Kostenschätzung EFH 9x11,5m E+I+D KFW70, Kommentare erwünscht

Diskutiere Kostenschätzung EFH 9x11,5m E+I+D KFW70, Kommentare erwünscht im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Bauexperten, haben heute die erste Kostenschätzung für unser Bauvorhaben bekommen, hierzu hätte ich gern Eure Meinungen gelesen. Vorab: Es...

  1. Spardorfer

    Spardorfer

    Dabei seit:
    29. Dezember 2013
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Spardorf
    Hallo Bauexperten,

    haben heute die erste Kostenschätzung für unser Bauvorhaben bekommen, hierzu hätte ich gern Eure Meinungen gelesen.
    Vorab: Es soll ein EFH werden mit Architekt & folgenden Eckdaten (wenn ich was vergessen habe, bitte nachfragen):

    * EG + OG + DG (32° Satteldach), ohne Gauben
    * Unterkellert mit weißer Wanne
    * KFW70 nach EnEV2009, Erdwärme mit Tiefensonde
    * Massivbau mit Poroton T8
    * Zahlreiche große Holzfenster, 3fach verglast
    * Grundfläche ca. 9x11,5m, also Wohnfläche EG+OG so an die 150qm
    * gehobene, hochwertigere Ausstattung (Parkett), aber kein unnötiger Luxus

    [​IMG]

    Gesamtsumme hab ich mal außen vor gelassen, mir geht's um die einzelnen Posten. Erscheint manches zu günstig / teuer, oder wo lohnt es sich ggf. zu vergleichen?
    INFO: Standort ist in Mittelfranken, nahe Erlangen, preiswert ist hier alles nicht. Und gnadenlos runter rechnen wollen wir auch nicht, es soll schon realistisch sein.

    Etwas einsparen müssen wir dennoch, da wir derzeit ca. 19% überm Wunschbudget liegen.
    Mehr Eigenleistung als Malern und ggf. Tapezieren sehen wir als unrealistisch an. EG & OG sollen gleich komplett bewohnbar werden, ohne Abstriche

    Welche Hebel gibt es noch um die Kosten zu drücken? Kamin & Schornstein haben wir schon weggelassen, brauchen wir nicht.
    Mir fallen nur zwei ein, zu denen uns noch keine Zahlen vorliegen:

    1) DG nur grob zum Ausbau vorbereiten (Dachisolierung und Estrich sollen aber schon jetzt mit rein), Verschalung und Trockenbau später
    2) Keller: soll kein Wohnkeller werden, d.h. keine Fließen, keine Fußbodenheizung, Nutzraum halt..

    Habt ihr weitere Vorschläge / Ideen?
    Was fehlt ggf. noch? (Architekt, Statiker & Bohrung sind klar)

    Grüße, Thomas
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Das deine Kostenschätzung bei der Heizung die Bohrung nicht berücksichtigt hast du gesehen? Ich habe die Bohrung nirgendwo sonst gefunden...

    Es ist auch schwierig Leistungen wie "Fliesen" zu beurteilen, wenn man die Mengen nicht kennt...
     
  4. Spardorfer

    Spardorfer

    Dabei seit:
    29. Dezember 2013
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Spardorf
    Bohrung (~13k) geht extra, ebenso Statiker & Architekt, wie oben erwähnt.

    Fliesen: Bad EG: ~5qm Bodenfläche, mit Dusche. Bad OG ~12qm Bodenfläche.
    Beim Rest ist noch nicht 100% fix wo Parkett & wo Fliesen oder Feinsteinzeug hinkommt. Laminat aber definitiv gar nicht, auch nicht im DG
     
  5. #4 Pruefhammer, 18. Februar 2014
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    was ist mit Erdarbeiten? Sind die im Rohbau kpl. enthalten? Was ist mit Außenanlagen? Was ist mit den Kosten für Versorgungsanschlüsse?
    Kosten für Unterhalt der Baustelle (Zaun, Toilette, Gerüst etc.)?
    Die Preise scheinem mir teilweise eher günstig (aber wie schon geschrieben hängt das von den Massen und weiteren Details ab) Wenn du z.B. eine Treppe fliesen lässt, kannst du da nicht einen üblichen qm Preis ansetzen, das gibt deutliche Zulagen.
    Meine Meinung: ohne weitere Details zu kennen würde ich nicht meinen, dass man bei dem formulierten Anspruch bei den Gewerken noch deutlich sparen kann. Eher im Gegenteil befürchte ich, dass je nach Sonderwünschen, Auftragslage der Handwerker etc., das ein oder andere noch einige Taler mehr kostet. Wenn euer Budget überschritten ist müsste man denke ich grundsätzlich etwas ändern, an große Einsparungen durch preislich bessere Angebote glaube ich nicht, insbesondere wenn die Qualität nicht leiden soll.
     
  6. SoL2000

    SoL2000

    Dabei seit:
    16. Januar 2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Wolfsburg
    Fliesen und Sanitär sehe ich als zu günstig an.
    Wir lassen gerade unser Hauptbad im OG neu machen und liegen ohne Luxus schon über Deinen 12.500€ (10qm Bad mit Dusche und Badewanne).
     
  7. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    Ich sehe es auch so, dass du überlegen solltet von +19% auf -3 bis -5% zu kommen, das ist dann knapp ein Viertel. Rechne damit, dass Dinge teurer werden als erwartet (Tiefbau wie oben erwähnt) oder neue Punkte aufkommen (und sei es, dass ich Euch hochwertiger einrichtet oder die Handwerker nach Ausschreibung noch gute Ideen haben).

    Ich hatte auch Malerarbeiten und Bodenbelag als Eigenleistung geplant - war dann aber heilfroh, dass ich das machen lassen konnte. Mit dem "Sonstigen" hat man schon so viel um die Ohren.
     
  8. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    für 3.800 will er den ganzen Dachstuhl machen? Aufgebaut?:irre
     
  9. Gast036816

    Gast036816 Gast

    du kannst nur fifty-fifty antworten bekommen, passt oder passt nicht!
     
  10. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Edit: und für 8.500 netto bekommste keine gehobene hochwertige E-Ausstattung, da bekommste 08-15. Und warum will er eine Erdwärmepumpe außen aufstellen?
     
  11. Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Also für den Rohbau mit KELLER ist deine Schätzung zu gering.
    Mein Rohbau hat schon 115k Euro gekostet mit Erdarbeiten auf Bodenplatte inkl. Kanalanschluss, Betontreppen, Betondecken, Bodenplatte + Garagenbodenplatte. Allerdings haben wir in Porenbeton 42,5 gebaut, also ohne WDVS
    Wir haben 12.60 x 11m

    Fliesenarbeiten, kommt drauf an was du für Fliesen nimmst und wieviel qm, dass kann schnell auch 20.000 kosten inkl. Material

    E-Installation ist machbar, willst du selbst mithelfen?

    Malerarbeiten ist zu viel, selbst wenn man nicht selbst streicht.
    Da war bei uns das Verputzen mit Kalkputz und Oberputz billiger, ca. 8000€ (zwei Vollgeschosse + DG)
     
  12. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Oh - sorry - das hatte ich überlesen...
     
  13. wairwolf

    wairwolf

    Dabei seit:
    30. Juni 2012
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Karlsruhe
    Ich denke nicht, dass du die Kosten um 19% (von den Gesamtkosten?) drücken kannst. Du kannst vielleicht auf die Holzfenster verzichten, aber alle anderen Positionen geben nicht viel her. Eher kann es hier und da noch nach oben gehen mit den Kosten.
    20% von Kosten über 300.000€ sind mindestens 60.000€. Das ist eine Menge Geld, das wirst du schwer einsparen können. Also entweder Budget erhöhen oder Haus deutlich verkleinern.

    Dein Dach erscheint mir etwas zu niedrig angesetzt.

    Wie sieht es mit Garagen(n) aus?

    Im Angebot ist Poroton T9 aufgeführt, du sprichst von T8.
     
  14. Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Damit die Nachbarn auch was davon haben.

    Im Ernst: stell die besser drinnen auf. Gibt genügend Fälle, wo es mit dem nachbarlichen Frieden vorbei ist, wenn eine WP draußen steht und brummt.
     
  15. Spardorfer

    Spardorfer

    Dabei seit:
    29. Dezember 2013
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Spardorf
    Danke für Euer Feedback. Wie geschrieben, es ist die allererste Schätzung, was noch on-top kommt, muss ich noch klären. Es soll nicht runter gerechnet werden, Ziel war / ist zu lesen was ihr dazu meint und ob es in etwa in die richtige Richtung geht. Nächstes Gespräch ist am Donnerstag.

    @Prüfhammer: Treppe fliesen wollen wir nicht, ich gehe von einer Holztreppe aus

    @SoL2000: Beim Sanitär bin ich zwiegespalten, haben zuletzt ein 7qm-Bad für ~7k€ komplett saniert, inkl. Fliesen. Die sind hier extra aufgeführt. Wird im Summe wohl nicht weniger

    @Einmal: Dass immer noch was dazu kommt, ist zu befürchten. Wir wollen nicht auf den letzten Cent kalkulieren und haben uns ne Grenze gesetzt für Haus + Grund. Eigenleistung sehe ich auch kritisch, mehr als Malern ist nicht realistisch, obwohl wir handwerklich nicht unbegabt sind. Aber 13k dafür... die möchten wir gern sparen.

    @MoRüBe: Dachstuhl erscheint mir auch preiswert, muss ich klären. Was aber unterscheidet eine 08/15-Elektroinstallation von einer besseren? Hausbus usw brauchen wir nicht

    @Rolf a i b: passt oder passt nicht?

    @Memento & wairwolf: Garage haben wir keine, WDVS auch nicht. T8 + Außenputz, meine ich. Elektro selbst? Könnte ich evtl., aber tu ich mir nicht an. Holzfenster sind ein Muss, Plastik möchten wir weitestmöglich aus dem Haus verbannen, natürliche Baumaterialen sollen es sein. Massivholztüren wären auch noch so ein Wunsch

    @Corinna72: Guter Tipp, danke. Evtl wegen Platz. Weder im Garten, noch im Schlafzimmer bei offenem Fenster möchten wir irgendein Gebrumm haben.


    Dass wir noch Abstriche machen werden, ist klar. Das jetzt ist die Maximalkonfiguration. Keller wollen wir nicht aufgeben. Ich halte Euch auf dem Laufenden.
     
  16. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Bei 42000 Euro für die Heizung würde ich über eine Gas-Heizung nachdenken. Auch wenn zusätzliche Anschlusskosten anfallen, dürfte die Gas-Heizung sehr deutlich günstiger werden.
     
  17. Hessekopp

    Hessekopp

    Dabei seit:
    30. Juni 2011
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    Hallo,

    ein Großteil der Baukosten erscheint mir günstig/sehr günstig - manche Posten kann ich nicht glauben - wie etwa der Dachdecker. Das erscheint mir unglaubwürdig. Fenster erscheint mir auch zu billig für Holzfenster, obwohl die Anzahl hier nicht beschrieben wird. Sanitärobjekte kann man auch nur nach Anzahl und Ausführung beurteilen. Bei der Heizung würde ich nachrechnen - sieht teuer aus. Wo ist die Lüftungsanlage? Dann lieber Gas-Brennwert und KWL für die Talerchen. Ich war lange skeptisch wegen KWL - jetzt gebe ich das Dingens nie mehr her....
     
  18. Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    ich halte ja auch nicht allzuviel von Baukostenrechnern, aber letztens hat hier jemand diesen hier verlinkt....

    Ich hab das mal durchgespielt für mein fertiges Hütterl und der kommt erstaunlicher trotz fehlender Details ziemlich genau hin...kommt natürlich immmer drauf an, was man als standard, hochwertig etc. ansieht. Allein ErdWP mit Bohrung und Holzfenster treiben den Preis natürlich massiv...
    Viele andere Preise in der Aufstellung kann ich auch nicht nachvollziehen, sowohl nach oben als auch nach unten.

    Und nur als Hinweis wg. der Eigenleistung: malern ist nicht gleich malern. Spachteln und schleifen ist da oft mit enthalten und das ist eine Sch...arbeit, umso mehr wenn man nicht das richtige Werkzeug hat.

    Wenn Du sparen willst, würde ich auch als erstes bei der WP anfangen. Holzfenster ohne Alu würde ich mir auch nicht antun (Pflegeaufwand), dann doch lieber den "ökologisch unkorrekten" Kunststoffrahmen, allein aus dem Grund der Pflegeleichtigkeit.
    Aber es gibt durchaus "Rosinen" die man in Eigenleistung machen kann und für wenig Aufwand viel Geld sparen kann. Ist aber immer individuell...
     
  19. Spardorfer

    Spardorfer

    Dabei seit:
    29. Dezember 2013
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Spardorf
    Stimmt, die Heizung ist nicht günstig. Gas aber liegt 300m weit weg, nicht rentabel und auch nicht gewollt.
    Evtl aber ne Infrarot-Deckenheizung in Verbindung mit Fotovoltaik...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Spardorfer

    Spardorfer

    Dabei seit:
    29. Dezember 2013
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Spardorf
    Dach: wird sicher mehr, da engobierte Ziegel, kein Beton

    Lüftungsanlage ist nicht gewollt.

    Der Rechner bei Immoscout spuckt weniger aus als die Schätzung vom Architekten
     
  22. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    300 Meter sind keine unüberbrackbare Entfernung. Zur Rentabilität: Mit einer Gas-Heizung könntest Du die Kosten für die Heizung wahrscheinlich halbieren. Wenn die Du mit der Wärmepumpe 200 Euro Heizkosten jährlich sparst, hat sich die WP nach 100 Jahren rentiert.

    Aber wenn es nicht gewollt, hilft Dir das natürlich nicht, auch wenn das der Posten mit dem größten Sparpotential ist.
     
Thema: Kostenschätzung EFH 9x11,5m E+I+D KFW70, Kommentare erwünscht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kostenschätzung erstellen

Die Seite wird geladen...

Kostenschätzung EFH 9x11,5m E+I+D KFW70, Kommentare erwünscht - Ähnliche Themen

  1. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...
  2. Neubau EFH: Attikaentwässerung vs innenliegender Entwässerung

    Neubau EFH: Attikaentwässerung vs innenliegender Entwässerung: Hallo und guten Tag, dies wird mein erster Post hier im Forum und ich freue mich auf eure Antworten. Meine Frau und ich befinden uns zurzeit...
  3. Grundriss EFH Stadtvilla Etagenweise trennbar

    Grundriss EFH Stadtvilla Etagenweise trennbar: Hallo Zusammen, wir sind gerade Dabei mit einer Zeichnerin eine Stadtvilla zu planen, wobei ich aktuell für jeden Gedankenanstoß dankbar bin,...
  4. Grundrissdebatte - EFH für 6-köpfige Familie, behindertengeeignet

    Grundrissdebatte - EFH für 6-köpfige Familie, behindertengeeignet: Hallo in die Runde, wir planen den Neubau eines freistehenden Einfamilienhauses für unsere 6-köpfige Familie. Die Kinder sind zur geplanten...
  5. Grundriss, längliches EFH, integrierte Garage ja/nein, kein Keller

    Grundriss, längliches EFH, integrierte Garage ja/nein, kein Keller: Hallo zusammen, bei uns stehen derzeit die Grundrissplanungen an. Mit folgenden Vorgaben sind wir an einen GU herangetreten: Außenmaße ca....