KWF 60 Haus

Diskutiere KWF 60 Haus im EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009 Forum im Bereich Bauphysik; Mal eine Frage an die Energiespezialisten. Ich will ein Haus mit folgenden Werten bauen. Flächenbez. Transmissionswärmeverlust vorh. 0,30...

  1. matzi

    matzi

    Dabei seit:
    06.03.2003
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister / Hochbautechniker
    Ort:
    bei Rendsburg im schönsten Bundesland.
    Mal eine Frage an die Energiespezialisten.

    Ich will ein Haus mit folgenden Werten bauen.

    Flächenbez. Transmissionswärmeverlust vorh. 0,30 W / (qmK)
    " " zul. 0,50 "

    Primärenergiebedarf vorh. 82,89 kWh / (qma)

    Heizung mit BHKW Rapsöl

    Ist das ein KWF 60 Haus ?

    Gruß Matzi
     
  2. #2 hscholl, 12.01.2005
    hscholl

    hscholl

    Dabei seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Planer
    Ort:
    elsdorf
    KfW60:
    Voraussetzung für eine
    Förderung ist, dass der Jahres-
    Primärenergiebedarf Qp nicht
    mehr als 60 kWh je m²
    Gebäudenutzfläche AN beträgt.
    Gleichzeitig muss der auf die wärmeübertragende Umfassungsfläche
    des Gebäudes bezogene spezifische
    Transmissionswärmeverlust HT´ den in der
    EnEV (Anhang 1, Tabelle 1) angegebenen Höchstwert
    um mindestens 30 % unterschreiten.
    Der Jahres-Primärenergiebedarf Qp und der spezifische
    Transmissionswärmeverlust HT´ sind nach der
    EnEV durch einen Sachverständigen nachzuweisen.

    Geben Sie das A/V- Verhältnis an
     
  3. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    @hscholl: wofür A/V?
    zul HT' steht doch schon da : 0,5 W/m²K
    vorhanden : 0,3 W/m²K
    Damit ist die Anforderung der mind. 30% Unterschreitung erfüllt:
    (0,3< 0,5*70%)


    Der Primärenergiebedarf ist allerdings zu groß.
    Ich gehe davon aus, daß er falsch ermittelt wurde.
    BHKW+Rapsöl liefert eine sehr niedrige Energieaufwandszahl.
    Die Einhaltung der 60 kWh/m²a Primärenergie ist somit locker machbar.
     
  4. matzi

    matzi

    Dabei seit:
    06.03.2003
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister / Hochbautechniker
    Ort:
    bei Rendsburg im schönsten Bundesland.
    Richtig

    Ich wollte das nur nochmal bestätigt haben.Der Primärenergiebedarf ist zu hoch, weil da noch mit einer Gastherme gerechnet wurde. Da der Primärenergiefaktor aus einem BHKW mit Rapsöl betrieben 0,0 ist,kann ich ohne großen Aufwand KWF 60 und 40 Häuser bauen. Ich denke dabei auch an das Dahrlehn: KWF 60 30000 € zu ca 3,5 % und KWF40 50000 € zu ca 1,5 % . Das müßte doch für Bauherrn ein Anreiz sein.
    matzi
     
  5. #5 Baufuchs, 13.01.2005
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    In unserer Region

    stellte sich bei ähnlichen Überlegungen folgendes heraus:
    1.) Bauherren standen BHKW sehr skeptisch gegenüber, Motto "Wenn schon Haus, dann alles meins"
    2.) Zinsdifferenz z.Zt. gegenüber Hypo-Darlehen nicht besonders gross
    3.) Tilgung bei KfW höher, zwar schneller getilgt, aber höhere Belastung p.M.
    4.) Mehrkosten Kfw60/40 gegenüber "Standard"
    Ergebnis:
    Die Stadtverwaltung, welche Grundstücke nur für Kfw60 und KfW40 Häuser reserviert hatte musste diese Vorgabe aufheben, da sich für 10 Grundstücke nur 1 Bauherr fand, der Kfw60 Haus bauen wollte. Alle anderen wurden dann nach EnEv 2002 gebaut.
     
  6. #6 hscholl, 13.01.2005
    hscholl

    hscholl

    Dabei seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Planer
    Ort:
    elsdorf
    stimmt,
    jdb,

    ich hatte angenommen, dass die HT- Zahlen nur geschätzt waren.
     
Thema:

KWF 60 Haus

Die Seite wird geladen...

KWF 60 Haus - Ähnliche Themen

  1. Traglast aus Bauunterlagen lesen Stahlbetondecke Haus Bj 1955

    Traglast aus Bauunterlagen lesen Stahlbetondecke Haus Bj 1955: Ich saniere gerade einen Altbau und habe zwei Statiker konsultiert, die mir sagen sollten, welche Traglast die Stahlbetondecken zwischen Keller/EG...
  2. Welche Heizung ist für mein Haus das beste Konzept?

    Welche Heizung ist für mein Haus das beste Konzept?: Hallo, mich treibt seit vielen Monaten die Frage um wie ich in Zukunft mein Haus beheizen soll. Unser Haus ist relativ groß (210m2) und wird...
  3. Architekt verkauft für sich gebautes Haus - Haftungsfrage

    Architekt verkauft für sich gebautes Haus - Haftungsfrage: Hallo, ich würde mich freuen, von euch eine Einschätzung / Erfahrungen zu folgender Situation zu bekommen: - Ein Architekt hat ein...
  4. Terrassenüberdachung am Haus befestigen?

    Terrassenüberdachung am Haus befestigen?: Hallo zusammen, wir haben ein Bungalow gebaut. Das Haus ist Massivbau mit 24cm Hochlochziegel, 16cm Dämmung und Putz. Wir möchten nun eine...
  5. 80er Jahre Haus - Dämmung der obersten Geschossdecke "ertüchtigen" sinnvoll ?

    80er Jahre Haus - Dämmung der obersten Geschossdecke "ertüchtigen" sinnvoll ?: Wir haben ein Haus von 1981, bei dem die oberste Geschossdecke sowie die Dachschrägen bereits mit 8cm Glasswolle auf Alufolie gedämmt ist....