Küche im Altbau sanieren

Diskutiere Küche im Altbau sanieren im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo lieb Forenmitglieder, ich habe mir eine schöne Altbauwohnung angemietet, jedoch ist die Küche das kleine Manko was es zu ändern gilt. In...

  1. NewbieBS

    NewbieBS

    Dabei seit:
    7. Februar 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo lieb Forenmitglieder,
    ich habe mir eine schöne Altbauwohnung angemietet, jedoch ist die Küche das kleine Manko was es zu ändern gilt. In der Küche befindet sich auf allen Wänden einmal rundherum ca 1,5 Meter hoch ein Fliesenspiegel von 19** und noch in Mörtel gelegt. Abschlagen oder überfliesen kommt leider nicht in Frage, da ich nicht in der ganzen Küche an allen Wänden Fliesen haben möchte, aber der Fliesenspiegel kann ruhig angebohrt werden.
    Ich habe nun folgende überlegen gemacht und bitte um Rat und Bewertung der einzelnen Vorgänge.
    1. Holzkonstruktion auf den Fliesen anbringen und darauf ann Gipskarton aufschrauben+ Fugen verpachteln grundieren und Lackieren bzw streichen. Nachteil..2 CM wird die Wand mindestens dicker, oder aber gelich auf die Fliese kleben, ohne Holskonstruktion.
    2. Dünne Spanplatten direkt auf die Fliesen dübeln,oder kleben, wenn dies denn möglich ist Platten grundieren dann lackieren... Nachteile ??
    3. Fügen des Fliesenspiegels verspachteln, schleifen, alles Grundieren und Lackieren...Farbe könnte ich von einem Malerfreund bekommen...
    Ob Variante 3 Möglich ist bin ich mir nicht so sicher , denn man soll den Fliesenspiegel nicht mehr sehen können..ist das bei Vorschlag 3 möglich ? Sieht man das dann wirklich nicht mehr ? Fliesenlacke kommen allein nicht in Frage, da die Fugen ja auch verschwinden sollen.
    Viele Dank für Eure Antworten.
    Beste Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dieter70

    Dieter70

    Dabei seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Köln
    Was hält denn dein Vermieter von deinen Vorhaben?:shades
     
  4. #3 schwarzmeier, 7. Februar 2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :thinkFliesen kannst Du , wenn von allen Trennmitteln gesäbert mit spez. Haftvermittler z. B. PCI-Produkt vorbehandeln und mit herkömmlichen Spachtelmassen beschichten .:)
     
  5. hennesjo

    hennesjo

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Kurtscheid
    Warum kannst du die alten Fliesen nicht abschlagen? Danach kannst du doch anständig mit Gipsputz verputzen und tapezieren oder streichen. Was Herr Schwarzmeier sagt kann man natürlich auch machen.
     
  6. #5 buddelchen333, 9. Februar 2009
    buddelchen333

    buddelchen333

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsmathematiker
    Ort:
    Hamburg
    ich empfehle einen drucklufthammer mit schaber zu mieten, damit kann man auch in mörtel gesetzte fliesen entfernen und das mörtelbett erhalten...
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. zwerg99

    zwerg99

    Dabei seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauelemente Fachverkäufer Baumarkt
    Ort:
    Dresden
    Es gibt auch so genannte Nischenplatten, die tragen etwa 13mm auf. Die gibt es dann Dekorgleich passend zur neuen Arbeitsplatte.

    Vielleicht ist das ja noch ne alternative für Dich. Das kostet auch nicht die Welt. Zu mindest was deinen gewünschten Fliesenspiegel angeht.
     
  9. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ich empfehle eine dünne, weiss beschichtete Hartfaserplatte (ca. 5mm) mit gutem doppelseitigem Klebeband anzubringen. darauf dann machen wozu Du Lust hast.

    Für alles andere ist die Zustimmung des Vermieters vonnöten.
     
Thema:

Küche im Altbau sanieren

Die Seite wird geladen...

Küche im Altbau sanieren - Ähnliche Themen

  1. 1956 Altbau ohne Estrich / was tun?

    1956 Altbau ohne Estrich / was tun?: Hallo, Ich habe vor kuzem ein Reihenhaus von 1965 gekauft. Nun haben wir festgestellt dass das es im Haus keinen Estrich gibt. Ich moechte im...
  2. 1965 Altbau ohne Estrich

    1965 Altbau ohne Estrich: Hallo, Ich habe vor kuzem ein Reihenhaus von 1965 gekauft. Nun haben wir festgestellt dass das es im Haus keinen Estrich gibt. Ich moechte im...
  3. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  4. Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau

    Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau: Hallo, da zwei meiner Fenster nicht mehr aufgehen, habe ich das zum Anlass genommen, mir ein Angebot über neue Fenster incl. Rahmen machen zu...
  5. §10 EnEV bei Altbau

    §10 EnEV bei Altbau: Hallo, am 24.11. haben wir einen Notartermin bezüglich eines Hauskaufs. Im Vertragsentwurf des Notares steht folgendes: "auf mögliche...