Kunststofffenster mit Alu-Verschalung (/-Verblendung)?

Diskutiere Kunststofffenster mit Alu-Verschalung (/-Verblendung)? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Ist das ein guter Kompromiss? Alu-Fenster zu teuer, Kunststofffenster zu unhübsch. Wir haben uns bei einem Fachmann Kunststofffenster mit...

  1. #1 nautrino, 11. Mai 2006
    nautrino

    nautrino

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Designer
    Ort:
    Hirschberg
    Ist das ein guter Kompromiss? Alu-Fenster zu teuer, Kunststofffenster zu unhübsch. Wir haben uns bei einem Fachmann Kunststofffenster mit Alu-Verschalung angeschaut. Beeindruckend. Würden wir gerne für unseren Neubau sofort nehmen. Doch gibt es schon Erfahrungswerte? Ich kann nirgends etwas finden.

    Und dass mir ein Fensterbauer diese Aluminium-Verblendung gerne verkaufen würde, ist nicht unverständlich. Aber woher neutralen Rat holen?

    Welche Probleme könnten bei dieser "Technik" auftreten? Ich meine auch die Kleinigkeiten, an die man erst einmal nicht sofort denkt, z.B. Schmutzanfälligkeit zwischen den Materialien, Windgeräusche, Kondenswasser(-ablauf), Verformungen, etc.

    Und überhaupt: wie vertragen sich die beiden Materialien?

    Wir brauchen eine schnelle Entscheidung und wissen nicht weiter.

    Danke für Feedback.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. divad

    divad

    Dabei seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufmann
    Ort:
    Burgauberg
    Benutzertitelzusatz:
    Hochwasserschutz
    habe seit 3 Jahren Alu/Kunstsofffenster, wohne in Österreich im südl. Burgenland, das heißt sehr viel Sonne.
    habe bis jetzt keinerlei Probleme oder Fehler bemerkt.
    Kommt sicher auch auf die Ausführung an (Qualität)
    Die Alu-Profile sind alle nur gesteckt und können dadurch extra zum Kunststoff arbeiten.
    Bin kein Profi auf dem Gebiet, kann Dir nur meine Erfahrung sagen!
    Kondenswasser kann jederzeit zwischen Alu und Kunstoff nach Außen ablaufen. http://www.rekord-fenster.at/standort_oberoesterreich.php
    lg
    divad
     
  4. #3 Baufuchs, 11. Mai 2006
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Wir haben

    bei unseren Bauten z.T. diese Fenster eingebaut. Keine Probleme.
     
  5. #4 nautrino, 11. Mai 2006
    nautrino

    nautrino

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Designer
    Ort:
    Hirschberg
    Hm - die Frage ist, was kann mittel- und langfristig passieren? Können sich z.B. die Alu-Materialien verziehen?
     
  6. matula

    matula

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    waiblingen

    Die Alu-Schale ist doch aussen, d.h, Sie hübschen so "nur" die Außenansicht auf - was ist mit innen??

    Die Innenansicht hat man doch selbst viel häufiger vor Augen...man gibt Unsummen aus, um seine Wohnräume "wohnlich" zu machen, bei den Fenstern akzeptiert aber jeder die billige Plastikoberfläche - komisch. Wenn Sie eh das Geld für die Aluschale ausgeben wollen, warum leisten Sie sich dann innen kein Holz? Das ist doch (ok, nur meine Meinung) viel schöner.

    Viele wollen keine Holzfenster, da Sie den Pflegeaufwand (regelmäßiges Streichen) scheuen - das kann ich nachvollziehen. Durch die Aluschale haben Sie diese Sorge ja aber nicht mehr...

    Für mich wäre Holz Alu die beste Wahl. Der Holzteilist auch bei vielen Herstellern kaum teurer als ein Kunststofffenster - die AluSchalen bedingen den 30-40%igen Aufpreis.

    Von Problemen hab ich bisher nichts gehört. Die Aluschalen müssen eben gut hinterlüftet sind. Ansonsten wird das "Wetter" ja eher auf Abstand vom Fenster gehalten...
     
  7. matula

    matula

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    waiblingen
    Ohne mechanische Beanspruchung nicht - von den Materialeigenschaften her würde sich eher der Kunststoffteil verziehen.
     
  8. #7 Gast_fenster, 11. Mai 2006
    Gast_fenster

    Gast_fenster Gast

    Es gibt mittlerweile sehr schöne Kunstofffensterprofile - die Kosten halt etwas mehr. Würd ich mich mal umschauen (zB Salamander Profile). Bei korrekter Pflege halten die. Und die weisse Farbe passt wunderbar zu weisser Tapete. Klar, wenn Geld keine Rolle spielt, Holz mit Aluverblendung. Wobei mir nicht klar ist wie sejr das Alu im Winter Wärmeverluste fördert. Alu hat nen Prima Wärmeduchgang......

    Gruss
     
  9. matula

    matula

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    waiblingen
    Egal ob mit Holz oder Kunststoff: die Aluschale ist vorne auf das eigentliche Fenster aufgesetzt - d.h. eher ein besserer Wärmeschutz als ohne Schale, da eine zusätzliche Luftschicht zur Isolierung vorhanden ist
     
  10. #9 nautrino, 12. Mai 2006
    nautrino

    nautrino

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Designer
    Ort:
    Hirschberg
    Danke für das Feedback.

    Es sieht derweis so aus: Alufenster=zu teuer. Kunststofffenster bringen den erforderlichen U-Wert (bei uns 1,2) - was die Alus nicht schaffen würden, wenn sie nicht 3fachverglast mit zusätzlichem Wärmedämmschutz wären = noch teurer - sodaß wir uns nochmal Kunststofffenster mit Aluverblendung/verschalung angeschaut haben. Und siehe da: Verschalung ist nicht gleich Verschalung. Es gibt wohl zweierlei Clip-Systeme. Das, was z.B. http://www.ege.de/index.php?a=236 anbietet (danke, Baufuchs) ist wohl etwas anderes, als Schüco anbietet (Schüco = fest verbundener AluClipVerschalung).

    Wir sind nun völlig durcheinander und müssen wohl noch weiter recherchieren. Die Fachleute erzählen uns stets etwas anderes.

    Kunstofffensterfarben, die als Rhenolitfolie aufgetragen werden, hätten wir zwar auch in Betracht gezogen, wenn nicht die Farbauswahl so klein wäre.
    Uns geht es in erster Linie um den farblichen Eindruck von aussen - es muss daher kein Aluminium sein; doch ist dies wohl die einzige Möglichkeite - ausser Holzfenster - mit dem breiten Spektrum der RAL oder DB - Farben die Optik zu bekommen, die wir möchten.

    Somit klären wir jetzt die Kostenfrage für Ku-Fenster mit fest verbundener AluClipVerschalung aussen.

    Puh - sowas sagt einem ja auch kein Architekt vorher. Der kalkuliert nämlich einfach mal Ku-Fenster und macht daruf basierend seine Wärmedämmberechnungen fürs Haus. Wir werden wohl alleine deshalb schon bei Ku-Fenstern landen. Wie gesagt, Alu bringt bestenfalls einen U-Wert von 1,36, eher 1,6, sodass wir ja noch 3-Scheibenverglasung etc. aufbringen müssten etc.

    Und weil uns sowieso schon die Kosten davon laufen (bei wem nicht?) fragt uns ein Fensterbauer, ob er eine RAL-Abdichtung -Einbau -odersowasähnliches machen soll. ??? Und was ist das nun? Ist das nicht Standart?

    Pfff.
    Grüsse ;)
     
  11. #10 VolkerKugel (†), 12. Mai 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Das ist ...

    ... Standard !

    Dafür gibt´s keine müde Mark extra.
     
  12. #11 Olaf (†), 12. Mai 2006
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Schön...

    sortiert halten.
    Ein RAL-gütegesicherter Einbau ist nicht Standard. Und der kann schon mal ne Mark mehr kosten.
    Ein Einbau nach den aRdT schon. Und nicht nur Standard, sondern Pflicht.
    Wenn der AN unter RAL-Einbau die Einhaltung derselben versteht, ist das schlichtweg falsch.

    Olaf
    (Nein, ich heiße nicht "Es gibt keine RAL-Montage":D )
     
  13. #12 divad, 12. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2006
    divad

    divad

    Dabei seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufmann
    Ort:
    Burgauberg
    Benutzertitelzusatz:
    Hochwasserschutz
    Hallo Nautrino, Nachtrag


    Die HP die ich dir in beitrag 2 gegeben habe "Rekordfenster"
    haben diesen namen neu in Österreich.
    Es sind TROCAL-Profile von Dynamit Nobel, war eines der ersten Kunststoff-Fenster vor mind. 50 Jahren, http://www.profine-group.de/index.php?site=TROCAL_01_historie
    wollte ich dir nur ordnungshalber mitteilen.
    lg
    divad
     
  14. #13 surfrichter, 15. Mai 2006
    surfrichter

    surfrichter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürohengst
    Ort:
    Hof
    Also bevor man überlegt ob Kunststoff oder Kunststoff/Alu würde ich unbedingt ein oder mehrere Holz/Alu Angebote einholen.
    Ich dachte auch Kunststoff ist günstig und gut. Also haben wir mehrere Kunststoffangebote eingeholt.
    Paralell dazu auch noch Angebote für Holz/Alu.
    Ich muss allerdings dazu sagen dass unsere Fassade mit 5,80 m Höhe nicht ganz unproblematisch zu sein scheint.
    Es gab Firmen die einfach nur Zahlen ins LV geschrieben haben ohne nachzudenken. Es gab aber auch Firmen die sich Gedanken gemacht haben ob das ganze auch hält. Sowohl bei der Kunststoff, als auch bei der Holzfraktion.
    Am Ende lagen die Firma mit Kunststofffenstern, bei der wir das Gefühl hatten das die halten würden, und die Holz/Alu-Firma sehr dich beieinander und so viel uns die Wahl für das Holz/Alu-Fenster leichter als vorher angenommen.

    Gruß
    Ich weiß, dass das nicht die Frage beantwortet aber vielleicht ist es ein Denkanstoß.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. epoche

    epoche

    Dabei seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Karlsruhe
    kann mich surfrichter nur anschließen.

    Wir haben seit 20 Jahren Holzfenster mit Alu-Außenverkleidung und Null Probleme. Also alle Vorteile der Holzfenster, das Streichen außen entällt. Auch die Alufront sieht fast noch aus wie neu.
    Gruß
     
  17. nautrino

    nautrino

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Designer
    Ort:
    Hirschberg
    Danke für Euren Input. Wir werden wohl die Standard-Kunststofffenster nehmen. Die Recherchen haben uns zuviel Zeit gekostet. Der Rohbau steht, und wir haben und noch nicht einmal für Fenster entschieden. Also, wir nehmen wohl Veka-Fenster. Feierabend. Wenn nicht noch ein Wunder geschieht, und wir Fenster mit Aluschale angeboten bekommen, die bezahlbar und innerhalb 4-5 Wochen lieferbar sind, ist das Ding gelaufen. Klar, Weru wäre schöner gewesen. Aber wenn nun keiner Einspruch gegen Veka hält, ziehen wir's durch.

    Mal grundsätzlich. Als jemand, der noch nie gebaut hat, hätte ich mir von den Profis, das betrifft z.B. Architekt, Fensterbauer etc., eine Aufklärung und Information bezüglich der Möglichkeiten gewünscht. Macht aber keiner. Ist ja auch unbezahlte Arbeit und keiner ist unparteiisch. Also müssen wir uns alle Infos und Angebote selbst erarbeiten. Ist ärgerlich, aber wir sind da wohl nicht die einzigen.

    Wie immer: man lernt nur dazu. Und das schöne: es geht als weiter. Jetzt kommt die Heizung dran. Na, da werde ich mal das Forum in die Abteilung Heizung wechseln... ;)

    Thema Fenster ist erledigt. Danke nochmals, für Eure Infos.
     
Thema: Kunststofffenster mit Alu-Verschalung (/-Verblendung)?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kunstofffenster mit aluschale

    ,
  2. kunststofffenster mit aluschale

Die Seite wird geladen...

Kunststofffenster mit Alu-Verschalung (/-Verblendung)? - Ähnliche Themen

  1. Kunststofffenster lassen sich nicht richtig dicht einstellen

    Kunststofffenster lassen sich nicht richtig dicht einstellen: Hallo zusammen, Unser Haus Baujahr 2010 hat weiße Kunststofffenster. Nun haben wir das Problem, dass die Fenster stellenweise nicht ganz dicht...
  2. Wie finde ich den Hersteller meiner Alu Termopanefenster heraus.

    Wie finde ich den Hersteller meiner Alu Termopanefenster heraus.: Hallo, ich habe Alufenster ohne Rahmen erworben. Leider habe ich nun das Problem das ich das Rahmenprofil herausbekommen muss um einen Rahmen zu...
  3. Befestigung neuer Kunststofffenster in alter Holzlaibung

    Befestigung neuer Kunststofffenster in alter Holzlaibung: Guten Tag, dies ist in diesem Forum mein erster Post. Ich bezeichne mich mal als ambitionierter Heimwerker, der sich erst informiert und dann...
  4. Riss im Blendrahmen (Kunststofffenster) - Austausch oder Instandsetzung?

    Riss im Blendrahmen (Kunststofffenster) - Austausch oder Instandsetzung?: Hallo zusammen, ich habe eine große Terrassentürfront, zweiflügelig, mit feststehendem Element neben der Tür. Die Gesamte Breite ist ca. 3,50 m....
  5. L-Winkel Alu

    L-Winkel Alu: Hallo mal für heute etwas sinnvolles. Ich habe noch ( jetzt sollten die Profis die Ohren Spitzen ) 360 lfm Randwinkel für OWA Tecta...