Kreatives aus Hamburg gegen Wohnungsmangel

Diskutiere Kreatives aus Hamburg gegen Wohnungsmangel im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; https://www.welt.de/regionales/hamburg/article159416873/Warum-ein-Hamburger-Vermieter-jetzt-enteignet-wird.html Echt kreativ. "Droßmann:...

  1. #1 C. Schwarze, 11.11.2016
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.501
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    NRW
    https://www.welt.de/regionales/hamb...Hamburger-Vermieter-jetzt-enteignet-wird.html

    Echt kreativ.

    "Droßmann: „Wir machen das jetzt einfach“"

    "Konkret geht es um ein Mehrfamilienhaus in der Ohlendorffstraße im Stadtteil Hamm. Laut Falko Droßmann (SPD), Bezirksamtsleiter im Bezirk Mitte, steht es nun seit 2012 leer – ein Zustand, den man nicht hinnehmen könne, wie er sagt. Sein Plan: Insgesamt werden sechs Wohnungen quasi zwangsvermietet und vorher saniert. Die Rechnung geht an den Eigentümer, der seine Immobilie erst dann zurückbekommen soll, wenn die Wohnungen vermietet sind und die Mieter durch entsprechende Mietverträge auch eine Bleibeperspektive haben."


    mhm, super.

    Während der Null-Zins und die EZB und die enorme Zuwanderung maßgeblich zu Mietpreissteigerung beiträgt oder ursächlich ist, enteignet man 6 in Worten "sechs" Wohnungen in einem Haus. Das bringt es auch voll

    das läßt man jetzt kurz sacken.

    Und wieviele potentielle Vermieter werden jetzt abgeschreckt überhaupt Wohnraum NEU bauen?
    (wenn die Vermieter damit rechnen müssen über die Jahre durch Mietpreisbremsen gegängelt oder andersweitig in ihren Investitionen gehemmt zu werden?)


    Wer in D Vermieter sein will muß doch Masochist sein.
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 C. Schwarze, 04.05.2017
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.501
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    NRW
    update. 04.05.17

    http://www.focus.de/immobilien/vide...gnahmt-leerstehende-wohnungen_id_7081479.html


    Ein Eigentümer aus Hamburg hat sechs Wohnungen jahrelang leerstehen lassen. Auch saniert hat er sie nicht. Der Stadt Hamburg reicht es jetzt. Das Bezirksamt hat den Vermieter enteignet. Die Stadt saniert die Wohnungen jetzt auf Kosten des Eigentümers.

    Einem Vermieter aus Hamburg hat das Bezirksamt Hamburg-Mitte jetzt sechs Wohnungen enteignet. Die Immobilien liegen im zentrumsnahen Hamm und stehen seit fünf Jahren leer. Das Amt hatte dem Vermieter ein Zwangsgeld von 18.000 Euro auferlegt und ihm mit einer Enteignung gedroht, wie das „Hamburger Abendblatt“ berichtet. Der Eigentümer stellte sich aber quer und gab die Wohnungen trotzdem nicht für den Markt frei.


    naja, beginnender Sozialismus in Reinstform.

    oder in München
    https://www.agrarheute.com/news/drohende-enteignung-muenchner-bauern-wehren
    In Feldmoching nördlich von München droht Landwirten die Enteignung für den Bau einer Trabantenstadt. Sie stemmen sich mit der Aktion "Heimatboden München" dagegen.
    Mit der neu gegründeten Initiative "Heimatboden München" wollen sie sich wehren und die Stadt zur Umkehr bewegen. Hinter der Aktion stehen bereits Eigentümer mit einer Eigenfläche von 400 ha. Das ist mehr als die Hälfte der 900-ha-SEM-Planungsfläche, die Stadt besitzt mit den Seen und Grünanlagen selbst einige hundert Hektar in dem Gebiet.


    bist du nicht willig, so brauche ich Gewalt....
    ...
    mein Nachbar hat drei Wagen, darunter auch nen Porsche. Den nehmen wir ihn jetzt weg, weil ich schon immer Porsche fahren wollte...den anderen Wagen stiften wir der Mitfahrzentrale.... Sozialismus für alle.
     
  4. #3 Andybaut, 05.05.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.715
    Zustimmungen:
    182
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 14
    (1) Das Eigentum und das Erbrecht werden gewährleistet. Inhalt und Schranken werden durch die Gesetze bestimmt.
    (2) Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.
    (3) Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes erfolgen, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt. Die Entschädigung ist unter gerechter Abwägung der Interessen der Allgemeinheit und der Beteiligten zu bestimmen. Wegen der Höhe der Entschädigung steht im Streitfalle der Rechtsweg vor den ordentlichen Gerichten offen.

    Wir sprechen hier von den Grundwerten unserer Gesellschaft, die ein friedliches Zusammenleben garantieren.
    Traurig wenn man meint diese aushebeln zu müssen wenn man am oberen Rand des Honigglases angekommen ist.
     
  5. #4 C. Schwarze, 05.05.2017
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.501
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    NRW
    Guten Morgen.

    Eigentum verpflichtet. Ja. daher zahlt ja auch jeder seine Grundsteuer.

    Wer sich bei welt.de oder focus.de zum Thema in den Leserbriefen einliest, stellt schnell fest, das landeseigene Leerstände gibt, die leer bleiben.

    Ein Land und dessen Wirtschaft beruht auf Rechtsicherheit und Leistungsbereitsschaft der Bürger.
    Warum sollte man oder ich, mehr "leisten", wenn man im Nachhinein eh bestraft wird. siehe Mietpreisbremse.
    Und erst durch Leistung wird der Honigtopf befüllt.

    Die Enteignungsphantasien weiter gesponnen, schmeißen wir alle Leute, die zu zweit in 140 qm Häusern wohnen raus und quartieren ganze Familien darin ein.... so wie in den 60igern... wo eine 4 Köpfige Familie nur Anspruch auf eine 60qm Wohnung hatte....

    .... man kann halt auch seine Arbeit auf ein Minimum reduzieren. Dann wird halt der Kuchen, der verteilt werden soll, kleiner.
     
  6. #5 Andybaut, 05.05.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.715
    Zustimmungen:
    182
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Guten Morgen,

    schon mal darüber nachgedacht, dass es unsere Gesellschaftsform es erst ermöglicht hat dieses Eigentum zu erwerben?
    Da gibt´s halt immer Dinge die einem besser gefallen und andere die man Scheiße findet. Geht mir ja auch nicht anders.

    Aufgabe des Staates ist es das Gemeinwohl zu schützen und nicht die Eigeninteressen des einzelnen.
    Da kanns dann schon passieren, dass einem was eben nicht so ganz passt.
     
Thema:

Kreatives aus Hamburg gegen Wohnungsmangel

Die Seite wird geladen...

Kreatives aus Hamburg gegen Wohnungsmangel - Ähnliche Themen

  1. Architekten, Bauingeniereure in Hamburg

    Architekten, Bauingeniereure in Hamburg: Hallo, kann mir jemand Architekten oder Bauingenieure in Hamburg empfehlen?
  2. Nachbargrundstück Hansestadt Hamburg

    Nachbargrundstück Hansestadt Hamburg: Hallo, ich bin auch neu hier und bin auch grad dabei zu bauen bzw. noch am Anfang. Die Baugenehmigung hab ich jetzt. Meine Frage ist nun, worauf...
  3. Baubegleitenden Gutachter im Raum Seevetal/Hamburg gesucht

    Baubegleitenden Gutachter im Raum Seevetal/Hamburg gesucht: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Sachverständigen (Baubegleitung) für ein Haus ohne Keller mit drei Wohneiheiten(eine Art Reiheinhaus). Das...
  4. Erfahrung mit der Firma Treuhandwerk Hamburg GmbH

    Erfahrung mit der Firma Treuhandwerk Hamburg GmbH: Hallo, hat jemand Erfahrung mit der Firma Treuhandwerk GmbH? Ich habe eben mit dem Inhaber telefoniert und hatte ein nettes Gespräch mit...
  5. Gaube nachträglich einbauen - Genehmigung Hamburg

    Gaube nachträglich einbauen - Genehmigung Hamburg: Hallo zusammen, ich habe unterschiedliche Aussagen zu der Genehmigungspflicht von Gauben zum nachträglichen Einbau in ein EFH in Hamburg...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden