Küche ohne Abwasserrohr???

Diskutiere Küche ohne Abwasserrohr??? im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, Wir bauen ein Mittelreiehnhaus , als die Bodenplatte gebaut wurde , wurde unser Küchenabwasserrohr falsch ausgemessen sodass es nun...

  1. Nadia1

    Nadia1

    Dabei seit:
    29. September 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankwesen
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    Wir bauen ein Mittelreiehnhaus , als die Bodenplatte gebaut wurde , wurde unser Küchenabwasserrohr falsch ausgemessen sodass es nun unter der Trennmauer zwischen uns und den Nachbarn gelandet ist und nun keines mehr in der Küche vorhanden ist. Die Rohinstallation ist fast abgeschlossen und bis jetzt hieß es immer es wird eine Kernbohrung nach außen durch die Platte gemacht alles kein Problem.

    Ich habe mich gewundert das sie solange damit warten , Elektro ist gemacht putzarbeiten auch warum nicht vorher diese 'dreckige Arbeit ' verrichten.

    Dann kam gestern die Mail vom Bauleiter:

    nach Prüfung der Unterlagen und Rücksprache mit dem Sanitärinstallateur wird der Entwässerungsanschluss der Küche an die vorgesehene Abflussleitung im HWR angeschlossen.

    Dies entspricht den vertraglich vereinbarten Leistungen gem. Baubeschreibung Punkt 24 vorletzter Absatz: „Abflussleitungen aus KG-Rohren in den erforderlichen Abmessungen bis durch die Außenwand verlegt gem. Entwässerungsplan.“

    Zum Verständnis: Der separate Anschluss in den Küche war seiner Zeit lediglich dafür vorgesehen, falls die Spülenabflussleitung weit weg vom Fenster sitzt, dass diese dann dort angeschlossen werden kann, ohne dass sichtbare Entwässerungsleitungen auf dem Estrich verlaufen würden.


    Müssen wir das jetzt so hinnehmen?können wir dafür eine Entschädigung verlangen?und was für Nachteile hat ein nicht vorhandenes Abwasserrohr in der Küche.
    Der HWR ist direkt neben der Küche und das Abwasserrohr an das die Küche angeschlossen werden soll kommt aus dem oberen Hauptbad.

    vielen Dank

    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Ein Grundriss wäre nicht schlecht um das bewerten zu können. Leitungslänge, Angaben wo was stehen soll, wo das Abwasserrohr sein SOLLTE.
     
  4. Nadia1

    Nadia1

    Dabei seit:
    29. September 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankwesen
    Ort:
    Hamburg
    image.jpg

    Spüle steht unter dem Fenster.

    image.jpg

    Der Entwässerungsplan, wir sind das 2. Haus von links.

    Das Abwasserrohr sollte gegenüber der Tür ganz rechts in der oberen Ecke sein nun ist es unter der Mauer gelandet.

    Die Küche IST offen nicht wie in diesem Grundriss .

    Das Abwasserrohr vom Bad ist im HWR ganz rechts in der Ecke.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn es den vertraglichen Vereinbarungen entspricht, dann JA. Es wird also zu prüfen sein, was wirklich vereinbart, hier dürfte sicherlich der Entwässerungsplan interessant werden, aber auch die Bau-/Leistungsbeschreibung.

    Entschädigung hat das Wort "Schaden" in sich, man kann also nur für einen entstandenen Schaden entschädigt werden. Woraus besteht nun der Schaden in Deinem Fall? Ein funktioneller Schaden kann wohl ausgeschlossen werden, die Spüle wird vermutlich funktionieren (Längen, Querschnitte, evtl. Belüftung beachten). Bleibt noch ein "optischer" Schaden. Den zu bestimmen und vielleicht auch noch in Euro umzurechnen wird sehr schwer.

    Wieso nicht vorhanden? Mit der neuen Leitung wird doch ein Abwasserrohr verlegt, es ist somit ein Anschluss in der Küche vorhanden. Ob der Anschluss an den Fallstrang aus dem oberen Hauptbad fachgerecht ist, das kann man nicht beantworten, dazu bräuchte man die Pläne. Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass ein Anschluss fachgerecht erfolgen kann wenn der HWR mit dem Fallstrang direkt an die Küche angrenzt. Die Leitungslängen dürften überschaubar bleiben.

    Es wird also zuerst zu prüfen sein, was vereinbart war, dazu bräuchte man Euren Vertrag mit allem drum und dran (inkl. Pläne).
    Dann müsste man prüfen, ob Euch ein Schaden entstanden ist (kann auch optischer Natur sein), und wenn ja, wie "groß" dieser Schaden ist.

    Meine Vermutung anhand Deiner bisherigen Infos geht in die Richtung, dass Euch eventuell ein optischer Mangel bzw. Schaden entsteht, dieser aber schwer zu beziffern sein dürfte. Aus technischer Sicht wird ein Mangel wohl kaum darstellbar sein.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Also gegenüber der HW Tür in der Küche?

    Dann wäre der Weg jetzt ja noch kürzer.

    Ich sehe jetzt nicht womit Du ein Problem hast.
     
  7. Nadia1

    Nadia1

    Dabei seit:
    29. September 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankwesen
    Ort:
    Hamburg
    Erstmal vielen Dank für eure schnellen Antworten!

    Ein Problem habe ich damit das falsch gemessen wurde und uns seid März zugesichert wurde das eine Kernbohrung USW. gemacht wird an der Stelle wo das Abwasserrohr sein sollte und selbst als der sanitärinstallatuer mir sagte, er wolle es im HWR anschließen, der Bauleiter sagte, nein die Kernbohrung ist geplant Mitte Oktober und plötzlich habe ich die Email im Postfach.

    Aber wenn die Funktionalität nicht eingeschränkt ist , dann müssen wir das wohl so hinnehmen.

    Was ich mich ich Frage ist wenn an in einigen Jahren mal die Küche erneuert und evtl. Die Spüle an der rechten Wand möchte oder anderswo, wie sieht es dann mit dem fehlenden Abwasserrohr aus?
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 29. September 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    1) Zeig mal bitte einen richtigen Grundriss, so wie es wirklich gebaut wurde und trag die Abwasserrohre ein.

    2) Es ist jetzt nicht Dein Ernst, dass Eure gesamte Entwässerung unter der Bodenplatte von der Seite mit den roten Krikeln zur Strasse verlegt wurde, oder?
    Denn das wäre grundfalsch und würde gegen die DIN verstoßen. Die sagt aus gutem Grund - auf kürzestem Wege unter der Bodenplatte raus aus dem Haus, denn wenn da ein Rohrschaden ist, müsst Ihr den gesamten Fußboden aufhacken um da dran zu kommen!

    3) Wenn ich das richtig lese, hat nur das ganz rechte Haus einen eigenen Abwasseranschluß. Das ganz links und Eures leiten über den Anschluß des zweiten von rechts ein?
    Wenn ja - gibt es ein eingetragenes Leitungsrecht und eine Regelung, wer wie welche Kosten zu tragen hat?
    Oder ist das eine WEG in Reihenhausform?
     
  9. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    @Ralf - liegt die Abwasserleitung nicht auf der oberen Seite, also bei dern roten Krikeln ausserhalb des Hauses um das Haus herumgeführt ? Also ist das doch richtig ausgeführt. Leitung auf kürzestem Wege vom HWR nach oben raus und einmal ums Haus herum.

    Trotzdem sollte Punkt 3 definitiv geklärt werden. Ralf, wie würde denn sowas aussehen wenn es Realteilung wäre, Mittelhaus, HWR hinten, aber der Anschluss Schmutzwasser vorne ? Dann bleibt ja nur der lange Weg unter der Bodenplatte nach vorne, oder ?

    zu den Lageplänen habe ich es jetzt so verstanden. Spüle kommt unters Fenster. Im HWR rechte obere Ecke das Abwasserohr vom Bad OG, somit kann der Sani das Abwasserrohr durch die Wand zur Spüle verlegen, vermutlich auf Putz hinter den Küchenschränken. würde mir nicht gefallen, und wäre sicherlich auch etwas hinterlich für die Schränke.

    Der TE wollte nur für die Zukunft einen Abwasseranschluß in der Küche oben rechts haben um für Spülmaschine oder späteren Umbau dort einen Abwasseranschluß zu haben. Diesen haben die jetzt nicht verlegt. dieser anschuß wäre für die jetztige Spüle auch ein Stück weg, also auch auch Putz. Was also zu klären bleibt, was war wie schrifltich vereinbart. Lagepläne übergeben wo wasser / Abwasser raus kommt. Wasser muss ja auch irgendwoe sein.
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 29. September 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Kater - wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

    Beim 2. Haus gehts hinten raus! Zumindest deute ich die Linien so!
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na dann läuft das wie in jeder anderen Küche auch, es wird vom neuen Standort der Spüle eine Leitung gezogen. Man kann ja nicht im Abstand von 1m um die ganze Küche herum Anschlüsse vorsehen, nur weil irgendwann vielleicht einmal die Spüle umgestellt wird.
    Im Gegensatz zu anderen Räumen bleibt die Anordnung der Geräte, Maschinen, in der Küche aber meist unverändert. Ich kenne jetzt niemanden der seine Küche so massiv verändert hätte, dass alles umgestellt wurde. Das muss natürlich nicht bedeuten, dass es solche Fälle nicht gibt. Es kommt halt eher selten vor.
    In Deinem Fall ist der Standort der Spüle unter dem Fenster ja bewusst gewählt. Mag sein, dass sich in 30 oder 40 Jahren der Geschmack oder die Prioritäten so verändern, dass die Spüle umgestellt wird, dann muss man halt eine neue Leitung ziehen. Diese verläuft ja meist hinter irgendwelchen Schränken bzw. im Sockel der Küchenmöbel, da ist es egal ob 2m nach rechts oder links.
     
  12. Nadia1

    Nadia1

    Dabei seit:
    29. September 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankwesen
    Ort:
    Hamburg
    Also zu Punkt 2 die Leitungen gehen oben raus, auf kürzestem Weg, um das Haus rum zum ganz rechten , es existiert nur ein Abwasseranschluss auf dem Grundstück für alle,das ist im Grundstückskaufvertrag wohl geregelt gewesen und wir alle 4 haben geschlafen :sleeping bei diesem Punkt. Jeder muss seinen Schaden tragen. Die Kostn tragen wir alle zu gleichen Teilen bei Schäden der Dachrinnen bzw . Das Dach ist ein gemeinsames.

    Der Grundriss ist das aktuellste was ich habe.
     
  13. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Du redest jetzt aber in deinem Punkt 2 von was ? Was genau ist da nun falsch ? Das ganz linke Haus ist nicht ersichtlich, stimmt, aber das gehört ja nunmal nicht dem TE, also wäre diese Antwort vollkommen uninteressant. Haus 2, Haus 3 und Haus 4 ist eine Abwasserleitung HINTEN eingezeichnet, somit vom HWR direkt auf kürzestem Wege nach draussen und einmal ums Haus nach vorne. Also liegt das nichts auf langem Wege unter der Bodenplatte. Wir reden ja von dem Haus 2 und nicht dem Haus 1 ganz links wo man es nicht wirklich sieht.
     
  14. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Also habt ihr eine REAL-Teilung des Grundstückes ? Ist denn eine Leitungsrecht eingetragen für euch auf dem Haus 3 und Haus 4 um euer Abwasser da lang zu führen ? Wenn nein, könnte irgendjemand später in Haus 4 mal dagegen vorgehen, wenn der seinen Garten anders gestalten möchte.
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 29. September 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Du wirst doch wohl Tippex, alternativ ein Bildbearbeitungsprogramm haben.
    Und durch Deine Steno-Antworten steige ich auch nicht durch.

    Sorry - wer kompetente Hilfe will, muss dafür ein bissel was bringen!
     
  16. Nadia1

    Nadia1

    Dabei seit:
    29. September 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankwesen
    Ort:
    Hamburg
    image.jpg image.jpg


    so einmal die Zeilen aus dem Grundstücksvertrag zu den Dienstbarkeiten
     
  17. Nadia1

    Nadia1

    Dabei seit:
    29. September 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankwesen
    Ort:
    Hamburg
    image.jpg image.jpg

    Kücheninstallationspläne
     
  18. Nadia1

    Nadia1

    Dabei seit:
    29. September 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankwesen
    Ort:
    Hamburg
    image.jpg
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das sieht so aus, als wenn sich durch die Änderung kein optischer Mangel ergeben würde.

    Auf dem einen Blatt steht "Kunden waren am 16.04. im Haus zur Änderung der Spüle". Zeigt die Zeichnung den aktuellen Stand?

    Um es einfach zu machen, die Firma schuldet Dir einen fahcgerechten Anschluss für eine Spüle in der Form, dass die Spüle funktioniert. Weitere Anschlüsse, sofern nicht explizit vereinbart, gibt es nicht.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nadia1

    Nadia1

    Dabei seit:
    29. September 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankwesen
    Ort:
    Hamburg
    Nein das ist der richtige Plan, der Sanitärinstallateur ist schon am arbeiten , das war vom Bauleiter scheinbar nur eine Info Mail , ändern können wir eh nichts mehr.

    Aber solange alles ordnungsgemäß abfließt ist das ja in Ordnung.

    Dann brauch ich eine Entschädigung auch nicht mehr ansprechen.

    vielen Dank an Alle
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 29. September 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Da ist aber immer von Enercity-Contracting die Rede, nicht von den Abwasserleitungen der Häuser!!!

    Wenn also da einer am Rad dreht, müsst Ihr Eure Sch..... im Eimer wegtragen. Es lebe der gute alte Nachttopf!
    Und vom Regenwasser lese ich da auch nix!

    Zu dem Abwasseranschluß müsste man tief ins Vertragswerk einsteigen, um zu sehen, ob sich der Anschluß für einen eigenen Abgang aus der Küche in die Grundleitung belegen liesse.

    Wenn nicht und die Spüle mal an die Mittelwand soll, kann man Wasser und Abwasser auch im Sockel der Küchenmöbel oberhalb des Estrichs verziehen, wenn denn der Abzweig tief genug in die Küche reingeht!
     
Thema:

Küche ohne Abwasserrohr???

Die Seite wird geladen...

Küche ohne Abwasserrohr??? - Ähnliche Themen

  1. Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???

    Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???: Hallo, Wir ziehen in 2 Wochen in eine "neue" Mietwohnung, in dieser befindet sich ein Urhässlicher Fliesenspiegel. Ich möchte nun eine bedruckte...
  2. Küche im Dachgeschoss einrichten

    Küche im Dachgeschoss einrichten: .
  3. Waschküche in Bad, Küche oder Keller?

    Waschküche in Bad, Küche oder Keller?: Hallo Hallo! Wir sind gerade dabei unsere Haus grob zu gestalten. Natürlich mit Hilfe eines Architekten und einer Baufirma. Heute morgen wurden...
  4. Müssen Abwasserrohre bei Hausabnahme in Wohnräumen verkleidet sein?

    Müssen Abwasserrohre bei Hausabnahme in Wohnräumen verkleidet sein?: Bei uns war nun der Termin der Hausabnahme. Unser "ach so toller Bauunternehmer" und seine Subunternehmer haben uns ins Gästebad an der Decke über...
  5. Große Fuge/Spalt zwischen Abwasserrohr und Ziegelwand verschließen

    Große Fuge/Spalt zwischen Abwasserrohr und Ziegelwand verschließen: Hallo zusammen, wie verschließt man am besten die großen Fugen/Spalt zwischen Abwasserrohren und Ziegelwänden? Beim Mauern wurden große Stellen...