Kostenermittlung Rohbau

Diskutiere Kostenermittlung Rohbau im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Ein herzliches Grüß Gott allen Forumsusern und insbesondere dem unermüdlichen Josef Thalhammer, dessen Aufbereitung der Thematik und dessen...

  1. borisvp

    borisvp

    Dabei seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur und Möchtegern-Bauherr
    Ort:
    Mittenaar/Hessen
    Ein herzliches Grüß Gott allen Forumsusern und insbesondere dem unermüdlichen Josef Thalhammer, dessen Aufbereitung der Thematik und dessen Ausführungen dazu meine ursprünglich recht blauäugige Kalkulation schon kräftig in die Höhe getrieben haben :winken

    Ich möchte (an)bauen, hab dafür auch ein bisserl Geld zur Verfügung, hatte auch schon ein paar Gespräche mit GUs und Architekten und pendele momentan ständig zwischen enthusiastischer Begeisterung (des wird aber schee :Roll) und tiefer Resignation (für mei Geld krieg ich ja gar nix mehr :eek:)

    Deswegen möchte ich wenn ich es mir denn tatsächlich leisten kann mit maximaler Transparenz in Einzelvergabe bauen, denn wenn schon will ich genau wissen was ich wofür bekomme und worauf ich mich dann möglicherweise einlasse. Erfahrung mit allem ab Rohbau hab ich ausreichend, deswegen soll hier auch nur ersterer das Thema sein - zunächst mal.

    So soll es aussehen wenn's fertig ist (das Haus rechts ist Bestand, da wo der Neubau hin soll steht jetzt noch eine Scheune).

    [​IMG]

    Ein paar Eckdaten:
    Grundfläche 170qm (Wohnhaus 16x7,50m unten bzw. 12,60x7,50m oben, Quertrakt 8,20x5,70m)
    Kubatur ca. 1100cbm
    WFl 210qm, Nutzfläche 90qm

    Der Quertrakt schließt rechts an die Wand des bestehenden Wohnhauses an. Die linke Garage ist als Doppelgarage ausgeführt, muss aber abgefangen werden (Unterzug und Mittelstütze); ebenso wohl die hintere Terrasse und die Deckenplatte des Quertrakts (jeweils Unterzug).

    Ich habe hier mal eine Art Leistungsbeschreibung für den Rohbau zusammengenagelt und würde mich freuen wenn die insbesondere was die Preise angeht mal jemand vom Fach durchsieht (nur bitte keine Standardwerte, die kenn ich). Angegeben ist immer Einzel- und Gesamtpreis (Material und Verarbeitung) netto. Als Anhalt habe ich die LB aus "Bausatz contra BU" genommen und eine entsprechende Preissteigerung gegenüber 2004 bzw. Richtpreise, die ich anderweitig meine ermittelt haben zu können eingesetzt.

    Here we go:

    170 qm
    Bodenplatte mit Frostschürze, Perimeterdämmung, Isolierung, Durchführungen für Versorgungs- und Medienleitungen und Bewehrung gemäß Statik; Stahl extra
    40,00 / 6800,00

    1 St.
    Auflager für Deckenstütze 1x1m integriert in Bodenplatte (Garage)
    250,00

    50 cbm
    Ziegelmauerwerk 36,5cm, einfache Ausführung (ungedämmte Außenwand)
    220,00 / 11000,00

    75 cbm
    Ziegelmauerwerk 36,5cm, gedämmt (z.B. Poroton T8)
    300,00 / 22500,00

    Ich möchte im Wohnbereich gedämmtes Mauerwerk (also kein WDVS und vorzugsweise ohne Styropor) einsetzen. Die Deckenplatte EG/OG wird von oben gedämmt; darauf kommt vollflächig Fußbodenheizung). Unten ist der Eingangsbereich und ein Hobbyraum neben der hinteren Garage im Dämmbereich.

    65 qm
    Ziegelmauerwerk 24cm
    65,00 / 4225,00

    80 qm
    Ziegelmauerwerk 17,5cm
    50,00 / 4000,00

    11 St.
    Türsturz
    75,00 / 825,00

    6 St.
    Fenstersturz
    75,00 / 450,00

    3 St.
    Sturz für Garagentor
    150,00 / 450,00

    6 St.
    Auflager für Unterzug, davon 1 St. in vorhandene Hauswand (Natursteinmauerwerk) eingelassen
    150,00 / 900,00

    2 St.
    Unterzug 750x40x40 (Garage, Terrasse)
    750,00 / 1500,00

    1 St.
    Unterzug 540x35x25 (Decke Quertrakt)
    750,00 / 750,00

    1 St.
    Stütze für Unterzug 250x40x40
    300,00 / 300,00
    (Alle Querschnitte nur geschätzt; Statik gibt' noch keine)

    22,8 m
    Ziegelrollokasten
    85,00 / 1938,00

    90,7 m
    Auflager für Deckenplatte einschl. Deckenrandabmauerung, Wärmedämmung, Entkopplung und Auflagen zur Lastverteilung
    20,00 / 1814,00

    277 qm
    Stahlbetondecke mit 2x Treppenausschnitt L-förmig, 1x Treppenausschnitt rechtwinklig; Stahl extra
    50,00 / 13850,00

    6,7 t
    Baustahl gemäß Statik (gerechnet hab ich mal 15kg/qm; der Architekt meinte 10kg)
    900,00 / 6030,00

    1 St.
    Geschosstreppe gerade als Stahlbeton-Fertigteil, Breite 90cm
    1500,00 /1500,00
    (Das ist die Treppe im Quertrakt; die Treppen im Wohnhaus sollen aus Holz sein und sind nicht in dieser Berechnung).

    25 m
    Ringanker an den Traufwänden
    20,00 / 500,00

    21 m
    Giebelringanker
    20,00 / 420,00
    (So wie ich meine es in den "Thali goes East"-Bildern erkannt zu haben)

    65 qm
    Abdichtung der erdberührenden Wände
    20,00 / 1300,00

    50 qm
    Horizontalabdichtung (Bitumenpappe) unter Mauerwerk
    8,00 / 400,00

    6 cbm
    Dachverband incl. gehobelte Sparrenköpfe
    550,00 / 3300,00

    160 qm
    Konterlattung und Dachlattung
    10,00 / 1600,00

    160 qm
    Unterspannbahn
    2,50 / 400,00

    40 qm
    Nut- und Federschalung
    18,00 / 720,00

    24 m
    Ortgangleisten 8,50 / 204,00

    52 m
    Windrispenband
    7,00 / 364,00

    160 qm
    Betondachpfannen
    18,00 / 2880,00

    24 m
    Ortgangziegel
    16,00 / 384,00

    13,8 m
    Firststeine
    35,00 / 483,00

    1 St.
    Durchgangsziegel für Heizungsabluft
    40,00 / 40,00

    1 St.
    Dachfenster 70x120
    750,00

    28 m
    Dachrinne
    23,00 / 644,00

    12 m
    Regenfallrohr
    20,00 / 240,00

    50 qm
    Pultdach mit 5° Neigung einschl. Dachkonstruktion und Bedeckung
    40,00/ 2000,00

    1 St.
    Haustür
    2500,00

    1 St.
    Nebeneingangstür gedämmt mit Verglasung
    400,00

    1 St.
    Nebeneingangstür ohne Verglasung
    250,00

    1 St.
    Nebeneingangstür gedämmt ohne Verglasung
    350,00

    3 St.
    Terrassentür verglast
    450,00 / 1350,00

    6 St.
    Kellerfenster 90x50
    200,00 / 1200,00

    2 St.
    Lichtschacht
    120,00 / 240,00

    1 St.
    WC-Fenster 50x50
    200,00

    12 St.
    Wohnraumfenster 100x140 1-fl. mit Sprossenoptik
    600,00 / 7200,00

    2 St.
    Wohnraumfenster 220x140 2-fl.
    1200,00 / 2400,00

    44 qm Terrassenabdichtung gegen den Untergrund und gegen die Hauswand, Aufbringen eines nach außen abfallenden Untergrunds für den Bodenbelag
    30,00 / 1320,00

    260 qm
    Außenputz
    30,00 / 7800,00

    Baustelleneinrichtung
    1500,00

    Baugerüst einschl. Auf- und Abbau
    2500,00

    Wahrscheinlich hat das Ding noch Löcher durch die man ein Bierfass rollen kann, aber sei's drum - bevor ich anfange will ich wenigstens ungefähr ermitteln wo ich am Ende rauskomme.

    :shades

    Gruß
    Boris
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DerSuchende, 17. Januar 2009
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    Das Wichtigste fehlt aber in deiner Aufstellung, noch?: extra charges

    MfG
     
  4. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    ich sag dir jetzt mal wie die profis rangehen!
    ich zeichne nach der genehmigungsplanung ein einen werkplan und lege dem meinem statiker vor, damit dieser vorab ,nachdem das grobe statische gerüst festgelegt wurde, etwaige massen für stahl, profile, besondere maßnahmen etc. ermitteln kann.
    danch mache ich eine massenermittlung der gesamten rohbaumaßnahme inkl. der im hinterkopf befindlichen evtl. noch nicht gezeichneten detailausführungen.
    das impliziert auch, daß die zu- und ableitungen, schächte, kanäle, bauliche maßnahmen für versorgung etc. schon klar und erfasst sind. insbesondere der, die für die gründung erforderlich sind.
    aus diesem paket wird dann ein lv für die angebotseinhohlung erstellt.

    so und jetzt zu dir.
    was soll uns jetzt deine liste verraten?
    das die preise stimmen?
    wenn ja und weiter?
    wenn nicht und dann?
    hilfts dir ? wohl kaum
    ob was vergessen wurde? - bestimmt - aber wer weiss.......

    genau aus diesem grund sollte eine ausführungsplanung vorhanden sein, nach der ein profi das LV estellt.
    ich hoffe du merkst nun was eigentlich sache ist.
     
  5. #4 LiBa Hannover, 17. Januar 2009
    LiBa Hannover

    LiBa Hannover

    Dabei seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt und Bauunternehmer
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    planen und bauen fängt an, wo andere aufhören
    ..........ich muß dem "sepp" leider völlig recht geben, was nützt dir eine kostenschätzung, wenn diese dann 30 % teurer wird???????? sicherlich kann man mit den entsprechenden Kostenstellen aus der Nachkalkulation eine relativ genaue Kostenfeststellung anfertigen, für den rohbau jedenfalls, aber immer wieder treiben auch die Bauherren durch Ihre sonderwünsche die Baukosten in die Höhe, daher ist ein klares Raumbuch unumgänglich.
     
  6. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    dann dürfte der nächste Dämpfer folgen:

    - ich lese keine Erdarbeiten herraus !

    - ich lese auch keine Entwässerungkosten herraus !

    - Bodengutachten vorhanden ?

    - qm Bodenplatte mit Frostschürzen & Dämmung & Mediendurchführung 40.-€,
    klingt schon sehr arg wenig (!)

    - T8 36.5 für 300.- ... glaub ich eher nicht realtisch in der Gegend !

    - Baustahl die Tonne 900.- ist auch Geschichte die Preise heutzutage dank Stahlindustrie eher bei 1200.-/to

    - Ringanker 20.-/lfm ob herkömmlich geschalt oder in U-Schale da kostet das Material mehr ... ca. 38.- iss realistisch

    - Kellerfenster 200.-. Lichtschacht 120.- der Materialeinkaufspreis ist schon höher !

    - Baustelleneinrichtung 1500.- ... Kran/Strom- und Wasseranschlüsse sowie WC, Schnurgerüst, Meterrisse etc. alles intus ??? ... eher dieser Preis mal 2 (!)

    ich glaube nicht das Sie auf dieser Schiene weiter kommen ... auch mein Vorschlag beauftragen Sie den Architekten mit weiteren Leistungsstufen ... sprich Aussschreibung/Auswerten/Abrechnen der Baukosten kurz Leistungsverzeichnise müssen her.
     
  7. borisvp

    borisvp

    Dabei seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur und Möchtegern-Bauherr
    Ort:
    Mittenaar/Hessen
    Danke für die Hinweise :)

    Ich hatte meine Anfrage absichtlich nur auf die reine Rohbauleistung beschränkt. Klar wird es eine saubere Ausführungsplanung geben mit Raumbuch, LV und allem drum und dran. Nur hab ich was dagegen, völlig unbedarft zu einem Architekten (den Profis) zu gehen, "mach mal" zu sagen und dann hinterher nur noch den Geldbeutel aufzumachen.

    Deswegen war meine Bitte auch nur, die Preise die ich in meiner Liste angegeben mal daraufhin anzusehen, ob diese Preise für diese beschriebenen Leistungen einigermaßen realistisch sind. Im Bereich Rohbau fehlen mir halt die Erfahrungen. Und ja, es hilft mir.

    Edit: Danke, Herr Thalhammer, das bringt mich schon wieder ein Stück weiter.

    Gruß
    Boris
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sicher?

    Ich bin immer wieder fasziniert, daß es Leute gibt denen es anscheinend auch noch Spaß macht solche (letztendlich nutzlose) Listen zu fabrizieren. Wenn ich mir vorstelle wieviel Arbeit das macht, .....und dann ist die Arbeit auch noch für die Katz´.

    Wozu soll die Liste gut sein? Möchtest Du damit später den Architekten kontrollieren? Oder die ausführenden Firmen? Was ist eine Liste wert, deren Ergebnis um locker +- 50% von der Realität abweichen kann?

    Bei einem Hausbau gibt es so viele Dinge zu erledigen für die man seine Energie einsetzen kann, solche Listen stünden bei mir ganz unten auf der Prioritätenliste. Aber vielleicht verstehe ich nur den Enthusiasmus nicht der zukünftige Bauherren befällt.

    Gruß
    Ralf
     
  9. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Die Tür - und Fensterpreise...

    ... sind auch irgendwie ein Sammelsorium. Teilweise weniger als EK netto, teilweise könnts passen, teilweise überzogen. Sind die mal gewürfelt worden? Und für 250 ne Nebeneingangstür, also ich weiß nicht, is das ne mh-Tür?
     
  10. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    den geldbeutel musste sowieso aufmachen, die frage ist nur - berechtigt oder nicht!
    lass dir das von deinem profi erstellte LV zeigen und erklären, du wirst eh einiges nicht kapieren ohne erklärung.
    ergo -> machts auch keinen sinn, selbst ein LV zu basteln.
     
  11. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Hallo,


    man muß ja nicht gerade 11 oder 12 m breite Objekte bauen, aber 7,50 wäre mir zu schmal. Besonders wenn ich bedenke daß da noch ein Querbau Platz hat um den Zwischenraum zu überbrücken.

    Auch energietechnisch ist es ungünstig, wegen der großen Oberfläche gegenüber einem kompakteren Bau.

    Dann kann man die ganzen Massen relativ einfach ermittelt bekommen. Man zeichne das Ganze in REVIT. Im HIntergrund stellt das Programm die Massen zusammen. Ansicht in 3 D von allen Seiten ist auch möglich.

    4 Wochen zum testen kostet überhaupt nichts. Danach maß man ggf. neu installieren oder die Lizenz kaufen. Das lohnt sich aber bei einem Objekt wirklich nicht.

    Da ist ein zweiter PC , der bei jedem Start auf das Datum der letzten Sitzung gestellt wird, deutlich billiger.

    Nach 4 Wochen kann man sowieso erst mal das Programm bedienen. Trotzdem ist es recht gut bedienbar . Besonders im Vergleich zu anderen.

    pauline
     
  12. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    pauline...
    hast du das posting vom fragesteller nicht verstanden oder ich nicht?
    was hat das gemale und cad-generierte massen mit einem LV zu tun?
     
  13. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    pseudogenauigkeit :D
     
  14. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Hallo Pauline,

    das ist eine Anleitung zum Betrug. :motz
     
  15. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Ich

    hab schon alles mögliche probiert und muss mls Recht geben.

    Pseudo genau.

    Bestimmte Massen stimmen exakt, andere wiederum nur ungefähr.

    Da ist man händig besser dran.
     
  16. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    und die meisten garnicht!
    weil se net erfasst werden.
     
  17. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ...würde ich jetzt nicht behaupten wollen.

    wenn man sich einige jahre in ein vernüftiges
    CAD programm einarbeitet, kommen auch
    auschreibungs- sichere massen heraus.

    und @ pauline, da hat der shai mehr als recht,
    ich wäre an deiner stelle sehr vorsichtig mit
    solch öffentlichen äußerungen...
     
  18. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    man

    kann sich noch so lange Zeit in ein Programm einarbeiten, wenn das Programm selbst Fehler produziert hilft es nicht wirklich.

    kennst Du ein Programm, welches wirklich fehlerfreie Massen auswirft?
     
  19. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ja.

    aber wie so oft, es liegt auch am anwender,
    nicht nur am programm.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Dann

    behalt das mal nicht für Dich:)

    kannst ja PN schicken.
     
  22. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    leute....
    jetzt überlegt doch mal welche massen ausm proggi ausgespuckt werden können und welche in ein rohbauLV gehören?!
    ausserdem gehts hier nicht primär um massen sondern um die leistungsbeschreibung.
     
Thema:

Kostenermittlung Rohbau

Die Seite wird geladen...

Kostenermittlung Rohbau - Ähnliche Themen

  1. Entscheidung für Rohbau Vergabe

    Entscheidung für Rohbau Vergabe: Hallo zusammen, ich bin gerade am Angebote vergleichen für meinen Rohbau. Massivbauweise ohne Keller, 2 Vollgeschosse. Statik wird jetzt dann...
  2. Rohbau nach 2 Jahren noch brauchbar?

    Rohbau nach 2 Jahren noch brauchbar?: Hallo liebe Experten, in unserer Nähe findet sich ein Rohbau, welcher seit 2015 leer steht und leider nicht verputzt wurde. [IMG] Nun vermute...
  3. Ist Rohbauer zuständig für Bauschuttentsorgung

    Ist Rohbauer zuständig für Bauschuttentsorgung: Hallo, muss eine Baufirma den Bauschutt der beim Rohbau anfällt entsorgen, oder darf sie ihn einfach liegen lassen? Es wurde ein für die...
  4. Rohbau falsch eingemessen

    Rohbau falsch eingemessen: Ein fröhliches Hallo in die Runde. Ich habe mich angemeldet, da ein "kleines" Problem aufgetaucht ist: Wir lassen uns auf unserem Grundstück...
  5. Bauvorlagenverordnung - BauVorlVO - §9. Reicht eine Kostenermittlung nach DIN 276

    Bauvorlagenverordnung - BauVorlVO - §9. Reicht eine Kostenermittlung nach DIN 276: Moin Moin, ich möchte eine Kostenschätzung nach DIN 276 für mein Baugenehmigungsverfahren erstellen. Jetzt habe ich unter BauVorlVO - §9...