KWL mit WRG - wer berät und plant?!

Diskutiere KWL mit WRG - wer berät und plant?! im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo liebes Forum, nach dem ich mich zwar schon seit einiger Zeit mit diversen (zentralen) Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung beschäftige...

  1. maxkr

    maxkr

    Dabei seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsingenieur (FH)
    Ort:
    Putzbrunn
    Hallo liebes Forum,

    nach dem ich mich zwar schon seit einiger Zeit mit diversen (zentralen) Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung beschäftige habe, habe ich immer noch den Eindruck, dass viele Heizungs- und Sanitärfachbetriebe mit der Materie noch recht überfordert sind. Bei den Herstellern wiederum drängt sich der Verdacht auf, dass Sie einfach ihr spezielles Produkt an den Mann /die Frau bringen wollen...

    Ich habe schon einige Angebote vor mir liegen, die sich aber alleine schon durch die geförderten/ ausgetauschten Luftmengen so dermaßen unterscheiden, dass ich nun bald gar nicht mehr weiß was sinnvoll ist...

    Außerdem habe ich ursprünglich gedacht, dass es vielleicht das Beste wäre die Luftleitungen in der Rohdecke zu verlegen (z.B. EneVAir/ Zehnder, aber nach http://www.bauweise.net/grundlagen/technik/lueftung/rohrverlegung/verlegung.htm evt. auch Westaflex, 2. Bild?), damit eine geplante FBH in den Räumen nicht behindert wird -> Statik. Bereits bei den flexiblen Schläuchen hat unsere Baufirma schon gestöhnt, Westaflex (s.o.) scheidet also wohl aus :confused:

    Wie dem auch sei: Das Angebot ist überwältigend und die Hersteller vertreiben Ihre Produkte, aber konnte (oder wollten) mir bisher alle keinen Preis/ Richtwert für die Installation nennen - selber machen (gerade in der RD) will ich die aber nicht!!! Außerdem hat jeder der Angefragten seine eigenen Vorstellungen der Luftaus-/-einlässe wie mir scheint, da sich da i.d.R. mehr abspielt würde ich da schon gerne Einfluss darauf nehmen können.

    Wie seid ihr da vorgegangen? Gibt es einen Fachmann mit dem ich mich Zusammensetzen und eine Lösung erarbeiten kann und der nicht schon von vornherein sagt: "Unser Gerät XYZ ist das einzig ware und nur das wird installiert" usw. oder muss man sich da wirklich schon für einen Hersteller entscheiden und der macht dann schon (weil er den Auftrag will?)...

    Für Anregungen wäre ich dankbar...! Kann ja nicht unmöglich sein oder - ich scheine ja zumindest nicht der Erste zu sein, der ne KWL will???!!! Andere haben es auch geschafft

    Danke & viele Grüße,
    Max
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 19. Juli 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Also ...

    ... wenn ich mit dieser Materie zu tun habe, ziehe ich einen Fachplaner zu Rate. Das Gebiet ist so komplex mittlerweile, dass man sich auf Herstelleraussagen schon gar nicht mehr verlassen kann. Und die meisten Fachbetriebe sind hier auch - wie schon bemerkt - überfordert, bzw. haben sich auch nur mit einem Hersteller zusammengetan. Menschlich ja verständlich.

    So weh´s dem Geldbeutel auch tut, hier ist fachkundiger unabhängiger Rat unumgänglich. Wenn mein Bauherr über das zusätzliche Fachplanerhonorar maulen will habe ich ihn noch immer davon überzeugen können, dass das letztendlich nur zu seinem Vorteil ist.

    Selbst Architekten wissen nicht alles :Roll .
     
  4. maxkr

    maxkr

    Dabei seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsingenieur (FH)
    Ort:
    Putzbrunn
    Hallo Volker,

    danke für die Antwort. Und gleich die nächste Frage:
    Wie findet und erkennt man einen guten Fachplaner...?!

    Viele Grüße,
    Max
     
  5. #4 VolkerKugel (†), 20. Juli 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Frag´ mich was Leichteres ...

    ... genau so "einfach", wie man einen guten Architekten findet :biggthumpup: .

    Im Ernst: wenn keine verlässlichen Empfehlungen vorliegen, bleibt nur die Ochsentour durchs Branchenbuch.
     
  6. maxkr

    maxkr

    Dabei seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsingenieur (FH)
    Ort:
    Putzbrunn
    Hallo Volker,

    danke für den Hinweis. Leider liegt mir wirklich keine Empfehlung vor. Habe allerdings gesehen, dass in meiner (zukünftigen) Nachbarschaft ein Fachplaner wäre, der sich mit der Thematik zumindest befasst. Ob das dann allerdings wieder gut ist, wenn wir mal Nachbarn sind :shades

    ...außerdem ist das wie beim Architekten: Ob er gut ist/ war weiß man erst hinterher. Und ich wollte jetzt eigentlich nur 1 Haus bauen :)
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ich bin generell auch der meinung, die investition in e. haustechnikplaner lohnt auf jeden fall - wurde ja früher auch schon mal heiss diskutiert ;)
    neben der suche nach planungskompetenz wird man noch den nebeneffekt vergleichbarer (und vom fachmann bewerteter) angebote haben.
    allein damit lohnt das LV vom fachmann.

    inwieweit man allerdings die LA-planung detaillieren lassen muss, frag ich mich bei 1/3 der bauten, deren entstehung ich a bissi genauer kenne ;)
    da werden munter leitungsführungen zelebriert, die weder im bauwerk noch am lüftungsgerät platz haben :respekt :p

    trotzdem: :28: für den ht-planer. adressen sollte der architekt oder der tragwerksplaner kennen.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

KWL mit WRG - wer berät und plant?!

Die Seite wird geladen...

KWL mit WRG - wer berät und plant?! - Ähnliche Themen

  1. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...
  2. KWL Entscheidung - Luftbedarf

    KWL Entscheidung - Luftbedarf: Sagt mir mal bitte, ob die folgende Milchmädchenrechnung total an der Realität vorbeigeht und wenn ja, wo meine Denkfehler liegen. Unser Haus...
  3. Baugrube absichern wer zuständig?

    Baugrube absichern wer zuständig?: Hallo. Wir haben einen Vertrag mit einem Bauträger für schlüsselfertiges Haus. Dieser hat einen Erd-/Rihbauer beauftragt, nach dem die Baugrube...
  4. Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?

    Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?: Hallo zusammen, Wir planen aktuell den Abriß einer DHH von 1956 (eine gemeinsame Trennwand) und Neubau wieder einer DHH bei München. Laut der...
  5. KWL Fort-/Zuluft Außen Laut

    KWL Fort-/Zuluft Außen Laut: [ATTACH] Hallo zusammen, Habe meine KWL NED Air 400 PHZ montiert und im Dachgeschoss platziert. Habe das Fortluft und Zuluftrohr nach außen ohne...