Kostenübernahme!

Diskutiere Kostenübernahme! im Bauüberwachung, Bauleitung Forum im Bereich Rund um den Bau; Guten Morgen, ich habe zur Zeit einen schwierigen Bauherren zu betreuen, der sehr sehr unangenehm ist, und durch schlechte Zahlungsmoral...

  1. #1 Techniker79, 20. Januar 2011
    Techniker79

    Techniker79

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hochbautechniker
    Ort:
    Hamburg
    Guten Morgen,

    ich habe zur Zeit einen schwierigen Bauherren zu betreuen, der sehr sehr unangenehm ist, und durch schlechte Zahlungsmoral auffällt. Wir haben einen Baustop verhängt. Dieser Baustop läuft jetzt schon 2 Wochen. Wiederaufnahme der Arbeiten noch nicht in Sicht. Ich habe ja aber fortlaufende Kosten für die Gerüstvorhaltung etc.

    Kann ich die Kosten geltend machen?

    gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 20. Januar 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Da wäre ja schon mal die Frage, ob der Baustopp überhaupt berechtigt war. Schwieriger Bauherr ist a) subjektiv und b) kein Grund für einen Baustopp.
    Dann, ob er formal richtig angemeldet wurde.
    Dann, ob der Bauherr auf die Folgekosten hingewiesen werden musste und wurde
    usw usw.

    Also eher was für den Juristen.
     
  4. #3 Techniker79, 20. Januar 2011
    Techniker79

    Techniker79

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hochbautechniker
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Herr Dühlmeyer,

    der Baustopp erfolgt duch LÄNGST überfällige Zahlungen, wir sprechen hier von ca 40.000 € ,er ist angemeldet worden!

    Die Folgekosten werde ich ihm jetzt bekannt geben, es kann ja auch keiner damit rechnen das jemand so Zahlungsunwillig ist. Was wäre wenn er erst in einem halben Jahr bezahlt, oder gar nicht?? die Folgkosten laufen weiter, Gerüst, Fenster stehen im Lager etc.

    Diese Kosten werde ich ihm jetzt ankündigen, oder soll ich abrüsten lassen?

    Gibt es bei ihnen Erfahrungswerte?
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 20. Januar 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nochmal. So etwas sollte mit einem Juristen gemacht werden. Ich behaupte immer wieder:
    Gerade wenn es um solche Summen geht, und auf Sicht eine Kündigung des Auftrags ins Haus stehen könnte, sind Ratschläge aus dem Forum Unsinn.
    Der Jurist haftet ja auch, wenn er Bockmist macht
     
  6. #5 Techniker79, 20. Januar 2011
    Techniker79

    Techniker79

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hochbautechniker
    Ort:
    Hamburg
    ok, vielen Dank!
     
  7. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Ja, ergänzend zu R.Dühlmeyers Beiträgen folgendes:

    40.000 € überfällige Zahlung sind erstmal relativ; bei einem Millionenprojekt ist das 'Nix' und bei einem EFH sehr viel...

    Woher resultieren diese 40.000€ ? Wenn dies bsplsw. strittige Mehrforderungen sind, dann habt Ihr u.U. kein Recht den Bau zu stoppen.

    Wenn gar keine Zahlungen (obwohl ausstehend und entspr. Leistungen erbracht wurden) mehr geleistet werden, dann könnte u.U. ein Baustop gerechtfertigt sein.

    Aber hier kennt keiner den Vertrag, die Umstände, das Projekt, etc. Daher entspr. einen Anwalt einschalten wie bereits geschrieben zuvor.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kostenübernahme!

Die Seite wird geladen...

Kostenübernahme! - Ähnliche Themen

  1. Entwässerung nach Aufschüttung durch Nachbarn

    Entwässerung nach Aufschüttung durch Nachbarn: Hallo, wir wohnen auf einem Hang Grundstück in Aichach (Bayern), das zu Nachbargrundstück relativ eben ausläuft. Nun soll das Grundstück bebaut...
  2. Kostenübernahme bei Rohrbruch vor Wasserzähler

    Kostenübernahme bei Rohrbruch vor Wasserzähler: Hallo Zusammen. Wenn vor dem Wasserzähler ein Rohrbruch entstehen sollte-wer zahlt dann für die Reparatur ? Normal gehört ja alles vor dem...
  3. sanierung nach abwasserschaden,kostenübernahme bei nicht bewohnbarem haus

    sanierung nach abwasserschaden,kostenübernahme bei nicht bewohnbarem haus: hallo nach langer zeit suche ich hier mal wieder einen tip/rat. folgendes im sept. 2014 hatten wir bei einem örtlichen unwetter einen...
  4. Kostenübernahme der Löschungen der Abteilung 2 und 3 im Grundbuch

    Kostenübernahme der Löschungen der Abteilung 2 und 3 im Grundbuch: Guten Morgen, ist es eigentlich üblich, das der Verkäufer die Kosten für die Löschungen der Einträge in Abteilung 2 und 3 (Hypotheken,...