KS Mauerwerk ohne Stossfugenmörtel luftdicht?

Diskutiere KS Mauerwerk ohne Stossfugenmörtel luftdicht? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo an alle, ich war bisher ein stiller Mitleser um für den eigenen Hausbau etwas zu lernen. Bis hierher hats auch ganz gut geklappt....

  1. Linus747

    Linus747

    Dabei seit:
    1. April 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pilot
    Ort:
    Osnabrück
    Hallo an alle,

    ich war bisher ein stiller Mitleser um für den eigenen Hausbau etwas zu lernen.
    Bis hierher hats auch ganz gut geklappt. Dennoch ergibt sich jetzt eine konkrete Frage, nachdem mein Rohbau fertig ist und es weitergehen soll. Die Suche hier im Forum und im Web dazu lief leider ins Leere oder brachte keine konkreten Infos.

    Die Fakten:
    EFH, KFW 70, Massivbauweise KS mit WDVS ohne Stossfugenvermörtelung, zentrale KWL mit WRG, Realisierung mit Architekt und Einzelvergabe LP 1-8

    Soweit so gut. Nun wird meines (bescheidenen) Wissens nach die Luftdichtheit des Aussenmauerwerks durch den Innenputz erreicht. In meinem Fall ergeben sich Bereiche, wo dies nach derzeitiger Planung nicht möglich ist, da es sich um einen Installationsschacht (ca. 60x80) am Aussenmauerwerk (innen) handelt.
    Dort sollen nun in Kürze die Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärinstallationen durchgeführt werden, bevor der Innenputz kommt. Danach siehts dann ja wohl schlecht aus mit dessen Aufbringung.
    Der Architekt meinte: kein Problem - Mauerwerk ist so dicht. Was soll da passieren?

    Ich frage mich halt: sehe ich Gespenster und ist dies so korrekt und funktioniert dauerhaft ohne durch evtl. austretende Raumluft Schäden befürchten zu müssen? Oder sollte eine Verputzung dieses Bereiches VOR den Installationsarbeiten erfolgen?

    Würde mich freuen wenn die Fachleute hier was dazu sagen könnten. Vielen Dank!

    Gruß
    Jens
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Solche Bereiche sind vorab zu verputzen, gleiches gilt z.B. im Bereich von Vorwandinstallationen.
     
  4. feelfree

    feelfree Gast

    Da hänge ich mich mal ein: Ist das auch an der Trennmauer einer DHH nötig?
     
  5. #4 Alfons Fischer, 29. Oktober 2013
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ich sag's mal so:
    ich habe mal in einer Doppelhaushälfte ein Blower-Door-Messung gemacht, wo es über Fehlstellen in der Trennwand zu einer nicht unerheblichen Leckageluftströmung kam.
     
  6. feelfree

    feelfree Gast

    Danke! Dann werde ich das gleich mal ansprechen, noch ist es nicht zu spät...
     
  7. Mikalaya

    Mikalaya

    Dabei seit:
    10. März 2012
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Kffr.
    Ort:
    Hannover
    Wie sieht denn ein Blower Door Ergebnis typischerweise aus bei KS? Wo ist die Leckage i.d.R. am stärksten?
    Wir haben das auch (KS + WDVS) und bei dem was die Elektriker grade fabrizieren geht einem doch etwas der A**** auf Grundeis..
    Bringt es was die ganzen Fugen noch nachträglich zu verspachteln? Kann man sonst noch irgendetwas tun?
    Die oft genannten Schwachpunkte (Schiebetür, Kamin usw) haben wir nicht.. aber der PHPP Nachweis fände einen guten Blower Door Test ziemlich gut..
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 29. Oktober 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wo ist denn das Eli-Problem???
    Schlitze werden ja überputzt und sind dann luftdicht wie das ungestörte Mauerwerk.
    Dosen sind entweder vollständig einzugipsen oder aber es sind luftdichte Dosen zu verwenden!
    Bleiben die Durchgänge durch Folien, dafür gibts Manschetten.

    Wo drückt also der Schuh? Gibts Bilder vom Massaker?

    PS - das Ergebnis ist unabhängig vom Wandbildner! Schwachstellen sind:
    Folien im Dachbereich
    Fenster
    Eltdosen
    Vorwandinstallationen
     
  9. Linus747

    Linus747

    Dabei seit:
    1. April 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pilot
    Ort:
    Osnabrück
    Vielen Dank soweit!

    Es scheint also dazu keine 2 Meinungen zu geben.
    Dann werde ich wohl den Architekten nochmals damit konfrontieren.
    Frage: wäre ein "verspachteln " der Stossfugen auch ausreichend? Wenn "Ja" - womit?
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Alfons Fischer, 29. Oktober 2013
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ein Thema, bei dem sich die Geister streiten.

    Eine rechtsverbindliche Antwort, was in diesem Zusammenhang zum jetzigen Zeitpunkt anerkannte Regel der Technik ist, kann ich leider nicht geben...

    vor wenigen Jahren noch (sagen wir mal: vor 10-15 Jahren) haben wir gefordert, dass bei Massiv-Passivhäusern ein besonderes Augenmerk auf die Luftdichtheit gelegt werden muss und Bereiche mit Vorwandinstallation, Installationen und Schächten vorab zu verputzten sind. bei anderen Häusern hat man sich über dieses Thema nicht unterhalten und ist, wenn man das Thema angesprochen hat, ungläubig angeschaut worden.
    Zwischenzeitlich fordern wir es auch im Nicht-Passivhaus. ja sogar im "Standard"-Haus.

    Ein ähnliches Thema haben wir zum Beispiel beim Glattstrich an den Fenstern durch. Während vor rund 10 Jahren dieses Thema noch nahezu unbekannt war, ist das heute Standard (nein: sollte sein. leider).

    Übrigens: eine häufige Unsitte ist es auch, den Innenputz nicht bis zum Rohboden herunterzuführen. Folgen sind ähnlich.
    Meine Erfahrung von Blower-Door-Messungen: Es zieht regelmäßig aus Vorwandinstallationen an Außenwänden, wenn vorher nicht verputzt wurde.

    generell gilt: eine gute Luftdichtheit entscheidet sich in der Planung. Ein in der Planung verbummeltes Konzept können Sie in der Regel auf der Baustelle nicht mehr retten! Ein Passivhausplaner, der sowas nicht "intus" hat, müsste sich von mir unangenehme Fragen gefallen lassen...
     
  12. Mikalaya

    Mikalaya

    Dabei seit:
    10. März 2012
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Kffr.
    Ort:
    Hannover
    hm, so richtig gute Bilder hab ich nicht.. hier sieht mans ein bissl.. aber die schlimmsten Löcher sind nicht drauf.

    IMG_0345.jpg IMG_0356.jpg
     
Thema:

KS Mauerwerk ohne Stossfugenmörtel luftdicht?

Die Seite wird geladen...

KS Mauerwerk ohne Stossfugenmörtel luftdicht? - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  2. Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?

    Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?: Hallo zusammen, Ich habe festgestellt, dass sich unter Der Tapete am Giebel Risse bilden und die Tapete gelöst. Anbei einige Fotos. Wie kann ich...
  3. Dauerfeuchtes Mauerwerk ?

    Dauerfeuchtes Mauerwerk ?: Hallo Freunde, ich hörte, dass Fachleute behaupten, Mauerwerk aus gefüllten Porotonsteinen, also T7 ,T8 oder ähnliche, würden mit der Zeit...
  4. Zwei Schaliges Mauerwerk Wasserproblem

    Zwei Schaliges Mauerwerk Wasserproblem: Hallo, ich habe ein Feuchte Problem bei meinem Mauerwerk. Habe nun schon alle löcher in den Fugen gefüllt. Es kommt aber dennoch bei stark regen...
  5. KS Mauern bei regen?

    KS Mauern bei regen?: Tach zusammen, hab leider diesbezüglich nichts konkretes gefunden. Es heißt immer nur "kein Frost" und "keine zu starke Hitze". Bei uns wird...