U-Wert Garagentor

    U-Wert 24er Porenbeton für Garage vs. U-Wert Garagentor: Hallo ich baue derzeit eine Garage, direkt Giebelseitig ans Haus. Die Wände sollen mit 24iger Porenbeton gemauert werden. Ich habe die...