Kunststoff- oder Holzrahmen?

Diskutiere Kunststoff- oder Holzrahmen? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Experten, aller Wahrscheinlichkeit nach ist es in den nächsten Tagen soweit: der Traum von der eigenen Butze wird wahr. :bounce:...

  1. #1 Vorgartenzwerg, 21. Januar 2009
    Vorgartenzwerg

    Vorgartenzwerg

    Dabei seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo liebe Experten,

    aller Wahrscheinlichkeit nach ist es in den nächsten Tagen soweit:
    der Traum von der eigenen Butze wird wahr. :bounce:

    Da es sich aber um einen Altbau handelt, ist natürlich auch ein bisschen
    was zu modernisieren. Als allererstes mal die Fenster.

    Jetzt die Gretchen-Frage: Holz oder Kunststoff?
    Da sind sich zukünftiger Hausbesitzer und zukünftige Hausbesitzerin nicht
    ganz einig. Ergo bin ich auf der Suche nach Argumenten. :shades

    Klar, aus ästhetischen Gründen passt Holz deutlich besser zum Ensemble.
    Aber es gibt ja auch inzwischen ansprechende Holzdekore bei Kunststoffrahmen.
    Landläufig heißt es ja, dass Holz pflegeintensiver wäre – und vor allem teuer.
    Aber Kunststoff kann ja auch ausbleichen oder veralgen...

    Vorurteile? Fakten?

    Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir ein paar Unterschiede bzw. Pros und Kontras
    erklären könntet.

    Vielen Dank,
    Vorgartenzwerg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Olaf (†), 21. Januar 2009
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Nee, nee...

    wenn Du das hier machst gerätst Du in einen Glaubenskrieg:D

    Besserer Vorschlag: Such Dir Händler vor Ort und höre Dir deren Argumente an - da kannstese auch gleich an Ort und Stelle löchern. Außerdem bekommst Du auch gleich ein Gefühl, ob der (falls Du bei ihm kaufst) auch fit ist und einen guten Eindruck macht.
     
  4. engelchen

    engelchen

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamtin
    Ort:
    Bissendorf
    Ich habe Holzdekore gesehen, die echt super aussehen! Nach Aussage der Fensterbauer sollen die auch nicht mehr ausbleichen! Meine Tante hat auch Kunststofffenster mit Dekor (in grün)! Die sind jetzt locker 10 Jahre alt und sehen immernoch gut aus!

    Holz muss gepflegt werden und ist um einiges teurer als Kunststoff!!!
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sagen wir mal so:
    Gutes Holz ist schöner (Geschmackssache), aber teurer als Kunststoff. Außerdem pflegeintensiver.

    Wer selber nutzt, mag auch Holz nehmen.
    Für vermietete Einheiten (oder Pflegemuffel) kann ich dagegen nur Kunststoff empfehlen.

    Für größere Geldbeutel gibts dann natürlich auch noch so Sachen wie Holz/Alu und Alu/Alu...
     
  6. #5 Vorgartenzwerg, 21. Januar 2009
    Vorgartenzwerg

    Vorgartenzwerg

    Dabei seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Frankfurt
    Glaubenskrieg? :yikes

    Den hab ich schon Zuhause...

    @Olaf
    Ein Besuch beim örtlichen Fachhandel ist natürlich geplant.
    Man - also frau - muss die Ware auch mal anfassen können,
    um sich zu entscheiden. ;) Außerdem muss es ja dann auch jemand
    vor Ort ausmessen, kalkulieren und einbauen.

    Bezüglich des u-Werts macht es wahrscheinlich keinen Unterschied,
    für welchen Werkstoff man sich entscheidet, oder?

    Hloz/Alu fände ich auch ganz schick – aber mein Geldbeutel wohl nicht...
     
  7. #6 Olaf (†), 21. Januar 2009
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    ....

    Besuch ist auch zwingend notwendig, und nicht nur einer pro Materialsorte - da gips erhebliche Unterschiede!

    Es gibt Plaschtefenster, da geb ich dem Volker Recht:konfusius, die kannste von Aussehen und Qualität vergessen.

    Genausogut gibts Holzfenster (z.B. solche, die wir jetzt nach 10 Jahren reihenweise gegen Kunstsstofffenster tauschen) da gruselts einen Hund samst Hütte, abgesehen von Qualität fehlt dann mal die zweite Dichtung oder auch die thermisch getrennte Schiene (steht zwar nirgends, dass das sein muss, ist aber eigentlich ein MUSS).

    U-Wert? doch schon, bei gleichem Glas und gleichem Abstandshalter erreichste mit KS idR. das bessere Ergebnis.
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 21. Januar 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Als Fan von Holzfenstern mal ein Versuch einer neutralen Aussage ;)

    Pro Holz
    Besser reparierbar
    Breitere Palette an Gestaltungmöglichkeiten

    Contra Holz
    Regelmässiger Pfegeaufwand in grösserem Umfang
    Bei mangelhafter Herstellung/Montage/Wartung ggf. nicht langlebig

    Pro Kunststoff
    Keine Unterhaltungsanstriche
    I.d.R etwas preiswerter als gleichwertige Holzfenster
    Kein Verrotten möglich
    i.d.R eine innere oder zwei Dichtungsebenen

    Contra Kunststoff
    Nicht reparabel
    Verfärbungen (Nikotin/Farbe/...) lassen sich nicht entfernen oder überstreichen
    Nur weiß als durchgefärbtes Rahmenmaterial - der Rest ist i.d.R. foliert (empfindlich)
    Kein Umstreichen bei Geschmacksveränderung möglich

    So - Olaf, Volker ran an die Buletten :D
     
  9. #8 Olaf (†), 21. Januar 2009
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    o.K.,

    kleine Wissenserweiterung:konfusius
    Trägermaterial bei Folierung (Profil) ist nicht immer weiß, es gibt da noch braun und bei uns noch Kamel
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 21. Januar 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    OK - als Basis für Holzdekore.
    Und das sind auch nicht billigen Profile, gelle
    Aber was ist mit rot, grün, dunkelgrau, maisgelb..... :Roll
     
  11. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Wenn...

    Dir das nicht gefällt, lass es doch lackieren:p

    Deine Angaben waren unpräzise bzw. eine unzulässige Verallgemeinerung:D
     
  12. Pelztier

    Pelztier

    Dabei seit:
    21. November 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Trier
    gutes Argument für Holzfenster: sie sind nicht aus Kunststoff!:mega_lol::offtopic:
     
  13. acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    Die Frage nach dem Material des Fensters finde ich eine ganz wichtige! Fenster stellen m.E. den zentralen Schachpunkt an der Aussenhaut des ganzen Hauses dar! Und viel wichtiger als die andauernde Diskussion nach den u-Werten der Fenster finde ich die Qualität des Rahmens und der Beschläge!

    Was hilfts, wenn man eine 3-fach-Verglasung mit Uw-Wert von 0,8 hat, aber das Fenster/Balkontür nach 5 Jahren undicht ist :Baumurks ... gut, dass endlich mal über die Qualität von Fenstern UNABHÄNGIG von der Verglasungsfrage gestellt wird! :konfusius


    In Ergänung zu den Expertenaussagen meine weiteren Aspekte / Diskussionspunkte PRO-Holz:
    • Stabilität von Holzfenster ist besser als bei Kunststofffenstern! (Eisenkern bei Kunstofffenstern hin oder her!) Ein Fenster/Balkontür hat hohe Beanspruchungen auszuhalten und deswegen ist die Stabilität eine wichtiger Punkt!
    • Passgenauigkeit bei starker Hitzeinstrahlung (im Hochsommer), Temperaturschwankungen etc. evtl. bei Holz sogar besser als bei dunkelfarbigen Plastikfenstern?????
    • Holz ist diffussionsoffener als Plastik: Ich könnte mir vorstellen, dass der Holzrahmen evtl. etwas weniger anfällig für Schwitzwasser ist als Kunststoffrahmen?????
    Ich kenne mittlerweile mehrere Fälle, wo Vermieter aufgrund dieser beiden angeblichen Vorteile von Holz sich beim Fensterwechsel für Holzfenster entschieden haben. Vielleicht war aber auch nur der Vertreter der Holzfensterfirma besser :biggthumpup:

    M.E. ist das absolute Non-Plus-Ultra ein Holzfenster mit Aluverblendung aussen! ... ach ja, ich bin eine Fan von Holzfenstern :-)
     
  14. #13 Vorgartenzwerg, 21. Januar 2009
    Vorgartenzwerg

    Vorgartenzwerg

    Dabei seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Frankfurt
    :28:
    Danke für Eure Antworten.

    Das mit der Folierung und potenziellen Schrammen könnte ein Killer werden.
    Hoffentlich. :p
     
  15. #14 Vorgartenzwerg, 21. Januar 2009
    Vorgartenzwerg

    Vorgartenzwerg

    Dabei seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Frankfurt
    Wenn Du es nicht geschrieben hättest... ;)

    Ich bin auch eher für Holz. Denn es ist ja auch nicht so, dass man
    nun permanent das Holz irgendwie behandeln muss. Das ist doch
    eher alle 10 Jahre nötig, oder irre ich?

    Letztlich wird es wohl eine Frage des Preises. Wenn die Differenzen
    nicht so groß sind, sollte ich meinen Holzkopf doch durchsetzen können. :D

    Ich weiß, ich weiß, eine Glaskugel-Frage, aber trotzdem:
    gibt es grobe Werte a la "Holzrahmen sind xy % teurer als Kunststoff in
    vergleichbarer Qualität"?
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    da hab ich auch noch einen

    Sehr gutes Argument für Kunststoffenster: Sie sind nicht aus Holz! :p
     
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Du irrst.
    Das kann sehr streuen!

    Nach weniger als 10 Jahren mußten kürzlich hier mehrere der tollen Holzfenster (teure Ware, geliefert und eingebaut vom Betrieb des örtlichen Innungs-Obermeisters!!!) schon erneuert werden. Die übrigen wurden teilweise geflickt und allesamt mehrfach neu lasiert bzw. ausgebessert (Dickschicht-Farblasur, ab Werk).
    "Hochwertiges einheimisches" Öko-Bio-Sonstwas-(Weich)Holz...
    Der größte Müll!
    Entweder Edelhölzer (die billigen Meranti-Fenster im Nachbarblock von Anfang der 1970er Jahre sind - trotz unzureichender Pflege - noch topp! Auch die Holz-Alu-Fenster im Elternhaus von Ende der 1960er Jahre sind noch gut).
    Oder eben Kunststoff (wenn Alu im Etat nicht drin ist).
     
  18. shneapfla

    shneapfla

    Dabei seit:
    24. April 2008
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Im schönen Bayern
    @Vorgartenzwerg
    ein befreundetes Paar ist in der gleichen Lage (altes Haus braucht neue Fenster), aber da will er unbedingt Holz und sie eher Plastik (wahrscheinlich werden's jetzt Holz-Alu-Fenster)... ;)

    Ich hatte noch kein Holzfenster in der Hand, aber wenn Gewicht ein Indiz für Stabilität ist, können Holzfenster da keinen großen Vorteil haben - meine Verandatüren (2flüglig, je 75cm breit & 2 m hoch, 2fach verglast) konnte ich alleine nicht vernünftig tragen (und das liegt nicht an einer schmächtigen Statur), da hatte eine Tür imho > 60 kg...

    Bei mir fiel Holz wg. Preis und Pflegebedürfnis raus aber da setzt wohl jeder andere Akzente.
     
  19. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    bei meinen KS/Alufenstern wäre die holzausführung ca. 100 bis 150,-/m² teurer gewesen.

    kunststoff hat halt auch den nachteil, daß bestimmte fenstergrößen statisch nicht mehr möglich sind bzw. dann durch hässliche sprossen verbaut werden. die wahl des materials kann also auch durch fenstergröße und design schon vorbestimmt werden.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Vorgartenzwerg, 21. Januar 2009
    Vorgartenzwerg

    Vorgartenzwerg

    Dabei seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Frankfurt
    150 Euro pro Quadratmeter ist schon ein Wort. :(
    Allerdings hat das Haus (BJ '52) eher kleine Fensterflächen. Muss mir ein Fachmann
    vor Ort einfach ausrechnen – vielleicht reicht der Geldsack dann ja doch...

    Allerdings: @ Julius, das klingt nicht gut. Aber Weichholz verbauen find ich jetzt als
    Laie auch eher, äh, öhm, ungewöhnlich?

    Hach ist das schpannend. ;)
     
  22. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Das könnte aber auch an den damals verwendeten (und inzwischen verbotenen) Substanzen in den Holzschutzmitteln liegen.
     
Thema:

Kunststoff- oder Holzrahmen?

Die Seite wird geladen...

Kunststoff- oder Holzrahmen? - Ähnliche Themen

  1. Kunststoff Haustür Streifen entfernen

    Kunststoff Haustür Streifen entfernen: Guten Tag, bei unserer Kunststoff Haustür sind einige Streifen (siehe Fotos). Wie entfernt man sie am besten? [ATTACH] [ATTACH] Viele Grüße
  2. biete Terassenfenster aus Kunststoff - Schüco mit Glas

    Terassenfenster aus Kunststoff - Schüco mit Glas: Verkaufe ein Kunststoff -Terassenfenster in weiß von Schüco. Es ist Dreh-Drehkippfenster ohne Mittelsteg, d.h. bei geöffneten Türen ist es...
  3. PE Standrohr oder Ausführung in Zink anstatt Kunststoff für Fallrohr in Entwässerung

    PE Standrohr oder Ausführung in Zink anstatt Kunststoff für Fallrohr in Entwässerung: Hallo zusammen. Ich hoffe, dass ich das richtige Forum ausgewählt habe, da die Regenentwässerung von Dach, über Fassade, Sockel, runter bis in...
  4. Kunststoff-Fenster verfärben sich plötzlich

    Kunststoff-Fenster verfärben sich plötzlich: Ich habe vor 6 Jahren angebaut und habe mir Kunststoff-Fenster einbauen lassen. Auf der Südseite des Gebäudes fangen die Fenster jetzt plötzlich...
  5. Neue Heizung. Heizkreisverteiler aus Kunststoff?

    Neue Heizung. Heizkreisverteiler aus Kunststoff?: Hallo, in meinem Haus habe ich eine Heizwertheizung von 1992 und einen Warmwasser-Speicher mit eigenem Brenner von 1981. Letzterer leckt seit...