Kunststoff-Fenster knacken in Rahmenaufdopplungen

Diskutiere Kunststoff-Fenster knacken in Rahmenaufdopplungen im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben in unserem Neubau ein Problem mit den Kunststoff-Fenstern. Situation: Fensterprofil von Rehau, außen schiefergrau (7015)...

  1. silverstar

    silverstar

    Dabei seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplom-Betriebswirt
    Ort:
    Mengen
    Hallo,

    wir haben in unserem Neubau ein Problem mit den Kunststoff-Fenstern.

    Situation:
    Fensterprofil von Rehau, außen schiefergrau (7015) lackiert, innen weiß
    außen Vorbaurollladen/Raffstoren von Roma, daher oberhalb der Fenster jeweils 2 zusätzliche Rahmenprofile
    Einbau vor rund 10 Monaten, Hausfortschritt innen verputzt, noch kein Estrich

    Bei Sonneneinstrahlung/Erwärmung bzw. danach wieder Abkühlung knacken die Fenster im Bereich der oberen Rahmenaufdopplungen, ganz dramatisch ist die Situation an 2 Eckfenstern an der Südost bzw. Südwest-Ecke.

    Der Fensterbauer behauptet nun das Knacken sei kein Mangel.

    Aber ich kann mir nicht vorstellen wie ich jemals ruhig auf der Couch im Wohnzimmer liegen soll (südwest), wenn man vor Schreck bei den Knackgeräuschen einen halben Meter in die Höhe springt!

    Meine Frage nun, das muss doch ein eindeutiger Mangel sein, den der Fensterbauer beheben muss, oder?

    Im Voraus schon vielen Dank für qualifizierte Auskünfte,

    Grüße,
    Silverstar
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de
    Hi.

    Wenn die Fenster in der beschriebenen Form Geräusche von sich geben, liegt das an der unterschiedlichen Ausdehnung einzelner Bauteile. Schiefergraues PVC wird bei Sonneneinstrahlung bis zu 60°C warm und dehnt sich dementsprechend. Also müssen Eckverbindungen, Kopplungen, Rolladenführungen und Fensterbankanschlüsse dafür bei der Konstruktion und der Montage ausgelegt werden.

    Ob das bei Ihnen ein Mangel ist kann ich nicht sagen, denn dabei handelt es sich um einen Rechtsbegriff. Auf alle Fälle ist das Knacken nicht in Ordnung.

    Gruß ! khr
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Hat denn ein- und derselbe Fensterbau-Betrieb die Fenster geplant, geliefert und auch eingebaut?

    Und von wem beauftragt? Also BT, GÜ, GU oder Einzelvergabe?
     
  5. #4 fribbich2006, 11. September 2007
    fribbich2006

    fribbich2006

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin und Hausfrau ;-)
    Ort:
    Wetterau

    julius, warum ist das wichtig, ob BT, GÜ, GU oder Einzelvergabe?
     
  6. silverstar

    silverstar

    Dabei seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplom-Betriebswirt
    Ort:
    Mengen
    @Julius
    Es war eine Einzelvergabe und das Unternehmen hat alles gemacht Planung, Lieferung und Einbau.

    Hilft aber beim Problem nicht wirklich weiter, oder?
     
  7. #6 VolkerKugel (†), 16. September 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Doch doch ...

    ... das hilft schon weiter.

    Wenn die Firma das gesamte Element (Fenster/Rahmenverbreiterung und Vorbau-Rolladen) im Auftrag hatte, schuldet sie erstmal ein mangelfreies Gesamtwerk.
    Da das/die Fenster wohl noch nicht abgenommen sind (oder etwa doch? Rechnung schon bezahlt?) muss die Firma nachweisen, dass die Knackgeräusche kein Mangel sind.

    @ Frib
    Beim BT/GÜ/GU wäre Vertragspartner nicht der Fensterbauer sondern der BT/GÜ/GU.
     
  8. tekkno

    tekkno

    Dabei seit:
    18. Dezember 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl. betriebswirt
    Ort:
    morscholz
    Hallo Silverstar, ich habe ein ähnliches Problem bei großen Temperaturschwankungen in meinem Neubau - die folierten Kunststofffenster wurden 12/2006 eingebaut - seit 2008 treten bei mir auch teils extreme Knackgeräusche auf. Hat sich das Problem bei Ihren Fenstern geklärt/ klären lassen? Was haben Sie erreichen können?

    Mein Fensterbauer hat sich unwissend gezeigt u. sagte mir, das Problem hätte er noch bei keinem Kunden gehabt...

    Danke, Viele Grüße, Tekkno!
     
  9. Butch

    Butch

    Dabei seit:
    20. September 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo,
    ich greife das Thema mal auf da wir auch dieses Problem haben. Bei uns knacken zusätzlich, bzw. hauptsächlich die Rahmen:

    Neubau 2009 / Kunststofffenster / Farbe Weiß: Seit 2010 knacken sämtliche Fenster an der Süd und Westseite sobald Sonneneinstrahlung einwirkt.

    Die Fesnterbretter knacken ebenfalls.

    Das Ganze ist wie oben beschrieben sehr störend und gerade wenn man etwas länger schlafen möchte, ist spätestens ab 08.00 Uhr Ende, da ab hier im 10 Sekundentakt Geräusche auftreten.

    Wir dachten es handelt sich evtl. um normale Geräusche bei einem Neubau welche nachlassen, aber es ändert sich auch dieses Jahr nichts (im Gegenteil, es wird sogar noch stärker).

    Der Fensterbauer hat alles komplett geliefert + verbaut (Fenster + Beschattung + Fensterbretter) und meinte nur er hat davon noch nie gehört ?!

    Hat jemand einen Rat ?

    VG
    Butch
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was er meint, spielt keine Rolle. Seine Arbeit ist augenscheinlich mangelhaft, und diesen Mangel muss er beseitigen, selbst wenn er alle Fenster noch einmal demontieren und/oder ersetzen muss. Ob die Elemente selbst die Ursache sind, oder deren Einbau, das kann man so aus der Ferne nicht sagen.

    Mögliche Fehlerquellen wurden oben ja schon genannt. Ansonsten könnte man nur noch ein fröhliches Rätselraten eröffnen.

    Gruß
    Ralf
     
  11. Butch

    Butch

    Dabei seit:
    20. September 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Nichts desto trotz wäre es interessant ob dieses Problem auch bei anderen Usern aufgetreten ist, bzw. ob es bekannt ist ?

    Den eins ist klar, wenn der Fensterbauer dabei bleibt "ist nicht bekannt etc." dann wird das wie bei so vielen Dingen am Bau im Nachhinein eine richtig aufwändige Sache.

    Nicht nur die die "Standardprozedur" mit Gutachter, sondern gerade die Feststellung des Mangels und ggf. die Beseitigung verursachen einen fetten Aufwand. Mal schnell 10 grosse Fensterelemente gewechselt, dass stelle ich mir super vor (Gerüst, neu einputzen, alle dabei entstehenden Schäden wieder beseitigen etc.).

    VG
    Butch
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Interessant vielleicht, hat aber auf Deinen Fall keinen Einfluß. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich der FB von ein paar Meinungen im Internet beeindrucken lässt. Verweigert er die Kooperation, dann wirst Du um die harte Tour nicht herum kommen.

    Gruß
    Ralf
     
  13. #12 Gast23627, 13. Juli 2011
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    Laangsam...

    Dieser fahrlässige "Tip" und dann dazu noch einen fleißigen Advokaten, einen SV der 3mal kommt um endlich mal was von dem Knacken zu hören und dann:

    Neue Fenster?

    Dazu müsste erst einmal diese "Hürde" genommen werden:

    VOB DIN 1961 Teil B Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen § 13 Gewährleistung Absatz 6

    Ist die Beseitigung eines Mangels unmöglich oder würde sie einen unverhältnismäßig hohen Aufwand erfordern und wird sie deshalb vom Auftragnehmer verweigert, so kann der Auftraggeber Minderung der Vergütung verlangen (§ 634 Abs. 4, § 472 BGB) Der Auftraggeber kann ausnahmsweise auch dann Minderung der Vergütung verlangen, wenn die Beseitigung des Mangels für ihn unzumutbar ist.


    Über die Höhe einer gerichtlich festgestellten evtl. möglichen Minderung wird sich Butch dann so ärgern, dass Er morgens schon vor dem Knacken wach liegt...
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Über die Höhe dieser Minderung in Euro kann ich mich nicht äußern, bin ja kein Jurist.
    Fakt ist jedoch, dass die Fenster so nicht bestellt waren. Es gibt ja genügend Beispiele wo ein Fenster einfach nur funktioniert, auch ohne Knacken. Warum sollte das bei den neuen Fenstern nicht möglich sein?
    Das Argument "so etwas habe ich noch nie gehört" ist hier wenig hilfreich. Wenn dem FB nicht mehr dazu einfällt, dann würde ich nicht klein beigeben.

    Anwälte, SV, man kann ja den Richter fragen, ob er auch jeden Morgen von knackenden Fenstern aufgeweckt wird.

    Wenn dieses Knacken also dazu führt, dass man nicht einmal ausschlafen kann, dann kann man so etwas auch nicht gesund beten, oder mit einem Blumenstrauß für die Bauherrin beseitigen. Ich würde so etwas laienhaft als erheblichen Mangel bezeichnen, denn jeder hat einen Anspruch auf einen ungestörten Schlaf.

    Der richtige Weg wäre in meinen Augen, wenn der FB sich zumindest mal vor Ort die Sache anschaut. Vielleicht ist es ja nur eine Kleinigkeit. Aber stattdessen kriegt der Kunde zu hören "so etwas habe ich noch nie gehört".

    Sorry, aber da kriege ich einen dicken Hals. Wenn mir beim nächten Mal ein Fehler unterläuft, sage ich dem Kunden auch, "so etwas habe ich noch nie gehört". Was glaubst Du wie schnell ich mich dann vor einem Richter wiederfinde, mit einer Anklage am Hals, dass mir Hören und Sehen vergeht.

    Fehler können passieren, und Probleme kann man lösen.

    Gruß
    Ralf
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Lion4711

    Lion4711

    Dabei seit:
    10. Juli 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,
    wir haben genau das gleiche Problem. Uns würde interessieren, wie die Geschichte bei anderen Leidtragenden ausgegangen ist.

    Vielen Dank
     
  17. #15 Fliesenfuzzi, 1. September 2014
    Fliesenfuzzi

    Fliesenfuzzi

    Dabei seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Benutzertitelzusatz:
    Sanierer
    Aus Erfahrung gibt es 2 Ursachen (können auch noch mehr sein):
    - Die Verriegelungen der Fensterflügel sind zu knapp eingestellt. Bewegt sich der Flügel drücken die Rollen in ihren Führungen am Rahmen und es gibt Spannungen im Beschlag.
    Abhilfe, die Führungen ein Stück verschieben. Schauen ob die Rollen gängig sind!

    - Das Fenster wurde beim Einbau zum Ausrichten straff verkeilt, die Verkeilung aber nach Verschraubung nicht mehr entfernt.
    Im Nachhinein schwer festzustellen, evtl. gibts Fotos von der Montage...
     
Thema: Kunststoff-Fenster knacken in Rahmenaufdopplungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. knackende fenster

    ,
  2. neue fensterglas knirscht beim putzen

    ,
  3. Fensterbank knackt

    ,
  4. fenster knacken bei wind,
  5. Fensterglas knackt ,
  6. fenster scharnier knarzt,
  7. staendiges knacken der kunststofffenster,
  8. neubau fenster knacken,
  9. fenster glas knacksen,
  10. fenster knackt
Die Seite wird geladen...

Kunststoff-Fenster knacken in Rahmenaufdopplungen - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

    Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?: Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...
  2. Fenster innen Kondenswasser

    Fenster innen Kondenswasser: Hallo zusammen, in einem kleinen WC wurde ein neues 2fach verglastes Fenster eingebaut. Rahmen sind außen überdämmt. Bereits ab ca. 3 Grad plus...
  3. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  4. Muffiger Geruch bei offenem Fenster....

    Muffiger Geruch bei offenem Fenster....: Moin, wir wohnen in einem Altbau von 1938, Backstein doppelwandig, Spitzdach, welches vor 4 Jahren neu gedeckt und gedämmt wurde. Unser Sohn hat...
  5. Austausch Glaselement Fenster Nachbesserung Vorgehen

    Austausch Glaselement Fenster Nachbesserung Vorgehen: Liebe Bauexperten, folgender Sachverhalt: wir haben einen Neubau (Fertighaus) und vor der Bauabnahme an mehreren Fenstern sichtbare Mängel...