Kostenvergleich Fertighaus vs. Massivhaus

Diskutiere Kostenvergleich Fertighaus vs. Massivhaus im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, kann man über den Daumen die Herstellungskosten und die Kosten für Unterhalt und Instandhaltung von Fertighäusern mit denen von massiv...

  1. Salamander

    Salamander

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    kann man über den Daumen die Herstellungskosten und die Kosten für Unterhalt und Instandhaltung von Fertighäusern mit denen von massiv gebauten Häusern vergleichen?

    Kann man sagen, dass ein Fertighaus (Holzrahmen) grundsätzlich teurer oder billiger herzustellen, bzw. zu kaufen ist, als ein vergleichbares massiv gebautes Haus?

    Beim Unterhalt fällt mir schon mal die Gebäudeversicherung ein. Diese ist bei vielen Versicherern für ein Holzhaus deutlich teurer, oder gar nicht abschließbar.
    Der Wiederverkaufswert in D ist bei einem Fertighaus meist auch deutlich geringer.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    was schätzt Du...

    ... wie oft wir diese Diskussion hier schon hatten?
     
  4. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Heutzutage kann man bei -vergleichbare bauliche Qualität vorausgesetzt- hier keine großen Unterschiede mehr feststellen. Früher (70er jahre) galten fertighäuser (zu recht!) als "Billig-Papp-Häuser", sie waren wirklich billiger, aber eben auch qualitativ deutlich schlechter und der Wiederverkaufswert entsprach in der Regel dem reinen Grundstückswert abzgl. der Entsorgungskosten für das Haus.

    Heutige Fertighäuser sind i.d. Regel mit einem Massivhaus qualitativ sicher gleichtwertig anzusehen. In der Tat aber gibt es wohl noch gewisse Vorbehalte (sicher auch begründet durch die früheren Papp-Häuser), so daß der Wiederverkaufswert wohl noch nicht an den einesd Massivhauses herankommt.

    Beides (Massiv - Fertig) hat Vor- u. Nachteile. Beide Varianten sind energetisch sicher gleichwertig, sie unterliegen ja den selben Vorschriften. Die Vorteile des FH liegen auf der Hand: Die Teile werden vorproduziert, d.h. sie sind trocken und sind -da im Werk gefertigt- i.d. regel maßhaltiger als ein vor Ort gemauerter Bau; sie sind dann auch schneller errichtet bzw. zusammengeschraubt und haben keine so langen Austrocknungszeiten (Beton, Verputz). Aber -hier kommen die Vorteile des Massivbaus- man kann schlecht ändern. Das klingt erstmal banal, ist aber -so meine Erfahrung- essentiell. Viele BH bemerken wenn der Rohbau steht, daß dieses oder jenes, angesichts der "Vor-Ort-Analyse" vielleicht doch anders sein sollte (hier bitte doch noch ein Durchbruch...die Steckdosen dort nicht, dafür aber da, ...usw.), was sich bei einem Bau, der peu á peu wächst leichter realisieren läßt.

    Auch empfinden viele den "massiven" Bau (dabei wird gerne gegen die Wände geklopft...) einfach angenehmer (reines Bauchgefühl).

    Insgesamt denke ich, daß der gefühlte Wertunterschied schwindet, wenngleich wohl beim Massivhaus mittelfristig (gefühlt) mehr Wert erhalten bleibt.

    Grüße

    Thomas
     
  5. planfix

    planfix Gast

    stimmt, die diskussion gabs wirklich schon oft.
    benutze mal die suchfunktion!

    vorher überlege was du vergleichen willst.
    HRB gibt es von barracke bis luxustempel.
    ausbausätze zählen meist zu ersterem.

    versicherung... naja, bei autos wird nach schadenshäufigkeit eingeteilt ;)
    bedenke auch: brandverhalten, einflüsse aus windlasten oder einparkenden autos, o.ä.

    unterhalt... wenn bauphysikalisch und kontruktiv alles fein ist, wird nichts schimmeln oder feuchteln, es gibt maximal gefräßige mitbewohner. das wiederum spricht für die baubiologie ;)
    mehr böses zu HRB fällt mir spontan nicht ein, naja, schallschutz könnte man noch thematisieren. einen barrackenbewohner störts weniger, im luxustempel sollte es bedacht werden.
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    willst du hier fragen stellen oder schwachsinn erzählen?
     
  7. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    Was ist an "Fertighäusern" eigentlich "fertig"?
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    der Witz...

    ... ist alt:konfusius
     
  10. Salamander

    Salamander

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Niederrhein
    Nimm 2-3 beliebige Versicherungsvergleichsseiten im Internet. Es wird fast immer nach BAK (Bauartklasse) gefragt und ein HRB wird nicht als BAK1, sondern schlechter eingestuft.

    Das Angebot der preiswerten Gebäudeversicherungen schrumpft dadurch.
     
Thema: Kostenvergleich Fertighaus vs. Massivhaus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. preisunterschiede massivhaus und fertighaus

    ,
  2. ist ein massivhaus wirklich teurer

    ,
  3. Kostenvergleich fertighaus zu massivhaus

Die Seite wird geladen...

Kostenvergleich Fertighaus vs. Massivhaus - Ähnliche Themen

  1. Unterputz Rolladen: Aufbau vs. Vorbau

    Unterputz Rolladen: Aufbau vs. Vorbau: Hallo, Nochmal zum Thema Fenster bzw. Rolladenkasten... Geplant ist ein Holz-Massivhaus. 2 verschiedene Fenster Angebote liegen mir vor, beide...
  2. Weru vs Veka

    Weru vs Veka: Hallo, hat von euch jemand Erfahrung mit Veka Kunststofffenster Softline 82 ad bzw. Md? Speziell mit dem Hersteller Kupil? Falls ja - seit ihr...
  3. Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450

    Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450: Hallo zusammen, aktuell plane ich mein EFH mit 280m² Wohnfläche und ~800m³ belüfteter Fläche (Wohnfläche+Nutzfläche mit 2,75m Höhe). Das Haus...
  4. Bungalow vs. Etagenhaus

    Bungalow vs. Etagenhaus: Hallo zusammen, und noch ein Frage an Euch: Wie schaut es eigentlich kostentechnisch aus, wenn man ein Bungalow oder 1,5-2-geschossig mit der...
  5. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...