KWL und Umlufthaube

Diskutiere KWL und Umlufthaube im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Wir könnten zu unserer KWL auch einen Mauerdurchbruch mit Zu- und Abluft für die Dustabzugshaube bekommen, aber etwas widersinnig kommt es mir...

  1. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Wir könnten zu unserer KWL auch einen Mauerdurchbruch mit Zu- und Abluft für die Dustabzugshaube bekommen, aber etwas widersinnig kommt es mir schon vor, mal ganz abgesehen vom Ärger mit dem Kamin, daher wird es wohl eine Umlufthaube.


    Die Umlufthaube soll ja vor allem Fett einfangen, das dem Raum und der KWL nicht bekommt, eventuell noch ein bißchen Gerüche schlucken.

    Wie geht man eigentlich vor, plaziert man die Absaugung der KWL in der Nähe der Ausblasung der Umlufthaube? Kann man eventuell die Ausblasung direkt an die Absaugung anschließen?

    Letzteres hätte den Vorteil, daß man nicht mehr 1000+ € für eine besonders leise Haube ausgeben muß, weil immer über die Haube abgesaugt wird und der Haubenmotor nur in Betrieb genommen werden muß, wenn wirklich viel Durchsatz benötigt wird.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Interessanter Gedanke. Ich fürchte nur, dass der Druckverlust in der Abzugshaube zu gross sein könnte. Müsste man aber alles rechnen können.
    Andererseits macht das Abziehen der alten Luft an der Decke Sinn, weil sich dort hinsteigt. Ich würde mal die doppelte Variante prüfen: Decke und Abluft (wenn letzteres überhaupt geht). Das vollständige Ausfiltern des Fetts müsste gewährleistet sein. Den Dreck möchte ich nicht in meiner KWL haben...
     
  4. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Eigentlich sollte man die Abzugshaube nicht in die KWL integrieren. Die Fettaerosole lassen sich nur schlecht oder aufwendig rausfiltern.

    Gruß

    Bruno
     
  5. Galathee

    Galathee

    Dabei seit:
    10. November 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo,
    laß Dir das mit der Umlufthaube nochmal gut durch den Kopf gehen.

    Die bringen wirklich nicht besonders viel, außer Lärm natürlich. Ich habe momentan notgedrungen eine in Betrieb, werde aber im neuen Haus wieder auf Abluft umsteigen.

    Wenn Du einen Durchbruch machen kannst, solltest Du Dir Abluft gönnen.
     
  6. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    ... und mit möglichst kurzer und gut gedämmter Leitung.

    Gruß

    Bruno
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Es gibt auch gute (d.h. wirksame und trotzdem leise) Umlufthauben (z.B. die BERBEL mit nachgeschaltetem Aktivkohlefilter).
    Aber die kostet vierstellig...
     
  8. rwalda

    rwalda

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pensionist
    Ort:
    Graz
    Ich möchte mich da den Worten von Julius anschließen.

    Nach einem Beitrag, den ich im Netz mal aufgefischt habe, gibts 3 Arten Arten von Dunstabzügen: Preisgünstige - gute bis sehr gute - und Berbel....

    Bei den Guten bis Sehr guten Dunstabzügen ist man schon beim 4-stelligen Anschaffungspreis; bei Berbel kann dann vorne auch mal die "3" stehen.

    Berbel bietet da aber eine eigene Option zum Umschalten von Umluft auf Abluft an; die Variante, die ich für meine Planung vorsehen will.
    Während der Heizperiode mit Umluft (Filterung der Aromen über Aktivkohlepatrone) und die übrige Zeit mit Abluft (Aktivkohlefilter wird nicht belastet). Für Zu- und Abluft bietet Berbel automatische Klappen an.

    Derzeit (in Wohnung) verwende ich einen Dunstabzug mit Abluft von Gaggenau und möchte in Zukunft nicht unter diese Qualität bzw. Leistung gehen.

    Grüße aus Graz,
    Rainer
     
  9. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Ich stehe vor derselben Fragestellung. (KfW40-Haus mit KWL, Kaminofen, ...)
    Einerseits ist bei Umluft sicher eine hochwertige nötig (vielleicht sogar Berbel??!). Andrerseits (gilt das vermutlich auch für Abluft und) ist bei Abluft ein ordentlicher Aufwand für automat. Mauerkasten, womöglich Fensterschalter... nötig.
    Deshalb frag ich mich schon, was in Summe einfacher ist und evtl. gleich viel kostet?

    Danke und
    Gruß Seev
     
  10. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Aber die ausgepustete Umluft landet ja auch (nach vielleicht 2 m Luftlinie) in der KWL. Also (bei guter Filterung): Abstand minimieren oder maximieren?
     
  11. #10 Achim Kaiser, 7. Januar 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin mal gespannt auf welche Lösung ein Diplom Physiker nach einigem Nachdenken kommt......

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  12. LG

    LG

    Dabei seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Neumarkt/Opf
    Hallo,

    wichtig ist eine gute Umlufthaube. Und dafür muss man wie bereits oben erwähnt schon
    eine schöne Summe loswerden. Wir haben eine von Gutmann, aber es gibt
    bestimmt noch bessere Lösung, wie die oben erwähnte Berbel.
    Von der Firma Homeier Küchentechnik gibt es z.B ein Luftreinigungszentrum, das
    hört sich auch interessant an, hab aber keine Ahnung, was das kostet.

    Unsere Abluft befindet sich relativ nah an der Kochstelle. Ob das nun gut oder schlecht
    ist, kann ich Dir auch nicht sagen.
    Nur, dass ich eigentlich ganz zufrieden mit der Beseitigung von Gerüchen bin.
    Klar, kommt es immer drauf an, was man gerade kocht, aber wenn man nicht gerade
    frittiert oder sehr geruchsintensive Sachen kocht, ist die Luft recht schnell wieder
    geruchsfrei. Das Fett wird von der Haube gut weggefiltert. Man sollte halt regelmässig
    den Fettfilter reinigen. Ob der Aktivkohlefilter soviel bringt, kann ich nicht sagen.
    Die Lautstärke ist etwas lauter, aber da es eben eine gute Umlufthaube ist, hält es
    sich auch noch in Grenzen.

    viele Grüsse
    Gertrud
     
  13. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    kleines Update:
    haben uns Berbel-Hauben angeguckt und fleißig Prospekte gelesen. Wandhauben mit Umluftfilter kosten so um 1500 €, Inselhauben um 3000.

    Im Prospekt steht ausdrücklich drin, daß nicht hocherhitzbare Fette wie "manche Olivenöle" nicht vollständig durch die Zentrifugaltechnik zurückgehalten werden und den Aktivkohlefilter zu schnell zusetzen.

    Da wir praktisch nur Olivenöl benutzen, hat uns das wieder bedenklich gestimmt.


    Auf der positiven Seite: wir haben eine knapp 4 Jahre alte Bosch-Abluftwandhaube (die leiseste, die es damals gab), die 65 cm über dem Kochfeld hängt. Sie hat solche ca. 7 mm dicken Filter aus mehreren Lagen Metallsieben, die ich manchmal auch erst nach einem halben Jahr ausgewaschen habe, wenn die Haube merklich laut wurde.

    Nach einer normalen Brataktion sind Kochfeld, Nischenverkleidung und Bleche an der Haube mit sehr feinen Tröpfchen übersäht, wir erzeugen also durchaus Aerosole. Neben den zeitweise übersättigten Filtern gab es auch 2 - 3 Fälle von rauchendem Öl und eine auf der Kochplatte verdampfte Tupperschale (Polyethylen).

    An dem lackiertem Umlenkblech findet sich gar kein Fett, an dem Gitter vor dem Ventilator (gestanztes Blech mit 2 mm breiten Stegen) finden sich minimale Ablagerungen (sieht man nur mit Taschenlampe und Lupe), von denen ich mir nicht mal sicher bin, ob es sich um Metalloxide oder verestertes Fett handelt. Das Ventilatorgehäuse (ist direkt im Luftstrom) sieht sehr sauber aus und fühlt sich auch so an.


    Insofern scheint es auch bei nicht optimaler Fettfilterung nicht so wild mit dem Eintrag von Fett in die Abluft (bzw. bei direktem Anschluß) in die Lüftungsanlage zu sein.
     
  14. #13 Achim Kaiser, 10. Januar 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Oh Mann ....
    eine *satte* Dunstabzugshaube macht mal eben *locker* 1000 m³/h wenn sie auf max. Leistung läuft.
    Deine KWL macht - je nach Größe - vielleicht 200 bis 300 m³/h fürs ganze Gebäude ....

    Also was willst du mit der dämlichen Dunstabzugshaube an der Lüftungsanlage ?
    Willst der Dunstabzugshaube ne Düse verpassen, dass sie nix mehr bringt ?
    Willst der Lüftungsanlage ne Turbostufe verpassen für die sie überhaupt nicht ausgelegt ist ?

    Das Gesumse passt ganz einfach nicht zusammen .... das ist wie wenn an den Ferrari nen Pflug anbringen willst .... das sieht nicht blos ungeschickt aus, das funktioniert auch ganz einfach nicht.

    Vielleicht solltest dir mal ne Zeichnung machen und über pysikalische Grundlagen und Zusammenhänge nachdenken ....

    Auf Deutsch im Klartext : Vergiss den Mist einfach, das wird nix.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  15. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Hallo Capslock,
    gibt es Grund zur Annahme, daß andere Fabrikate eine bessere Fettabscheidung in diesem Bereich haben? Gibt es dazu evtl. Tests o.ä.?

    Gruß Seev
     
  16. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Gute Abzugshauben machen 500 - 1000 m³/h freiblasend, Lüftungsanlagen um 300 m³/h bei 150 - 200 Pa Gegendruck.

    Sinn einer eventuellen Koppelung ist es nicht, ganz auf die Abzugshaube zu verzichten, sondern sich den bei günstigeren Modellen recht lauten Betrieb auf kleinster Stufe und eventuell noch den Geruchsfilter zu sparen.
     
  17. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Tests sind mir keine bekannt.

    Bei Berbel könnte ich mir vorstellen, daß leichte Ölmoleküle die Kurve kriegen und sich einfach nicht an den vorgesehenen Stellen an die Wand schmieren.

    Alle anderen Fabrikate verwenden Filter mit großer innerer Oberfläche. Der von meiner Bosch scheint überraschend gut zu funktionieren.
     
  18. #17 Achim Kaiser, 11. Januar 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Dann mach mal ne Rohrnetzkennlinie fest und schau nach durch wieviel Anschlußpunkte du nachher deinen Kuchenduft in der Wohnung riechst.....

    Solange das nicht er einzige Anschluß an deiner KWL ist drückt es an den anderen Punkten des Hauses raus .... aber .... was solls.

    Spiel einfach weiter und stell mal pysikialische Zusammenhänge live fest.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  19. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Da hatte ich zwischenzeitlich auch dran gedacht, es aber abgetan, weil die Recovair zwei Zu- und zwei Abluftanschlüsse hat. Leider scheinen es aber intern nicht zwei komplett getrennte Kreise zu sein.


    Daher neue (Schnaps-?)Idee:

    Umlufthaube (Novy) hat getrennten Motor im benachbartem HWR, der eigene Absaugung hat und Tür zum Flur, nicht zur Küche.

    Wenn Motor aus, gibt es eine ganz leichte Absaugung über die Deckenhaube und natürlich die normale Absaugung der Küche.

    Wenn Motor an, wird die gefilterte Luft in den HWR gepustet und dort wegbefördert. Auf höchster Stufe kann die KWL das nicht mehr packen, die überschüssige Luft geht über die Überströmöffnungen in den Flur, in Wohnzimmer und dann wieder in die Küche.

    großer Vorteil:
    - endlich eine leise Umlufthaube

    kleiner Vorteil:
    - im Sommer macht man das Fenster im HWR auf und hat sowas wie eine Ablufthaube

    kleiner Nachteil:
    - was der Kohlefilter an Gerüchen übrigläßt, landet erstmal im HWR, wo auch die Nebengarderobe ist (allerdings wohl besser, als wenn es in Küche/Wohnzimmer landet)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Habe gerade mit Hausanbieter gesprochen, die haben nix gegen die Idee, die Umluft in den HWR zu pusten, legen uns sogar das Rohr rein.
     
  22. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    zwar "alt", aber die fareg interessiert mich aktuell:

    Wie "reagiert" eine KWL überhaupt, wenn ich eine Dunstabzugshaube (Abluft!) mit 1000m³/h einschalte?

    Geht das ohne Probleme?
     
Thema:

KWL und Umlufthaube

Die Seite wird geladen...

KWL und Umlufthaube - Ähnliche Themen

  1. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...
  2. KWL Entscheidung - Luftbedarf

    KWL Entscheidung - Luftbedarf: Sagt mir mal bitte, ob die folgende Milchmädchenrechnung total an der Realität vorbeigeht und wenn ja, wo meine Denkfehler liegen. Unser Haus...
  3. KWL Fort-/Zuluft Außen Laut

    KWL Fort-/Zuluft Außen Laut: [ATTACH] Hallo zusammen, Habe meine KWL NED Air 400 PHZ montiert und im Dachgeschoss platziert. Habe das Fortluft und Zuluftrohr nach außen ohne...
  4. Zentrale KWL

    Zentrale KWL: Angeboten wurde mir eine dezentrale KWL, eine zentrale wird vom Installateur gar nicht erst in Betracht gezogen. Habe den Installateur daraufhin...
  5. KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?

    KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?: Hallo zusammen, ich schick gleich nochmal eine Frage hinterher. Moment stellt sich die Situation bei meiner Entscheidung für eine KWL für den...