Küchen: Alno oder Nolte???

Diskutiere Küchen: Alno oder Nolte??? im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo Leute, ich weiß, hier gehts um die Häuser und nicht um die Küchen, aber bestimmt hat der eine oder andere mehr Zeit für das Thema Küche...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dungan

    Dungan

    Dabei seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Personalberater
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    noch blutiger angehender Bauherr
    Hallo Leute,

    ich weiß, hier gehts um die Häuser und nicht um die Küchen, aber bestimmt hat der eine oder andere mehr Zeit für das Thema Küche aufwenden können oder hat mehr Erfahrung als wir, die die Marken beim Thema Hausbau zum ersten Mal hören...

    Wir verzweifeln gerade über den Angeboten. Welcher Hersteller baut hochwertiger? Alno oder Nolte? (Im KFZ-Jargon würde ich fragen: Lada oder Mercedes. Da wäre die Antwort Mercedes). Könnt ihr bitte kurz helfen?


    Danke und gruß,
    dungan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Westfalenland, 13. März 2009
    Westfalenland

    Westfalenland

    Dabei seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    beide sind sehr gute Hersteller! Im KFZ-Jargon: BMW und Mercedes
     
  4. #3 stefanSmi, 13. März 2009
    stefanSmi

    stefanSmi

    Dabei seit:
    6. Juli 2003
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PL IT
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    mit gefährlichem Halbwissen
    und es gibt auch besser und schlechter alternativen (auch wie beim Auto)
     
  5. #4 Westfalenland, 13. März 2009
    Westfalenland

    Westfalenland

    Dabei seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Siematic, Bulthaup oder Poggenpohl...

    Preis/Leistung ("Toyota"): Nobilia
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Also ich persönlich würde ALNO nicht für einen BMW oder Benz ansehen. Eher für einen nicht besonders preisgünstigen Mittelklassewagen...
     
  7. #6 Westfalenland, 13. März 2009
    Westfalenland

    Westfalenland

    Dabei seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    auch meine Meinung: Nolte > Alno, aber mehr schreibe ich nicht, sonst droht Josef der Abmahnanwalt. Besonders chic finde ich die Falzlösung von Nolte um die Schränke wirklich dicht zu schließen (haben die Siematiks dieser Welt auch..)
     
  8. #7 Westfalenland, 13. März 2009
    Westfalenland

    Westfalenland

    Dabei seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    wenn's um viel für's Geld geht, sagt der Westfale:

    Küchen nicht im Kreis Herford kaufen (Löhne) sondern im Kreis Gütersloh (Verl)...
     
  9. Dungan

    Dungan

    Dabei seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Personalberater
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    noch blutiger angehender Bauherr
    Danke für die Antworten. Folgender Hintergrund:

    Wir bauen ein Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung und haben ursprünglich mit dem schwedischen "Echtholz" Lieferaten unsere Küchen geplant. Die haben eine tolle downloadbare SW, mit der man die Planung kinderleicht machen kann. Heraus kamen zwei sehr schöne Küchen (mit fast der gleichen Ausstattung für Haupthaus und Einlieger). Gesamtpreis für beide Küchen inkl. der Elektrogeräte: 11.000 €.

    An einem verregneten Nachmittag sind wir zu einem bekannten Küchenhandelsunternehmen gegangen um "nur mal" zu gucken. Ein findiger Verkäufer nahm sich unserer an und konfigurierte uns exakt die schwedischen Küchen mit ALNO nach. Die Aktion dauerte 4 Stunden! Der erste Preis, den er nannte (für beide Küchen) war 20.000. Als er merkte, dass wir unglücklich waren, kam er mit 10% Rabatt, als wir immer noch unglücklich waren, kam sein Chef und fragte uns, was er tun müsste, das wir heute unterschreiben. Ich sagte: "er könne nix tun, wir unterschreiben nie am selben Tag". Er ging dann zu seinem Chef und nannte uns 14500 als Preis. Wir waren baff. Er setze noch einen drauf und gab uns bis Ende März ein kostenloses Rücktrittsrecht. --> Eine Markenküche, die kostenlos geliefert und aufgebaut wird, mit Markenelektrogeräten und alles mit Rücktrittsrecht hat uns zur Unterschrift überzeugt.

    Wir waren aber dann nicht mehr sicher, ob der Deal wirklich gut war. Wie gesagt: Keine Ahnung von Küchen. Also sind wir in den letzten Wochenenden Küchengucken gegangen. Wir haben hier ein regionales Möbelhaus, dass nur bis morgen 50% auf alle frei geplanten Küchen gibt. Klar, das wir dorthin gegangen sind. Der nette Verkäufer hat uns nun auch exakt die gleiche Küche, diesmal mit NOLTE konfiguriert. Er kam auf einen Preis von über 20.000 pro Küche. Beide Küchen zusammen also 40.000. Dann sagte er, naja, Sie kriegen ja 50% Rabatt und wir sind nun bei 20.000€.

    Daher die Frage: Ist das realistisch? Die Geräte sind die gleichwertig (AEG vs. Siemens) und die Fronten etc. auch alle in der mittleren Preisklasse. Wie kann das sein, dass der zweite Händler mit 50% Rabatt fast doppelt so teuer ist wie unsere ALNO Küche? Das ganze riecht mir nach ... .

    viele Grüße,
    dungan
     
  10. #9 Westfalenland, 13. März 2009
    Westfalenland

    Westfalenland

    Dabei seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Küchen werden NUR mit mind. 40% Rabatt verkauft (wie Teppiche...). Bei den Markenherstellern sind 50% als Erstangebot üblich, verhandeln bringt noch weitere %...

    Es hilft nur eins: Angebot machen lassen. Angebot mitnehmen und bei mind. 3 weiteren Anbietern Angebot machen lassen und die Gangster mit ihren eigenen Waffen schlagen: bei den Preisen und Rabatten der Konkurrenz lügen, dass sich die Balken biegen...

    PS: Wir haben bei der letzten Küche 61% Rabatt vom Listenpreis inkl. Aufbau bezahlt.
     
  11. #10 Westfalenland, 13. März 2009
    Westfalenland

    Westfalenland

    Dabei seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW

    und die Matrix 150 von Nolte ist echt klasse.


    http://www.nolte-kuechen.de/index.php?id=754&L=99&sprache=de&video=matrix_150
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Na, da hätte ich aber lieber statt des hohen Rabatts den niedrigen Restpreis bezahlt... :mega_lol:
     
  13. Dungan

    Dungan

    Dabei seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Personalberater
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    noch blutiger angehender Bauherr
    Also ich habe noch ein wenig gegoogelt, die Frage ALNO oder NOLTE wird anscheinend sehr oft gestellt und wird auch unterschiedlich beantwortet. Ich kann aber immer noch nicht den Preis für die NOLTE Küchen glauben. Wie gesagt: ALNO lagen wir bei ursprünglich 20.000 und haben die auf 14500 runtergehandelt. NOLTE liegen wir bei 40.000. Ich glaube ich gehe zum Schweden... :irre Mit Lieferung und Montage können wir bestimmt immer noch einie Tausend Hotdogs dort essen...
     
  14. #13 Westfalenland, 14. März 2009
    Westfalenland

    Westfalenland

    Dabei seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    ist Schwedens Qualität denn vergleichbar mit der ALNO/Nolte Qualität...?????

    :shades
     
  15. kalauer71

    kalauer71

    Dabei seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. techn. Informatik
    Ort:
    Ulm
    Mein persönlicher Eindruck ist der, dass IKEA gar nicht so weit weg ist von den Einfachmodellen der etablierten Küchenhersteller. Zumindest die Merkmale die man mir so zeigen konnte (gedämpfte Schubladen, die sich auf den letzten cm selbst zuziehen, Metallscharniere, Verarbeitung der Fronten) habe ich bei IKEA auch alle wiedergefunden. Ich persönlich halte eine der besseren IKEA Küchen (der Unterschied bei IKEA liegt halt in den verschiedenen Fronten) für eine gute Alternative zu den günstigen Küchen aus dem Küchenstudio. Da ist dann am Ende aber auch der Preisunterschied nicht mehr riesig groß. Man spart vielleicht noch 20%-30% muss den Kram dafür aber auch selbst aufbauen.
    Wer mit einer 40.000€ Küche liebäugelt muss gar nicht erst zum Schweden gehen. Wer zwischen 5000€ und 10.000€ plant, der sollte sich das schon mal genauer anschauen.
     
  16. #15 HolzhausWolli, 14. März 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Der eine Händler weußt eben einen Rabatt aus und der andere nicht. Oftmals ist der ohne Rabatt noch günstiger.

    Eine bekannte und übliche Masche aller Möbler.

    Zum Thema: Wir haben eine Nolte-Küche, sind sehr zufrieden! Punkt!

    Und wer von 20.000 auf 14.500 erst dann runtergeht wenn er für den ersten hohen Preis nicht verkaufen kann ist unseriös.
    Übverhaupt: Was tun wenn heute Unterschrift... unterste (Küchen-)Schublade.

    Ich persönlich halte jedoch Bul...., Siem.... und Pog.... für hervorragende Küchen ind Design und Qualität, allerding haben die meiner Meinung nach kein gutes Preis/Leistungsverhältnis mehr. Das eine schließt das andere eben nicht aus.
     
  17. Dungan

    Dungan

    Dabei seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Personalberater
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    noch blutiger angehender Bauherr
    Ich finde die Maschen der Händler auch nicht gerade "seriös", aber man sieht an diesem recht einfachen Beispiel, wieviel Luft man noch mit verhandeln hat. Mit dem 20.000€ auf 14.500€ ist eine sehr bekannte Küchenstudio-Marke. Ich glaube sogar einer der größten. Die wollten halt ihre 4-5 Stunden Beratungsarbeit effizient zum Abschluss bringen und haben es geschafft. Unseriöser finde ich den anderen. 50% Rabatt versprechen und am Ende den Preis von 40.000 auf 20.000€ reduzieren. Ich glaube fast, dass die einem die Blockverrechnung als Rabatt unterjubeln wollen.

    Und: Wir haben nun mal leider keine 40.000€ für zwei Küchen übrig. Ich glaube auch fest daran, dass wir unsere Wunschküchen für 15-20k bekommen werden. Unser Elektronikstandard ist sehr niedrig, nur auf Pyrolyse wollte Madamme nicht verzichten. :konfusius
     
  18. #17 HolzhausWolli, 14. März 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Die Händler lassen sich IHRE Preisliste vom Hersteller schreiben und können somit jede Rabatthöhe optisch so beeinflussen wie es nötig ist den Kunden zu beeindrucken.
     
  19. #18 Christina3, 14. März 2009
    Christina3

    Christina3

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Betriebswirtin
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo,

    uns hat beim Qualitätsvergleich der verschiedenen Küchenanbieter diese Seite ganz gut geholfen:

    http://www.kuechen-forum.de/vbulletin/qualitaetsmerkmale-kuechenhersteller/

    Unsere Wahl ist nach einigem Hin und Her auf eine Küche von Rational gefallen. Ihr solltet auf jeden Fall versuchen, auf der Basis einer einheitlichen Planung der Elemente mehrere Angebote einzuholen und mit den TOP 2 oder 3weiter zu verhandeln. Es lohnt sich. Diejenigen, mit denen wir verhandelt haben, waren übrigens erstaunlich offen und kooperativ. Wir haben vieles im Vorfeld per Telefon und Mail abstimmen können. So beschränkten sich die Vor-Ort-Termine auf 2 Küchenstudios, die in die Schlussauswahl gekommen sind.

    Mit den großen Möbelhäusern, die mit immensen Pseudo-Rabatten locken, haben wir übrigens sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Schlechte Beratungsqualität und die Preise haben mehrere kleinere und mittelgroße Küchenstudios locker unterbieten können.

    Viele Grüße

    Christina
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. eileen

    eileen

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Computermensch
    Ort:
    Hessen
    AEG ist aber sicher nicht gleichwertig mit Siemens, sondern um Klassen drunter.
    Generell haben wir uns vor Jahren mal sowohl Nolte als auch eine ähnliche Alno-Front anbieten lassen, die Nolte ist es geworden, ich bin damit immer noch glücklich und werde sie beim Umzug entweder erweitern oder einfach nochmal eine neue Nolte hinstellen lasse. Die Arbeitsplatte ist nicht von Nolte, sondern von Lechner. Ikea hatte damals zumindest eine eher bescheidene Verarbeitungsqualität (die Auszüge waren imho okay, aber die Türkanten nicht wirklich).
    Der Preisunterschied lag bei der völlig identisch geplanten Küche und vielen Verhandlungen noch um die 10-15% (alle Anbieter bis auf einen hatten diesselben Siemens-Geräte und ausgerechnet der teuerste nur AEG :-))
     
  22. Dungan

    Dungan

    Dabei seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Personalberater
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    noch blutiger angehender Bauherr
    Vielen Dank für die hilfreichen Ratschläge und Meinungen. Wir werden nachher noch mal mit dem 40k auf 20k Menschen sprechen. Aber ich denke lange wird das Gespräch nicht dauern. Wir glauben das wir mit dem bekannten Küchenstudio schon einen sehr guten Deal gemacht haben.


    Da bin ich bei Dir, es gibt Unterschiede, aber sie fallen marginal aus. Vergleich Miele mit Zanussi oder Whirlpool oder Beko o.ä. wären schon krasser. Ich denke wir reden hier von oberer und unterer Mittelklasse bei den beiden. Aber auch das kann nicht über 10.000€ Unterschied bedeuten. Dafür kauft man sich normalerweise eine komplette Küche (beim Schweden sogar zwei ;-)).


    gruß,
    dungan
     
Thema: Küchen: Alno oder Nolte???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wer ist mit seiner neuen nolte küche zufrieden

    ,
  2. preisuterschied nolte und Alno

    ,
  3. alno nolte

    ,
  4. erfahrungen zu nolte küchen,
  5. gibt es mit alno vergleichbare anbieter,
  6. sind ikea küchen gut,
  7. alno vs nolte
Die Seite wird geladen...

Küchen: Alno oder Nolte??? - Ähnliche Themen

  1. Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???

    Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???: Hallo, Wir ziehen in 2 Wochen in eine "neue" Mietwohnung, in dieser befindet sich ein Urhässlicher Fliesenspiegel. Ich möchte nun eine bedruckte...
  2. Küche im Dachgeschoss einrichten

    Küche im Dachgeschoss einrichten: .
  3. Waschküche in Bad, Küche oder Keller?

    Waschküche in Bad, Küche oder Keller?: Hallo Hallo! Wir sind gerade dabei unsere Haus grob zu gestalten. Natürlich mit Hilfe eines Architekten und einer Baufirma. Heute morgen wurden...
  4. Eckventil Küche

    Eckventil Küche: Hallo zusammen, wir bauen gerade mit einem GU. In der Küche führt er nach Baubeschreibung Eckventile für Kalt- und Warmwasser aus. Nach...
  5. Fußbodenheizung in der Küche mag nicht mehr

    Fußbodenheizung in der Küche mag nicht mehr: Hallo alle miteinander. Meine Fußbodenheizung in der Küche mag leider nicht mehr. Ich stelle den Temperaturregel in der Küche auf 6 (Maximum)....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.