KWF 60 Haus

Diskutiere KWF 60 Haus im EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009 Forum im Bereich Bauphysik; Mal eine Frage an die Energiespezialisten. Ich will ein Haus mit folgenden Werten bauen. Flächenbez. Transmissionswärmeverlust vorh. 0,30...

  1. matzi

    matzi

    Dabei seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister / Hochbautechniker
    Ort:
    bei Rendsburg im schönsten Bundesland.
    Mal eine Frage an die Energiespezialisten.

    Ich will ein Haus mit folgenden Werten bauen.

    Flächenbez. Transmissionswärmeverlust vorh. 0,30 W / (qmK)
    " " zul. 0,50 "

    Primärenergiebedarf vorh. 82,89 kWh / (qma)

    Heizung mit BHKW Rapsöl

    Ist das ein KWF 60 Haus ?

    Gruß Matzi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hscholl

    hscholl

    Dabei seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Planer
    Ort:
    elsdorf
    KfW60:
    Voraussetzung für eine
    Förderung ist, dass der Jahres-
    Primärenergiebedarf Qp nicht
    mehr als 60 kWh je m²
    Gebäudenutzfläche AN beträgt.
    Gleichzeitig muss der auf die wärmeübertragende Umfassungsfläche
    des Gebäudes bezogene spezifische
    Transmissionswärmeverlust HT´ den in der
    EnEV (Anhang 1, Tabelle 1) angegebenen Höchstwert
    um mindestens 30 % unterschreiten.
    Der Jahres-Primärenergiebedarf Qp und der spezifische
    Transmissionswärmeverlust HT´ sind nach der
    EnEV durch einen Sachverständigen nachzuweisen.

    Geben Sie das A/V- Verhältnis an
     
  4. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    @hscholl: wofür A/V?
    zul HT' steht doch schon da : 0,5 W/m²K
    vorhanden : 0,3 W/m²K
    Damit ist die Anforderung der mind. 30% Unterschreitung erfüllt:
    (0,3< 0,5*70%)


    Der Primärenergiebedarf ist allerdings zu groß.
    Ich gehe davon aus, daß er falsch ermittelt wurde.
    BHKW+Rapsöl liefert eine sehr niedrige Energieaufwandszahl.
    Die Einhaltung der 60 kWh/m²a Primärenergie ist somit locker machbar.
     
  5. matzi

    matzi

    Dabei seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister / Hochbautechniker
    Ort:
    bei Rendsburg im schönsten Bundesland.
    Richtig

    Ich wollte das nur nochmal bestätigt haben.Der Primärenergiebedarf ist zu hoch, weil da noch mit einer Gastherme gerechnet wurde. Da der Primärenergiefaktor aus einem BHKW mit Rapsöl betrieben 0,0 ist,kann ich ohne großen Aufwand KWF 60 und 40 Häuser bauen. Ich denke dabei auch an das Dahrlehn: KWF 60 30000 € zu ca 3,5 % und KWF40 50000 € zu ca 1,5 % . Das müßte doch für Bauherrn ein Anreiz sein.
    matzi
     
  6. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    In unserer Region

    stellte sich bei ähnlichen Überlegungen folgendes heraus:
    1.) Bauherren standen BHKW sehr skeptisch gegenüber, Motto "Wenn schon Haus, dann alles meins"
    2.) Zinsdifferenz z.Zt. gegenüber Hypo-Darlehen nicht besonders gross
    3.) Tilgung bei KfW höher, zwar schneller getilgt, aber höhere Belastung p.M.
    4.) Mehrkosten Kfw60/40 gegenüber "Standard"
    Ergebnis:
    Die Stadtverwaltung, welche Grundstücke nur für Kfw60 und KfW40 Häuser reserviert hatte musste diese Vorgabe aufheben, da sich für 10 Grundstücke nur 1 Bauherr fand, der Kfw60 Haus bauen wollte. Alle anderen wurden dann nach EnEv 2002 gebaut.
     
  7. hscholl

    hscholl

    Dabei seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Planer
    Ort:
    elsdorf
    stimmt,
    jdb,

    ich hatte angenommen, dass die HT- Zahlen nur geschätzt waren.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

KWF 60 Haus

Die Seite wird geladen...

KWF 60 Haus - Ähnliche Themen

  1. Haus auskühlen lassen??

    Haus auskühlen lassen??: Hallo, Wir haben ein Einfamilienhaus gekauft, und wollen es nächsten Sommer sanieren lassen (sind grade noch auf der Suche nach einem passenden...
  2. Asbesthaltige Klebstoffe in Haus aus 1975?

    Asbesthaltige Klebstoffe in Haus aus 1975?: Hallo Bauexperten, wir haben vor kurzem ein EFH/DHH, Bj 1975 gekauft. Vor dem Kauf fand selbstverständlich auch eine Begehung mit einem...
  3. Risse in Betonwand Keller, Haus Neubau

    Risse in Betonwand Keller, Haus Neubau: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Euren Rat. Ich bewohne seid 3 Monaten ein Neubau.Im Keller an der Außenwand (Wand aus Beton. Weiße Wanne) habe...
  4. Garage & Haus Trocken legen

    Garage & Haus Trocken legen: Hallo miteinander, Bin neu hier. Heiße Timo und bin 31 Jahre alt. Eigentümer einer "Keller" Wohnung mit Garage und Garten. Haus hat 3 Parteien....
  5. freistehendes Haus auf 236 m² möglich

    freistehendes Haus auf 236 m² möglich: Hallo, wir haben ein Grundstück in einer wirklich tollen Umgebung gesehen. Der einzige bisher ersichtliche Nachteil ist die Grundstücksgröße:...