KWL mit WRG und Erdwärmetauscher

Diskutiere KWL mit WRG und Erdwärmetauscher im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo und eine Frage hätt ich auch, wer hat oder plant eine kontrollierte Wohnraumlüftung im EFH-Bereich? Vielleicht auch mit...

  1. loesches

    loesches

    Dabei seit:
    12. Mai 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Nittendorf
    Hallo und eine Frage hätt ich auch,

    wer hat oder plant eine kontrollierte Wohnraumlüftung im EFH-Bereich?
    Vielleicht auch mit Wärmerückgewinnung, egal welcher Art?
    Ist evtl. auch ein Erdwärmetauscher im Einsatz und kann hinsichtlich von Kosten/Nutzen-Faktoren sprechen?

    Ich bin noch unentschlossen bei meinem zukünftigen Neubau und bin noch am hadern mit dem Wärmetauscher.
    JA oder NEIN?
    Auf jeden Fall wird's eine zentrale KWL mit WRG...
    Euere Meinungen und euere Erfahrungen wären gefragt.

    Vielen Dank und viele Grüße
    Markus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    Der EWT reduziert/eliminiert einige Probleme, die im Sommer und Winter auftreten können.

    Im Winter wird die warme Innenluft in Lüftungsgeräten mit WRG heruntergekühlt, dadurch Tauwasserausfall in der Fortluft => Wärmetauscher des Lüftungsgeräts vereist.

    Im Sommer können Probleme auftreten, wenn bspw. ein Keller durch die KWL belüftet werden soll. Warme Außenluft wird in den kühlen Keller geleitet, dadurch Tauwasserbildung im Keller mit allen unangenehmen Folgerscheinungen. Auch hier hilft ein EWT, da das Tauwasser ausfällt, bevor die Luft in den Keller gelangt.

    Ich würde keine KWL ohne EWT verbauen.
     
  4. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Eine Alternative könnte auch ein Luftbrunnen sein. Nur einmal zum Nachdenken :biggthumpup:

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  5. BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    wie sieht es mit dem Kondenswasser aus, wenn mit einem Sole-Wärmetauscher gearbeitet wird, also die Kühlung über eine Wärmetauscherkassette erfolgt, fällt dann das Kondensat genau so effektiv in der Wärmetauscherkassette an (und kann von da abgeleitet werden), oder gelangt mehr Feuchtigkeit ins Haus, als bei einem langen Rohr-Wärmetauscher?

    Viele Grüße

    Johannes
     
  6. Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    An meiner KWL hängt ein Sole-WT (Tiefenbohrung). Die Luft wird zwar schön runtergekühlt (auch bei 35 Grad Aussentemperatur kommt die Zuluft nie über 23, 24 Grad), aber entfeuchtet wird sie definitiv nicht. Das behauptet aber auch der Hersteller nicht. Es gibt "Enthalpie-Wärmetauscher", die im Winter be- und im Sommer entfeuchten - das wäre dann aber ein spezieller WT.
     
  7. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    Warme Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen als kalte. Wird also warme Luft abgekühlt, dann fällt je nach Luftfeuchtigkeit mehr oder weniger Tauwasser aus. Und dieses Tauwasser landet - wenigstens zum Teil - im Kondensatablauf, über den sicher auch Deine KWL verfügt. ;)
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    D'accord - vielleicht war "entfeuchtet wird sie definitiv nicht" etwas zu hart formuliert. Obwohl: 35 Grad werden bei - sagen wir mal - ca. 12 Grad an der anderen Seite des WT auf 23/24 Grad abgekühlt - soooo viel Feuchtigkeit wird da nicht ausfallen, denk' ich mal.

    Dann sag ich's mal so: Wenn's draußen richtig sch...ön schwül ist, ist es drinnen auch richtig sch...ön schwül - bei extremer Schwüle geht das so weit, dass es im OG (Holzparkett, wie im EG auch) etwas nach "muffigem" Holz riecht. Damit können wir an zwei, drei Tagen pro Jahr genauso gut leben wie mit der trockenen Luft im Winter - der Punkt war eben, dass (m)eine KWL mit Sole-WT im Ergebnis keine merkbare Feuchtigkeitsregulierung bewirkt und das konstruktionsbedingt weder kann noch soll.
     
  10. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
Thema:

KWL mit WRG und Erdwärmetauscher

Die Seite wird geladen...

KWL mit WRG und Erdwärmetauscher - Ähnliche Themen

  1. Zentrale KWL

    Zentrale KWL: Angeboten wurde mir eine dezentrale KWL, eine zentrale wird vom Installateur gar nicht erst in Betracht gezogen. Habe den Installateur daraufhin...
  2. Erfahrungswerte dezentrale Einzelraumlüftung im Bestandsbau

    Erfahrungswerte dezentrale Einzelraumlüftung im Bestandsbau: Hallo, wir suchen für unsere 105qm Eigentumswohnung eine geeignete dezentrale Lüftungsanlage, die wir Schritt für Schritt nachrüsten können....
  3. KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?

    KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?: Hallo zusammen, ich schick gleich nochmal eine Frage hinterher. Moment stellt sich die Situation bei meiner Entscheidung für eine KWL für den...
  4. KWL und Baufeuchte im Neubau - Unterschied zwischen Rotations- und Gegenstrom-WT?

    KWL und Baufeuchte im Neubau - Unterschied zwischen Rotations- und Gegenstrom-WT?: Hallo zusammen, ich in gerade in den letzten Zügen der Entscheidungsfindung für unsere KWL im Neubau. Konkret komme ich bei folgender...
  5. Fragen zum Lüftungskonzept/ Auslegung der KWL für ein unterkellertes EFH

    Fragen zum Lüftungskonzept/ Auslegung der KWL für ein unterkellertes EFH: Hallo liebes Forum, meine Frau und ich befinden uns gerade in der Werkplanung und Vorbereitung der Ausschreibungen für den Neubau unseres...