Kostendifferenz: Gasbrennwerttherme + Solarthermie -> Grundwasserwärmepumpe

Diskutiere Kostendifferenz: Gasbrennwerttherme + Solarthermie -> Grundwasserwärmepumpe im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Für unsere geplante DHH (Wohnfläche ca. 150m²) ist lt. Baubeschreibung als Heizung folgendes vorgesehen: - Gasbrennwerrtherme, Fabr. Buderus...

  1. DuaneD

    DuaneD

    Dabei seit:
    1. Juli 2015
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    München
    Für unsere geplante DHH (Wohnfläche ca. 150m²) ist lt. Baubeschreibung als Heizung folgendes vorgesehen:

    Da das Grundwasser nur in ca. 2.5m Tiefe liegt, bietet sich ja einen Grundwasserwärmepumpe an. Ich habe also gebeten, die Heizung entsprechend umzuplanen. Folgendes Ergänzungs-/Änderungsangebot habe ich erhalten:

    Abgesehen davon, dass nie ein genaues Fabrikat genannt wird und immer 'oder gleichwertig' steht (muss wohl so sein, aber wer entscheidet denn, was 'gleichwertig' ist?), frage ich mich -- oder euch -- ist es realistisch, dass eine Grundwasserwärmepumpe wirklich 23TEUR teurer als eine Gasbrennwerttherme mit Solarkollektoren ist (die wurden in der Kalkulation ja schon gegengerechnet)?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist als Aufpreis zuviel.

    Es entfällt der Gasanschluss, die Brennwerttherme mit LAS, sogar die Solaranlage, und als Ersatz gibt es die GW-WP mit 2 Löcher die nur ein paar Meter tief sein müssen. Wie sollen da 23T€ als Aufpreis zustande kommen?

    Mal grob überschlagen. Die WP kostet um die 10T€, die beiden Löcher maximal um die 4.000,- € dazu noch Kleinkram, Verrohrung, Montage. Wenn das alles zusammen vielleicht 20T€ kosten würde, dann würde ich sagen OK, das ist möglich. Aber wo sind die eingespaprten Teile? Waren die gar nichts wert?

    Ich vermute die haben einfach mal die Preise für die GW-WP zusammengestellt und angeboten, und dabei vergessen, dass der Rest noch verrechnet werden muss. Man könnte auch böse sein und behaupten, die möchte Dich über den Tisch ziehen..........aber so etwas würde mir natürlich nie einfallen.
     
  4. #3 feelfree, 4. Juli 2015
    feelfree

    feelfree Gast

    Ist es nicht völlig unerheblich, ob der Preis realistisch ist oder nicht?
    Wäre es mein Bauvorhaben, so müsste ich keine 3 Sekunden darüber nachdenken was ich tun würde.
     
  5. DuaneD

    DuaneD

    Dabei seit:
    1. Juli 2015
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    München
    @R.B. Danke -- das mit dem 'über den Tisch ziehen' kam mir auch gleich in den Sinn. Und das Bauchgefühl sagte mir, dass ich dann mit denen (ich nehme mal an, die Forenregeln verbieten, den GU namentlich zu benennen) dann überhaupt nicht bauen will.

    Aber andererseits haben sie gute Referenzen und wir sind leider schon aus anderen Gründen an diesen GU gebunden. Insofern muss ich da halt nochmal nachhaken und vorsichtig um eine 'Überprüfung der Kalkulation' bitten. Oder halt die Heizung separat woanders beauftragen.

    @feelfree: "Wäre es mein Bauvorhaben, so müsste ich keine 3 Sekunden darüber nachdenken was ich tun würde."

    Schön für Dich -- verrätst Du es mir/uns auch? ;)
     
  6. #5 Zellstoff, 4. Juli 2015
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Ralf, das sind die Preise die aufgerufen werden. Da hilft es nix zu sagen, das sollte so und soviel kosten. Und für 4k bekommst hier niemanden, der dir auch nur die Schaufel in die Erde steckt für die Bohrung.
     
  7. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Bohrung? Für 2,5m reicht ein normaler Bagger. Das ist ein besserer Sickerschacht.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann soll er sich 2 Chinesen einfliegen lassen, die Buddeln das Loch mit der Schippe in 2 Tagen.

    Der TE schreibt oben, das GW liegt in 2,5m Tiefe. Da können die 2 Löcher nicht der Grund für den hohen Aufpreis sein. Abgesehen davon, wenn die WP aufgrund lokaler Preise teuer ist, dann müsste das die Brennwerttherme ja auch sein. Die Abweichungen sind dermaßen groß, dass logische Begründungen dafür nicht herhalten können.
     
  9. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Diese Mehrkosten für eine Sole-WP kenne ich auch. Das sind die Abwehr-Angebote der GÜ-Heizis. Die wollen nur GBWT + Solar. Wenn dann jemand mit Gewalt doch WP möchte, wird wahrscheinlich fremdvergeben.

    Ich hatte mich damals auch über diese wahnsinnige Aufpreispolitik geärgert. Mittlerweile bin ich mit GBWT + Solar sehr zufrieden. Jährliche Gas-Kosten von deutlich unter 500 Euro sind schon ziemlich gut. Bei dem Preisverhältnis von Gas / Strom kann da keine WP wesentlich besser abschneiden.
     
  10. DuaneD

    DuaneD

    Dabei seit:
    1. Juli 2015
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    München
    Lokal ist hier in der Tat einiges etwas preisintensiver -- wir reden von München (genauer München-Freimann).

    Der GU kommt aus Niederbayern (Falkenstein) und da die nur deutsche Bauarbeiter/Handwerker beschäftigen, sind auch deren Lohnkosten wohl geringfügig höher (dafür sahen die Baustellen sehr sauber aus und man kann sich mit allen Arbeitern auch verständigen -- OK, solange man das Niederbayrische entschlüsseln kann). :P

    Aber vielleicht ist denen beim 'Gegenrechnen' auch nur ein Fehler unterlaufen und die haben die Kosten für Brennwerttherme+Solarkollektoren nicht abgezogen, sondern zum Preis der GW-WP addiert. ;)
     
  11. #10 Zellstoff, 4. Juli 2015
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Frage1: wie tief muss man bohren, wenn der GW Höchststand bei 2,5m ist....?
    Frage2: wieviel dürfte der Mehrpreis sein, dass es sich jemals rechnet?
     
  12. feelfree

    feelfree Gast

    Die GBWT nehmen.
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Höchststand 2,5m? oder Durchschnitt?

    ca. 8-9m, und wenn man mit Schwankungen rechnet, dann halt 10m. macht grob 1.500,- €/Brunnen, also zusammen 3.000,- €. Nehmen wir mal einen regionalen Aufschlag dazu, dann sind´s halt 4.000,- €, für die 2 Löcher mit 30 Durchmesser und Verrohrung.

    Darauf habe ich jetzt keine Lust. vielleicht später, wenn es nicht mehr so heiß ist. :D
     
  14. DuaneD

    DuaneD

    Dabei seit:
    1. Juli 2015
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    München
    Wäre natürlich eine Option. Aber ich tendiere dann eher dazu, das Ganze extern zu vergeben und nicht vom GU machen zu lassen. Nur hätte ich gern alles aus einer Hand und würde mir gern den zusätzlichen Organisationsaufwand sparen. Einen gewissen Mehrpreis zu zahlen wäre ich schon bereit, aber 23TEUR als Aufpreis sind mir dann doch zuviel.

    @mastehr: die Deiner These, dass das als Abwehrangebot gedacht ist, könnte in der Tat etwas sein. Aber warum sagt man mir dann nicht: "Machen wir nicht, bei uns gibt es nur GBWT+Solar."?
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Weil man, solltest Du anbeißen, eine Menge Schmerzensgeld bekommt. ;)
     
  16. DuaneD

    DuaneD

    Dabei seit:
    1. Juli 2015
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    München
  17. DuaneD

    DuaneD

    Dabei seit:
    1. Juli 2015
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    München
    Dabei sind die anderen Preis aus meiner Sicht eher im Rahmen. Ich weiß, falscher Thread, aber:

    KWL+WRG (Gesamtkosten, nicht Aufpreis) Zehnder oder gleichwertig: 13TEUR

    Entkalkungsanlage: 3500EUR (OK, das geht sicher 500EUR preiswerter, wenn extern)

    Zirkulationsleitung für Warmwasser: 1785EUR

    zentr. Staubsaugeranlage: 2700EUR


    Alles aus meiner Sicht 'im Rahmen' -- oder sieht das jemand anders?
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann unterstellen wir mal, dass der Wassespiegel nicht unter 3m fällt, dazu dann die 5m + 1m, dann könnten auch 9m Bohrung ausreichend sein. Mit 10m liegt man definitiv auf der sicheren Seite.

    Es gibt Bohrunternehmen die bundesweit tätig sind. Da müsste man einmal nachfragen ob sich so ein Auftrag für die lohnt. Je nach Entfernung rücken die an und böhren die Löchlein, und in ein paar Stunden sind sie wieder weg.
     
  19. #18 Zellstoff, 4. Juli 2015
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Mit der Frage nach der Tiefe wollte ich nur diese "Idee" mit dem Bagger zurechtrücken. 10m musste hier immer bohren, wenn denn überhaupt zulässig...
    Für die Wirtschaftlichkeitsrechnung ist es mir heute auch zu heiß, ist ja auch schon zig mal durchgekaut worden.
    @ TE nur soviel: bei ähnlicher Wfl und einseitig angebautem Haus, habe ich wie masther Gaskosten von ca. 450€/a (GBWT+ST+KWL, Dämmung leicht über EnEV). Ich behaupte, dass ich mit einer GrundwasserWP + KWL ohne ST höhere jährliche Kosten hätte...wie sich da ein Mehrpreis rechnen sollte weiß ich nicht.
    Den Wiederbeschaffungswert nach 20a nich gar nicht mitbetrachtet
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Also "gleichwertig" ;) oder gibts da Lieferprobleme bei Zehnder?
    1300 Netto... Welche hast Du denn?

    Was zahlst du denn für die Sanitäre Wunschausstattung? Also nicht Standard.
     
  22. DuaneD

    DuaneD

    Dabei seit:
    1. Juli 2015
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    München
    OK, ich wollte halt auch das Gefühl der 'Unabhängigkeit' vom Gaspreis. Wäre mir auch etwas wert, aber zumindest deutlich teurer sollte das am Ende im Gegensatz zur GBWT+Solar (das Dach für Solar ist außerdem nach Osten ausgerichet -- sicher nicht ideal) nicht werden. ;)


    Die verbleibenden Fragen sind dann:

    Wann rechnet sich eine Grundwasser-Wärmepumpe denn bitte überhaupt?

    Und, da ich auch auf den Schallschutz wert lege: Wie sieht es da im Vergleich Grundwasserwärmepumpe und Gasbrennwerttherme aus (entsprechend entkoppelte Aufstellung der GW-WP mal vorausgesetzt)?
     
Thema:

Kostendifferenz: Gasbrennwerttherme + Solarthermie -> Grundwasserwärmepumpe

Die Seite wird geladen...

Kostendifferenz: Gasbrennwerttherme + Solarthermie -> Grundwasserwärmepumpe - Ähnliche Themen

  1. Solarthermie an Fassade - sinvoll?

    Solarthermie an Fassade - sinvoll?: Hallo zusammen, wir sanieren gerade ein Haus und möchten es mit Solarthermie mit Heizungsunterstützung ausstatten. Das Problem an der Sache: Ein...
  2. Solarthermie - Einstellung

    Solarthermie - Einstellung: Hallo zusammen. Bei uns im Haus ist eine Buderus- Gasbrennwertheizung mit 300l Warmwasserspeicher und drei Solarpanels (ist so ein Buders Set)...
  3. Hauseinführung Solarthermie

    Hauseinführung Solarthermie: Guten Tag, heute hatten wir ein sehr starkes Gewitter mit viel Hagel. Wir haben eine Solarthermische Anlage, deren Leitungen durch eine einfache...
  4. Gasbrennwerttherme "unter Wasser"

    Gasbrennwerttherme "unter Wasser": Hallo Experten, hatte gestern folgendes Problem: Nach dem Ablassen des Badewassers gab es aus irgendeinem Grund einen Rückstau (HT-Rohr...
  5. Neubau EFH | Auswahl der "richtigen" Heiztechnik

    Neubau EFH | Auswahl der "richtigen" Heiztechnik: Ganz klar: die richtige Heizung gibt es nicht. Aber welche könnte für uns die richtige Wahl sein? Im Zusammenhang mit dem Neubau eines EFH mit...