Küche auf Messe oder im Laden kaufen

Diskutiere Küche auf Messe oder im Laden kaufen im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo ihr, irgendwie hab ich nix passendes gefunden - Küche ist auch ein blödes Suchwort... Na ja, wir bauen gerade und brauchen folglich...

  1. maushaus

    maushaus

    Dabei seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Süden
    Hallo ihr,

    irgendwie hab ich nix passendes gefunden - Küche ist auch ein blödes Suchwort...

    Na ja, wir bauen gerade und brauchen folglich auch irgendwann mal eine Küche. Im Herbst ist doch in M die Heim und Handwerk. Und da haben uns jetzt schon mehrere erzählt, dass man dort Küchen angeblich viel billiger bekommt (getestet hat's niemand...), als im Laden. Weil dort nur Meterpreise bezahlt werden und nicht die "Schrank-Innenausstattung".
    Nun meine Frage: Ist da was dran, also, dass man auf der Messe wirklich sparen kann oder ist das doch nur Augenwischerei?

    Grüße,
    maushaus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. THEO

    THEO

    Dabei seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Billiger im Vergleich zu was? Auto? Mülleimer?

    Was suchst Du denn? Eine Standard-Küchenzeile, die Du Dir selbst zurechtpfriemeln willst, oder eher etwas Maßgeschneidertes vom Küchenbauer?

    Was verlangst Du? Edelholzoberflächen, Vollauszüge bei den Schubladen, Markengeräte aus Gütersloh usw. zum Preis von kartonverpackten Dünnspanplatten zur Selbstabholung & Selbstaufbau mit Gratis-Inbusschlüssel?

    Kannst ja versuchen, eine Ausstellungsküche zu ergattern, aber dann auch mit einer qualitativ ähnlichen Küche vergleichen und nicht mit den 20% auf Alles-Anbietern ;)


    Hier gibt´s Billich :winken
     
  4. #3 ReihenhausMax, 13. Oktober 2010
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Küchen sind nach Orientteppichen wohl der Bereich wo von den großen Läden
    am meisten Schindluder mit Prozenten gemacht wird und wenn Du was nachkaufen willst wirst Du abgezockt bzw. zahlst das gleiche wie bei einem kleinen Fachgeschäft ohne
    Rabattzauber ... Vorher schlau machen, vielleicht ist die Messe dann ja was für Euch.
     
  5. #4 rainerS.punkt, 13. Oktober 2010
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
    Ob man auf eine Messe die individuelle und ausführliche Beratung bekommt, die man möchte? Im Neubau möchte man ja vielleicht doch eher eine ideal an- und eingepasste Küche haben.

    Viele Grüße
    Rainer
     
  6. maushaus

    maushaus

    Dabei seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Süden
    Im Vergleich zum Küchenfachgeschäft oder Möbelhaus, logischerweise.

    Und nachdem ich bisher noch nicht mal weiß, ob die Küche gelb, grün, lila oder sonst wie werden soll, frag ich erst gar nicht nach weiteren Details. Klar ist nur, mehr als 12 k soll sie nicht kosten, denn so riesig viel Küche haben wir nicht Geht ja nur um's Prinzip.

    Es scheint auf der Messe wohl so zu sein, dass man "nur" eine Abnahmegarantie unterschreibt und alles weitere bei Folgegesprächen geklärt wird. Daher würd es mich schon interessieren, ob hier zufällig jemand unterwegs ist, der bereits mal auf einer Messe zugeschlagen hat und entsprechende Erfahrungen hat.
     
  7. #6 rainerS.punkt, 13. Oktober 2010
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
    Da würde ich dann lieber in Möbelhaus oder Fachgeschäft gehen: Auf der Messe bindest du dich dann gleich an einen Anbieter.

    12k: Das ist doch 'ne Hausnummer. Da bekommst du auf jeden Fall was Ordentliches für.

    Ich würde auf der Messe gucken, aber nix unterschreiben.


    ciao
    Rainer
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 13. Oktober 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sicher kann man auf einer Messe Schnäppchen machen. Manchmal :shades

    Dazu sollte man aber das Ausgangspreisniveau kennen.

    Sonst freut man sich über 30% Messerabatt und der Händler freut sich über einen satten Gewinn, weil er vorher 40% draufgeschlagen hat :p
     
  9. maushaus

    maushaus

    Dabei seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Süden
    Das mit dem angeblichen Messerabatt ist ja eben die Frage :)

    Ich bin mir auch nicht sicher, ob man sich da wirklich an einen best. Anbieter (im Sinne von Küchenhersteller) bindet oder nicht nur an einen best. Laden (im Sinne von Küchenfachgeschäft) - wäre auch interessant zu wissen.

    Aber wenn 12k schon ganz ordentlich sind, was sind denn dann normale Küchenpreise? Ich frag so doof, weil wir noch nie eine kaufen mussten, war ja in den Mietwohnungen schon immer drin. Wir haben ca. 6,9 m² Küche - klar, hätt etwas mehr sein können, aber ist nicht so tragisch, denn es ist eine offene Küche.

    Außerdem, wenn ich schon dabei bin: wie lange muss man denn als Lieferzeit für eine Küche ungefähr einplanen?
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 13. Oktober 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Bei
    Ingvar
    Kamprad vom
    Elmtaryd-Hof in
    Agunnaryd
    ;) sind eigentlich alle gängigen Elemente vorrätig.
    Da bekommt man auch ein Gefühl, wo denn so die untere Grenze ohne Geräte liegen soll(te).

    So schlecht sind Ingvars Küchen nämlich gar nicht - wenn man des Imbusschlüssels ohne Anleitung mächtig ist!
     
  11. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Eine Sache würde ich auch bedenken: Wir sind jetzt seit mehreren Wochen mit 2 Küchenstudios im Gespräch. Zum einen dient das der Preisfindung, zum anderen sollte man aber nicht unberücksichtigt lassen, dass die Ausgestaltung einer Küche auch ein Entscheidungsprozess ist, der wachsen will. Wir haben bestimmt 4 Entwürfe verworfen, die wir am Anfang total toll fanden.
    Man sollte sich nicht ohne Grund unter Entscheidungsdruck setzen und sich nicht von zeitlich begrenzten, ach so verführerischen Rabattaktionen leiten lassen -- erst Recht, wenn man keine Chance zum Vergleichen hat.

    Bei uns kommt noch dazu, dass wir komplett die Elektrogeräte vorgeben und nicht "irgendwas" wollen.
     
  12. #11 rainerS.punkt, 13. Oktober 2010
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
    Moin,

    da hier Produkte und Herstellernamen nicht gern gesehen sind, nenne ich sie mal "Marken":

    Wir haben hier in Berlin bei Möbel Höffner eine (Marken)Küche mit kompletter (Marken)Technikausstattung (u. a. Induktionsherd) für 8,6 k€ bekommen. (Wegen Bildern und Beschreibung kannst du mal auf meiner Homepage schauen.)


    ciao
    Rainer
     
  13. #12 rainerS.punkt, 13. Oktober 2010
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
    @Mario:
    Und? Auch Induktion ;-)?
     
  14. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Yepp :bierchen:
     
  15. #14 rainerS.punkt, 13. Oktober 2010
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
    :biggthumpup:
     
  16. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    hallo,

    jaja das thema küchenkauf.
    ich glaub das sind die größten verbrecher überhaupt!

    wir sind damals auch zu xxxl und haben eine al.o küche mit dem netten verkäufer geplant (gut 2,5 stunden, vorher preislimit von ca 10t€ besprochen)

    als die wunderschöne küche dann stand(auf dem PC) kam von ihm der satz-
    das schätzchen kostet 27 500€

    ich bin aufgestanden und gegangen- er mir nach und meinte es giebt ja noch rabatt...

    er kurz im taschenrechner getippselt 18.400€

    ich wörtlich:
    du spinnst, max 10 waren ausgemacht

    er:
    ich muss zum scheff und sprechen was möglich ist

    ich:
    ok ich geh eine rauchen und wenn der preis unter 10 ist unterschreiben wir

    15 minuten später

    er kommt:

    bester preis 12.300

    ich 2.300 zu teuer

    er nochmal scheff
    wir nochmal rauchen!

    15 minuten später

    er:

    ander haube und glatt 10.000€

    ich:

    ander haube ist auch schön
    aber dann einkaufsgutschein über 300€

    er OK!

    ca 4 stunden später unterschrift von uns!

    und der verbrecher hat sicher immer noch gut was dran verdient!
     
  17. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Zum Thema Küche kann ich dir nur sagen, dass es durchaus seriöse Küchen-
    häuser gibt und gefühlte 90% windige Verkaufsveranstaltungen.
    Bei den meisten, wo mit 20%, 30%, 50% Rabatten um sich geschlagen wird,
    tritt die Ernüchterung beim Bepreisen ein. 50%? Jaaahaa, aber doch nur aufs "Holz"!

    Die Geräte sind nur bedingt Rabattfähig... die "reichen wir einfach so durch"
    ohne was dran zu verdienen hört man manchmal noch... Heutzutage kann man
    aber ja derlei Aussagen recht schnell halbwegs überprüfen wenn man mal
    Marktpreise dieser "Weissen Ware" checkt. (Auch da gibts wieder Fallen...
    manche Küchenhersteller haben "Sondermodelle" die man so nicht auf dem
    Markt findet - aber das kennt man ja schon seit den letzten Jahren von
    MM und Konsorten bei diesen Produkten)

    Wir hatten bei unserer Küche eine einfache Taktik:
    Erst ein Modell durch pures Flanieren und Katalogstöbern herausfinden.
    Herausfinden welcher Hersteller das ist. (Oft sinds "Hausmarken" hinter
    denen sich aber ein namhafter Hersteller verbirgt)
    Küche zusammenstellen - bis ins Detail. Die Händler geben Ihre Planung
    ungern gedruckt heraus, ein Handyfoto im richtigen Moment (oder einfach ein gutes Erinnerungsvermögen) sorgt für
    eine vergleichbare Planung beim Mitbewerber.
    Erst dann kann wirklich verglichen werden und ihr werdet staunen, was
    es da für Margen gibt.
    Lasst euch nicht von großen Plakaten mit vielen %en blenden. Ihr wollt ja ne
    Küche, keinen Rabatt.

    Von Messekäufen halte ich aus Prinzip nichts. Aber wenn zufällig etwas dabei
    ist was ohnehin noch "weg" muss damit Platz im Lager geschaffen wird... warum nicht, das hängt aber ganz von euren Ansprüchen ab.
    Wir hatten genaz genau vor Augen was es sein musste und wollten das
    realisiert haben.
     
  18. maushaus

    maushaus

    Dabei seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Süden
    @ Rainer: wie groß ist denn Eure Küche? Nur damit ich ansatzweise einen Vergleich bekomme.
    Klar, dass ein großer Preisteil durch die E-Geräte bestimmt wird, aber da wird es wohl die Standardausstattung bestehend aus Kühl-/Gefrierkombi, Herd, Ofen, Spüli und Dunstabzugshaube werden. Dampfgarer, Micro udgl. sind derzeit nicht geplant.

    Und zur Preisfrage: na ja, wir haben uns ja schon in das ein oder andere Küchenstudio, Möbelhaus und Co begeben, aber besonders gesprächsbereit sind die nicht immer alle gewesen. Im Möbelhaus wurden wir zwar beraten, haben auch einen Preis mit heim genommen, aber im Endeffekt kein Modell gefunden, dass wir auch wirklich haben wollten. Und in den Künchenfachgeschäften scheint das Business hier so zu funktionieren, dass der Küchenverkäufer selbständig ist und ohne Unterschrift auf der Abnahmegarantie, außer einem allg. Rundkurs durch den Laden, schon gar nix mehr zu tun bereit ist - so schnell war noch nie ein Verkaufsgespräch beendet gewesen :wow:
     
  19. #18 rainerS.punkt, 13. Oktober 2010
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
    :respekt. Aber für das Basarverhalten muss man auch echt der Typ sein. Ich könnte das so penetrant (und erfolgreich) vermutlich nicht.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. maushaus

    maushaus

    Dabei seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Süden
    @ coroner: Danke für die Tipps. Eines unserer größten Probleme fängt leider schon damit an, dass uns eigentlich so gut wie nix gefällt, was man hier im Umkreis so kaufen kann. Nicht, dass wir exklusive Ansprüche hätten oder so, aber gefühlt sehe ich hier, egal wo, die immer gleichen Küchen von den immer gleichen Herstellern. Logisch, gibt ja auch nicht zig tausende davon, aber ich bin irgendwie nicht gewillt meine Küche in schwarz zu machen, nur weil es hier gerade trendy ist oder gelb oder rosa oder sonst eine dieser seltsamen Modefarben, die einem da so präsentiert werden...

    Und dann ist da leider auch der Zeitfaktor und für die Küche werden wir wohl noch ewig brauchen...
     
  22. maushaus

    maushaus

    Dabei seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Süden
    @ Pascal82: :respekt
    Ich bin auch nicht der Basar-Typ
     
Thema:

Küche auf Messe oder im Laden kaufen

Die Seite wird geladen...

Küche auf Messe oder im Laden kaufen - Ähnliche Themen

  1. Kompressor kaufen, was ist zu beachten?

    Kompressor kaufen, was ist zu beachten?: Ich möchte mir einen Kompressor kaufen, hab leider nicht arg viel Ahnung was zu beachten ist. Das Gerät soll zum einen Reifen auch von Traktoren...
  2. Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???

    Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???: Hallo, Wir ziehen in 2 Wochen in eine "neue" Mietwohnung, in dieser befindet sich ein Urhässlicher Fliesenspiegel. Ich möchte nun eine bedruckte...
  3. Feuchtigkeit richtig messen, Holzbalken überprüfen

    Feuchtigkeit richtig messen, Holzbalken überprüfen: Am Mittwoch den 8.11. schaue ich mir mit meinem Schwiegervater und einem befreundeten Maurer ein Haus an, welches wir eventuell kaufen. Baujahr:...
  4. Altbau Baujahr 1900 kaufen

    Altbau Baujahr 1900 kaufen: Hallo ihr Spezialisten da draußen, wir sind am Überlegen folgendes Haus zu kaufen: -Altbau Baujahr 1900 -156m2 Wohnfläche + Keller -3Sockwerke...